48 Min.

EBAB 11: Interview mit Sarah von MehrguteZeit.de Ein Buch auf Bali

    • Bücher

Mein heutiges Interview ... ich weiß nicht, es war mir zugleich sehr wichtig und auch noch eine Ehre. Denn Sarah ist auch Podcasterin. Eine, die ich sehr bewundere und die ich für ihr Talenf für aktives Zuhören sehr mag!Als sie mir ihre Geschichte offenbarte und mir ihre Depressionen schilderte, da wurde mir klar, woher dieses Talent kommt! Sarah schafft es nämlich immer wieder, aus etwas ganz Blödem etwas ganz Wunderbares zu schaffen. Wie sich selbst.Ja, man merkt mir an, dass ich dieses Interview gern geführt habe. Darum denke ich auch, könnt ihr als Hörer auch wirklich viel mit nehmen aus unserem Gespräch: Denn Sarah lebt jetzt ohne Medikamente. Dafür sehr achtsam und glücklich. Hört selbst!Inhalt des Podcasts:Woher kennen wir uns?Sarahs Geschichte: Schon seit der Kindheit kenne ich depressive GedankenNach dem Studium ignorierte Sarah jedes körperliche AnzeichenDie Gesellschaft suggeriert: Ein BurnOut ist schon fast ein Must-HaveMan glaubt sich selbst am wenigsten: 1000% gebenDer ZusammenbruchEine gute ambulante Reha und gute Ärzte sind so viel wertDie Wende: Ein Leben ohne MedikamenteViele Tipps, wie Sarah nun ihr Leben gestaltetWarum Meditation, Achtsamkeit und Yoga leichte Übungen sind und wie wir sie alle einbauen könnenP.S.: Es sind natürlich 6 Sinne, ich dussel :)Depressionen in Sarahs heutiger ArbeitsweltSHOWNOTES EBAB 11 – Interview mit SarahTed Talks als Video mit Untertitel über DepressionenSchnellsuche für RehaklinikenListe von Fachleuten nach Postleitzahlen sortiert vom Verein Schatten-und-Licht.de7 mind App um mit der Meditation zu beginnenSarah findet ihr unter:Blog: Der erste Teil von Sarahs Geschichte auf dem BlogInstagram: Instagram.com/mehrgutezeitSarah im Video-Interview - wo sie strahlt, wenn sie über ihre Achtsamkeit erzähltSarahs neustes Projekt (von dem ich größter Fan bin): Webseite zum Podcast EigenstimmigQuelle des Fotos http://luciegreiner.com/

Mein heutiges Interview ... ich weiß nicht, es war mir zugleich sehr wichtig und auch noch eine Ehre. Denn Sarah ist auch Podcasterin. Eine, die ich sehr bewundere und die ich für ihr Talenf für aktives Zuhören sehr mag!Als sie mir ihre Geschichte offenbarte und mir ihre Depressionen schilderte, da wurde mir klar, woher dieses Talent kommt! Sarah schafft es nämlich immer wieder, aus etwas ganz Blödem etwas ganz Wunderbares zu schaffen. Wie sich selbst.Ja, man merkt mir an, dass ich dieses Interview gern geführt habe. Darum denke ich auch, könnt ihr als Hörer auch wirklich viel mit nehmen aus unserem Gespräch: Denn Sarah lebt jetzt ohne Medikamente. Dafür sehr achtsam und glücklich. Hört selbst!Inhalt des Podcasts:Woher kennen wir uns?Sarahs Geschichte: Schon seit der Kindheit kenne ich depressive GedankenNach dem Studium ignorierte Sarah jedes körperliche AnzeichenDie Gesellschaft suggeriert: Ein BurnOut ist schon fast ein Must-HaveMan glaubt sich selbst am wenigsten: 1000% gebenDer ZusammenbruchEine gute ambulante Reha und gute Ärzte sind so viel wertDie Wende: Ein Leben ohne MedikamenteViele Tipps, wie Sarah nun ihr Leben gestaltetWarum Meditation, Achtsamkeit und Yoga leichte Übungen sind und wie wir sie alle einbauen könnenP.S.: Es sind natürlich 6 Sinne, ich dussel :)Depressionen in Sarahs heutiger ArbeitsweltSHOWNOTES EBAB 11 – Interview mit SarahTed Talks als Video mit Untertitel über DepressionenSchnellsuche für RehaklinikenListe von Fachleuten nach Postleitzahlen sortiert vom Verein Schatten-und-Licht.de7 mind App um mit der Meditation zu beginnenSarah findet ihr unter:Blog: Der erste Teil von Sarahs Geschichte auf dem BlogInstagram: Instagram.com/mehrgutezeitSarah im Video-Interview - wo sie strahlt, wenn sie über ihre Achtsamkeit erzähltSarahs neustes Projekt (von dem ich größter Fan bin): Webseite zum Podcast EigenstimmigQuelle des Fotos http://luciegreiner.com/

48 Min.

Top‑Podcasts in Bücher