38 Folgen

Endlich Om - Der Podcast für Spätzünder in Sachen gesunde Ernährung, Selbstliebe und Nachhaltigkeit.

Dieser Podcast ist für alle, die denken: „Ah Mist, eigentlich müsste ich mal was in die Richtung tun, aber wo fang ich bloß an?“

So ging es mir nämlich auch.

Ich heiße Stefanie Luxat, bin 40, Journalistin und betreibe das Blog-Magazin Ohhh Mhhh.de - mit Tipps für ein gut gelauntes Leben.

In meinem Podcast Endlich Om stelle ich euch die Menschen vor, die mir geholfen haben, die Themen gesunde Ernährung, Selbstliebe und Nachhaltigkeit anzugehen und simple Tricks kennen, wie sie jeder in seinen Alltag ganz einfach integrieren kann. Das Tollste: Es funktioniert sogar mit ein bisschen Humor!

Endlich Om Stefanie Luxat

    • Gesundheit und Fitness
    • 4.8, 1,679 Bewertungen

Endlich Om - Der Podcast für Spätzünder in Sachen gesunde Ernährung, Selbstliebe und Nachhaltigkeit.

Dieser Podcast ist für alle, die denken: „Ah Mist, eigentlich müsste ich mal was in die Richtung tun, aber wo fang ich bloß an?“

So ging es mir nämlich auch.

Ich heiße Stefanie Luxat, bin 40, Journalistin und betreibe das Blog-Magazin Ohhh Mhhh.de - mit Tipps für ein gut gelauntes Leben.

In meinem Podcast Endlich Om stelle ich euch die Menschen vor, die mir geholfen haben, die Themen gesunde Ernährung, Selbstliebe und Nachhaltigkeit anzugehen und simple Tricks kennen, wie sie jeder in seinen Alltag ganz einfach integrieren kann. Das Tollste: Es funktioniert sogar mit ein bisschen Humor!

    Versteckt sich im Gärtnern besonders jetzt das Glück, Meike Winnemuth?

    Versteckt sich im Gärtnern besonders jetzt das Glück, Meike Winnemuth?

    Meine heutige Gesprächspartnerin kennt ihr bereits, wenn ihr diesen Podcast seit Anfang an hört, es ist Meike Winnemuth. Mit der Bestsellerautorin habe ich mich hier schon über das Thema Minimalismus unterhalten. Damals schrieb sie noch an ihrem Buch „Bin im Garten – Ein Jahr wachsen und wachsen lassen“. Als absoluter Gartenneuling ohne Vorwissen stellte sie sich dem Versuch einen 700 qm-Garten zu beackern, sehr einsam an der Ostsee.
    Damals dachte ich noch – nettes Thema, aber nicht meins. Doch neuerdings haben wir einen Schrebergarten und plötzlich weiß ich um das Glück, das im Gärtnern liegt. Besonders jetzt zu Corona-Zeiten.
    Also habe ich Meike Winnemuth gefragt, ob wir uns über all das, was die Gartenarbeit einem auch übers Leben und sich selbst beibringt, unterhalten können. Das haben wir gemacht. Viel Freude bei dem Gespräch!

    Dies ist übrigens die vorerst letzte Podcastfolge. Endlich Om geht in eine kleine Pause. Wir hören uns hier im Spätsommer wieder. Ich möchte die Zeit gern nutzen, um eine Staffel an neuen Podcastfolgen zu produzieren. Ausgeruhte Gespräche mit besonderen Menschen und knackige Gedanken to go, die dann wieder regelmäßig erscheinen.

    In der Zwischenzeit findet ihr spannende Geschichten und Interviews und einen Podcast in meinem Blog-Magazin auf OhhhMhhh.de. Ich freu mich auf den Spätsommer mit euch und Endlich Om.

    • 52 Min.
    Sollten wir Ängste zu Freunden machen, Antonia Wille?

    Sollten wir Ängste zu Freunden machen, Antonia Wille?

    Antonia Wille leidet seitdem sie elf Jahre ist unter einer Angststörung. Wie es dazu kam und wie sie ihre Ängste in den Griff bekommen hat, darüber sprechen wir in dieser Folge. Ein Trick ist zum Beispiel, der Angst einen Namen zu geben. Antonia hat ihre Katja getauft. Und sie irgendwann gefragt: „Was willst du eigentlich von mir? Was muss ich tun, damit du endlich Ruhe gibst und verschwindest?“ Irgendwann wurde aus einer Feindin, die sie abhält zu fliegen, sich frei zu bewegen, eine Freundin, die sie warnt, wenn sie selbst mal wieder nicht erkennt, dass sie sich zu viel zumutet. Seitdem geht es Antonia besser.

    Es könnte ein paar Trigger in dieser Folge für Angstpatienten geben, auch wenn wir uns sehr bemühen, den Fokus auf einen guten Umgang mit dieser Krankheit konzentrieren. Dies nur als Vorwarnung.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn offener über das Thema Angst gesprochen wird. Wenn es gesellschaftsfähig werden würde zu sagen: „Ich habe Angst“ und es nicht mehr als Makel angesehen wird, sondern als etwas, das wir alle mal haben, in unterschiedlicher Ausprägung. Und es ein Zeichen von Stärke ist, dies zuzugeben.

    Viel Freude beim Zuhören. Es wird nämlich auch gelacht, na sowas.

    • 52 Min.
    Wie setzen wir die richtigen Prioritäten im Leben, Elisabeth und Stefan Gatt?

    Wie setzen wir die richtigen Prioritäten im Leben, Elisabeth und Stefan Gatt?

    Elisabeth Gatt-Iro ist Psychotherapeutin und
    unterstützt seit zwanzig Jahren Paare dabei, ihre Herausforderungen in der Liebe zu meistern. Dabei hilft ihr auch ihr Mann, der Sportwissenschaftler und Coach Dr. Stefan Gatt, mit dem sie seit 22 Jahren verheiratet ist und zwei Töchter hat.

    Die Erfahrung aus ihrer eigenen langjährigen Beziehung bringen die beiden immer wieder in ihre Arbeit ein. So erzählt Stefan zum Beispiel darüber, wie er emotional am Anfang oft aus der Beziehung geflüchtet ist. Aus Angst, er könnte Elisabeth, genau wie seine viel zu früh gestorbene Schwester, verlieren. Wie wir selbst oft unsere Liebesbeziehungen sabotieren, darüber sprechen wir. Genau wie über die große Kunst, immer wieder in Verbindung zu kommen mit dem Partner.

    „Love first, work later“ heißt die Theorie und das Buch der Paarberater und hilft dabei, die richtige Love Work Balance zu finden. Wie wir zurück zur Liebe finden und einen Lebensweg finden, der sie nicht vertreibt. Warum Mitgefühl und Wertschätzung uns dabei helfen – über all das sprechen wir.

    Viel Freude beim Zuhören und Ausprobieren, der wirklich simplen und schönen Hilfestellungen der beiden.

    • 1 Std. 10 Min.
    Wie leben wir unsere Sexualität frei aus, Katja Lewina?

    Wie leben wir unsere Sexualität frei aus, Katja Lewina?

    Sie hat Bock. So heißt das Buch über die Befreiung der weiblichen Lust von Katja Lewina. Die 36-Jährige ist seit 9 Jahren verheiratet, hat 3 Kinder und lebt seit 5 Jahren in einer offenen Beziehung. Sie hat es geschafft, sich von gesellschaftlichen Normen zu verabschieden und frei zu leben, was und wen sie liebt. So schläft sie mit befreundeten Paaren, Freundinnen, Fremden - sie probiert sich und ihre Sexualität aus und versucht sich von nichts und niemanden zurückhalten zu lassen. Schon gar nicht von Sexismus. Ich bewundere Katjas Freiheit im Denken und Tun. Auch wenn man lieber als Monogamist*In weiterleben möchte, kann man eine Menge von ihr lernen. Zum Beispiel: Sich frei zu machen. Von dem, was Frauen seit Jahrhunderten über ihre Lust Unschönes eingeredet wird. Sie hat Bock. Und sie macht anderen Mut, es einfach auch zu haben.

    Die Links zum Werbespot:

    Über www.bookbeat.de/theohhhmhhhbeat bekommt ihr einen Gratismonat.

    Auf OhhhMhhh.de findet ihr weitere Podcastfolgen bei uns im Endlich Ich-Abo.

    • 1 Std. 11 Min.
    Wie führen wir ein gelungenes Leben, Axel Hacke?

    Wie führen wir ein gelungenes Leben, Axel Hacke?

    Im Urlaub habe ich ein unglaublich warmherziges und weises Buch gelesen. Es heißt „Wozu wir da sind – Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben.“ Es handelt von einem Mann, der für eine Zeitung täglich Nachrufe auf Verstorbene schreibt und anlässlich einer Rede, die er auf einem achtzigsten Geburtstag halten soll, übers Leben nachdenkt und wann es als gelungen gilt. Axel Hacke hat dieses Buch geschrieben.

    Wahrscheinlich ist Axel Hacke den meisten bekannt: Der 63-Jährige schreibt seit 30 Jahren Kolumnen für das SZ-Magazin. Mit seiner „Das Beste aus meinem Leben“-Kolumne und dem kleinen Erziehungsberater über sein Leben als Vater und Ehemann wurde er deutschlandweit bekannt. Seine Bücher haben Millionen Fans und er ist die meiste Zeit auf Lesereise.

    Für unser Gespräch, in dem Axel Hacke überraschend offen über Höhen und Tiefen seines Lebens berichtet, haben wir uns auf seiner Lesereise in Hannover getroffen.

    Wir gehen gemeinsam der Frage nach, wann ein Leben gelungen ist. Sprechen über das Abnabeln von den eigenen Eltern und deren Erwartungen, über Berufe, die einem nicht gut tun und übers sich trauen, das zu tun, was man wirklich möchte. Über das Eltern sein, die große Liebe und Scheidung. Über Menschen mit Sprechdurchfall und wahre Freunde. Und wie man auch mit etwas Halbgaren mal seinen Frieden schließen muss und kann.

    Viel Freude beim Zuhören.

    • 1 Std. 4 Min.
    Wie finden wir unseren eigenen Weg, Mirna Funk?

    Wie finden wir unseren eigenen Weg, Mirna Funk?

    Mirna Funk ist egal, was andere über sie denken. Mit 30 fing sie noch mal an Philosophie zu studieren und traute sich endlich Schriftstellerin zu werden, obwohl ihr viele davon abrieten. Als der Vater ihrer Tochter sagte: "Das Ausräumen der Spülmaschine ist Sklaverei" schmiss Mirna ihn raus. Obwohl viele fragten: "Wie kannst du nur?" Sie entschied sich gegen weitere Beziehungen, aber für eine lange Psychoanalyse, erzieht ihr Kind heute alleine und nimmt sich trotzdem noch regelmäßig Zeit für sich. "Die hab ich unter anderem auch, weil ich keine Energie in nervige Beziehungsgespräche stecken muss", erzählt sie.
    Mirna Funk traut sich öffentlich auf Missstände in der Gesellschaft aufmerksam zu machen: Gibt Themen wie Feminismus, Gewalt gegenüber Frauen und dem jüdischen Leben in Deutschland viel Raum. Sei es in ihren Büchern oder auch über Instagram.
    Wie sie so frei, meinungsstark und selbstsicher geworden ist, erzählt sie in dieser Podcastfolge. Und, warum sie gerade überlegt einen Callboy zu testen, aber eigentlich schon genügend Sex für fünf Leben hatte.
    Viel Spaß beim Hören der Folge.

    • 50 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
1,679 Bewertungen

1,679 Bewertungen

Abikuro1 ,

Toller Podcast!

Ich bin so froh, dass ich diesen Podcast entdeckt habe! Vielen Dank für die vielen Ideen und Anregungen, die ich in mein tägliches Leben einsetzen kann.

Britta Bosse ,

Wird immer besser!

Kann mich meiner vorherigen Bewerterin GAr NICHT anschließen. Gerade der Podcast mit Axel Hacke hat mit total gut gefallen. Ich finde, Stefanie Luxat schafft es immer, mit Ihren Fragen eine schöne und vertraute Atmosphäre herzustellen, als würde man einem persönlichen Gespräch zuhören. Weiter so!

sials15 ,

Endlich OM, Interview mit Axel Hacke

Super Interview, klasse Autor und ein kluger Mann! Hat mir große Freude gemach, das Zuhören

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: