269 Folgen

Trends und Marktperspektiven für den E-Commerce

exchanges by Exciting Commerce | E-Commerce | Digitalisierung | Online - Handel Jochen Krisch und Marcel Weiß

    • Geldanlage
    • 4.4 • 48 Bewertungen

Trends und Marktperspektiven für den E-Commerce

    Exchanges #264: Was der Marktplatz-Boom mit sich bringt

    Exchanges #264: Was der Marktplatz-Boom mit sich bringt

    Von Markenholdings wie Thrasio bis Rakuten-Aus: Jochen Krisch und Marcel Weiß schauen in den neuesten Exchanges auf die Entwicklungen der Marktplatz-Welt, die boomt, sich professionalisiert und neben spannenden neuen Modellen auch Altbekanntes wieder auf die Tagesordnung setzt.

    • 1 Std. 1 Min.
    Exchanges #263: Was bei Rocket schief lief

    Exchanges #263: Was bei Rocket schief lief

    Jochen Krisch und Marcel Weiß ziehen in den neuesten Exchanges Bilanz und schauen auf die turbulente Börsenzeit von Rocket Internet zurück, sprechen über die Errungenschaften des Berliner Inkubators und die Versäumnisse, die die Wirtschaftsregion Europa letztlich um ein wichtiges Puzzleteil gebracht haben.

    Werbepartner:

    * Unzer: Euer Partner für superflexible Bezahl-Lösungen online und am POS. Unzer. Euer Payment. https://www.unzer.com/

    • 1 Std. 2 Min.
    Exchanges #262: Was Alipay über die Zukunft verrät

    Exchanges #262: Was Alipay über die Zukunft verrät

    Zum anstehenden Börsengang der Ant Group haben sich Jochen Krisch und Marcel Weiß den Börsenprospekt vorgenommen und diskutieren in den neuesten Exchanges über Alipay und was man von Alibabas Superapp lernen kann.

    • 1 Std. 2 Min.
    Exchanges #261: Blue Ocean Strategy für den Onlinehandel

    Exchanges #261: Blue Ocean Strategy für den Onlinehandel

    Jochen Krisch und Marcel Weiß sprechen in den neuesten Exchanges über die Blue Ocean Strategy und was der Onlinehandel von diesem Ansatz lernen kann.

    Werbepartner: mymuesli - Gehe jetzt auf https://mymuesli.com/exchanges-podcast und sicher Dir ein Probierpaket im Wert von €12,90 mit 6 leckeren Sorten grastis zu Deiner nächsten Bestellung ab 9€.

    • 1 Std. 9 Min.
    Exchanges #260: Hermes und DHL vs. Amazon Logistics

    Exchanges #260: Hermes und DHL vs. Amazon Logistics

    Jochen Krisch und Marcel Weiß fragen sich in den neuesten Exchanges, was der neue Investor für Hermes bedeutet. Und sie sprechen außerdem darüber, was DHL vom Corona-Paketboom gelernt hat (oder auch nicht) und wie Amazon Logistics vorankommt, ob der deutsche Markt Platz bietet für No-Frills-Anbieter und mehr.

    Werbepartner:

    * Das Facebook Update, der Podcast von Facebook: Mehr Informationen im Facebook Marketing Hub https://fb.me/facebookmarketing

    * mymuesli: Gehe jetzt auf https://mymuesli.com/exchanges und sicher Dir ein Probierpaket im Wert von €12,90 mit 6 leckeren Sorten grastis zu Deiner nächsten Bestellung ab 9€.

    • 1 Std. 5 Min.
    Exchanges #259: Wie (anti)fragil ist der Onlinehandel?

    Exchanges #259: Wie (anti)fragil ist der Onlinehandel?

    Ist der heutige Onlinehandel fragil, robust oder gar antifragil? Jochen Krisch und Marcel Weiß sprechen in den neuesten Exchanges darüber, wie risikoanfällig der Onlinehandel und andere Branchen sind.

    • 58 Min.

Kundenrezensionen

4.4 von 5
48 Bewertungen

48 Bewertungen

Metrotraveller ,

Sehr interessante Themen

Sehr interessant inhaltlich mit zu bekommen wie neue Entwicklungen in eCommerce bewertet werden. Sehr gut recherchiert. Die Stimmen sind sicher Gewöhnungssache aber dafür liebt man sie irgendwann auch;) Gerne mehr.

Chapeau 88999 ,

Netter Hintergrund, komische Ansichten

Sehr eindimensionale Ansichten, aber ganz gutes Hintergrundwissen. Schade, könnte man mehr draus machen, aber Blick über den Tellerrand fehlt

fflo007 ,

Viel Blabla, wenig konkretes

Obwohl der Podcast eigentlich gut ist (Themenwahl, Aufmachung, Technik) und bewusst versucht eine unabhängige Rolle einzunehmen sind die Takeaways relativ gering und meiner Meinung nach einige Denkanstöße auch nicht realitätsnah:
- Viele Phrasen (“die Mobile Welt”) und Denkansätze aber wenn es um etwas konkretes geht, trauen sich die Autoren nicht in die Tiefe zu gehen sondern leiten Erfolg vom Wachstum des GMV ab was bei startups naturgemäß hoch ist
- Kaum Fakten und Zahlen
- Argumentation getrieben von Ideologien des Sprechers wie ein optimaler Handel aussehen soll (Händler sind die Innovatoren in der Wertschöpfungskette und sorgen für leading edge Logistik und Last-Mile Lösungen) ohne die Rahmenbedingungen zu beachten (Markt, Wettbewerb, Profitabilität und Gewinntreiber, Erwartungshaltung der Eigentümer)
- Sprecher unterscheiden nicht zwischen den großen Playern die eine Gesamtstrategie haben und in ihrem Marktumfeld konkurrieren vs. Startups und kleine agile Unternehmen. Aus diesem Grund werden viele größere Player (DHL, EBay) mit der Agilität von Startups verglichen und als schlechte Strategie dargestellt obwohl die Startups meist überhaupt nicht profitabel sind
- Fundamentale Faktoren, dass manche e-commerce Segmente kaum Markteintrittsbarrieren besitzen und deshalb größere Investitionen keinen Sinn ergeben, kommt gar nicht drin vor
- Es wird oft implizit unterstellt dass Verbraucher bereit sind für überproportional guten Service und gute Logistik mehr zu bezahlen
- Skaleneffekte spielen nur am Rande eine Rolle und gelten als enabler von Innovationen anstatt als als Möglichkeit die Profitabilität zu erhöhen um den Eigentümern eine angemessene Rendite auf das eingesetzte Kapital zu erwirtschaften
- Autoren analysieren Probleme ohne jedoch konkrete strategische Lösungen zu benennen, was absolut Sinnfrei ist. Fazit relativ häufig: “das finde ich spannend” und “wir werden sehen”. Super!

Top‑Podcasts in Geldanlage

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: