125 episodes

Wir nehmen euch regelmäßig mit an Board, um mit euch durch die große bunte Welt des Films zu reisen.
Dabei versuchen wir mit spannenden und abwechslungsreichen Themen daherzukommen. Also steigt ein und teilt mit uns die Liebe zum Film!
Folgende Formate haben wir im Angebot:
 
Filmfrühstück - Allgemeine Themen mit speziellen Gästen, u.a. Daniel Schröckert und Robert Hofmann

Streamcatcher - Ein monatlich erscheinendes Format, in dem wir euch mit Neuigkeiten rund um die gängigen Streaminganbieter, wie Netflix oder Amazon Prime auf dem laufenden halten. Dabei besprechen wir neu erscheinende oder bald auslaufende Filme und Serien, geben Empfehlungen ab und graben auch den ein oder anderen Geheimtipp aus.

Fokus - In unserem jüngsten Format möchten wir pro Folge einen einzelnen Film oder eine Filmreihe besprechen und versuchen dabei, entweder aktuelle oder auch ältere Publikumslieblinge auszuwählen.

Filmfrühstück - Ein Toast auf den Film Filmtoast

    • TV und Film
    • 3.9 • 31 Ratings

Wir nehmen euch regelmäßig mit an Board, um mit euch durch die große bunte Welt des Films zu reisen.
Dabei versuchen wir mit spannenden und abwechslungsreichen Themen daherzukommen. Also steigt ein und teilt mit uns die Liebe zum Film!
Folgende Formate haben wir im Angebot:
 
Filmfrühstück - Allgemeine Themen mit speziellen Gästen, u.a. Daniel Schröckert und Robert Hofmann

Streamcatcher - Ein monatlich erscheinendes Format, in dem wir euch mit Neuigkeiten rund um die gängigen Streaminganbieter, wie Netflix oder Amazon Prime auf dem laufenden halten. Dabei besprechen wir neu erscheinende oder bald auslaufende Filme und Serien, geben Empfehlungen ab und graben auch den ein oder anderen Geheimtipp aus.

Fokus - In unserem jüngsten Format möchten wir pro Folge einen einzelnen Film oder eine Filmreihe besprechen und versuchen dabei, entweder aktuelle oder auch ältere Publikumslieblinge auszuwählen.

    Die Filmografie von Moorhead & Benson: Von Resolution bis Moon Knight

    Die Filmografie von Moorhead & Benson: Von Resolution bis Moon Knight

    Superhelden und kein Ende! So gerne wir das MCU mögen, so sehr ärgern wir uns manchmal über seine Formelhaftigkeit. Doch mit Moon Knight zogen nun wie einst die Gallier zwei Regisseure aus, um den Reißbrett-Helden Widerstand zu leisten. Grund genug, uns in unserem Moorhead & Benson Podcast die Filmografie der beiden genauer anzuschauen. Was uns am Regie-Duo so fasziniert, erfahrt ihr in der neuen Folge des Filmfrühstücks.Moorhead & Benson Podcast: Rebellen ohne CrewJustin Benson und Aaron Moorhead: Bei diesen Namen gelangen Genre-Fans regelmäßig ins Schwärmen. Auch unsere Podcast-Crew bestehend aus Sascha und Daniel ist vom Output der beiden Indie-Quereinsteiger fasziniert.Einst als „kleine Räder“ in der großen Maschine von Ridley Scotts Produktionsfirma RSA gestartet, machten Moorhead und Benson schnell ihr eigenes Ding. Für den gemeinsamen Traum des eigenen Langspielfilms schmiss Benson sogar das geplante Medizinstudium. Regie-Liebe auf den ersten Blick?So sah es jedenfalls aus, denn bereits ihr erstes eigenes und eigenfinanziertes Baby Resolution – Cabin of Death (2012) zeigte, wofür Moorhead & Benson noch heute stehen: kreative Inszenierungen mit wenig Budget, unterhaltsame Genre-Mixes und Storys, die einem die Hirnwindungen zum Glühen bringen.Dabei lässt das Regie-Duo viel Liebe zum Detail erkennen – und gibt alles für die eigene kreative Vision. Neben Drehbuch und Regie übernehmen sie die Kinematografie, das Editing und – wenn es sein muss – gleich die Hauptrollen. Für welche stilistischen Besonderheiten die beiden ebenfalls bekannt sind, erfahrt ihr im Podcast.Vom Brain Melter zur MCU-InszenierungResolution bleibt natürlich nicht der einzige Film, den wir in unserem Moorhead & Benson Podcast besprechen. Neben ihrem filmischen Durchbruch Spring (2014) dürfen die „Brain Melter“ The Endless (2017) sowie Synchronic (2019) ebenfalls nicht fehlen.Besonders gespannt waren wir zusätzlich auf den Auftritt des Regie-Duos im kommerzielleren Bereich der Filmindustrie. Denn mit zwei Folgen in der Marvel-Serie Moon Knight durften Aaron Moorhead und Justin Benson einen Beitrag zum MCU leisten.Wie das bei uns ankam und was in Zukunft für die beiden Kreativen auf dem Plan steht? Hört euch die neue Episode Filmfrühstück an und findet es heraus.Timecodes00:00:00 Cold Opener00:00:21 Intro & Vorstellung00:02:43 Wer sind Moorhead & Benson?00:04:16 Was fasziniert uns an Moorhead & Benson?00:09:40 Resolution (2012)00:23:26 Spring (2014)00:32:42 Frühlings-Spoiler für Spring00:45:10 The Endless (2017)01:00:07 (Un)endlich(e) Spoiler zu The Endless01:15:35 Fazit zu The Endless01:20:21 Synchronic (2019)01:29:02 Spoilerchronic01:39:53 Ausflug & Ausblick in Seriengefilde01:53:31 Fazit & Abmoderation

    • 1 hr 58 min
    Kenneth vs. Klassiker: Tod auf dem Nil & Mord im Orient Express im Whodunit-Vergleich

    Kenneth vs. Klassiker: Tod auf dem Nil & Mord im Orient Express im Whodunit-Vergleich

    Ein guter Whodunit geht immer – dachte sich auch Regisseur Kenneth Branagh und nahm sich 2017 sowie 2022 gleich zwei Agatha Christie Stoffen an. Zeit also, diese Neuinterpretationen mit ihren klassischen Vorlagen in unserem großen Mord im Orient Express & Tod auf dem Nil Podcast zu vergleichen. War es am Ende wieder der Gärtner? Hier findet ihr es heraus.Tod auf dem Nil Podcast: Die Selbstinszenierung des Kenneth Branagh?In Zeiten von Pandemie und Streaming-Konkurrenz passiert es rasend schnell: Gerade erst auf der großen Leinwand zu sehen, landen Filme bereits Wochen später auf HBO Max, Disney+ & Co. So geschehen mit Kenneth Branaghs Neuinszenierung eines Agatha Christie Romans, Tod auf dem Nil.Branagh übernahm bei diesem Whodunit alter Schule nicht nur die Regie, sondern wie zuvor beim Mord im Orient Express (2017) auch die Hauptrolle des belgischen Schnüfflers Hercule Poirot. Doch dieser Poirot wirkt ungewohnt selbst fixiert, melodramatisch inszeniert – und mit einer sehr zweifelhaften Origin Story zu seiner liebsten Extension ausgestattet. Unfug oder genialer Schachzug?Grund genug also, dass unsere beiden Detektive Léo und Daniel sich des Stoffes annehmen und Branaghs Umsetzung in unserem Tod auf dem Nil Podcast auf den Zahn fühlen. Bei der mörderischen Recherche haben sie es sich nicht nehmen lassen, einen bereits 1978 erschienenen Kriminalfall gleichen Namens aus den Archiven zu kramen, Parallelen aufzuzeigen und die ultimative Frage zu beantworten: Was ist besser, Kenneth oder Klassiker?Mord im Orient Express: Welche Lok macht das Rennen?Einen ähnlichen Vergleich legen wir für den 2017 erschienenen Mord im Orient Express sowie sein 74er „Original“ an. Fuhr der klassische Streifen unter anderem mit Albert Finney, Ingrid Bergman sowie Sean Connery bereits einen All-Star-Cast auf, stand die Neuinterpretation dem mit Namen wie Johnny Depp, Willem Dafoe, Daisy Ridley oder Olivia Colman in nichts nach.Doch bekommen diese Stars auch genügend Raum zur Entfaltung oder gehen dem Orient Express auf halber Strecke die Kohlen aus? Diese Frage beantworten wir ebenso wie die nach unserer liebsten Interpretation des Belgiers Hercule Poirot. Wer macht das Rennen, Alber Finney, Kenneth Branagh oder Sir Peter Ustinov? Viel Spaß beim Hören.Timecodes00:00:00 Cold Opener00:00:13 Intro & Vorstellung00:02:56 Whodunits & Agatha Christie00:13:53 Mord im Orient Express (1974)00:35:11 Mord im Orient Express (2017)00:55:41 Spoiler im Orient Express01:04:35 Tod auf dem Nil (1978)01:21:24 Tod auf dem Nil (2022)01:45:38 Spoiler auf dem Nil01:52:09 Kenneth vs. Klassiker – Wer gewinnt?01:53:56 Wer ist der beste Poirot?01:57:26 Verabschiedung

    • 1 hr 58 min
    Filmtoast Fokus: Die Filmografie von Robert Eggers

    Filmtoast Fokus: Die Filmografie von Robert Eggers

    Freunde der Schauergeschichten, hergehört! In der neuen Folge Filmtoast Fokus geht es heute um die Filmografie von Robert Eggers. Egal ob The Witch oder The Lighthouse, Fakt ist, dass der Regisseur sich schnell einen Namen im Horrorgenre machen konnte. Nun ist sein neuester Film The Northman im Kino erschienen. Das haben sich Léo, Sascha und Neuzugang Luca zum Anlass genommen, um noch einmal genauer auf Eggers bisherige Filme zu schauen. Viel Spaß beim Robert Eggers Podcast! 
    Mit drei Filmen zum Kult-Regisseur?
    Dass Robert Eggers mit drei veröffentlichten Spielfilmen schon fast als etablierter Regisseur gilt, liegt auch an der Einzigartigkeit seiner Werke. Der US-Amerikaner hat sich seit seinem Debütfilm The Witch im Jahr 2015 auf historische Szenarien spezialisiert. Dabei bestechen Eggers Filme immer mit einem tollen Sounddesign, einer sehr authentischen Kameraarbeit und Figuren, die auf vielfacher Ebene überzeugen können. Egal ob oben genannter The Witch oder die beiden Folgefilme The Lighthouse aus 2019 und The Northman aus 2022 - Robert Eggers hat in seiner noch jungen Karriere schon einige Fans gewinnen können. 
    Was euch im Robert Eggers Podcast erwartet
    In der heutigen Folge haben wir einige Premieren zu feiern. Zur Moderationspremiere von Léo begrüßen wir an der Seite von Sascha auch Neu-Mitglied Luca. Neben einer Einordnung der Filme gemäß unseres beliebten Toast-Systems, wollen wir außerdem ein bisschen darauf schauen, was uns an Robert Eggers Werken besonders fasziniert. Dabei spielen neben den elementaren Handlungselementen natürlich auch die technischen Aspekte eine große Rolle. Zum Abschluss stellen sich unsere drei Podcaster dann die Frage, was sie in der Zukunft von Robert Eggers erwarten. Ein Remake eines bekannten Films? Eine weitere Originalgeschichte? Oder doch etwas ganz anderes? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es in der neuen Folge Filmtoast Fokus.
    Viel Spaß beim Robert Eggers Podcast! 
    Timecodes
    00:00:00 Cold Opener & Intro00:00:46 Begrüßung00:09:29 The Witch (2015)00:36:26 The Lighthouse (2019)01:05:18 The Northman (2022)01:45:28 Quo Vadis, Robert? Was uns in der Zukunft erwarten dürfte 

    • 1 hr 51 min
    Filmtoast Fokus: Hass (La Haine)

    Filmtoast Fokus: Hass (La Haine)

    Wer ein authentisches Sozialdrama sucht, der kommt an Hass (La Haine) nicht vorbei. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis wir dem modernen Klassiker von Mathieu Kassovitz einen eigenen Filmtoast Fokus widmen. Viel Spaß beim Hass Podcast.  
    Die brodelnden Pariser Vororte
    Hass (La Haine) von Mathieu Kassovitz erschien im Jahr 1995 und könnte heute, fast 30 Jahre später, aktueller kaum sein. Die Milieustudie über die Perspektivlosigkeit der Jugendlichen in den Pariser Banlieus hat nichts von ihrer Brisanz und Relevanz eingebüßt und gilt daher vielerorts als zeitloser Klassiker im Genre. Grund genug für unsere Podcaster Thomas, Daniel und Patrick den Film ganz genau unter die Lupe zu nehmen. So genau gar, dass die Laufzeit des Podcasts die Laufzeit des Films um Längen schlägt. Wir hoffen, dass ihr dennoch, oder vielleicht auch gerade deswegen, beim Hören ähnlich viel Spaß haben werdet, wie die drei bei der Aufnahme hatten.  
    Zwischen Ernst und Humor - der Hass Podcast
    Einer der großen Reize des Films ist definitiv das von Vincent Cassel, Hubert Koundé und Said Taghmaoui verkörperte Protagonisten-Trio. Vor allem durch ihr authentisches Spiel, verbunden mit der überzeugenden Audiovisualität des Films, entwickelte sich Hass im Laufe der Jahre zu einer Art Kultfilm. Doch ist Kultfilm überhaupt eine angemessene Bezeichnung? Wie funktioniert die Balance zwischen den humorigen und den ersten Elementen im Film? Und was zur Hölle hat es mit der Kuh auf sich? Ihr seht schon: Es gilt eine Menge Fragen zu beantworten.Viel Spaß mit unserem Filmtoast Fokus zu Hass!
    PS: In Schriftform findet ihr alles Wichtige zum Film in Thomas Rezension. 
    Timecodes
    00:00:00 Cold Opener & Intro00:00:52 Begrüßung00:07:39 Infos und Inhalt00:15:21 Der Aufgalopp00:40:34 Auf der Flucht vor dem Gesetz01:05:05 Die Eskalation der Gewalt01:34:14 Das Finale01:44:44 Kinematographie und Drehbuch01:56:50 DIE KUH!!111ELF02:07:16 Filmtipps aus dem Milieu02:14:28 Unser Fazit zu Hass02:19:59 FSK 12! Yay or nay?02:24:23 Weise Worte zum Schluss 

    • 2 hrs 25 min
    Filmfrühstück: Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast

    Filmfrühstück: Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast

    Die Fantasy Filmfest Nights 2022 sind Geschichte und hatten dieses Jahr ganze 17 Genrefilme im Programm. Unsere Podcaster Sascha und Patrick haben sich mit dem Youtuber Bruugar einen wunderbaren wie kompetenten Gast ins Boot geholt, um dieser Masse an Filmkunst gerecht zu werden. Viel Spaß mit dem Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast. 
    Der Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast
    Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie, standen die diesjährigen Fantasy Filmfest Nights unter einem besonderen Stern. Da früher im Jahr mit den White Nights das zweitägige Schwesterfestival ausgefallen war, wurden die Nights von zwei auf vier Tage verlängert und das Programm von zehn auf 17 Filme aufgestockt. Das haben wir zum Anlass genommen unser Teilnehmerfeld ebenfalls aufzustocken und um den Youtuber Bruugar zu erweitern. Der ist nicht nur Genreprofi, wie ein Blick auf seinen Youtube-Kanal verrät, sondern hatte, wie auch Sascha, eine Dauerkarte für das Festival. Ob sich auf gemeinsame High- bzw. Lowlights geeinigt werden konnte? Das und vieles mehr erfahrt ihr im Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast. 
    Eine wilde Mischung
    Wandert ihr gerne abseits der ausgetretenen Genrepfade und schreckt auch nicht vor potentiell sperrigen Dramen mit Gruseleinschlag zurück? Dann könnte Luzifer euren Geschmack treffen. Macht ihr Jubelsprünge, wenn ihr das A24-Logo im Vorspann eines Film seht und habt Lust auf Gewalt in einem 1970er Jahre Erwachsenenfilmsetting? Dann setzt euch X von Ti West auf die Watchlist. Oder mögt ihr gerne klassischen Horror mit ein paar Jump Scares und einer interessanten Prämisse? Wer hier die Ohren spitzt, der sollte The Cellar einen Besuch abstatten. Vielleicht seit ihr aber auf den neuen Film von Horror-Altmeister und Giallo-Ikone Dario Argento gespannt? Dann ist Dark Glasses eure Anlaufstelle.
    Ihr merkt schon: Bei der 17 Filmen dürfte für jeden Genrefan mindestens ein Treffer dabei sein. 
    Viel Spaß beim Fantasy Filmfest Nights 2022 Podcast.
    Timecodes
    00:00:00 Intro & Begrüßung00:00:56 Vorstellung Bruugar und Talk zum Festival00:09:40 X (2022) von Ti West00:16:22 The Cellar (2022) von Brendan Muldowney00:24:28 No Looking Back (2021) von Kirill Sokolow00:31:27 Luzifer (2021) von Peter Brunner00:43:32 Inexorable (2021) von Fabrice Du Welz00:49:58 Dark Glasses (2022) von Dario Argento00:59:04 Special Delivery (2022) von Dae-min Park01:05:01 Barbarians (2021) von Charles Dorfman01:11:09 Zalava (2021) von Arsalan Amiri01:20:36 She Will (2021) von Charlotte Colbert01:25:16 Some Like It Rare (2021) von Fabrice Eboué01:33:50 Saloum (2021) von Jean Luc Herbulot01:42:34 The Rescue (2020) von Dante Lam01:47:44 You Are Not My Mother (2021) von Kate Dolan01:54:19 Incredible But True (2022) von Quentin Dupieux02:02:14 Hatching (2022) von Hanna Bergholm02:08:00 Fresh (2022) von Mimi Cave02:17:20 Weise Worte zum Schluss 

    • 2 hrs 19 min
    Filmtoast Fokus: The Innocents

    Filmtoast Fokus: The Innocents

    In diesem Film bekommt der Ausdruck „Satansbraten“ eine neue Dimension. Mit The Innocents beleuchtet Regisseur und Drehbuchautor Eskil Vogt das geheime Leben der Kinder einer norwegischen Hochhaussiedlung – und das mit vielen Vorschusslorbeeren ausgestattet. In unserem The Innocents Podcast klären Simon und Daniel, ob der Film sich diese verdient hat. 
    The Innocents Podcast: das kindliche Spiel mit den Superkräften
    Ob The Worst Person in the World, Thelma oder Louder Than Bombs: Wer, wie wir, die Werke von Joachim Trier wertschätzt, dem wird auch der Name Eskil Vogt ein Begriff sein. Der norwegische Drehbuchautor liefert jedoch nicht nur hervorragende Skripte ab, sondern schwang sich nach Blind nun auch das zweite Mal auf den Regiestuhl.
    Mit The Innocents liefert Vogt einen bedrückend intimen Blick in die Welt der Kinder. Inspiriert von seiner eigenen Rolle als Vater vermittelt er, wie Kinder losgelöst von den Einflüssen des Elternhauses in ihrer eigenen Realität aufgehen. Und deren besonderen Kniff besprechen wir unter anderem in unserem The Innocents Podcast.
    Denn Vogt stattet seine Kids zusätzlich mit Superkräften aus, welche diese im kindlichen Spiel ergründen und so die eigenen Grenzen ausloten. Wie uns diese Prämisse gefallen hat und ob der Film den zahlreichen positiven Stimmen gerecht wird? Das erfahrt ihr in dieser Folge von Filmtoast Fokus. 
    Mal verspielt, mal melancholisch
    In The Innocents begleiten wir die junge Ida (Rakel Lenora Fløttum) auf ihrer Reise in ihr neues Heim. Denn gemeinsam mit ihrer autistischen Schwester Anna (Alva Brynsmo Ramstad) sowie ihren Eltern bezieht sie ihr neues Heim in einer norwegischen Hochhaussiedlung.
    Dass wir die Eltern hier zuletzt nennen, hat einen Grund. Denn in The Innocents steht die Interaktion der Kinder untereinander im Vordergrund. Ida und Anna lernen in der Anlage Aisha (Mina Yasmin Bremseth Asheim) und Ben (Sam Ashraf) kennen, welche ihnen nicht nur als Spielgefährten dienen, sondern ebenfalls übernatürliche Kräfte offenbaren.
    Von hier an entwickelt sich ein mit Bedacht erzähltes Drama um die sprichwörtliche Unschuld der Jugend, dessen Umsetzung und Inszenierung wir im The Innocents Podcast diskutieren. Falls ihr mehr über den Film erfahren möchtet, legen wir euch zusätzlich unsere Filmkritik zu The Innocents vom lieben Simon ans Herz.
    Und nun viel Spaß mit unserer neuen Folge!
    Timecodes
    00:00:00 Cold Opener00:00:13 Intro00:01:13 Welche Superhelden-Fähigkeit hätten wir gerne?00:02:29 Der Regisseur00:04:19 Kamera & Setting00:06:40 Story & Charaktere00:14:06 Die Laufzeit00:17:38 Genre & Publikum – Für wen ist The Innocents gemacht?00:21:24 Die Rolle der Eltern00:28:39 Das Schauspiel00:31:47 Fazit00:34:58 Spoiler-Teil00:43:05 Böse Kinder in Horrorfilmen00:47:52 Verabschiedung 

    • 48 min

Customer Reviews

3.9 out of 5
31 Ratings

31 Ratings

Fee9999 ,

Feinste Analyse

Siehe Folge von Green Knight. Auf das habe ich gewartet. Ein toller Film und eine super Analyse mit vielen Blickwinkeln. TOP Leistung geschätztes Filmtoast Team. Vielen lieben Dank für Eure wertvolle Arbeit ☺️

Mimeto ,

Für Enthusiasten perfekt

Sehr unterhaltsamer Podcast! Weitermachen! Grüsse aus Nordhessen! Die Männerrunde Podcast

JonasDelft ,

Top

Endlich mal wieder ein guter Film-Podcast :) Liebe Grüße vom Sofakaffee Podcast

Top Podcasts In TV und Film

Kida Ramadan, Frederick Lau & Studio Bummens
ZDFde
ZDFde
Steven Gätjen
Die Geissens
Torsten Sträter, Hennes Bender, Gerry Streberg

You Might Also Like

Rocket Beans TV
GlotzCast.de
Rocket Beans TV
Sebastian Groß, Christian Kühnemann, Thomas Repenning uvm.
funk - Contentnetzwerk von ARD und ZDF
Marco Risch & Yves Arievich