95 Folgen

Philharmonie, Deutsches Theater, Martin-Gropius-Bau - unsere Kritiker berichten von Premieren und aktuellen Eröffnungen.

Frühkritik | rbbKultur rbb

    • Kunst
    • 4.3 • 4 Bewertungen

Philharmonie, Deutsches Theater, Martin-Gropius-Bau - unsere Kritiker berichten von Premieren und aktuellen Eröffnungen.

    Berliner Philharmoniker und Kirill Petrenko

    Berliner Philharmoniker und Kirill Petrenko

    Bis Sonntag finden alle Konzerte in der Philharmonie wie geplant statt. Auch das der Berliner Philharmoniker gestern Abend. Unter Leitung von Kirill Petrenko haben sie zwei Werke aufgeführt haben, die fast zeitgleich entstanden sind: die 9. Sinfonie von Schostakowitsch und die "Metamorphosen" von Richard Strauss. Clemens Goldberg war dabei:

    • 5 Min.
    Staatsballett Berlin: "Giselle"

    Staatsballett Berlin: "Giselle"

    Ab Montag sollen Theater- und Opernhäuser also wieder schließen. Eine harte Entscheidung für Häuser und Ensembles. Kurz vor knapp noch das erste abendfüllende Programm des Berliner Staatsballetts seit März: die Premiere von "Giselle", eine Corona-angepasste Wiederaufnahme der Inszenierung von Patrice Bart. Unser Tanzkritiker Frank Schmid berichtet.

    • 6 Min.
    Staatstheater Cottbus: "Mazeppa" von Peter Tschaikowsky

    Staatstheater Cottbus: "Mazeppa" von Peter Tschaikowsky

    Mit "Mazeppa" hat Peter Tschaikowsky ein Gedicht von Alexander Puschkin zur Oper werden lassen. Der alte Mazeppa, Oberbefehlshaber der ukrainischen Truppen, möchte Maria, die Tochter des Kosakenhauptmanns, heiraten. Der ist dagegen und will seine Tochter durch eine Intrige zurückbekommen. Am Sonntag hatte die Inszenierung von Andrea Moses Premiere am Staatstheater Cottbus. Sylvia Belka-Lorenz berichtet.

    • 6 Min.
    Staatstheater Cottbus: "Umkämpfte Zone"

    Staatstheater Cottbus: "Umkämpfte Zone"

    Was passiert mit Menschen, die nicht nur eine, sondern gleich zwei Diktaturen in Folge erleben? Mit welchen Dilemmata sind sie konfrontiert? Welche Verantwortungen trägt jede*r Einzelne? In ihrem Buch "Umkämpfte Zone" untersucht Ines Geipel ihre eigene Familie exemplarisch für ostdeutsche Gesellschaftsgeschichte. Armin Petras hat diese Geschichte für das Staatstheater Cottbus inszeniert. Frank Dietschreit berichtet von der Premiere.

    • 6 Min.
    Maxim Gorki Theater: "Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden"

    Maxim Gorki Theater: "Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden"

    Sibylle Berg zieht in ihrem neuen Stück schonungslos Bilanz des Lebens einer ganzen Generation im Neoliberalismus. "Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden" ist der vierte und letzte Teil der Saga, die die optimistische Pessimistin, wie Sibylle Berg sich selbst bezeichnet - für das Gorki Theater geschrieben hat. Barbara Behrendt mit ihren Eindrücken von der Premiere.

    • 5 Min.
    Premiere für Ballett "Nur ein Wimpernschlag" am Staatstehater Cottbus

    Premiere für Ballett "Nur ein Wimpernschlag" am Staatstehater Cottbus

    Beim Ballettabend "Nur ein Wimpernschlag..." am Staatstheater Cottbus stehen die ganz großen Gefühle im Mittelpunkt. In der Choreographie von Oliver Preiß geht es um Altern, Wohlfühlen, Verzweiflung, Freude, Tod und Liebe. Frank Schmid hat die Premiere besucht.

    • 5 Min.

Kundenrezensionen

4.3 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Kunst

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von rbb