9 Folgen

Geocaching Screencast von Martin & Mo mit Infos und Berichten rund ums Thema Geocaching

Geocaching (B)Logbuch: Blog + Podcast » Screencast Feed Martin & Mo

    • Freizeit
    • 5.0, 1 Bewertung

Geocaching Screencast von Martin & Mo mit Infos und Berichten rund ums Thema Geocaching

    • video
    Screencast °9: Übersichtlichkeit in GSAK verbessern

    Screencast °9: Übersichtlichkeit in GSAK verbessern

    Der MFilter in GSAK ist eine feine Sache. Denn, wie ich im Screencast °2 schon einmal gezeigt habe, kann man damit eine ganze Menge machen: Wenn man zum Beispiel wie ich,  Caches mit einer höheren Schwierigkeits- und Geländewertung bevorzugt, dann kann man diese mit dem MFilter ganz einfach rausfiltern.
    Doch damit sind dann auch alle anderen Caches aus der Übersicht verschwunden :-(.  Abhilfe schafft hier die „Hervorheben“-Funktion in GSAK, auf die ich durch einen Blogeintrag von ksmichel (Mehr Übersicht mit der Highlight-Funktion von GSAK) aufmerksam geworden bin. Wie man damit umgeht, soll dieser Screencast einmal zeigen:

    • 5 Min.
    • video
    Screencast °8: Einen Powertrail ohne GSAK loggen

    Screencast °8: Einen Powertrail ohne GSAK loggen

    Auf dieses Thema hat mich „ACOUGAR39“ gebracht, denn er wollte wissen, wie man denn einen Powertrail auch ohne GSAK loggen kann. Praktischerweise stand ich im April 2011 selbst vor diesem Problem, als ich den Somogy Powertrail südlich vom Plattensee in Ungarn mit seinen 270 Einzelcaches loggen musste.
    Wenn ich mich recht erinnere, haben mir seinerzeit „Stagebuilder“ oder das Team „Bulldraga“ das im nachfolgenden Screencast demonstrierte Verfahren gezeigt. Auf diese Weise kann mit Hilfe eines ganz normalen Texteditors (z.B. Notepad++) recht effektiv eine größer Anzahl gefundener Caches mit einem sogenannten Sammellogeintrag versehen. Wie das genau funktioniert,  möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten :-).
    Ganz herzlichen Dank an ACOUGAR39 für diesen Gedankenanstoß und viele Grüße nach Ostfriesland.

    • 6 Min.
    • video
    Screencast °7: Caches entlang einer Route suchen

    Screencast °7: Caches entlang einer Route suchen

    „Der Weg ist das Ziel“, so heißt es ja beim Geocaching gemeinhin. Doch mitunter ist das Ziel ja etwas weiter weg und man fährt dorthin – mit dem Auto :-). Schließlich heißt ein weiteres Sprichwort: „Ist der Weg länger als der Karrn, wird gefahr(e)n.
    Was liegt also näher, als dass man sich einmal diejenigen Caches heraussucht, die entlang einer Wegstrecke liegen. Wie das geht, zeigt unser Screencast °7: Caches entlang einer Route suchen.
    Update vom 23.01.2016: Halfor hat hierzu ebenfalls einen Screencast gemacht, der zudem noch das Finden von interessanten Caches mit einer entsprechenden Favoritenzahl entlang einer Route ermöglicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=TrllUtN3SH0

    • 6 Min.
    • video
    Screencast °6: Gemeinsame Cachetour mit GSAK planen

    Screencast °6: Gemeinsame Cachetour mit GSAK planen

    Der Plan ist schnell gefasst: „Lasst uns doch mal gemeinsam zum Cachen gehen!“. Doch welche Caches stehen zur Auswahl? Insbesondere, wenn das auserwählte Zielgebiet bereits von dem einen oder anderem Gruppenmitglied schon einmal zur Dosensuche angesteuert worden ist und sich somit auf der Karte schon lachende Smileys befinden. Wie findet man also heraus, welche Caches noch von keinem der teilnehmenden Geocacher gefunden wurden?
    Hier hilft wieder einmal GSAK weiter und zwar relativ einfach. Der nachfolgende Screencast zeigt, wie das funktioniert und somit eine Cachetour mit für alle Teammitglieder noch unbekannten Verstecken geplant werden kann:

    • 3 Min.
    • video
    Screencast °5: Landkreise (County Feld) auf das GPS-Gerät übertragen

    Screencast °5: Landkreise (County Feld) auf das GPS-Gerät übertragen

    Kürzlich unterhielt ich mich mit meinem geschätzten Cacherkollegen Seaspotter über Landkreisfunde. Ich erwähnte in diesem Zusammenhang, dass ich es recht kompliziert fände, herauszufinden,  in welchem Landkreis ich mich denn gerade befände, da diese Angabe ja nicht auf dem GPS-Empfänger oder Smartphone in einem Cachelisting angezeigt werden würde. Jetzt gibt es zwar entsprechende Challenge-Caches, bei denen es genau um dieses Thema geht, z.B.

    Bayern-Challenge: Landkreise/kreisfreie Städte (GC2NVD5)
    Projekt 425: Deutschland-Landkreise-Challenge (GC30H91)

    doch das ist für mich eher eine sehr langfristige Herausforderung. Ungeachtet dessen freue ich mich natürlich schon, wenn ich wieder einmal einen Landkreis auf der Karte rot einfärben kann. Doch wie kann ich nun mit Hilfe meines GPS-Empfängers unterwegs feststellen, in welchem Landkreis ich gerade bin? Der nachfolgende Screencast zeigt mithilfe von GSAK und Verwendung des County-Feldes eine Lösungsmöglichkeit hierzu auf. Viel Spaß beim Gucken und ganz herzlichen Dank an Seaspotter für die spontane Unterstützung.
    Und hier noch die Links zu den entsprechenden GSAK Macros

    CountyUpdate: schnörkelloses Macro von Seaspotter. Macht genau das, was es soll zur Aktualisierung der Landkreise
    CountryStateCounty: Aktualisiert die Felder Land, Bundesland und Landkreis
    CountyExport: Sortiert die Datenbank nach Landkreis/Bundesland und exportiert anschließend nach Landkreisen getrennt in einzelne GPX-Dateien

    und die Erklärung zu den sonst noch im Screencast verwendeten Codes zur Anpassung des Cachenamens:

    %dif1a > Difficulty, z.B., 1 für Schwierigkeit 1, A für Schwierigkeit 1,5 etc …
    %ter1a > Terrain, z.B., 1 für Gelände 1, A 1,5, 2 für Gelände 2, B für 2,5 etc …
    %con1 > Containergröße, z.B. S für Small
    %name > Cachetitel
    %county > Landkreis

    Vollständige Übersicht über alle GSAK Codes > http://www.gsak.net/v80/hs10300.htm Und so sieht die Landkreisangabe nach dem Exportieren der GPX-Datei dann im GPS-Empfänger aus (z.B. beim Garmin Oregon 450):

     
     

    • 5 Min.
    • video
    Screencast °4: Einbinden von Bildern in ein Cachelisting und die base64 – Problematik

    Screencast °4: Einbinden von Bildern in ein Cachelisting und die base64 – Problematik

    Mit diesem Screencast möchte ich zeigen, wie sich base64-encodierte Bilder negativ auf das  Cachelisting auswirken und wie sich stattdessen Bilder korrekt in ein Listing einfügen lassen.
    Wie man das macht, kann man auch hier noch einmal nachlesen:
    Hochladen eines Bildes
    Das geht ganz einfach im Cachelisting durch Anklicken des Links „Bilder hochladen“ im rechten Navigationsmenü. Hat man auf der darauf folgenden Seite ein Bild (max. Breite 670 Pixel) auf dem Computer ausgewählt und hochgeladen, bestätigt eine neue Seite den erfolgreichen Upload des Bildes und zeigt dieses in seiner ganzen Größe an. Klickt man nun mit der linken Maustaste in das Bild, wird es alleine in einem eigenen Tab/Fenster angezeigt und man kann sich aus der Adressleiste des Browsers die Adresse kopieren und irgendwo abspeichern (z.B. in der Zwischenablage). Die Adresse sieht dann etwa so aus:    
         http://img.geocaching.com/cache/9c141ed5-a29f-41f1-8d1f-d4d4735ece71.jpg
    In das Listing einbinden
    In die Cachebeschreibung werden Bilder mit
         
    eingebunden. Für Adresse setzt man jetzt die gespeicherte URL des Bildes ein und bei Alternativtext kann man noch eine entprechende Beschreibung einfügen. Die „ aber stehen lassen. Fertig.
    Das Greasemonkey-Script von Heinz (http://Lacita.org), womit man base64-Code erkennt, kann hier heruntergeladen werden.
    Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Eastpak1984 für die vielen Informationen.

    • 8 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Freizeit