93 Folgen

Mehr Erfolg im Lager - In vielen Bauhandwerksbetrieben ist man der Ansicht, mit mehr Arbeiten mehr zu verdienen. Wir sind der Ansicht, dass mit schlauen Abläufen mehr zu verdienen ist, während man dabei gleichzeitig weniger arbeiten braucht.
Hier werden die Tipps der Projektleiter von Paulus-Lager veröffentlicht, die Gold wert sind. Sie verstehen damit, wie wir Projektleiter einen Handwerksbetrieb sehen und was wir unter guter Organisation verstehen. Organisation und Team verbessern.
Dafür steht das Paulus-Lager bei Ihnen in der Warenwirtschaft:
Ihr Betrieb wird deutlich personenunabhängiger – so werden Betriebsübergaben immens erleichtert
Teure Suchzeiten werden in wertvollen Umsatz umgewandelt – oft bis zu 15%
Hohe Einsparung im Materialeinkauf um 3 bis 4 Prozent
Starke Arbeitsentlastung, um für wichtigere Prozesse Zeit zu haben. Ihre Kunden rücken in den Fokus. Und die werden es Ihnen danken.
Entlastung
Durch die Definition standardisierter Arbeiten sorgt das Paulus-Lager für:

Erheblich reibungslosere Betriebsprozesse, was sich auf Ihrem wichtigen Zeitkonto bemerkbar macht

Bis zu 20 Prozent mehr freie Zeit täglich, weil Sie Vorgänge fehlerfrei in die Verwaltung delegieren werden

Eine professionelle Wareneingangsprüfung die Ihnen die zeitaufwändigen Wege in die Werkstatt spart um Lieferungen zu kontrollieren

Eine nachhaltige Steigerung Ihrer persönlichen Lebensqualität und Lebensfreude. So kommt das Paulus-Lager auch Ihrem Familienleben zugute.

Goldgrube Lager - Erfolg in der Logistik Doris Paulus, Mathias Oelze, Miguel Kaposty - Mehr Erfolg im Lager

    • Wirtschaft
    • 4,9 • 19 Bewertungen

Mehr Erfolg im Lager - In vielen Bauhandwerksbetrieben ist man der Ansicht, mit mehr Arbeiten mehr zu verdienen. Wir sind der Ansicht, dass mit schlauen Abläufen mehr zu verdienen ist, während man dabei gleichzeitig weniger arbeiten braucht.
Hier werden die Tipps der Projektleiter von Paulus-Lager veröffentlicht, die Gold wert sind. Sie verstehen damit, wie wir Projektleiter einen Handwerksbetrieb sehen und was wir unter guter Organisation verstehen. Organisation und Team verbessern.
Dafür steht das Paulus-Lager bei Ihnen in der Warenwirtschaft:
Ihr Betrieb wird deutlich personenunabhängiger – so werden Betriebsübergaben immens erleichtert
Teure Suchzeiten werden in wertvollen Umsatz umgewandelt – oft bis zu 15%
Hohe Einsparung im Materialeinkauf um 3 bis 4 Prozent
Starke Arbeitsentlastung, um für wichtigere Prozesse Zeit zu haben. Ihre Kunden rücken in den Fokus. Und die werden es Ihnen danken.
Entlastung
Durch die Definition standardisierter Arbeiten sorgt das Paulus-Lager für:

Erheblich reibungslosere Betriebsprozesse, was sich auf Ihrem wichtigen Zeitkonto bemerkbar macht

Bis zu 20 Prozent mehr freie Zeit täglich, weil Sie Vorgänge fehlerfrei in die Verwaltung delegieren werden

Eine professionelle Wareneingangsprüfung die Ihnen die zeitaufwändigen Wege in die Werkstatt spart um Lieferungen zu kontrollieren

Eine nachhaltige Steigerung Ihrer persönlichen Lebensqualität und Lebensfreude. So kommt das Paulus-Lager auch Ihrem Familienleben zugute.

    Welchen Nutzen sieht die Firma Otte im Paulus-Lager Teil1

    Welchen Nutzen sieht die Firma Otte im Paulus-Lager Teil1

    Interview von Doris Paulus mit Sven Otte beim Inbetriebnahme Termin.
    Beim Rundgang durchs neue Lager Erzählt Sven Otte welchen Nutzen er im Paulus-Lager sieht und welcher schon messbar ist.

    • 17 Min.
    Wie Christoph Ulland seine Firma organisiert hat Teil 2

    Wie Christoph Ulland seine Firma organisiert hat Teil 2

    In diesem Interview erzählt Herr Ulland wie er in den letzten 2 Jahren seine Firma weiter entwickelt hat.

    • 7 Min.
    Wie Christoph Ulland seine Firma organisiert hat Teil 1

    Wie Christoph Ulland seine Firma organisiert hat Teil 1

    In diesem Interview erzählt Herr Ulland wie er in den letzten 2 Jahren seine Firma weiter entwickelt hat.

    • 8 Min.
    Feuchte Träume im Handwerk

    Feuchte Träume im Handwerk

    In Gesprächen mit Inhabern hören wir oft den Wunsch, dass die Mitarbeiter das Material bei der Entnahme aus dem Lager scannen sollen, um so den Lagerbestand kontrollieren zu können. Unsere Meinung dazu: Das Konzept wurde für die Industrie und den Handel entwickelt und passt nicht zum Alltag in einem Handwerksbetrieb.

    • 11 Min.
    Wie sehen nicht Verrechenbare Zeiten aus? Ein weiteres Beispiel gefällig?

    Wie sehen nicht Verrechenbare Zeiten aus? Ein weiteres Beispiel gefällig?

    Unser Musterbetrieb hat 12 Facharbeiter, 1 Verwaltungskraft, 1 Arbeitsvorbereiter/Projektleiter und 1 Inhaber. Der Stundenverrechnungssatz beträgt 50 €/h. Wenn wir davon ausgehen, dass 1 Arbeitsvorbereiter für 5 Facharbeiter Arbeit vorbereiten bzw. Projekte planen kann, dann hat die Arbeitsstunde eines Arbeitsvorbereiters/Projektleiters einen Wert von 250 €/h. Die Nicht verrechenbaren Zeiten der Facharbeiter wirken sich direkt negativ auf den Umsatz aus, weil sie nicht vom Kunden bezahlt werden. Aber auch die Zeiten, die Arbeitsvorbereiter/Projektleiter nicht mit ihren Aufgaben verbringen, schmälern den Umsatz, denn sie können dann keine Arbeit vorbereiten bzw. Projekte planen.

    • 8 Min.
    Wie sehen Nicht Verrechenbare Zeiten aus? Ein weiteres Beispiel gefällig?

    Wie sehen Nicht Verrechenbare Zeiten aus? Ein weiteres Beispiel gefällig?

    "Unser Musterbetrieb hat 12 Facharbeiter, 1 Verwaltungskraft, 1 Arbeitsvorbereiter/Projektleiter und 1 Inhaber. Der Stundenverrechnungssatz beträgt 50 €/h. Wenn wir davon ausgehen, dass 1 Arbeitsvorbereiter für 5 Facharbeiter Arbeit vorbereiten bzw. Projekte planen kann, dann hat die Musterrechnung für Nicht Verrechenbare Zeiten
    Unser Musterbetrieb hat 12 Facharbeiter, 1 Verwaltungskraft, 1 Arbeitsvorbereiter/Projektleiter und 1 Inhaber. Der Stundenverrechnungssatz beträgt 50 €/h. Wenn wir davon ausgehen, dass 1 Arbeitsvorbereiter für 5 Facharbeiter Arbeit vorbereiten bzw. Projekte planen kann, dann hat die Arbeitsstunde eines Arbeitsvorbereiters/Projektleiters einen Wert von 250 €/h. Die Nicht verrechenbaren Zeiten der Facharbeiter wirken sich direkt negativ auf den Umsatz aus, weil sie nicht vom Kunden bezahlt werden. Aber auch die Zeiten, die Arbeitsvorbereiter/Projektleiter nicht mit ihren Aufgaben verbringen, schmälern den Umsatz, denn sie können dann keine Arbeit vorbereiten bzw. Projekte planen"

    • 8 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
19 Bewertungen

19 Bewertungen

Blues Batcop ,

Top Thema, sollte man drüber nachdenken

Es gibt wenig interessante Themen für Handwerker und viel weniger, die einfach ungefragt Geld für einen verdienen.

Wir werden es definitiv angehen!

Matthiasniggehoff ,

Danke

Danke für die tollen Tipps. Ich habe Frau Paulus direkt
beauftragt für eine Optimierung. Klasse Inhalte.

l_grage ,

Aus der Praxis für die Praxis

Mir selbst war bislang nie bewusst was für einen signifikanten Hebel effiziente Lagerprozesse und Abläufe im Lager darstellen (Ganz zu schweigen von der enormen Entlastung). Hier wird anwendbares Fachwissen vermittelt. Sehr angenehm zu hören. Freue mich auf folgende Folgen!

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Das gefällt dir vielleicht auch