12 Folgen

Wir übertragen monatlich Gottesdienste live aus verschiedenen Schweizer Gemeinden. Dabei arbeiten die sprachregionalen Sender SRF, RTS und RSI eng zusammen und strahlen abwechselnd römisch-katholische Messen und evangelisch-reformierte Gottesdienste aus.

Gottesdienst Schweizer Radio und Fernsehen

    • Religion und Spiritualität

Wir übertragen monatlich Gottesdienste live aus verschiedenen Schweizer Gemeinden. Dabei arbeiten die sprachregionalen Sender SRF, RTS und RSI eng zusammen und strahlen abwechselnd römisch-katholische Messen und evangelisch-reformierte Gottesdienste aus.

    • video
    Gottesdienst vom 20.09.2020

    Gottesdienst vom 20.09.2020

    Am Bettag geht es oft um Grundsätzliches: Welche Werte verbinden die Gesellschaft? Was trägt einen im Leben? Pfarrerin Andrea Anker findet bei Apostel Paulus Anregungen für eine kritische Selbstbefragung. Was genau tragen so alte Texte zum heutigen Zusammenleben bei? Christine Stark fragt nach.

    • 14 Min.
    • video
    Gottesdienst vom 23.08.2020

    Gottesdienst vom 23.08.2020

    Die Täufer sind eine reformatorische Bewegung. Vor 500 Jahren hinterfragten sie die engen Bande zwischen Kirche und staatlicher Obrigkeit. Deswegen wurden sie von Reformatoren wie auch von Machthabern verfolgt. Es entstand die erste Freikirche überhaupt. Wo stehen die Mennoniten heute? Die Kindertaufe und den Wehrdienst lehnen die Täufer auch heute noch ab. Allerdings gilt dies nicht mehr als gefährlich und staatszersetzend. Die Mennoniten, auch Alttäufer genannt, sind die traditionsreichste Schweizer Freikirche. Welche Freiheiten sind ihnen heute wichtig? Und wie positionieren sie sich gegenüber anderen Kirchen? Zu diesen Fragen trifft Christine Stark den Generalsekretär der Konferenz der Mennoniten der Schweiz Jürg Bräker sowie die evangelisch-methodistische Pfarrerin Sarah Bach, die als Gastpredigerin am mennonitischen Freiluftgottesdienst mitwirkte.

    • 13 Min.
    • video
    Gottesdienst vom 23.08.2020

    Gottesdienst vom 23.08.2020

    Die Schweizer Mennoniten trafen sich Ende Juli an der Täuferbrücke im Berner Jura, um gemeinsam ihrer Geschichte zu gedenken und in die Zukunft zu schauen. Dieser besondere Freiluftgottesdienst an einem geschichtsträchtigen Ort gibt Einblick in die mennonitische Frömmigkeit. Einmal jährlich treffen sich die Schweizer Mennoniten zu einem Freiluftgottesdienst, dieses Jahr an der Täuferbrücke im Berner Jura. Der «Pont des Anabaptistes» ist ein gut versteckter Ort oberhalb von Corgémont, an dem sich die Gläubigen früher heimlich trafen. Die Mennoniten, auch Alttäufer genannt, sind eine aus der Reformation hervorgegangene Gemeinschaft, die die Erwachsenentaufe pflegt. In der Reformationszeit wurden sie als Häretiker verfolgt. Heute lebt die Mehrheit der rund 1,5 Millionen Mennoniten im südlichen Afrika und in den USA, in der Schweiz gibt es rund 2500 Gläubige.

    • 46 Min.
    • video
    Gottesdienst vom 28.06.2020

    Gottesdienst vom 28.06.2020

    Im Shutdown zählten Statistiken und Fallzahlen, in den Sommerferien möchten viele etwas Einzigartiges erleben. Wie «echt» ist der Individualismus, und wie kommt man wirklich zu seiner eigenen Bedeutsamkeit? Christine Stark befragt Pfarrer Alexander Heit zum biblischen Menschenbild.

    • 8 Min.
    • video
    Gottesdienst vom 28.06.2020

    Gottesdienst vom 28.06.2020

    Der Shutdown gehört zur Vergangenheit, die Ferienzeit zur Zukunft. Dazwischen steht die Gesellschaft mit ihren Fragen und Wünschen, auch dem Wunsch nach Bedeutsamkeit. Wie lässt sich Einzigartigkeit erfahren? Darüber denkt Pfarrer Alexander Heit in der reformierten Kirche Herrliberg nach. Was haben Infektionsstatistiken und Individualurlaub mit der biblischen Botschaft zu tun? Persönliche Einzigartigkeit und Bedeutsamkeit ist zugleich ein Versprechen der Gesellschaft als auch jüdisch-christliches Erbe. Pfarrer Alexander Heit spannt einen Bogen vom aktuellen Leben zur Bibel. Auch die Musikdarbietungen im Gottesdienst sind breit gefächert. Christian Meldau hat ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zusammengestellt und musiziert an der Orgel und am Flügel mit Matthias Ziegler, Querflöte, Gerry Hemingway, Perkussion, und Martina Küng, Gesang.

    • 50 Min.
    • video
    Gottesdienst vom 31.05.2020

    Gottesdienst vom 31.05.2020

    Keine Gottesdienste, keine Eucharistie: Viele Gläubige erlebten den Shutdown als Herausforderung. Pater Raffael Rieger ist Priester im Bistum St. Gallen und sieht in den Erfahrungen der letzten Wochen auch Chancen für die Kirche, die mehr ist als Ritus und Klerus. Christine Stark fragt nach.

    • 8 Min.

Top‑Podcasts in Religion und Spiritualität

Mehr von Schweizer Radio und Fernsehen