70 Folgen

Jeden Monat machen sich Ricarda Baldauf und Julian Stahl im PODIUM Podcast auf die Suche nach neuen Impulsen und Gedanken rund um Themen, die uns in unserer Arbeit bei PODIUM täglich umtreiben. Mit wechselnden Gästen sprechen wir über aktuelle Debatten im Musikbereich, über künstlerische Entwicklungen und darüber, was wir uns für die Zukunft des Kulturbetriebs wünschen.

Anregungen, Kritik, Themen- und Gästewünsche: podcast@podium-esslingen.de

Der Podcast wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

PODIUM Podcast PODIUM Esslingen

    • Musik

Jeden Monat machen sich Ricarda Baldauf und Julian Stahl im PODIUM Podcast auf die Suche nach neuen Impulsen und Gedanken rund um Themen, die uns in unserer Arbeit bei PODIUM täglich umtreiben. Mit wechselnden Gästen sprechen wir über aktuelle Debatten im Musikbereich, über künstlerische Entwicklungen und darüber, was wir uns für die Zukunft des Kulturbetriebs wünschen.

Anregungen, Kritik, Themen- und Gästewünsche: podcast@podium-esslingen.de

Der Podcast wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

    Mut, Chaos, Leidenschaft! – Elia Rediger

    Mut, Chaos, Leidenschaft! – Elia Rediger

    Folge 6 des PODIUM Podcasts, Elia Rediger ist zu Gast und wir diskutieren große Themen: Wie schreibt man ein Minenoratorium über die Ausbeutung von Kobaltminen im Kongo? Warum ist klassische Musik zu feige für Widerstand gegen ihr System? Und weshalb findet Elia nur im Auge des Tornados Ruhe?

    • 58 Min.
    Wie wollen wir arbeiten? – Sabrina Meyfeld

    Wie wollen wir arbeiten? – Sabrina Meyfeld

    Wie wollen wir arbeiten? Eine Frage, die uns bei PODIUM regelmäßig beschäftigt und bei der wir immer wieder an unsere Grenzen stoßen; so individuell sind die Perspektiven und Vorstellungen des gemeinsamen Arbeitens. Worin wir uns einig sind: wir möchten nicht in den traditionellen hierarchischen Strukturen arbeiten, die es nach wie vor in vielen Organisationen im Kulturbereich gibt.

    Um über diese Frage im Podcast zu sprechen, haben wir Sabrina Meyfeld eingeladen, die uns als Prozessbegleiterin in den vergangenen Jahren immer wieder dabei unterstützt hat unsere Zusammenarbeit zu reflektieren und zu gestalten. Wir sprechen mit ihr darüber, warum es sich lohnt ab und an die eigene Arbeit aus der Vogelperspektive zu betrachten und wie Organisationen aussehen können, in denen sich alle mit ihren persönlichen Fähigkeiten und Perspektiven einbringen können. Wir sprechen aber auch darüber, wie Sabrina ihre eigene Arbeit strukturiert, warum die höhere Flexibilität des Neuen Arbeitens nicht ohne klare Grenzen auskommt und fragen uns, ob unsere Generation eigentlich überzogene Ansprüche an die Arbeit hat.

    • 46 Min.
    Musik wie wir wollen – Wiebke Rademacher

    Musik wie wir wollen – Wiebke Rademacher

    Wir waren wieder unterwegs und haben Wiebke Rademacher in Köln getroffen. Wiebke ist bereits seit 2014 im PODIUM Team und verantwortet die Education-Arbeit. Neben ihrer ehrenamtlichen Arbeit bei PODIUM promoviert sie an der Uni Köln zum Thema "Jenseits der Konzertsäle. Nicht-bürgerliche Aufführungskontexte klassischer Musik in Berlin um 1900".

    Im Podcast teilt Wiebke mit uns voller Begeisterung Überraschungen und Erkenntnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit, wir diskutieren darüber, ob der PODIUM Slogan "Musik wie sie will" eigentlich so sinnvoll ist, welche magischen Kräfte Vodka beim Bügeln besitzt und woran sich die Qualität georgischer Nudeltaschen misst.

    Wir sprechen über die Autorität der alten weißen Meister Bach und Beethoven und warum es um die Jahrhundertwende selbstverständlich war, Beethovens Leonore-Ouvertüre auch bei Kaffee und Torte im Park, bei Bier und Tanz im Brauhaus oder bei revolutionären Parteitagen zu hören.

    Und wir reden natürlich über Wiebkes Arbeit bei PODIUM. Was können wir heute von der Vielfalt der Aufführungskontexte aus dem letzten Jahrhundert lernen? Was macht eigentliche gelungene Education-Projekte aus? Und warum ist Musikvermittlung im besten Falle gerade keine Vermittlung?

    • 51 Min.
    Industrieromantik – Dr. Stefanie Carp

    Industrieromantik – Dr. Stefanie Carp

    Tief im Westen, in Bochum, haben wir uns mit Dr. Stefanie Carp getroffen - vielleicht Deutschlands bekannteste Dramaturgin und für die Jahre 2018 - 2020 Intendantin der Ruhrtriennale. Wir haben gemeinsam über Räume gesprochen, denn wie kein anderes Festival bespielt die Ruhrtriennale die faszinierenden Industriehallen abseits der klassischen Theaterbühnen. Welche Freiheiten, aber auch welche Einschränkungen bringt es mit sich in so unkonventionellen Räumen zu arbeiten? Warum strahlen diese riesigen Hallen eine solche Faszination aus? Und ist es eigentlich sinnvoll, dass noch so viele klassische Konzerthäuser gebaut werden? Außerdem diskutieren wir, ob im Ruhrgebiet zu viel nostalgisch zurück geschaut wird und zu wenig in die Gegenwart und Zukunft.

    • 48 Min.
    Zivilisierte Frechheit – Esther Bishop

    Zivilisierte Frechheit – Esther Bishop

    Für die zweite Folge des PODIUM Podcasts sind wir nach Hamburg gefahren und haben uns mit Esther Bishop getroffen. Esther ist ausgebildete Oboistin und Kulturmanagerin und forscht aktuell an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen zu Fragen rund um das Musikstudium. Wir diskutieren mit ihr, warum die Gleichung nicht aufgeht, wenn sich 70% der Musikstudierenden eine Stelle im Orchester wünschen, aber nur 15-20% auch tatsächlich eine Stelle bekommen und wie wenig Raum das Musikstudium oft für Themen bietet, die über den engen Rahmen des Hauptfachs hinausgehen. Wir sprechen aber auch darüber, was sie von ihrer Arbeit in einer Oboen-Manufaktur in Tokio mitgenommen hat, warum es ihre Droge ist, ernst genommen zu werden und wie etwas mehr zivilisierte Frechheit dazu dienen kann, sich Gehör zu verschaffen.

    • 57 Min.
    Don’t take no for an answer! – Steven Walter

    Don’t take no for an answer! – Steven Walter

    In der ersten Folge des neuen PODIUM Podcasts sprechen wir mit Steven Walter – Cellist, Gründer und Künstlerischer Leiter von PODIUM Esslingen – über das Aufbrechen. Wir sprechen über die Kraft der Begeisterung, warum ein “Nein” manchmal keine Antwort sein kann und überlegen, wie man immer wieder aufbricht. Steven erzählt davon, wie er rausgefunden hat, was er gut und was er nicht gut kann und warum es für ihn wichtig ist, die Außengrenzen der Komfortzone von PODIUM immer wieder zu erweitern. Wir diskutieren, ob Innovation und Exzellenz sich ausschließen und ob ein bisschen Mainstream vielleicht manchmal nicht schaden kann. Eine Folge über das Anfangen zum Anfang.

    • 55 Min.

Kundenrezensionen

wradem ,

Ein echter Mehrwert!

Exzellent kuratierte Musik, dazu sehr gut recherchierte Podcasts, die einen echten Mehrwert bieten.

Matthias Alum ,

Persönliche Entdeckungen

Neue Musik, jede Woche. Und dazu persönliche Geschichten. Sehr besonders!

Amschum ,

Musik-Entdecker Podcast

Sehr informative und unterhaltsame Möglichkeit, alle Arten der „handgemachten“ Musik zu entdecken. So viele neue Eindrücke, die auch unterschiedlicher nicht sein könnten, sind wirklich Gold wert. Ich habe sofort abonniert.

Top‑Podcasts in Musik

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: