9 Folgen

Der Politik-Podcast, der sich im Superwahljahr 2021 kritisch mit den Möglichkeiten demokratischer Teilhabe auseinandersetzt und wir fragen uns hier immer: Wessen Stimmen werden wirklich gehört So leben in Deutschland zB. Millionen Menschen mit Fluchtgeschichte. Viele davon ohne deutschen Pass, und somit ohne Wahlrecht. Würden sie wählen gehen, wenn sie könnten? Wem würden sie ihre Stimme geben? Welchen Einfluss hätten sie auf das Wahlergebnis? Werden ihre Interessen von den Parteien überhaupt vertreten? Wie verschaffen sie sich Gehör?

Hi Society – Über politische Teilhabe im Superwahljahr 2021 auch ohne Wahlschein Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.

    • Nachrichten
    • 5,0 • 4 Bewertungen

Der Politik-Podcast, der sich im Superwahljahr 2021 kritisch mit den Möglichkeiten demokratischer Teilhabe auseinandersetzt und wir fragen uns hier immer: Wessen Stimmen werden wirklich gehört So leben in Deutschland zB. Millionen Menschen mit Fluchtgeschichte. Viele davon ohne deutschen Pass, und somit ohne Wahlrecht. Würden sie wählen gehen, wenn sie könnten? Wem würden sie ihre Stimme geben? Welchen Einfluss hätten sie auf das Wahlergebnis? Werden ihre Interessen von den Parteien überhaupt vertreten? Wie verschaffen sie sich Gehör?

    Medien Teil 3: Desinformation und Hatespeech im Netz

    Medien Teil 3: Desinformation und Hatespeech im Netz

    Die Bundestagswahlen 2021 stehen unmittelbar bevor. Im dritten und letzten Teil unseres Blockes zum Thema Medienarbeit als politische Teilhabemöglichkeit sprechen wir noch mal mit Raul Krauthausen (Blogger, Autor, Influencer) und Helena Schwertheim (Senior Digital Policy Research Manager beim Institut for Strategic Dialogue). Helena Schwertheim befasst sich vor allem mit den Themen Desinformation und Hasskampagnen im Netz und wie diese, demokratische Prozesse beeinflussen.

    Während sich Minderheiten im Netz nachhaltig mit Hass konfrontiert sehen, der zwar strafbar ist aber nicht richtig geahndet wird, sind Frauen in der Politik systematisch eher Ziel von Hass und Desinformationen als ihre männlichen Kontrahenten. Wir erklären das am Beispiel Annalena Baerbock.

    Unser Fazit: Medien bieten Raum für demokratischen Diskurs aber nicht allen Menschen sind diese Räume offen, denn marktbasierte Technologie (zbw. Algorithmen in Social Media) kann Demokratie untergraben. Hass und Desinformation wollen gezielt demokratische Prozesse stören.


    Quellen: media-residents.de/podcast-hi-society


    Produktionsleitung: Sophia Oppermann Redaktion/Moderation: Sabrina Ingerl, Pauline Jäckels, John Brüggemann Schnitt, Ton, Gestaltung: John Brüggemann Backoffice: Sebastian Busch Musik: Hi Society Tune by John Brüggemann (Media Residents), Breath of Death- Part 2 by Sergey Cheremisinov

    Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 25 Min.
    Medien Teil 2: Algorithmen, die uns beherrschen?

    Medien Teil 2: Algorithmen, die uns beherrschen?

    Im zweiten Teil zum Thema Medien als Teilhabemöglichkeit reden wir über Algorithmen in Social Media. Was sie sind,
    wie objektiv sie letztendlich sein können und welchen Einfluss sie auf Gesellschaften haben.
    Pauline Jäckels ist im Gespräch mit Shintaro Miyazaki. Shintaro Miyazaki ist Juniorprofessor für digitale Medien und Computation am Fachbereich Medienwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin.

    Quellen:


    https://www.bpb.de/gesellschaft/digitales/digitale-desinformation/
    https://www.bpb.de/mediathek/271176/gespraeche-zu-den-themen-internet-und-privatheit-social-media-und-kommunal-politik-sowie-hass-im-netz
    https://www.bpb.de/mediathek/263573/populisten-und-social-media-wie-fuer-einander-gemacht
    https://www.bpb.de/internationales/amerika/usa/314787/social-media-plattformen-im-us-wahlkampf
    9. bpb:forum digital: SPEZIAL - Desinformation (deutsche Version)
    https://netzpolitik.org/2020/shadowbanning-tiktok-zensiert-lgbtq-themen-und-politische-hashtags/
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/kampf-gegen-hatespeech-den-anonymen-hetzern-auf-der-spur.976.de.html?dram:article_id=484856
    https://netzpolitik.org/2021/datenspende-forscher-wollen-youtube-algorithmus-analysieren/
    https://www.facebook.com/help/285230728652028
    https://www.golem.de/news/soziale-netzwerke-vernetzt-und-zugenaeht-1503-112761-11.html
    http://dasfilter.com/kultur/wie-digitale-netzwerke-analoges-leben-formen-und-was-das-problem-ist-medienwissenschaftlerin-wendy-chun-im-interview

    Produktionsleitung: Sophia Oppermann
    Redaktion/Moderation: Sabrina Ingerl, Pauline Jäckels, John Brüggemann
    Schnitt, Ton, Gestaltung: John Brüggemann
    Backoffice: Sebastian Busch
    Musik: Hi Society Tune by John Brüggemann (Media Residents)

    Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 20 Min.
    Medien Teil 1: Journalismus als vierte Staatsgewalt?

    Medien Teil 1: Journalismus als vierte Staatsgewalt?

    Man braucht keinen Stimmzettel um seiner Stimme Macht zu verleihen. Dazu reicht eine Tastatur, eine Kamera, ein Mikro – Freie Medienarbeit ist fundamental für Bildung, Aufklärung und Meinungsbildung in einer demokratische Gesellschaft und hat gewaltiges Potenzial auch für Menschen ohne Wahlschein, den Diskurs mitzubestimmen. Wo Aufgaben, Chancen und Risiken für Menschen aus marginalisierten Gruppen bestehen, dazu hat unsere Reporterin Pauline Jäckels mit Zeit-Redakteur und Publizist Mohamed Amjahid und mit Blogger, Moderator und Autor Raul Krauthausen gesprochen. Sabrina Ingerl fasst die Analysen in Episode 6 von Hi Society zusammen, die wir den Medien widmen. Gäste: Redakteur für Zeit und taz, sowie Publizist Mohamed Amjahid Blogger, Moderator und Autor Raul Krauthausen  Quellen: https://www.youtube.com/watch?v=jX87HNlNO3A https://www.br.de/telekolleg/faecher/deutsch/medienkompetenz/1-mediengeschichte102.html https://www.youtube.com/watch?v=LDHXsWrV3fQ https://de.statista.com/themen/4099/social-media-in-der-politik/ https://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verhaeltnisse-eine-sozialkunde/139163/funktionen-und-probleme?p=all https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/medienpaedagogik/medienkompetenz-schriftenreihe/257593/politische-kommunikation-und-digitale-medien-in-der-demokratie Produktionsleitung: Sophia Oppermann Redaktion/Moderation: Sabrina Ingerl Pauline Jäckels John Brüggemann Schnitt, Ton, Gestaltung: John Brüggemann Backoffice: Sebastian Busch Yona Brandau Musik: Hi Society Tune: John Brüggemann (Media Residents) Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 44 Min.
    Grassroots-Initiativen: Gemeinsam von unten die Welt retten?

    Grassroots-Initiativen: Gemeinsam von unten die Welt retten?

    "Grassroots" meint ein Organisationsprinzip bei politischen oder gesellschaftlichen Initiativen oder Bewegungen, das von der Basis, im Falle eines Staates: von den Bürger*innen, nach oben geht. Stichworte für dieses Prinzip sind auch Basisdemokratie oder auch ein dezentrales Organisationsprinzip. Oft gründen sich Grassroots-Initiativen aufgrund eines bestimmten Anlasses in der Gesellschaft, um von unten politisch oder gesellschaftlich Einfluss zu nehmen. Wir schauen uns vor allem die Situation im Jahre 2015 und die Jahre danach an, wo sich extrem viele Initiativen gründeten, als Reaktion auf die große Anzahl Geflüchteter, die nach Deutschland kamen. Zur Wort kommen: Bastian Koch vom WelcomeCamp Tareq Alaows (Die Grünen) Mariana Karkoutly (Adopt a Revolution & Center for "Justice and Accountability" (CJA)) Die Quellen finden sich hier: https://media-residents.de/podcast-hi-society/ PRODUKTION Produktionsleitung: Sophia Oppermann Redaktion/Moderation: Sabrina Ingerl (Moderatorin), Pauline Jäckels (Reporterin) Schnitt, Ton, Gestaltung: John Brüggemann Social Media: Sebastian Busch, Yona Brandau (FSJ) Musik Hi Society Tune: John Brüggemann (Media Residents) Serge Quadrado - Twilight --- Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 41 Min.
    Protest: erfolgreiches Mittel zur Unterdrückungsbekämpfung!?

    Protest: erfolgreiches Mittel zur Unterdrückungsbekämpfung!?

    Das Recht auf Protest ist ein elementares und global gesehen keine Selbstverständlichkeit. Ein zentrales Merkmal von Protest ist, dass er in der deutschen Demokratie eine der niedrigschwelligsten Möglichkeiten bedeutet, sich politisch einzubringen. Im Gegensatz zum Wahlrecht, können dieses Recht erstmal alle wahrnehmen, man muss nicht  Mitglied einer Partei oder eines Vereines oder Verbandes sein, um sich für eine Sache stark zu machen. Das kann ganz unterschiedlich aussehen: von der klassischen Kundgebung über Demos aber auch Streik, ziviler Ungehorsam bis hin zu Internetaktivismus. Das alles sind Formen von Protest und über einiges werden wir heute sprechen.

    Gäste:


    Mariana Karkoutly (Adopt a Revolution & Center for "Justice and Accountability" (CJA))
    Dr. Nina-Kathrin Wienkoop (https://twitter.com/DezimInstitut, https://www.facebook.com/DeZIMInstitut)
    Luise Neumann Cosel von Campact (Twitter: @campact)
    Tahir Della (Tahir Della auf Instagram, @ISDBund)



    Die Quellen finden sich hier: https://media-residents.de/podcast-hi-society/



    Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen!  Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert durch das  Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines  Beschlusses des Deutschen Bundestages. Realisiert wurde der Podcast vom  Gesicht Zeigen Produktionsteam Media Residents. Alle Episoden auf www.media-residents.de, Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt.



    Produktion

    Produktionsleitung

    Sophia Oppermann

    Redaktion/Moderation

    Sabrina Ingerl

    Pauline Jäckels

    John Brüggemann

    Schnitt, Ton, Gestaltung

    John Brüggemann

    Sprecherin (Geschichte d. Protests)
    Sophia Oppermann

    Backoffice

    Sebastian Busch

    Yona Brandau

    Special Thanks

    Bastian Koch



    Musik:


    Hi Society Tune: John Brüggemann (Media Residents)
    "Pain" by Daniel Birch
    "Let is Last" by Crowander
    "Hotbox" by Ketsa unter CC Lizenz (Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. )
    "George Floyd" von Michael Blanco Perez a.k.a. MBP


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 57 Min.
    Lobbyarbeit: Zugang zur Macht für alle!?

    Lobbyarbeit: Zugang zur Macht für alle!?

    Jeder Episode widmen wir einer Möglichkeit demokratisch mitzumischen. Wir haben uns in den letzten zwei Episoden bereits mit dem Wahlrecht  beschäftigt und über Diversität in Parteien und Parlamenten gesprochen. Heute geht es heute um Lobbyarbeit und Interessenvertretungen.

    Mit folgenden Menschen hat Pauline Jäckels dieses mal dazu gesprochen:


    Tahir Della (Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland)
    Inga Matthes (Amnesty International Kogruppe Syrien | Facebook)
    Katsiaryna Viadziorchyk (AGABY und wir wählen e.V.)
    Mariana Karkoutly (Adopt a Revolution & Center for "Justice and Accountability" (CJA))
    Karsten Dietze und Anas Al Hakim (Netzwerk Flucht, Migration und Behinderung)
    Mit Ausschnitten von Rudolf Speth, Politikwissenschaftler und freier Dozent an der FU Berlin



    Quellen-Links


    https://taz.de/Sachverstaendigenrat-fuer-Integration/!5765376/

    https://www.lobbycontrol.de/
    https://www.transparency.de/
    https://www.abgeordnetenwatch.de/


    PRODUKTION

    Produktionsleitung: Sophia Oppermann

    Redaktion/Moderation: Sabrina Ingerl (Moderatorin), Pauline Jäckels (Reporterin)

    Schnitt, Ton, Gestaltung: John Brüggemann

    Social Media: Sebastian Busch, Yona Brandau (FSJ)

    Special Thanks to:  Bastian Koch

    Musik


    Hi Society Tune: John Brüggemann (Media Residents)

    Musik im Hintergrund des GZ-Trenners: Hotbox von Ketsa unter CC Lizenz (Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International License. )


    ---

    Hi Society ist ein Projekt von Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. und wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


    ---

    Send in a voice message: https://anchor.fm/hi-society-podcast/message

    • 27 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Nachrichten