27 Folgen

Aufwändig produzierte Feature, investigative Recherchen und einfühlsame Porträts

hr2 Dokumentation und Reportage hr2

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.4 • 5 Bewertungen

Aufwändig produzierte Feature, investigative Recherchen und einfühlsame Porträts

    Die Geschichte der Roten Armee Funktion - Teil 1

    Die Geschichte der Roten Armee Funktion - Teil 1

    Vor mehr als 50 Jahren legten Gudrun Ensslin und Andreas Baader Bomben in zwei Frankfurter Kaufhäusern. Die Detonationen waren der Startschuss für Terror, Mord und Entführungen, die 28 Jahre lang die Republik in Atem halten sollten. Das zweistündige Feature von Peter Ochs lässt mit viel Originaltonaufnahmen, in Interviews mit Zeitzeugen und in Tondokumenten aus Rundfunk und Fernsehen die bleiernen Jahre des deutschen Herbstes noch einmal lebendig werden.
    Die erste Folge beschäftigt sich mit der Zeit vom Frankfurter Kaufhausbrand im Jahr 1968 und der Gründung der RAF 1970 bis ins Jahr 1972, in dem die gesamte erste Generation der RAF in Haft saß.

    Die Geschichte der Roten Armee Fraktion - Teil 2

    Die Geschichte der Roten Armee Fraktion - Teil 2

    Vor mehr als 50 Jahren legten Gudrun Ensslin und Andreas Baader Bomben in zwei Frankfurter Kaufhäusern. Die Detonationen waren der Startschuss für Terror, Mord und Entführungen, die 28 Jahre lang die Republik in Atem halten sollten. Das zweistündige Feature von Peter Ochs lässt mit viel Originaltonaufnahmen, in Interviews mit Zeitzeugen und in Tondokumenten aus Rundfunk und Fernsehen die bleiernen Jahre des deutschen Herbstes noch einmal lebendig werden.
    In diesem zweiten Teil erzählt Autor Peter Ochs die Geschichte der RAF bis zu deren offiziellen Auflösung im Jahr 1998 und die weitere Aufarbeitung ihrer Verbrechen. Dabei erinnert er mit vielen Originaltönen an die Versuche der RAF, die Gefangenen freizupressen, den Prozess in Stuttgart Stammheim, die Entführung der Lufthansamaschine Landshut, die Diskussionen um den Tod der RAF-Häftlinge und die vielen bis heute zum Teil unaufgeklärten Morde durch Mitglieder der RAF.

    Metropolis - Weltstadt - Megacity - Faszinosum und Schreckbild der Großstadt

    Metropolis - Weltstadt - Megacity - Faszinosum und Schreckbild der Großstadt

    Ob Babylon, Rom, Paris, Berlin, New York oder Tokio: Die große Stadt war von jeher in der Kulturgeschichte ein ambivalentes Phänomen. Sie stand für Größe und Reichtum, aber auch für Verderbnis und Sittenverfall. Die großen Städte sind Zentren von Kunst und Kultur und der gesellschaftlichen Bewegungen. Hier wird Weltgeschichte geschrieben, und hier werden Revolutionen gemacht. Aber in der großen Stadt bündeln sich auch die sozialen Kontraste, und es entstehen Schattenwelten von Elend und Armut. Metropolis wird zum Moloch, zum Dämon, je unpersönlicher und gigantischer die durchtechnisierte Gegenwart wird.
    Vom antiken Babylon über das kaiserliche Rom, das revolutionäre Paris, die Weltstadt Berlin in den "goldenen Zwanzigern" bis zu den globalen Megacities unserer Zeit geht die Zeitreise in diesem Feature.

    Max Goldschmidt - Die zwei Leben eines jüdischen Autopioniers

    Max Goldschmidt - Die zwei Leben eines jüdischen Autopioniers

    Als Max und Ruth Goldschmidt 1937 gezwungen wurden, Frankfurt zu verlassen, war dies nicht nur eine ungeheuerliche Entrechtung, sondern auch ein folgenschwerer Verlust für die deutsche Industrie.
    Denn der 1902 geborene Goldschmidt zählte zu den führenden Automobilingenieuren und hielt mehrere wichtige Patente. In seiner neuen Heimat England trug er wesentlich dazu bei, die britischen Kraftfahrzeuge zu modernisieren und u.a. Panzer wüstentauglich zu machen. Im Zweiten Weltkrieg sollten sie damit entscheidende Vorteile in Nordafrika gegen die deutschen Truppen haben. Helga Dierichs ist der Lebensgeschichte Goldschmidts nachgegangen und dokumentiert auch das entwürdigende Wiedergutmachungsverfahren nach dem Ende der NS-Diktatur. In diesem Sommer werden in Frankfurt neue „Stolpersteine“ verlegt. Sie sollen an jüdische Mitbürger erinnern, die in der NS-Zeit verfolgt wurden. Einer der Steine wird vor dem Haus in der Leerbachstrasse 15 ins Pflaster eingelassen, dem Ort, wo Max und Ruth Goldschmidt in Frankfurt wohnten.

    Verordnetes Glück in Bhutan - Ein Land zwischen buddhistischer Tradition und gesellschaftlichem Wandel

    Verordnetes Glück in Bhutan - Ein Land zwischen buddhistischer Tradition und gesellschaftlichem Wandel

    Abgeschirmt von den höchsten Bergen des Himalaya liegt dieses kleine Land - fast so, als wolle es sich vor der Welt verstecken: Eingeklemmt zwischen China und Indien leben seine etwa 770.000 Einwohner nach buddhistischer Religion.
    Bhutan ist eigentlich ein Lehrbeispiel für die behutsame Öffnung eines Landes gegenüber westlichen Einflüssen. Doch mit dem Beginn des Tourismus, der Einführung des Fernsehens, der Nutzung von Smartphones und Internet hat eine neue Zeitrechnung in Bhutan begonnen.
    Dieser Wandel verändert immer mehr den Alltag seiner Einwohner - vor allem der jüngeren Bhutaner. Zwar ermöglichen die Einnahmen durch den Tourismus die medizinische Versorgung und Schulbildung für alle Bürger, doch auch Negativfolgen wie Drogenmissbrauch, Jugendarbeitslosigkeit und eine wachsende Selbstmordrate bleiben nicht aus. Schafft das Land diesen Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft?
    Das Feature hat für 2020/21 den Journalistenpreis der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten erhalten.

    Vom Kampf um den Kindesunterhalt

    Vom Kampf um den Kindesunterhalt

    Mehr als zwei Millionen Kinder leben heute in einer Ein-Eltern-Familie. Alleinerziehend zu sein gilt in Deutschland als Armutsrisiko Nummer Eins. Wenn ein Paar sich trennt, bleiben die Kinder meistens bei einem Elternteil, der andere muss seinen finanziellen Beitrag leisten. Doch nur jeder vierte Unterhaltspflichtige, meist Väter, kommt dem nach. Können oder wollen sie nicht? Nach einer Statistik des Bundesfamilienministeriums wurden 2018 nur 13 Prozent des fälligen Unterhalts vom Staat wieder zurückgeholt. Warum eigentlich? Und welche Folgen hat der Streit um den Unterhalt für die betroffenen Kinder? Darum geht es in diesem Feature.

Kundenrezensionen

4.4 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: