24 Folgen

To change the world it is necessary to understand the world. With the podcast series "Global Perspectives" the Hanns Seidel Foundation (HSF) provides insights into its engagement in almost 70 countries in Europe and around the globe. Based on the values of democracy and participation the HSF supports regional developments and creates opportunities for an active exchange and discourse between stakeholders and those in charge. What different perceptions exist on international topics? What can be done to improve mutual understanding? How can we contribute to sustainable development by strengthening peace, democracy, rule of law and social market economy? The podcast series addresses these questions and outlines some projects of the Hanns Seidel Foundation. /// Um die Welt zu verändern, muss man die Welt verstehen. Mit der neuen Podcast-Reihe "Global Perspectives" bietet die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) Einblicke in ihr Engagement in fast 70 Ländern in Europa und der Welt. Auf Basis der Werte der Demokratie und Teilhabe unterstützt die HSS regionale Entwicklungen und schafft Gelegenheiten für einen aktiven Austausch und Diskurs zwischen Interessens- und Verantwortungsträgern. Welche unterschiedlichen Wahrnehmungen gibt es zu internationalen Themen? Was kann getan werden, um das gegenseitige Verständnis zu verbessern? Wie können wir durch die Stärkung von Frieden, Demokratie, Rechtsstaat und sozialer Marktwirtschaft einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten? Mit diesen Fragen setzt sich die Podcast-Reihe auseinander und berichtet aus einigen Projekten der Hanns-Seidel-Stiftung.

HSS Podcast - Global Perspectives Hanns-Seidel-Stiftung e.V.

    • Bildung
    • 5,0 • 1 Bewertung

To change the world it is necessary to understand the world. With the podcast series "Global Perspectives" the Hanns Seidel Foundation (HSF) provides insights into its engagement in almost 70 countries in Europe and around the globe. Based on the values of democracy and participation the HSF supports regional developments and creates opportunities for an active exchange and discourse between stakeholders and those in charge. What different perceptions exist on international topics? What can be done to improve mutual understanding? How can we contribute to sustainable development by strengthening peace, democracy, rule of law and social market economy? The podcast series addresses these questions and outlines some projects of the Hanns Seidel Foundation. /// Um die Welt zu verändern, muss man die Welt verstehen. Mit der neuen Podcast-Reihe "Global Perspectives" bietet die Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) Einblicke in ihr Engagement in fast 70 Ländern in Europa und der Welt. Auf Basis der Werte der Demokratie und Teilhabe unterstützt die HSS regionale Entwicklungen und schafft Gelegenheiten für einen aktiven Austausch und Diskurs zwischen Interessens- und Verantwortungsträgern. Welche unterschiedlichen Wahrnehmungen gibt es zu internationalen Themen? Was kann getan werden, um das gegenseitige Verständnis zu verbessern? Wie können wir durch die Stärkung von Frieden, Demokratie, Rechtsstaat und sozialer Marktwirtschaft einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten? Mit diesen Fragen setzt sich die Podcast-Reihe auseinander und berichtet aus einigen Projekten der Hanns-Seidel-Stiftung.

    Good Governance and Democracy: What is at stake?

    Good Governance and Democracy: What is at stake?

    Democracies are under pressure worldwide. This year, for example, the Bertelsmann Transformation Index identified more autocratic than democratic states for the first time since 2014. At the same time, many countries of the Global South are alleging that the EU and NATO are pursuing double standard politics. Against the backdrop of these developments we ask: What is good governance actually about? What is the importance of democracy in this context? What capabilities and how much space for action do civil society actors have in different countries? And how can they be supported for example by the EU?

    ///

    Demokratien sind weltweit unter Druck. Der Bertelsmann Transformationsindex zum Beispiel verzeichnet dieses Jahr erstmals seit 2014 mehr autokratische als demokratische Staaten. Gleichzeitig werfen viele Staaten des Globalen Südens der EU und der NATO Doppelmoral vor.

    Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen stellen wir die Frage, worum es bei good governance eigentlich geht, und welche Bedeutung der Demokratie dabei zukommt. Welche Fähigkeiten und Handlungsspielräume haben zivilgesellschaftliche Akteure in den verschiedenen Ländern? Und wie können sie zum Beispiel von der EU unterstützt werden?

    • 28 Min.
    Moldova – from Neutrality to EU Membership?

    Moldova – from Neutrality to EU Membership?

    “Neutrality maybe works in times of peace, but not in times of war” (I. Groza). Moldovan security experts Denis Cenusá and Iulian Groza analyse the country's trajectory from neutrality to discussing EU accession and NATO membership. Where does Moldova stand in the wake of growing instabilities in Russian-backed Transnistria? And how will the country manoeuvre if tensions with Russia intensify?

    Moldau – von der Neutralität zum EU Mitgliedsland? 

    “Neutralität funktioniert vielleicht in Zeiten des Friedens, aber nicht im Krieg“ (I. Groza) Die moldawischen Sicherheitsexperten Denis Cenusá und Iulian Groza analysieren die Entwicklung des Landes von der konstitutionell gewahrten Neutralität hin zu Diskussionen um einen EU oder auch NATO Beitritt. Wie wappnet sich Moldau auf das schwelende Gefahrenpotential im russisch-gestützten Transnistrien? Und wie wird sich das Land positionieren, sollte die Bedrohung durch Russland eskalieren?

    • 25 Min.
    Pakistan's political development and its regional role after the Taliban takeover in Afghanistan

    Pakistan's political development and its regional role after the Taliban takeover in Afghanistan

    In early April, Pakistan underwent a change of power, initiated by a vote of no confidence in parliament. These events momentarily catapulted the country into the media headlines. Recently, both public interest and seemingly political appetite to address the situation in Pakistan and its neighbour Afghanistan have waned considerably. This stands against the development that Pakistan has to deal with millions of Afghan refugees, not least since the Taliban regained power in Afghanistan. Note that its relations with its neighbouring country shape the developments in the region. How does it deal with the short- and medium-term impacts of Afghani refugees? In general, what challenges does Pakistan face? Finally, how does HSF support Pakistan's efforts to address these challenges? In this episode, we aim to explore perspectives on these issues with local experts.

     ///

    Anfang April hat ein Machtwechsel in Pakistan stattgefunden, ausgelöst durch ein Misstrauensvotum im Parlament. Dadurch ist Pakistan kurzzeitig in den Fokus der medialen Aufmerksamkeit gerückt. Zuletzt war das öffentliche Interesse an Pakistan und seinem Nachbarn Afghanistan merklich zurückgegangen. Und dies trotz der Tatsache, dass Pakistan – nicht erst seit der erneuten Machtübernahme der Taliban in Afghanistan - mit Millionen afghanischen Flüchtlingen konfrontiert ist, und seine Beziehungen mit dem Nachbarland die Entwicklungen in der Region prägen. Vor welchen Herausforderungen steht Pakistan? Wie geht es mit der enormen Zahl an Flüchtlingen um? Wie unterstützt die HSS Pakistans Anstrengungen? Wir sprechen mit Experten vor Ort.

    • 25 Min.
    The Summit for Democracy – A New Approach in Geopolitics

    The Summit for Democracy – A New Approach in Geopolitics

    After President Joe Biden first announced The Summit for Democracy during his election campaign in 2020, it finally took place in the beginning of December 2021. Over 275 participants from over one hundred countries joined President Biden in this virtual event to discuss the following core topics: strengthening democracy, fighting corruption, and promoting human rights. In this episode, Norman Blevins is joined by John Glenn, Senior Director at the National Endowment of Democracy, and Gary Schmitt, Senior Fellow at the American Enterprise Institute. Discussing the purpose of the summit and taking a closer look at its three main topics, the two experts also explore domestic and foreign developments as well as the summit’s outcome.

     

    Der Gipfel für Demokratie – Ein neuer Ansatz für die Geopolitik

    Nachdem Präsident Joe Biden den „Gipfel für Demokratie“ erstmals während seines Wahlkampfs im Jahr 2020 erwähnte, fand dieser Anfang Dezember 2021 nun endlich statt. Über 275 Teilnehmer aus über einhundert Ländern trafen sich virtuell mit Präsident Biden, um folgende Kernthemen zu diskutieren: Stärkung von Demokratie, Korruptionsbekämpfung und die Förderung von Menschenrechten. Zusammen mit John Glenn, Senior Director der National Endowment of Democracy, und Gary Schmitt, Senior Fellow am American Enterprise Institute, diskutiert Norman Blevins in dieser Episode die Ziele des Gipfels. Die beiden Experten beleuchten aus verschiedenen Blickwinkeln die drei Kernthemen, untersuchen Entwicklungen von Demokratie im In- und Ausland und diskutieren das Ergebnis des summits.

    • 34 Min.
    After the COP26: Perspectives from Jordan and Lebanon

    After the COP26: Perspectives from Jordan and Lebanon

    At the much awaited Climate Change Conference in November, the signatory states to the UN Climate Convention have not succeeded in jointly presenting a convincing way to limit global warming to 1.5 degrees Celsius. At the same time, it was finally possible to concretize rules already laid down at the Paris Climate Conference in 2015, which will advance climate protection.

    How is climate change affecting the life of people in Jordan and Lebanon? How can civil society actors participate? Are the results of the conference considered as a success? These are some of the issues we discuss with experts from Jordan and Lebanon.



    ///



    Nach COP26 – Die Perspektive von Jordanien und Libanon

    Auf der lang erwarteten Klimakonferenz im November ist es den Unterzeichnerstaaten der UN-Klimarahmenkonvention nicht gelungen, gemeinsam einen überzeugenden Weg zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu präsentieren. Gleichzeitig gelang es endlich, bereits auf der Pariser Klimakonferenz 2015 festgelegte Regeln zu konkretisieren, was den Klimaschutz voranbringen wird.

    Wie wirkt sich der Klimawandel auf das Leben der Menschen in Jordanien und Libanon aus? Wie sind die Partizipationsmöglichkeiten für zivilgesellschaftliche Akteure? Sind die Ergebnisse der Konferenz als Erfolg zu werten? Dies sind einige der Fragen, die wir mit Experten aus Jordanien und dem Libanon erörtern.

    • 25 Min.
    Populism – A Toxic Factor for Democratic Societies?

    Populism – A Toxic Factor for Democratic Societies?

    Not only since Donald Trump came to power many have had the subjective feeling that the rise of populist forces is a growing problem, especially in democracies. Trust in institutions and decision-makers is deliberately undermined by those who expect short-term political advantage. This development appears neither constructive nor expedient and could cause the erosion of intra-societal cohesion, especially in Western countries. To take a closer look, we have invited Professor Tim Bale from Queen Mary University in London as an expert on the subject of populism.

    ///

    Populismus – Ein Toxischer Faktor für Demokratische Gesellschaften?

    Nicht erst seit Donald Trump an die Macht kam, haben viele das subjektive Gefühl, dass der Aufstieg populistischer Kräfte ein wachsendes Problem ist, insbesondere in Demokratien. Das Vertrauen in Institutionen und Entscheidungsträger wird von denen, die sich kurzfristige politische Vorteile versprechen, bewusst untergraben. Diese Entwicklung erscheint weder konstruktiv noch zweckmäßig und könnte zur Erosion des innergesellschaftlichen Zusammenhalts führen, insbesondere in den westlichen Ländern. Um dies näher zu beleuchten, haben wir Professor Tim Bale von der Queen Mary University in London als Experten für das Thema Populismus eingeladen.

    • 20 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Bildung

Deutschlandfunk Nova
Quarks
Greator – GEDANKENtanken
Ron Perduss / Audio Alliance
Maxim Mankevich
Cari, Manuel und das Team von Easy German