18 Folgen

“I want to tell you about the Beatles” ist dein Podcast zur besten Band der Welt. Malte Asmus nimmt dich mit auf eine Reise durch die Geschichte der Fab Four: Vier Jungs lernen sich in Liverpool kennen, gründen eine Band, schießen an die Spitze der Charts und bringen ihre Fans, vor allem die weiblichen, zum Ausrasten … Keine Angst diese ollen Kamellen tischen wir euch in diesem Podcast nicht zum tausendsten Mal auf…
Natürlich dreht sich auch bei “I Want To Tell You about the Beatles” alles um John, Paul, George und Ringo, aber vor allem um die weniger bekannten Facetten ihrer Geschichte mit den Beatles. Es geht z.B. auch um ihre zahlreichen Wegbegleiter und darum, welchen Einfluss sie auf die Kreativität und die Karriere der Beatles hatten. Malte Asmus erzählt von denen , die den Beinamen “fünfter Beatle” tragen. Also, George Martin, Brian Epstein oder auch Pete Best. Aber es geht auch unbekanntere Namen wie Neil Aspinall, Derek Taylor, Mal Evans oder Jimmie Nicol, um die Frauen der Beatles und natürlich ihre Drogen.
Aber wo Sex and Drugs schon mal sind, da darf natürlich auch der Rock ‘n’ Roll nicht fehlen. Und von der Musik der Beatles, wird es in diesem Podcast auch natürlich reichlich geben. Ihr erfahrt alles zu ihren Hits, ihren Alben und ihrer Wirkung auf nachfolgende Musikergenerationen.
Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

I want to tell you about the Beatles meinpodcast.de

    • Musik
    • 4,9 • 9 Bewertungen

“I want to tell you about the Beatles” ist dein Podcast zur besten Band der Welt. Malte Asmus nimmt dich mit auf eine Reise durch die Geschichte der Fab Four: Vier Jungs lernen sich in Liverpool kennen, gründen eine Band, schießen an die Spitze der Charts und bringen ihre Fans, vor allem die weiblichen, zum Ausrasten … Keine Angst diese ollen Kamellen tischen wir euch in diesem Podcast nicht zum tausendsten Mal auf…
Natürlich dreht sich auch bei “I Want To Tell You about the Beatles” alles um John, Paul, George und Ringo, aber vor allem um die weniger bekannten Facetten ihrer Geschichte mit den Beatles. Es geht z.B. auch um ihre zahlreichen Wegbegleiter und darum, welchen Einfluss sie auf die Kreativität und die Karriere der Beatles hatten. Malte Asmus erzählt von denen , die den Beinamen “fünfter Beatle” tragen. Also, George Martin, Brian Epstein oder auch Pete Best. Aber es geht auch unbekanntere Namen wie Neil Aspinall, Derek Taylor, Mal Evans oder Jimmie Nicol, um die Frauen der Beatles und natürlich ihre Drogen.
Aber wo Sex and Drugs schon mal sind, da darf natürlich auch der Rock ‘n’ Roll nicht fehlen. Und von der Musik der Beatles, wird es in diesem Podcast auch natürlich reichlich geben. Ihr erfahrt alles zu ihren Hits, ihren Alben und ihrer Wirkung auf nachfolgende Musikergenerationen.
Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Beatles for Sale: Das vergessene Album

    Beatles for Sale: Das vergessene Album

    Das vierte Beatles-Album, Beatles For Sale, wurde nur 21 Wochen nach A Hard Day’s Night auf den Markt geschmissen. Es war ein Schnellschuss auf dem ersten Höhepunkt der Beatlemania - mit einem klaren Ziel: Im Weihnachtsgeschäft 1964 sollte noch mal ordentlich Kasse gemacht werden. Kein Wunder, dass “Beatles For Sale” in Fankreisen auch als das “vergessene Beatles Album” bekannt ist. Und da macht George Martin, der Produzent, keine Ausnahme. Das hat natürlich auch einen Grund. Denn im Vergleich zu A Hard Day’s Night ist Beatles For Sale eigentlich ein Rückschritt, denn die Beatles mussten, um das Album überhaupt vollzukriegen, auf sechs Coverversionen zurückgreifen. Aber trotzdem ist das Album zwar vergessen, aber eigentlich nicht zum Vergessen. Denn weder vom Songwriting her noch von der Darbietung ist es richtig schlecht.

    • 11 Min.
    A Hard Day’s Night: Die Beatles festigen ihren Superstarstatus

    A Hard Day’s Night: Die Beatles festigen ihren Superstarstatus

    A Hard Day's Night ist das dritte Album der Beatles - und das erste, das sie mit einer Vierspur-Maschine aufnahmen. Sie nutzten die Möglichkeiten der neuen und verbesserten Technik unter Anleitung von Produzent George Martin auch richtig aus, schufen durch mehrspurige Gesangsparts tolle Harmonien und festigten ihren Ruf als Musiksuperstars. Und A Hard Day’s Night ist auch das Album, das den Ruf von John und Paul als herausragende Songwriter ihrer Generation eindrucksvoll untermauerte.

    • 11 Min.
    With The Beatles: Das meistunterschätzte Album

    With The Beatles: Das meistunterschätzte Album

    With The Beatles … das ist eines der vielleicht meistunterschätzten Alben der Beatles. Aber es ist das Album, das nicht nur ihren Status als Nummer 1 in Großbritannien untermauerte, sondern die Musik der Beatles auch für die Intellektuellen akzeptabel gemacht hatte. Und damit starteten die Beatles so richtig durch - auch dank des legendären Covers der LP. Das war bahnbrechend neu und stilprägend für ein ganzes Jahrzehnt. Es wurde oft kopiert, aber - wie die Musik der Beatles auch - natürlich nie erreicht.

    • 16 Min.
    Please Please Me: Der Gamechanger

    Please Please Me: Der Gamechanger

    Der Erstling der Beatles wurde in einer langen Zwölf-Stunden-Session aufgenommen. Und diese exakt 585 Minuten, die die vier für ihr Debütalbum brauchten, dürften die produktivsten der Rockgeschichte sein. Die Produktion kostete die EMI und ihr Label Parlophone gerade einmal 400 Pfund, aber spielte und spielt noch heute ein Millionenfaches ein. Mit "Please Please Me" stellten die Beatles die Musikwelt auf den Kopf und veränderten sie für immer. Malte Asmus erzählt die Geschichte des Albums.

    • 11 Min.
    Here comes the s…. econd Staffel

    Here comes the s…. econd Staffel

    Das Warten hat ein Ende: Ab sofort erzählt Malte Asmus auf meinmusikpodcast.de wieder alle 14 Tage von der besten Band der Welt, den fabulösen Vier: George, Ringo, John und Paul - die Beatles. In der ersten Staffel ging es um die Wegbegleiter der Beatles, ihre Angestellten, Frauen, Inspirationsquellen. Die fünften Beatles. Und in der zweiten Staffel geht es um ihre Alben. 13 Studioalben veröffentlichten sie zwischen 1963 und 1970 und Malte erzählt von der Entstehung jedes einzelnen Meisterwerkes und der größten Hits. Ab sofort wieder auf meinmusikpodcast.de.

    • 3 Min.
    Mal Evans: Schlechtbezahlter großer Bruder mit tragischem Ende

    Mal Evans: Schlechtbezahlter großer Bruder mit tragischem Ende

    Trotz seiner Größe von fast zwei Metern war er zwar eigentlich meist unsichtbar. Und trotzdem war er immer dabei, egal wo die Beatles auch hingingen: Mal Evans. Ihr Fahrer, Roadmanager, Bodyguard. Der Mann, der als ihr persönlicher Assistent immer zur Stelle war, wenn sie etwas brauchten. Der Mann mit der Mary Poppins Handtasche, der allerdings auch privat mit den vieren eng befreundet war.



    Um den und um seine Bedeutung für die Beatles geht es heute hier bei I Want To Tell You About The Beatles auf meinmusikpodcast.de. Mal ist auch einer, der durchaus verdient hätte, als fünfter Beatles tituliert zu werden. “Der sanfte Riese mit dem großen Herz und der dicken Hornbrille”, “Big Mal”, enger Freund und mies bezahlter Angestellter. Trotzdem treu, ergeben und loyal,  der vom Cavern bis zum Rooftop Concert, also vom Anfang bis zum Ende der Band, hautnah dabei war. Und dessen Leben auf dramatische Weise mit gerade einmal 40 Jahren 1976 in einem Motel in Los Angeles endete. Durch vier tödliche Schüsse der Polizei.

    • 14 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
9 Bewertungen

9 Bewertungen

Nulldreier ,

Tolle Umsetzung

Die Beatles sind eine Band, die uns alle irgendwie beeinflusst hat. In diesem Podcast werden viele Geschichten um die Fab Four in einer sehr guten Produktion vertont und wahnsinnig gut erzählt.

raliha ,

Endlich. Aber.

Toll gemacht, aber viel zu kurz. Eure Kollegen der angloamerikanischen Beatles Podcasts (Compleatly Beatles, Nothing is real etc.) reden Stunden über ein Album, ihr leider nur 12 Minuten. Sehr schade. Wir wollen mehr. Viel mehr.

xxlhonk ,

Meine Lieblingsband in meiner Jugend

Toller Podcast. Ich bin seit fast 50 Jahren Fan der Beatles und erfahre dennoch in jeder Folge viel neues. Und der Podcast macht mir immer wieder Lust, die Musik zu hören.
Schöne O-Töne, guter Musikanteil und sehr schön produziert.

Top‑Podcasts in Musik

Das gefällt dir vielleicht auch