298 Folgen

RadioRadsport ist ein Musik- & Radsport-Webradio mit Sitz in München. Der Gründer und Herausgeber des Senders, Sebastian Weinert, war selbst aktiver Amateursportler und ist leidenschaftlicher Radsport- und Radiofan!

RadioRadsport sendet 7 Tage in der Woche rund um die Uhr.
RadioRadsport gibt es als Webradio mit fünf unterschiedlichen Musikrichtungen. Und zusätzlich gibt es die Audiobeiträge auch als Podcast.

RadioRadspor‪t‬ Sebastian Weinert

    • Sport
    • 5.0 • 5 Bewertungen

RadioRadsport ist ein Musik- & Radsport-Webradio mit Sitz in München. Der Gründer und Herausgeber des Senders, Sebastian Weinert, war selbst aktiver Amateursportler und ist leidenschaftlicher Radsport- und Radiofan!

RadioRadsport sendet 7 Tage in der Woche rund um die Uhr.
RadioRadsport gibt es als Webradio mit fünf unterschiedlichen Musikrichtungen. Und zusätzlich gibt es die Audiobeiträge auch als Podcast.

    180 Sekunden: Sieg für van den Broek-Blaak und van der Poel

    180 Sekunden: Sieg für van den Broek-Blaak und van der Poel

    Mathieu van der Poel gewinnt sdie Strade Bianchi vor Alaphilippe und Bernal. Chantal van den Broek-Blaak verweist Longo Borghini und van der Breggen auf die Plätze.

    • 2 Min.
    180 Sekunden: Bellerini und van der Breggen siegen beim Omloop, Pedersen gewinnt Kuurne Bruxelles Kuurne

    180 Sekunden: Bellerini und van der Breggen siegen beim Omloop, Pedersen gewinnt Kuurne Bruxelles Kuurne

    Während der Etappensieg auf der 7. und letzten Etappe der UAE Tour an Lotto Soudal Profi Caleb Ewan geht, nimmt den Rundfahrtssieg der amtierende Tour de France Sieger Tadej Pogacar vom Team UAE mit heim. Davide Ballerini von Deceuninck-QuickStep siegt im Sprint beim Omloop Het Nieuwsblad. Kuurne Bruxelles Kuurne gewinnt Mads Pedersen von Trek Segafredo. Der Sieg bei der Royal Bernard Drome Classic geht an Deceuninck-QuickStep Fahrer Andrea Bagioli.

    • 2 Min.
    180 Sekunden: Vingegaard gewinnt UAE Etappe Nummer 5, Buchmann zur Zeit auf Gesamtrang 13

    180 Sekunden: Vingegaard gewinnt UAE Etappe Nummer 5, Buchmann zur Zeit auf Gesamtrang 13

    Nach dem Etappensiegt für Deceuninck-QuickStep Profi Sam Bennett auf der längsten Etappe der UAE Tour, gewinnt die Bergankunft am Jebel Jais: Jonas Vingegaard. Der Profi vom Team Jumbo Visma siegt nach 170 Kilometern vor Tadej Pogacar vom Team UAE und Adam Yates von Ineos. Insgesamt geht die UAE Tour noch bis Samstag und endet dann nach 7 Etappen in Abu Dhabi.

    • 1 Min.
    180 Sekunden: Sieg für van der Poel, Ganna mit Zeitfahrsieg, Pogacar übernimmt Gesamtwertung

    180 Sekunden: Sieg für van der Poel, Ganna mit Zeitfahrsieg, Pogacar übernimmt Gesamtwertung

    Nach dem Etappensieg für Trek-Segafredo Profi Gianluca Brambilla auf der letzten Etappe der Tour des Alpes Maritimes et du Var nimmt Brambilla auch die Gesamtwertung mit heim. Mathieu van der Poel gewinnt die erste Etappe der UAE Tour in Al Mirfa. Die zweite Etappe, ausgetragen als 13 Kilometer langes Einzelzeitfahren geht an Filippo Ganna. Der Zeitfahrweltmeister setzt sich in seiner Disziplin mit 14 Sekunden gegen Stefan Bissegger von EF Education Nippo und UAE Jungprofi Mikkel Bjerg durch. Das Leader-Trikot übernimmt Tour de France Sieger Tadej Pogacar. Ende Februar nimmt die neue Saison mit dem Omloop Het Nieuwsblad ihre volle Fahrt auf.

    • 2 Min.
    180 Sekunden: Bauke Mollema Rundfahrtsleader, Michael Woods mit Etappensieg

    180 Sekunden: Bauke Mollema Rundfahrtsleader, Michael Woods mit Etappensieg

    Nach dem Sieg von Trek-Segafredo Profi Bauke Mollema auf der ersten Etappe der Tour des Alpes Maritimes et du Var am Freitag geht der Sieg auf Etappe zwei an Michael Woods. Der Fahrer vom Team Israel Start-Up Nation ist nach 4 Stunden und 16 Minuten 2 Sekunden schneller als der Gesamtführende Bauke Mollema. Im Zielort Fayence kommt Ineos Fahrer Jhonatan Narváez auf Platz drei der fast 169 Kilometer langen Etappe.

    • 2 Min.
    180 Sekunden: Bauhaus mit Etappensieg Sosa gewinnt der Tour de la Provence

    180 Sekunden: Bauhaus mit Etappensieg Sosa gewinnt der Tour de la Provence

    Clasica de Almeria: Nach 183 Kilometern siegt Giacomo Nizzolo von Qhubeka ASSOS vor Deceuninck-QuickStep Fahrer Florian Sénéchal und Martin Laas von BORA-hansgrohe. Phil Bauhaus gewinnt die vierte und letzte Etappe der Tour de la Provence mit Ziel in Salon de Provence. Deceuninck-QuickStep Profi Davide Ballerini wird Zweiter, Nacer Bouhanni von Arkéa Samsic komplettiert das Podium. Und mit John Degenkolb landet ein weiterer Deutscher unter den Top 5. Die Gesamtwertung geht an Iván Sosa.

    • 1 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

vbandreasa ,

Kurze und Bündig !

Tip Top: Kurze und klare Information zu den Rennen der Profis. Einfach und verständlich zusammen gefasst. Man bekommt so in kurzer Zeit einen guten Überblick auf die Ergebnisse. Vielen Dank dafür!

Top‑Podcasts in Sport

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: