5 Folgen

Was spielt sich im Kopf eines Mannes ab, der mehrere Frauen ermordet und die Leichen grausam verstümmelt? Was bringt einen angesehenen Geschäftsmann dazu, eiskalt seine Ehefrau zu töten? Und warum morden Frauen scheinbar so häufig mit Gift? Bestsellerautor Joe Bausch und Journalistin Sina Deutsch sprechen in ihrem Podcast zur Sat.1 GOLD-Sendung „Im Kopf des Verbrechers“ über die Psyche von Menschen, die zu Mördern geworden sind.

Joe Bausch: Im Kopf des Verbrechers Joe Bausch, Sina Deutsch

    • Gesellschaft und Kultur
    • 3.7, 43 Bewertungen

Was spielt sich im Kopf eines Mannes ab, der mehrere Frauen ermordet und die Leichen grausam verstümmelt? Was bringt einen angesehenen Geschäftsmann dazu, eiskalt seine Ehefrau zu töten? Und warum morden Frauen scheinbar so häufig mit Gift? Bestsellerautor Joe Bausch und Journalistin Sina Deutsch sprechen in ihrem Podcast zur Sat.1 GOLD-Sendung „Im Kopf des Verbrechers“ über die Psyche von Menschen, die zu Mördern geworden sind.

Kundenrezensionen

3.7 von 5
43 Bewertungen

43 Bewertungen

FranziGö85 ,

True Crime

Solider True Crime PodCast, den man gut hören kann.
Gehört aber nicht zu meinen Topfavoriten dieses Genres.

dekabrr ,

Absoluter Reinfall

Ich finde Joe eigentlich sympathisch. Er hat sicherlich durch seinen Beruf einiges Spannendes zu berichten. Dieser Podcast ist aber nicht als heiße Luft. Die Frau wirft einfach ein paar Fakten in den Raum (Frau 24 Jahre in Keller eingesperrt) und Joe sinniert darüber was wohl in dem Täter vorging, dabei hat er aber weder irgendwelche Fakten (Interviews, Protokolle oder sonst irgendwas) in der Hand. Es wird zum Großteil nur rumgelabert und man erfährt nicht mal nähere Infos zu den Fällen, man hat also mehr Fakten, wenn man sich einen Wikipediaartikel zu einem Fall durchliest als hier eine Folge zu hören. Die beiden haben die Fälle nicht recherchiert, oder zumindest mal gegoogelt, da sie wirklich viele Tatsachen nicht kennen und wissen. Was mir auch bitter aufgestoßen hat, war teilweise die Ausdrucksweise.. Ich weiß, dass man bestimmt niemanden beleidigen und es aus der Sicht des Täters darstellen wollte. Allerdings glaube ich nicht, dass Opfer/Angehörige dies ohne weiteres so dulden könnten.

Kontiki1966 ,

Nein, wirklich nein

Wie schon viele geschrieben haben, recht nachlässig und unsauber recherchiert, viele „Ähs“. Kein roter Faden, kein zeitlicher Ablauf erkennbar, ziemlich wirr. Irgendwie habe ich immer den Eindruck, als wüssten die Sprecher selbst nicht so recht, worum es sich eigentlich dreht und was sie dann überhaupt dazu sagen sollen. Es wird herumgerätselt, was denn möglicherweise, eventuell in dem Täter vorgegangen sein könnte. Man merkt einfach, dass fundiertes psychologisches Hintergrundwissen fehlt. So etwas nennt man Küchenpsychologie. Das alles wirkt so bemüht, als ob man verzweifelt nach einem Grund suchen müsste, diesen Podcast überhaupt zu machen. Viel substanzloses „Gelabere“. Ich höre hin und wieder mal wieder rein, wenn ich die guten True Crime Podcasts durchgehört habe und mir richtig heftig langweilig ist. Allerdings bin ich dann oft nach kurzer Zeit so genervt, dass ich diesen nur in Etappen hören kann. Fazit: man sollte vielleicht lieber putzen, wenn einen die Langeweile anspringt. Oder ein schönes Nickerchen machen.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: