134 Folgen

"Let's talk about filmmaking" - Der Indiefilmtalk-Podcast möchte unsere Branche näher zusammenführen und mit verschiedenen Gästen, egal ob Regisseur*in, Schauspieler*in, Komponist*in, oder Produzent*in, über das Filmemachen reden.

Indiefilmtalk Podcast - Der Podcast über das Filmemachen | Produzieren | Drehbuch | Festivals Yugen Yah & Susanne Braun

    • TV und Film
    • 4,8 • 30 Bewertungen

"Let's talk about filmmaking" - Der Indiefilmtalk-Podcast möchte unsere Branche näher zusammenführen und mit verschiedenen Gästen, egal ob Regisseur*in, Schauspieler*in, Komponist*in, oder Produzent*in, über das Filmemachen reden.

    #114 | THE CASE YOU: Film.Macht.Strukturen | Mit Alison Kuhn

    #114 | THE CASE YOU: Film.Macht.Strukturen | Mit Alison Kuhn

    Alison Kuhn spricht u.a. über ihr besonderes Dokumentarfilmprojekt THE CASE YOU und ihre sensible Arbeit hinter der Kamera.

    • 47 Min.
    #113 | Der besondere Kinderfilm | Mit Medienwissenschaftlerin Margret Albers und Filmemacherin Viola Lippmann

    #113 | Der besondere Kinderfilm | Mit Medienwissenschaftlerin Margret Albers und Filmemacherin Viola Lippmann

    Kinder- und Jugendfilme sind eine wichtige Säule unseres weltweiten Kinomarkts. Sie können, wenn sie gut gemacht sind, auf kreative Art ein besonders breites Publikum zum Nachdenken bewegen und die jüngsten, den Filmnachwuchs an die Kunst des filmischen erzählens heranführen. Der Kinderfilm kann verschiedene Genres bedienen und so lustig, spannend, fantastisch oder auch gruselig sein und hat durch die mögliche Zielgruppe eine gute Möglichkeit an der Kinokasse zu glänzen.
    Bei der Recherche zu dieser Folge kam mir die Frage, warum trotz dieser Möglichkeiten des Kinderfilms dieser scheinbar weniger wahrgenommen wird als der "Erwachsenenfilm"?

    Wie sieht es mit dem deutschsprachigen Kinderfilm aus?

    In unserer heutigen Folge reden wir mit unseren Gästen Medienwissenschaftlerin und Dozentin Margret Albers und Drehbuchautorin und Illustratorin Viola Lippmann über den deutschsprachigen Kinder- und Jugendfilm. Wir gehen der Fragen nach, was einen guten Kinderfilm ausmacht und wie sich die Arbeit an Kinderfilmen von anderen Filmgattungen unterscheidet. Wir ergründen zusätzlich gemeinsam wieso der Kinderfilm im deutschsprachigen Raum mehr Beachtung braucht und wieso es interessant sein kann sich als Filmschaffender des "Erwachsenenkinos" mit dem Kinderfilm auseinander zu setzen.

    • 1 Std. 4 Min.
    #112 | Drehbuch schreiben in 23 Tagen | Mit Drehbuchautor Prof. Robert Krause und Drehbuchautor Florian Puchert

    #112 | Drehbuch schreiben in 23 Tagen | Mit Drehbuchautor Prof. Robert Krause und Drehbuchautor Florian Puchert

    Das Drehbuch ist die Grundlage für jeden Film oder jede Serie. Ohne das geschriebene Wort, die ausformulierten Charaktere und die kreierte Welt, gibt es in der Regel nicht viel, was einen Film später ausmacht. Umso wichtiger ist es sich als Filmemacher*in oder Drehbuchautor*in weiter zu entwickeln und das Handwerk des Schreibens durch regelmäßiges üben auszubauen.



    Aber wie verbessert man das Schreibhandwerk? Und habt ihr schonmal darüber nachgedacht, einfach drauf loszuschreiben und zu schauen was ihr für spannende Geschichten in relativ kurzer Zeit umsetzen könnt?



    Club23 - Ein Drehbuch in 23 Tagen schreiben - Geht das?



    In unserer heutigen Folge reden wir mit den Drehbuchautoren Professor Robert Krause und Professor Florian Puchert über den Weg zum fertigen Drehbuch. In unserem Gespräch schauen wir uns Techniken an, die helfen können schnell kreative zu arbeiten, reden über Tricks die helfen können die Angst vor der Weißen-Seite zu verlieren und darüber warum es auch mal gut sein kann regelmäßig Skripts für die eigene Schublade zu produzieren. Mit Club23 haben Florian und Robert nach langjähriger Arbeit als Drehbuchautoren ein spannendes Seminarprogramm für Drehbuchautor*innen entwickelt, welches den Teilnehmenden wichtige Impulse für das Schreibhandwerk bietet und zusätzlich die teilnehmenden Autor*innen befähigt einen 1. Draft ihres Drehbuchs innerhalb von 23 Tagen fertig zu stellen. Neben dem Drehbuchseminar Vor-Ort bieten Florian und Robert auch Online-Kurse an. Hier habt ihr neben dem Drehbuchprogramm auch die Möglichkeit bei einem Treatmentprogramm von 5 intensiven Tagen teilzunehmen. Mehr Informationen zu Club23 findet ihr auf der Webseite - LINK
    - https://club23.de?utm_source=indiefilmtalk


    Club23 Treatment in 5 Tagen



    Falls ihr Interesse habt das Online-Treatmentprogramm von Club23 mit einem aktuellen Stoff von euch auszuprobieren haben wir für euch noch einen Code. Mit dem Indiefilmtalkcode INDIE23 erhaltet ihr 30% Rabatt auf den Kurs - Link zu Club23



    4 Buchtipps von Florian und Robert:



    Die Kunst des Drehbuchlesens | Oliver Schütte - LINK



    Die 1% Methode | James Clear - LINK



    Der Weg des Künstlers | Julia Cameron -

    • 1 Std. 12 Min.
    #111 | BECKENRAND SHERIFF: Vom Geistesblitz zum ersten Drehbuch | Mit Marcus Pfeiffer

    #111 | BECKENRAND SHERIFF: Vom Geistesblitz zum ersten Drehbuch | Mit Marcus Pfeiffer

    Die erste eigenen Komödie! Der Drehbuchautor Marcus Pfeiffer berichtet uns von seinem Weg aus der Werbebranche zu seinem ersten Langfilm.

    • 1 Std. 30 Min.
    #110 Roundtable | Guilty Pleasure: Filme & Serien | Mit Daniel Hettinger, Paulina Wanat und Alexander Garms

    #110 Roundtable | Guilty Pleasure: Filme & Serien | Mit Daniel Hettinger, Paulina Wanat und Alexander Garms

    Was sind eigentlich "Guilty Pleasure Filme" und wieso schauen wir uns manche Filme immer und immer wieder an, obwohl wir wissen, dass sie nicht wirklich gut sind? Wenn man das Internet nach dem Phänomen "Guilty Pleasure" befragt, bekommt man von z.B. Wikipedia folgende Antwort:

    A guilty pleasure is something one enjoys despite feeling guilt for it. - Wikipedia | Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Guilty_pleasure_(disambiguation)

    Wenn man diese Aussage ins Deutsche auf den Film überträgt, wäre ein "Guilty Pleasure Film" ein Film den man gerne schaut und man sich danach schuldig oder elend fühlt. Ob das auch bei unserer illustren Runde der Fall ist, erfahrt ihr in der aktuellen Folge des Indiefilmtalk-Podcasts.

    Guilty Pleasure Filme und Serien
    In unserer heutigen lockeren Roundtablerunde unterhalten wir uns mit unseren Gästen Filmemacherin Paulina Wanat, Regisseur Alexander Garms und Comedyautor Daniel Hettinger über unsere Lieblings-/Hassfilme. Wir ergründen den Begriff "Guilty Pleasure" und reden darüber, was uns an diesen "Meisterstücken" der Filmkunst hält. Also, macht euch auf ein hitziges Gespräch bereit und erzählt uns doch gerne, was eure "Guilty Pleasure Filme" sind. Kommentiert dazu gerne unseren Post bei Instagram, oder Facebook. Wir sind gespannt?


    Die Gäste und ihre mitgebrachten Filme:
    Paulina Wanat - Filmemacher*in
    Vorgeschlagene Filme: Austin Powers 3 (2002) R: Jay Roach) | Stirb langsam 3 (1995) R: John McTiernan | The Real Housewives Of Beverly Hills (2010)

    Daniel Hettinger - Comedyautor
    Vorgeschlagene Filme: Sucker Punch (2011) R: Zack Snyder | X-Factor: Das Unfassbare (1997) | Transformers (2007) R: Michael Bay

    Alexander Garms - Regisseur
    Vorgeschlagene Filme: Center Stage (2000) R: Nicholas Hytner | Predator(1987) R: John McTiernan | Toy Story I-IV (ab 1995) R: John Lasseter

    Vorgeschlagene Filme von Susanne: Fluch der Karibik (seit 2003) R: Gore Verbinski | Tomb Raider (2001) R: Simon West | Sailor Moon (1992) Studio: Toei Animation

    Vorgeschlagene Filme von Yugen: Waterworld (1995) R: Kevin Reynolds | Jason und die Argonauten - Alte Monumentalschinken (1963) R: Don Chaffey | Robin Hood - Helden in Strumpfhosen (2002) R: Mel Brooks

    ----------

    Social Media - @indiefilmtalk
    Steady - https://steadyhq.com/de/indiefilmtalk/about
    Paypal - https://www.paypal.com/paypalme/Indiefilmtalk
    Webseite - https://indiefilmtalk.de/

    • 1 Std. 55 Min.
    #109 | MEIN VIETNAM: Der private Raum | Mit Hien Mai, Tim Ellrich

    #109 | MEIN VIETNAM: Der private Raum | Mit Hien Mai, Tim Ellrich

    Wie gestaltet und porträtiert man Geschichten von Menschen, die einem sehr nahe stehen? In MEIN VIETNAM von Hien Mai und Tim Ellrich geht es genau darum: als privates & berufliches Team zusammenzuarbeiten, um die eigene, sehr nahe Geschichte der Familie zu erzählen. Wie Hien Mai und Tim Ellrich die Dreharbeiten und die Fertigstellung von MEIN VIETNAM meisterten, berichten sie in unserer aktuellen Folge.

    • 50 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
30 Bewertungen

30 Bewertungen

MelanieWe ,

Indiefilmtalk

Ziemlich cooler und informativer Podcast von Yugen und Susanne. Sie sprechen alle 2 Wochen auf lockere Art und Weise mit Expert*innen über alles, was mit Film zu tun hat. Ich hab schon viel Neues gelernt. Weiter so!

etienna1234 ,

Top

Spannende Themen, tolle Gäste, sehr interessant für Filmstudierende.

Mi-Somm ,

Es macht Spaß euch zuzuhören

Danke für eure Herzblut, dass ihr in euren Podcast investiert!

Top‑Podcasts in TV und Film

Das gefällt dir vielleicht auch