4 Folgen

Ökozid, Catcalling, Pedohunter und Incels. Täglich wachsen die Herausforderungen, denen sich das Strafrecht stellen muss. Aber wie begegnet man solchen Fragen, die Recht und Gesetz nicht allein beantworten können? Der Podcast „Jetzt erst Recht” ist ein neues Projekt an der Universität Leipzig unter der Anleitung von Professorin Dr. Elisa Hoven. Dabei werden aktuelle und spannende Themen rund um Strafrecht und Kriminalpolitik aufgegriffen, und in Gesprächen mit VertreterInnen aus Justiz, Medien, Medizin und Wirtschaft aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Jetzt erst Recht – Der Podcast für Kriminalpolitik und Strafrecht Legal Lab "Jura und Journalismus"

    • Nachrichten
    • 4,6 • 14 Bewertungen

Ökozid, Catcalling, Pedohunter und Incels. Täglich wachsen die Herausforderungen, denen sich das Strafrecht stellen muss. Aber wie begegnet man solchen Fragen, die Recht und Gesetz nicht allein beantworten können? Der Podcast „Jetzt erst Recht” ist ein neues Projekt an der Universität Leipzig unter der Anleitung von Professorin Dr. Elisa Hoven. Dabei werden aktuelle und spannende Themen rund um Strafrecht und Kriminalpolitik aufgegriffen, und in Gesprächen mit VertreterInnen aus Justiz, Medien, Medizin und Wirtschaft aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

    Koalitionsvertrag – mit Prof. Dr. Elisa Hoven und Dr. Ulf Buermeyer (Teil 2)

    Koalitionsvertrag – mit Prof. Dr. Elisa Hoven und Dr. Ulf Buermeyer (Teil 2)

    In dieser Folge sprechen wir mit Prof. Dr. Elisa Hoven (Universität Leipzig) und Dr. Ulf Buermeyer (Gesellschaft für Freiheitsrechte, „Lage der Nation“) über den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung und über alles, was darin an strafrechtlichen Neuerungen und kriminalpolitischen Aspekten enthalten ist. Im Vorfeld haben wir mit Rechtspolitikern der Regierungsparteien gesprochen (Johannes Fechner, SPD; Till Steffen, GRÜNE; Stephan Thomae, FDP), die die Beweggründe für die Vereinbarungen des Koalitionsvertrags erläutern.

    Die Themen:
    I. Streichung des § 219a StGB (0:00:35-0:07:05)
    II. Leihmutterschaft (0:07:05-0:14:35)
    III. Sterbehilfe (0:14:36-0:26:27)
    IV. Tierschutz (0:26:28-0:45:52)

    Der Koalitionsvertrag zum Nachlesen:
    https://www.bundestag.de/resource/blob/870238/cf3d58c538b983e957d4
    59ec6c7baee9/koalitionsvertrag-data.pdf

    „Jetzt erst Recht“ ist ein Projekt des Legal Labs für Jura und Journalismus
    an der Universität Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr. Elisa Hoven.
    Produktion: Laura Barth, Johanna Deml, Jakob Horn, Julia Mueller-Thuns
    Skript und Recherche: Johanna Deml, Jakob Horn, Laura Barth
    Musik: Jakob Horn
    Ton, Schnitt und Postproduktion: Julia Mueller-Thuns

    • 45 Min.
    Koalitionsvertrag – mit Prof. Dr. Elisa Hoven und Dr. Ulf Buermeyer (Teil 1)

    Koalitionsvertrag – mit Prof. Dr. Elisa Hoven und Dr. Ulf Buermeyer (Teil 1)

    In dieser Folge sprechen wir mit Prof. Dr. Elisa Hoven (Universität Leipzig) und Dr. Ulf Buermeyer (Gesellschaft für Freiheitsrechte, „Lage der Nation“) über den Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung und über alles, was darin an strafrechtlichen Neuerungen und kriminalpolitischen Aspekten enthalten ist. Im Vorfeld haben wir mit Rechtspolitikern der Regierungsparteien gesprochen (Johannes Fechner, SPD; Till Steffen, GRÜNE; Stephan Thomae, FDP), die die Beweggründe für die Vereinbarungen des Koalitionsvertrags erläutern.


    Die Themen:
    I. Entrümpelung des Strafrechts (0:04:03-0:09:56)
    II. Legalisierung von Cannabis (0:09:56-0:18:31)
    III. Reform des Sanktionssystems (0:18:31-0:30:45)
    IV. Unternehmensstrafrecht (0:30:45-0:42:07)
    V. Audio-visuelle Aufzeichnung der Hauptverhandlung (0:42:07-0:50:38)
    VII. Abgeordnetenbestechung und -bestechlichkeit (0:50:38-1:14:00)


    Der Koalitionsvertrag zum Nachlesen:
    https://www.bundestag.de/resource/blob/870238/cf3d58c538b983e957d4
    59ec6c7baee9/koalitionsvertrag-data.pdf

    „Jetzt erst Recht“ ist ein Projekt des Legal Labs für Jura und Journalismus
    an der Universität Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr. Elisa Hoven.
    Produktion: Laura Barth, Johanna Deml, Jakob Horn, Julia Mueller-Thuns
    Skript und Recherche: Johanna Deml, Jakob Horn, Laura Barth
    Musik: Jakob Horn
    Ton, Schnitt und Postproduktion: Julia Mueller-Thuns

    • 1 Std. 14 Min.
    Alkoholkonsum in der Schwangerschaft

    Alkoholkonsum in der Schwangerschaft

    Trinkt die Mutter während der Schwangerschaft Alkohol, führt das zu lebenslangen Schädigungen des Kindes, was als FASD (Fetale Alkoholspektrumstörungen) bezeichnet wird. Was darunter zu verstehen ist, wie dieses Phänomen medizinisch zu erklären ist, wie groß das gesellschaftliche Problem ist und besonders ob der Alkoholkonsum während der Schwangerschaft strafbar sein sollte, ist Inhalt der ersten Folge des Podcasts. Wir erhalten von der Pflegemutter eines Kindes mit dem Fetalen Alkoholsyndrom Einblicke in den Alltag von Menschen mit FASD. Die medizinischen Hintergründe werden von Fr. Dr. med. Heike Hoff-Emden, ärztliche Leiterin des Sozialpädiatrischen Zentrums Leipzig und Expertin auf dem Gebiet der Behandlung von Kindern mit FASD, erläutert. Über die Frage nach einer Strafbarkeit haben wir mit Prof. Dr. Gunnar Duttge und Prof. Dr. Susanne Beck gesprochen. Frau Prof. Dr. Susanne Beck ist Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafrechtsvergleichung und Rechtsphilosophie an der Universität Hannover und Mitglied der AG Medizinstrafrecht im Kriminalpolitischen Kreis. Sie betreibt zudem privat den Podcast „Krimi-Quartett“. Herr Prof. Dr. Gunnar Duttge ist Direktor der Abteilung für strafrechtliches Medizin- u. Biorecht an der Universität der juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen, Vorstandsmitglied des Zentrums für Medizinrecht sowie Sprecher der AG Medizinstrafrecht des Kriminalpolitischen Kreises.

    Zeitmarken:

    I. Einstieg (0:00-0:03:30)

    II. FASD (0:03:30-0:19:00)

    III. Der Schutz des ungeborenen Lebens im Verfassungsrecht (0:19:00-0:24:00)

    IV. Besteht gegenwärtig Schutz durch das Strafrecht? Wenn nein, warum? (0:24:00-0:26:10)

    V. Aktuelle strafrechtliche Ansichten (0:26:10-0:57:10)

    VI. Fazit (0:57:10-1:00:39)

    Interessantes Material zur Vertiefung:

    · https://www.fasd-deutschland.de/

    · https://www.fasd-deutschland.de/wp-content/uploads/2021/05/Broschuere_Lebenslang_12-2020.pdf

    · https://fasd-deutschland.de/wp-content/uploads/2020/11/FASD_Flyer_deutsch_web-1.pdf

    · https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/5_Publikationen/Drogen_und_Sucht/Broschueren/FASD_SozR-Fragen.pdf

    · https://www.fas-beratungsstelle.de/fileadmin/user_upload/Becker.pdf

    Unsere Leseempfehlung aus der KriPoZ:

    „Eine Bombe, und alles ist wieder in Ordnung“: Eine Analyse von Hasskommentaren auf den Facebook-Seiten reichweitenstarker deutscher Medien (Prof. Dr. Thomas Hestermann, Prof. Dr. Elisa Hoven und Prof. Dr. Michael Autenrieth) 

    „Jetzt erst Recht“ ist ein Projekt des Legal Labs für Jura und Journalismus an der Universität Leipzig unter der der Leitung von Prof. Dr. Elisa Hoven.

    Produktion: Laura Barth, Johanna Deml, Jakob Horn, Leonard Becker und Julia Mueller-Thuns; Redaktion: Gioia Großmann und Jakob Horn; Musik: Jakob Horn; Ton, Schnitt und Postproduction: Julia Mueller-Thuns

    • 1 Std. 2 Min.
    Trailer

    Trailer

    Prof. Dr. Elisa Hoven stellt den Podcast des Legal Labs "Jura und Journalismus" vor.

    • 1 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
14 Bewertungen

14 Bewertungen

Chrissi4796 ,

Super spannend!

Als Rechtsreferendarin mit Lieblingsgebiet Kriminalwissenschaften finde ich den Podcast soooo toll! Gerade die Gegenüberstellung verschiedener Meinungen und Ansätze! Top! Ich hoffe, dass es so weiter geht!

jens.m@rquardt ,

Format mit viel Potential

Find gut, dass hier Recht besprochen und erklärt wird.

Mehr und weiter so!

Aber Schaftes Sie etwas bessere Technik an, die hörqualität trägt dazu bei sich besser auf das gesagte konzentrieren zu können.

Top‑Podcasts in Nachrichten

ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Micky Beisenherz & Studio Bummens
Philip Banse & Ulf Buermeyer
Mitteldeutscher Rundfunk
Gabor Steingart
ZEIT ONLINE

Das gefällt dir vielleicht auch

bpb
Philip Banse & Ulf Buermeyer
NDR Info
Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
ZEIT ONLINE
Deutschlandfunk