253 Folgen

Das Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt derzeit unser Leben. Der Virologe und Epidemiologe Prof. Alexander Kekulé erklärt im Podcast von MDR AKTUELL die Corona-Krise. Im Gespräch mit dem Redakteur Camillo Schumann bewertet er die Infektionslage, neue Studien und gibt Einschätzungen zu politischen Entwicklungen ab - für jedermann verständlich und immer unter dem Motto: Wir wollen Orientierung geben. Deshalb bietet dieser Podcast auch viel Raum, um die Fragen von Hörerinnen und Hörern rund um das Coronavirus zu beantworten – jeden Samstag mit einer SPEZIAL-Folge.

Kekulés Corona-Kompass von MDR AKTUELL MDR

    • Nachrichten
    • 4,0 • 1.900 Bewertungen

Das Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt derzeit unser Leben. Der Virologe und Epidemiologe Prof. Alexander Kekulé erklärt im Podcast von MDR AKTUELL die Corona-Krise. Im Gespräch mit dem Redakteur Camillo Schumann bewertet er die Infektionslage, neue Studien und gibt Einschätzungen zu politischen Entwicklungen ab - für jedermann verständlich und immer unter dem Motto: Wir wollen Orientierung geben. Deshalb bietet dieser Podcast auch viel Raum, um die Fragen von Hörerinnen und Hörern rund um das Coronavirus zu beantworten – jeden Samstag mit einer SPEZIAL-Folge.

    Kekulé #252 SPEZIAL: mRNA-Impfstoffe und das Herz

    Kekulé #252 SPEZIAL: mRNA-Impfstoffe und das Herz

    Über Corona-Impfstoffe kursieren viele Falschinformationen. In dieser Folge erklärt Virologe Kekulé, warum mRNA-Impfstoffe eben keine Gefahr für Herz und Blutkreislauf sind. Und: Wann kommt die Corona-Schluckimpfung?

    • 34 Min.
    Kekulé #251: Impfpflicht - falsches Instrument zur falschen Zeit

    Kekulé #251: Impfpflicht - falsches Instrument zur falschen Zeit

    Die Politik diskutiert das Einführen einer Corona-Impfpflicht. Virologe Kekulé erklärt, warum er dagegen ist. Und es gibt eine Studie mit neuen Erkenntnissen zu Long Covid bei Geimpften und Ungeimpften.

    • 52 Min.
    Kekulé #250: Das wissen wir über "Omikron"

    Kekulé #250: Das wissen wir über "Omikron"

    Zum Jubiläum, der 250. Folge, sprechen wir über eine neue Virusvariante. Wie gefährlich ist die "Omikron"-Variante, die gerade für Aufregung sorgt? Und: Die Inzidenz geht leicht zurück, haben wir den Kipppunkt erreicht?

    • 1 Std. 25 Min.
    Kekulé #249 SPEZIAL: Die zwei Immunsysteme

    Kekulé #249 SPEZIAL: Die zwei Immunsysteme

    Gibt es Impfdurchbrüche bei Sputnik V? Ist eine Boosterung nach acht Monaten noch eine Booster-Impfung? Sollte man sich nach einem Impfdurchbruch noch boostern lassen? Und: Wieso erhält Novavax keine Notfallzulassung?

    • 28 Min.
    Kekulé #248: Wir brauchen einen Lockdown

    Kekulé #248: Wir brauchen einen Lockdown

    Fast 76.000 Neuinfektionen, mehr als 100.000 Tote, viele Intensivstationen am Limit – der Virologe Kekulé findet, es braucht jetzt einen Lockdown, zumindest regional. Außerdem: Die Ampel-Koalition plant einen Krisenstab.

    • 1 Std. 17 Min.
    Kekulé #247: Ein Plädoyer für Moderna

    Kekulé #247: Ein Plädoyer für Moderna

    Was können die Änderungen im Infektionsschutzgesetz ausrichten? Mehr Moderna, weniger Biontech – warum diese Entscheidung Vorteile hat. Und: Immer mehr Bundesländer verbieten Weihnachtsmärkte. Eine sinnvolle Maßnahme?

    • 1 Std. 16 Min.

Kundenrezensionen

4,0 von 5
1.900 Bewertungen

1.900 Bewertungen

DerKritiker123 ,

Interessant für allgemeine Infos

Ich finde den Podcast interessant für einen allgemeinen Überblick über das Thema.
Mein Eindruck ist aber auch im Vergleich zu anderen Podcasts des ÖRR, dass es relativ stark meinungslastig ist. Damit meine ich, dass nicht immer ganz deutlich wird, was Prof. Kekules Meinung und was allgemeiner Konsens ist. Da finde ich zB den Podcast von Prof. Drosten stärker.
Außerdem hat dieser Podcast durch die Leserfragen öfters den Charakter einer ärztlichen Sprechstunde. Wer das möchte, kann das ja machen. Wer mehr über das Virus an sich lernen will, findet aber bessere Podcasts.

Unendlichminuseins ,

Hmmm...

Camillos schmunzelnd rausgepresste Halblacher auf die unwitzigen Kekulé-Gags - das ist Verletzung der Menschenwürde!

Dea Asef ,

Anfangs gut...

Wegen Omikron habe ich am 30.11. noch mal reingehört: Und wieder lobte sich Kekulé (im Zusammenhang mit dem aktuellen Gerichtsurteil des Bindesverfassungsgerichts). Ich möchte bei einem Podcast nicht jedesmal hören müssen, dass der Interviewte sich selbst für den Aller-Genialsten hält…

Update vom 27.5. Wow, herrscht da viel Neid und Missgunst im Wissenschaftsbetrieb! Im Podcast vom 26.5. ging es unter anderem um die (zum Teil wahrscheinlich berechtigte) Kritik an der Studie über die Viruslast von Kindern. Hierzu wäre es offensichtlich besser gewesen, wenn sich Prof. Kekulé die entsprechende Folge von Prof. Drosten noch einmal angehört hätte (da nimmt der nämlich einiges von der Kritik voraus, z.B. die geringe Zahl von nur 49 untersuchten Kindern und betont, dass es sich nicht um endgültige Ergebnisse handelt). Was ich sowohl von Prof. Kekulé als auch vom Moderator so richtig falsch fand: Wenn man auf auf den Artikel der „Bild“ eingeht und dann mit keiner Silbe erwähnt, dass einige der Kritiker sich deutlich distanziert und der Darstellung in der „Bild“ widersprochen haben! So macht man sich mit der „Bild“ gemein und ist dadurch letztlich auf ihrem Niveau angekommen... Update vom 18.5. - Ein weiter Gedanke: Wie hätten Politiker früher Schulen schließen können, wenn in der Bevölkerung dafür kein Rückhalt ist? Ich war am 13.3. zufällig auf einer Veranstaltung (im Gesundheitswesen!) und da war noch kein Bewusstsein für Covid19. Wir erleben jetzt ja (leider!), dass man nicht unbedingt darauf setzen kann, dass Maßnahmen befürwortet und eingehalten werden. Mir gefiel der Podcast zu Beginn gut, weil anschaulich das Corona-Virus und die Covid Erkrankung erklärt wurde. Mittlerweile gefällt sich Prof. Kekulé aber zu sehr darin, zu betonen was er immer schon besser wusste (ich weiß gar nicht mehr, wie oft er das mit der Maske erwähnt...ohne jedoch zu bedenken, dass die Bevölkerung auch mitziehen muss und auch genügend Masken da sein müssen). Auch die häufige Bewertung von Maßnahmen finde ich problematisch, da zu wenig deutlich wird, ob er das als Virologe oder politisch interessierter Privatmensch tut (da wünsche ich mir eine deutliche Trennung). Die Moderatoren versuchen (oft etwas krampfhaft) das Ganze ‘locker’ rüberzubringen...

Top‑Podcasts in Nachrichten

Das gefällt dir vielleicht auch

Mehr von MDR