7 Folgen

Du weißt was ein Späti ist und, dass man Treptow mit langem E spricht? Du weißt, dass Kotti, Görli und Boxi keine Boybands sind und „nichts Hertha ist, als Union“? Was du über Berlin vielleicht noch nicht weißt, gibt’s jetzt auf die Ohren. Im Podcast Kiez & Schnauze zeigen wir euch Berlin in all seinen Facetten. Eine Stadt voller bunter Gegensätze. Eine Stadt, die wir lieben und hinterfragen. So divers, wie traditionell. Metropole, wie Dorf. Blickt gemeinsam mit uns hinter den Vorhang Berlins und entdeckt spannende Themen über die neusten Trends, Entwicklungen in der Zukunft und teilt mit uns eure Ansichten.

KIEZ & SCHNAUZE - Unsere Themen. Unsere Stadt wirBerlin - Eine Kampagne des Landes Berlin

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,7 • 11 Bewertungen

Du weißt was ein Späti ist und, dass man Treptow mit langem E spricht? Du weißt, dass Kotti, Görli und Boxi keine Boybands sind und „nichts Hertha ist, als Union“? Was du über Berlin vielleicht noch nicht weißt, gibt’s jetzt auf die Ohren. Im Podcast Kiez & Schnauze zeigen wir euch Berlin in all seinen Facetten. Eine Stadt voller bunter Gegensätze. Eine Stadt, die wir lieben und hinterfragen. So divers, wie traditionell. Metropole, wie Dorf. Blickt gemeinsam mit uns hinter den Vorhang Berlins und entdeckt spannende Themen über die neusten Trends, Entwicklungen in der Zukunft und teilt mit uns eure Ansichten.

    Internationalität

    Internationalität

    In dieser Folgen ziehen Glitzer, Glamour und Hollywood bei uns ein. Wir beschäftigen uns mit dem Thema Berlin als Produktionsstätte von internationalen Filmen, TV- und Serien-Produktionen. Warum ist Berlin als Standort für Medienproduktionen überhaupt so interessant und welche Vorteile hat es für uns als Hauptstadt, wenn Schauspielende, Produktionsfirmen usw. ihre Filme und Serien bei uns drehen? Das klären wir mit Eike Wolf, Leitung Studiobetrieb und Marketing der Studio Babelsberg AG und Mitglied der Geschäftsleitung, Christiane Krone-Raab, Leiterin der Berlin Brandenburg Film Commission des Medienboard Berlin Brandenburg sowie mit Schauspielerin und Ur-Berlinerin Josephin Busch.

    • 49 Min.
    Digitalisierung

    Digitalisierung

    Gut zwei Jahre Corona-Pandemie inklusive digitalem Unterricht, gut drei Jahre Digitalpakt Schule. Wo stehen wir heute in Berlin? Wie hat sich der Unterricht und das Lehren verändert? Und wie können sogenannte Avatare die Schulwelt revolutionieren? All das und noch mehr klären wir in dieser Folge mit Gordon Lemm, Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf, Dennis Friebe, Geschäftsführer von BroMedia und der Schulleiterin vom Kreuzberger Leibnitz-Gymnasium Renate Krollpfeiffer-Kuhring sowie ihrem Stellvertreter Sebastian Schalow.

    • 35 Min.
    Nachhaltige Mobilität

    Nachhaltige Mobilität

    Wie können wir gemeinsam eine Verkehrswende zur Klimaneutralität schaffen? Sind wir da auf dem richtigen Weg und wie soll das bei der Größe Berlins überhaupt gehen? Haben wir irgendwann Flatrates für die Öffis, Carsharing Angebote und E-Bikes und brauchen das eigene Auto tatsächlich nicht mehr? Sind wir ohne eigenes Auto irgendwann schneller, flexibler und günstiger unterwegs? Immerhin ist die Hauptstadt auf einem guten Weg: Bahnen im 5-Minuten-Takt und überall Carsharing Dienste, Leih-Fahrräder und E-Scooter, wohin man schaut. Zumindest in der Innenstadt. Je weiter man raus kommt, umso mehr zeigen sich aber auch Lücken des Systems. Lücken, die jetzt immer weiter geschlossen werden müssen. Sei es mit dem Ausbau von Mobility Hubs in Randbezirken oder Plänen für ein günstiges Ticket für alle zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel. Wir reden darüber mit Eva Kreienkamp, Vorstandsvorsitzende der BVG und Zukunftsforscher Dr. Stefan Carsten, über die Zukunft der Mobilität in Berlin.

    • 39 Min.
    Miteinander in Gesellschaft

    Miteinander in Gesellschaft

    Ob beim THW, dem roten Kreuz, in der Flüchtlingshilfe und vor allem in Sportvereinen: Ohne ehrenamtliche Helfer würde vieles in unserer Gesellschaft nicht funktionieren. In Berlin engagieren sich über 800 000 Menschen freiwillig und schaffen damit ein besseres Miteinander. Wir sprechen mit Nick, der die Nachwuchsarbeit der BR Volleys betreut und Marike, die ehrenamtlich Kinder im Boxen trainiert. Beide haben auch viel mit Integrations- und Problemfällen zu tun und erzählen uns, wie wichtig es ist, gerade junge Menschen durch sportliche Betreuung aufzufangen und im Leben zu halten. Vor allem in Zeiten von Corona und Lockdowns. Welche Rolle die Sportvereine in Berlin dabei spielen, wie emotional die Arbeit als Trainer*in ist und was die Erwachsenen am Ende auch über sich selber lernen, hört ihr in der Folge: Miteinander in der Gesellschaft bei „Kiez und Schnauze“.

    • 36 Min.
    Stadt im Wandel

    Stadt im Wandel

    Kaum eine Stadt hat sich in den letzten Jahren so verwandelt wie Berlin. Normal für eine Metropole. Und es ist schon ein gewohntes Bild: Eine Baustelle hier, ein Bauzaun da - dann wird irgendwas gesperrt, weil da ??? ihr ahnt es schon, gebaut wird: Wie sollen wir denn da noch wissen, ob wir unser Berlin, unsere Heimat auch morgen überhaupt noch wiedererkennen? Berlin verändert sich ja eigentlich sekündlich – und bleibt dabei etwas ganz besonderes. In dieser Folge klären wir, was auf dem Gelände vom ehemaligen Flughafen Tegel passiert. Dazu sprechen wir mit Gudrun Sack, Architektin und Geschäftsführerin der Tegel Projekt GmbH. Und mit Architekt und Quartierstädtebauer Christoph Kohl. Wie können wir so bauen, dass Mieten bezahlbar bleiben bzw. wieder werden? Und was sind das eigentlich immer für komische Projekte im Bergmannkiez? Grüne Punkte auf der Straße, Findlinge, Parklets – kaum da, sind sie schon wieder weg. Jetzt gibt es endlich Antworten darauf!

    • 34 Min.
    LGBTQIA+

    LGBTQIA+

    Bunt, bunter, Berlin: Nirgendwo kann man sich so individuell verwirklichen wie in der Hauptstadt. Aber sind wir wirklich in allen Bereichen ein weltoffener Vorreiter? Wir reden mit der LGBTQ+ Community von Berlin über den Ist- Zustand und die Baustellen in dem Bereich. Mit dabei eine non binäre Person, die sich jeden Tag neu erklären muss, warum sie nicht mit „Frau Anderson“ angesprochen werden möchte. Die deutschlandweit bekannte Draq Queen Nina Queer, die weiß wie es ist, als Mann in Frauenkleidern durch die Stadt zu laufen und Anne von Knoblauch, die Ansprechpartnerin der Berliner Polizei für Lesben, Schwule, Bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Menschen. Es wird ein Gespräch über Vielfalt und Selbstverwirklichung in einer Stadt, die vieles richtig macht und doch auch einiges falsch. Spannende Fakten, kuriose Infos und der Geschichte, wie ein Berliner, der „Heterobulle“ genannt wurde, das Bundesverdienstkreuz bekommen hat.

    • 40 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
11 Bewertungen

11 Bewertungen

kaesrin_ ,

Starker Podcast - starkes Thema!

Und wieder habe ich etwas gelernt - danke fürs Abholen :)

Timsen 85 ,

Typisch

Es gehts ums übliche: Identitätspolitisch wird über berlin geredet, mit Leuten die nicht aus berlin kommen, über Themen, die die meisten Berliner garnicht betreffen.
Die Mieten platzen, die Schulen sind in einem katastrophalen Zustand, der Berliner Senat ist der mit Abstand unfähigste des ganzes Landes. Aber lass mal über den coolen Kiez und seine coole Geschichte und „marginalisierte“ Gruppen sprechen…

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
ZEIT ONLINE, ARD
Bayerischer Rundfunk
Studio Jot, Studio Bummens & Audio Now
Mit Vergnügen
NDR

Das gefällt dir vielleicht auch

Mit Vergnügen
Klaas Heufer-Umlauf, Thomas Schmitt, Jakob Lundt & Studio Bummens
ZEIT ONLINE
barba radio, Barbara Schöneberger
Richard Hemmer und Daniel Meßner
Sophia Thiel, Paula Lambert, Seven.One Audio