50 Folgen

Jede Woche stellt Steven Gätjen die wohl wichtigste Frage - nämlich „Kino oder Couch“? Mit seinen Gästen plaudert er über Filme, Serien und das private Leben. Es geht um die größten Leinwandhelden, gefeierte Serien, den ersten Kinobesuch, Guilty-Pleasure-Filme, Couchlümmelei, private Einblicke und unterhaltsame Insides.

Kino oder Couch Steven Gätjen

    • TV und Film
    • 4,7 • 340 Bewertungen

Jede Woche stellt Steven Gätjen die wohl wichtigste Frage - nämlich „Kino oder Couch“? Mit seinen Gästen plaudert er über Filme, Serien und das private Leben. Es geht um die größten Leinwandhelden, gefeierte Serien, den ersten Kinobesuch, Guilty-Pleasure-Filme, Couchlümmelei, private Einblicke und unterhaltsame Insides.

    Peter Schulze - Der Königsmacher ist meist interessanter als der König!

    Peter Schulze - Der Königsmacher ist meist interessanter als der König!

    Heute zu Gast ist Künstler*innen-Betreuer und PR-Agent Peter Schulze!
    Seit über 40 Jahren ist die Filmbranche sein Zuhause und einer seiner absoluten Lieblingsfilme ist noch immer „Iwans Kindheit“ aus dem Jahr 1962. Aber auch „Cabaret“ hat er mindestens 13-mal gesehen, er verehrt Liza Minnelli und die berauschende Filmmusik noch heute. Peter und Steven schwelgen in Erinnerungen an River Phoenix und Peter schwärmt von Timothée Chalamet. Er verrät, dass er beim Binge-Watching das perfekte Haushemd trägt und warum er niemals Filme und Serien auf dem Laptop gucken würde.
    Publicist Peter erzählt, wie er vom Filmkopierfacharbeiter zu einem der ersten drei PR-Agenten in Deutschland wurde und was ihm dieser Job bedeutet. Steven und sein Gast sprechen über die #ActOut-Initiative und Diversität in der Medienbranche und über die neuen Möglichkeiten für deutsche Schauspieler*innen durch die großen Streamingdienste. Ein Gespräch über die Wichtigkeit von Diskretion, Peters Liebe zu „Hamlet“ und persönlichen Weißwein-Geschenken von Tom Cruise.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 1 Std. 25 Min.
    Tim Bendzko – Mehr Risiko, mehr Gewinnchancen!

    Tim Bendzko – Mehr Risiko, mehr Gewinnchancen!

    Heute zu Gast ist Singer-Songwriter Tim Bendzko!
    Sein absoluter Lieblingsfilm ist „Interstellar“, denn er mag vor allem die Komplexität, die Christopher Nolans Filme zur richtigen Denksportaufgabe macht. Auch das Thema „Raum und Zeit“ findet er faszinierend, und so hat ihn auch „Tenet“ sofort in den Bann gezogen. Eine der besten Serien für Tim ist eindeutig „House of Cards“. Sie fordert ihn beim Gucken und das funktioniert sogar über die kompletten Staffeln hinweg. Zu Beginn der Corona-Pandemie hat er sich dem Marvel-Kosmos gewidmet und alle Filme in zeitlicher Chronologie geschaut. Dabei ist ihm aufgefallen, wie krass die Vorbereitungen und vorherigen Überlegungen von Regisseuren, wie z. B. Kevin Feige, gewesen sind, damit das ganze Universum inhaltlich überhaupt aufgehen kann. Gemeinsam stellen Steven und Tim daher die Theorie auf, dass Nolan und Feige selbst permanent durch die Zeit reisen, da ihre Gedanken und Umsetzungen einfach nicht von diesem Planeten stammen können. Außerdem entlockt Steven seinem Gast, wie Tim trotz einer unmusikalischen Familie Berufsmusiker geworden ist, warum er zunächst Theologie studierte und was er aus seiner Zeit als Auktionator mitgenommen hat. Auch Tims neuer Song „Kein Problem“ ist Teil des Interviews, denn in diesem Lied geht es darum, wie weit man Kompromisse eingehen muss und wie sehr man sich selbst treu bleiben sollte. Ein Gespräch über Physik & Politik, Realismus & Religion, Mut & Musik und mit einem Ausbildungsplatz-Aufruf für Tims nächste Karriere als Schreiner.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 1 Std. 14 Min.
    Johannes Strate - Mach das, was dich glücklich macht!

    Johannes Strate - Mach das, was dich glücklich macht!

    Heute zu Gast ist Sänger Johannes Strate!
    Einen konkreten Lieblingsfilm hat der Frontmann der Band Revolverheld gar nicht, aber vor allem Tarantino Filme, wie „From Dusk Till Dawn“ und „Pulp Fiction“ blieben Johannes besonders in Erinnerung. Tatsächlich gibt es einen Schauspieler, der es ihm mit dem Film „Jack in Love“ besonders angetan hat - Philip Seymour Hoffman. Den hat er sogar mal mit seiner Frau in New York am Broadway live gesehen und seitdem gibt es für ihn kaum einen, der diese Schauspielleistung überbieten kann. Auf Revolverheld-Tournee spielen Filme auch eine besondere Rolle, denn Bassist Chris Rodriguez organisiert jedes Mal ein Entertainment-Case. Unterwegs läuft da so ziemlich jeder Film mit Will Ferrell. Auch in Sachen Serien ist Strate gut informiert und lobt die erste deutsche Netflix-Serienproduktion „Dark“. Aber auch „24“, „Homeland“ und „House of Cards“ kann er einfach nur weiterempfehlen. Gemeinsam plaudern Steven und Johannes über das Musik- und Fernsehbusiness und inwiefern es dort kollegial und eben auch manchmal eher charakterlos zugeht. Außerdem entlockt Steven ihm, wie er zur Musik gekommen ist und erfährt, dass Johannes ohne Noten lesen zu können, Musik macht. Ein Gespräch über den heutigen Anspruch an Dokumentarfilme, die Eigen- und Fremdwahrnehmung einer Person des öffentlichen Lebens und eine seit 20 Jahren zusammengeschweißte, unzertrennliche Band.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 1 Std. 18 Min.
    Franka Potente - Ich habe einfach Pippi Langstrumpf-mäßig gemacht was mir gefällt

    Franka Potente - Ich habe einfach Pippi Langstrumpf-mäßig gemacht was mir gefällt

    Heute zu Gast ist Regisseurin und Schauspielerin Franka Potente!
    Selbst sagt sie, dass jede Art von Comedy und Humor bei ihr anbeißt und so gehören „Meine Braut, ihr Vater und ich“ und „Long Shot“ zu ihren Lieblingsfilmen. Aber auch für Dokumentationen kann sie sich begeistern, wie z.B. für „The September Issue“, die sie als sehr glamourös, ehrlich und menschlich empfindet. In Sachen Serien ist Franka noch nicht ganz so lange am Start und hat während der Corona-Pandemie „Die Sopranos“ durchgesuchtet. Vor allem für James Gandolfini und seine Rolle schwärmt sie, denn seine bauernschlaue Art, sein Witz und die Weise wie er mit Moral umgeht, hat sie schlichtweg beeindruckt. Aber auch die Klassiker „Breaking Bad“ und „Game of Thrones“ haben sie in den Bann gezogen. Nachdem Franka sich nun 20 Jahre lang dem Schauspiel gewidmet hat, wollte sie jetzt ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, intensiver nachgehen und sogar noch einen Schritt weiter gehen. So kommt jetzt ihr Regiedebut „Home“ mit Kathy Bates in der Hauptrolle in die Kinos, bei dem sie auch das Drehbuch geschrieben hat. Steven entlockt ihr interessante Facts zum Film und den Dreharbeiten. Ein Gespräch über eine internationale Karriere, die Veränderungen des Fernsehens und Franka in der Rolle einer russischen Killerin.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 1 Std. 10 Min.
    Olli Schulz - Statt nen Porsche hab ich mir nen großen Fernseher gekauft

    Olli Schulz - Statt nen Porsche hab ich mir nen großen Fernseher gekauft

    Heute zu Gast ist Musiker, Moderator und Podcaster Olli Schulz!
    Einer seiner Lieblingsfilme ist der bei vielen in Vergessenheit geratene „Magnolia“ aus dem Jahr 1999. Nicht nur die Story, mit den vielen Kurzgeschichten, und die Filmmusik beeindrucken ihn, sondern auch die Kombination von Komik und Tragik ziehen ihn jedes Mal wieder in den Bann. Mit 16 Jahren begann Ollis Leidenschaft für Filme und er machte ein bis zwei Mal wöchentlich das Kino unsicher. Wenn ihn ein Film überzeugt, guckt er alle Filme des Regisseurs, denn er liebt es, wenn Regisseure es schaffen ihn mit auf ihre berufliche Reise zu nehmen. Gemeinsam plaudern Steven und Olli über die vielzähligen besonderen Hamburger Kinos, schwelgen in den guten alten Zeiten des Videotheken-Charmes und in Erinnerungen an die unglaublich spektakuläre FSK18-Ecke. Bei Streaminganbietern ist ihm aufgefallen, dass Filme wie „Bad Lieutenant“, „Leben und sterben in L.A.“ oder „Westworld“ nicht auffindbar sind und das an dieser Stelle die Videotheken einfach fehlen. Neben etlichen Filmen und Serien reden die zwei auch über Ollis Liebe zur Musik und wie sich diese 1985 entwickelt hat. Noch dazu schreibt er schon seit Längerem an einer autobiographischen Geschichte, die er plant, noch vor seinem 50. Geburtstag zu veröffentlichen. Ein Gespräch über den heißesten Scheiß auf VHS-Kassetten, Pornos in ihrer Jugend und die chaotische Zeit der Restauration von Gunter Gabriels Hausboot und der dadurch entstandenen Netflix-Doku „Das Hausboot“.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 2 Std 3 Min.
    Sebastian Merget - Ich jogge, um zu arbeiten

    Sebastian Merget - Ich jogge, um zu arbeiten

    Heute zu Gast ist Moderator und Podcaster Sebastian Merget!
    Über seinen Lieblingsfilm „Die Brücken am Fluss“ hat er nicht nur allerhand Hintergrundinfos parat, sondern beim Schauen auch eine Weisheit seiner Mutter im Ohr. Sebastian ist außerdem ein leidenschaftlicher Tennisspieler sowie -fan und hat die Thriller-Romanze „Match Point“ ordentlich gefeiert. Auch bei Serien kann der Merget ordentlich mitsprechen, denn seine Erste war damals – noch auf DVD - „Die Sopranos“, bei der er sich vor allem für die Detailliebe begeistern konnte. Zu Beginn der Corona-Pandemie hat er sich alle Staffeln nochmal angeschaut und festgestellt, dass sie gut gealtert sind und sich viele aktuelle Serien hier einiges abgeguckt haben. Außerdem diskutieren Steven und Sebastian über ältere Serien, wie „Californication“, und dessen Angemessenheit in der heutigen Zeit. Steven entlockt ihm außerdem warum er nicht mehr als Werbetexter arbeitet, wie seine beiden Podcasts zustande kamen und warum ihm das Joggen so viel bedeutet. Ein Gespräch über Narzissmus in der Medienwelt, das Moderieren im Fernsehen und die Wichtigkeit von Selbstliebe.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/KinooderCouch

    • 1 Std. 37 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
340 Bewertungen

340 Bewertungen

SaLo222 ,

Steven Gätjen

ist ein guter Interviewer. Da machen auch doofe Gäste Spaß. Dennoch hätte ich gern öfter Leute im Podcast, die auch wirklich Film leben. Gebe dennoch 5 Sterne, einfach aus Sympathie.

JulSchn11 ,

Kino oder Couch

Mit Steven Gätjens Gesprächsführung werden selbst uninteressante Gäste zum Hörgenuss.

Fischratte ,

Immer sehr unterhaltsam....

Ich höre diesen Podcast sehr gerne, Steven macht es einfach sehr gut.
Die Gäste sind auch meist interessant für mich, allerdings würde ich mich sehr freuen wenn man Bastian Bielendorfer einladen würde. Ich glaube Basti und Steven mit ihrem grandiosen Filmwissen, die passen einfach perfekt zusammen. Das würde mich sehr freuen und kenne noch einige andere die sich freuen würden.
Macht weiter so.

Top‑Podcasts in TV und Film

Listeners Also Subscribed To