17 Min.

Nein! Knigge – mit Herz und Köpfchen. Mit Birte Steinkamp

    • Karriere

Jeder von uns hat so seine eigene Taktik, sich
um ein Nein zu drücken: Ein "Vielleicht" ist da die beliebteste
Antwort. Wir alle kennen sie noch von den Zettelchen in der Schule
"Willst Du mit mir gehen? – Ja, Nein, Vielleicht – kreuze an!" Doch wir
brauchen auch die klare Entscheidung!



Beruflich genau wie privat befürchten wir, als faul abgestempelt zu werden, als unkollegial und egoistisch zu gelten, wenn wir Nein sagen. Und wir haben Angst, als nicht kompetent genug zu gelten, ganz nach dem Motto „Die hat wohl mit sich selbst schon genug zu tun!“ Ja-Sager sein ist einfach und unkompliziert. Der Weg des geringsten
Widerstandes und für die meisten ja auch irgendwie sympathisch.


Wer aber ständig Ja sagt, zahlt damit auch oft einen hohen Preis: Ja-Sager werden gern ausgenutzt, sie können sich nicht durchsetzen und sie versuchen es allen recht zu machen, sind ständig überlastet, unzufrieden und stehen unter Druck. Immerzu Ja sagen ist also auch anstrengend und am Ende werden Ja-Sager sogar weniger respektiert als diejenigen, die klare Grenzen setzen und zu einem Nein stehen. Und besonders schlimm ist die Erkenntnis: Wer oder was leicht zu haben ist, ist automatisch weniger wert!


Sag Ja zum Nein!


Wenn Du eine Bitte höflich, respektvoll und wertschätzend ablehnen möchtest, dann halt Dich an die 3B-Taktik. Die steht für Bedauern, Begründen, Begeistern. Wie das funktioniert, erfährst Du in dieser Episode!


SHOWNOTES
www.mitherzundkoepfchen.de
knigge@mitherzundkoepfchen.de

Jeder von uns hat so seine eigene Taktik, sich
um ein Nein zu drücken: Ein "Vielleicht" ist da die beliebteste
Antwort. Wir alle kennen sie noch von den Zettelchen in der Schule
"Willst Du mit mir gehen? – Ja, Nein, Vielleicht – kreuze an!" Doch wir
brauchen auch die klare Entscheidung!



Beruflich genau wie privat befürchten wir, als faul abgestempelt zu werden, als unkollegial und egoistisch zu gelten, wenn wir Nein sagen. Und wir haben Angst, als nicht kompetent genug zu gelten, ganz nach dem Motto „Die hat wohl mit sich selbst schon genug zu tun!“ Ja-Sager sein ist einfach und unkompliziert. Der Weg des geringsten
Widerstandes und für die meisten ja auch irgendwie sympathisch.


Wer aber ständig Ja sagt, zahlt damit auch oft einen hohen Preis: Ja-Sager werden gern ausgenutzt, sie können sich nicht durchsetzen und sie versuchen es allen recht zu machen, sind ständig überlastet, unzufrieden und stehen unter Druck. Immerzu Ja sagen ist also auch anstrengend und am Ende werden Ja-Sager sogar weniger respektiert als diejenigen, die klare Grenzen setzen und zu einem Nein stehen. Und besonders schlimm ist die Erkenntnis: Wer oder was leicht zu haben ist, ist automatisch weniger wert!


Sag Ja zum Nein!


Wenn Du eine Bitte höflich, respektvoll und wertschätzend ablehnen möchtest, dann halt Dich an die 3B-Taktik. Die steht für Bedauern, Begründen, Begeistern. Wie das funktioniert, erfährst Du in dieser Episode!


SHOWNOTES
www.mitherzundkoepfchen.de
knigge@mitherzundkoepfchen.de

17 Min.

Top‑Podcasts in Karriere