60 Folgen

Sinnliche Reportagen, nüchterne Analysen, Porträts von lebenden und historischen Persönlichkeiten, philosophische Betrachtungen existenzieller Themen, kritische Berichte zu aktuellen Fragen, sowie Lebensberatung und Aufklärung.

Lebenswelten | rbbKultur rbb

    • Religion und Spiritualität
    • 4.8 • 5 Bewertungen

Sinnliche Reportagen, nüchterne Analysen, Porträts von lebenden und historischen Persönlichkeiten, philosophische Betrachtungen existenzieller Themen, kritische Berichte zu aktuellen Fragen, sowie Lebensberatung und Aufklärung.

    Memento mori und fühl dich frei - Mit Philosophie die Angst besiegen

    Memento mori und fühl dich frei - Mit Philosophie die Angst besiegen

    Das Corona-Virus ist potentiell tödlich. Doch neben der Angst zu sterben, bietet diese Erkenntnis auch die Chance, den Sinn des Lebens neu zu entdecken und über sich hinauszuwachsen. Philosophen und Denker wie Sartre, Camus oder Kierkegaard waren überzeugt: Erst im Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit gelangt der Mensch zu wahrer Freiheit.

    • 25 Min.
    Alternativ leben inmitten der Villenkolonie

    Alternativ leben inmitten der Villenkolonie

    Sie wollten gemeinsam leben und arbeiten und sich in gesellschaftliche Debatten einmischen. 2005 kaufte eine Gruppe junger Leute eine alte Villa in Neubabelsberg, die sie zu einem Projekt- und Wohnhaus ausbauten. Heute ist das Haus und die Werkstätten mit einem vielfältigen Angebot zu einem beliebten Treffpunkt in Potsdam geworden.

    • 25 Min.
    Auch sie waren Widerstandskämpfer - Hans Coppi erinnert an seine Eltern

    Auch sie waren Widerstandskämpfer - Hans Coppi erinnert an seine Eltern

    Hans Coppi wurde im November 1942 im Frauengefängnis geboren. Seine Eltern Hilde und Hans Coppi hat der Historiker nie kennengelernt, sie wurden als Widerstandskämpfer der "Roten Kapelle" hingerichtet. In der DDR, wo er aufwuchs, wurden sie als antifaschistische Helden verehrt. In der Bundesrepublik galten sie dagegen als Landesverräter.

    • 24 Min.
    Festhalten oder Loslassen? Neue Wege in der Trauerarbeit

    Festhalten oder Loslassen? Neue Wege in der Trauerarbeit

    Stirbt ein naher Angehöriger, fühlen sich viele Trauernde innerlich mit ihm verbunden und halten so an dem Toten fest. Doch irgendwann sollte man loslassen, mahnen herkömmliche Ratgeber. Neue Ansätze plädieren dagegen dafür, einen "sicheren Ort" für den Verstorbenen zu finden, um am Ende zwar die Trauer, aber nicht die geliebte Person gehen zu lassen.

    • 25 Min.
    Das Steuer abgeben - Autonomieverlust im Alter

    Das Steuer abgeben - Autonomieverlust im Alter

    Das eigene Auto steht für Mobilität und Unabhängigkeit. Den Führerschein abzugeben, fällt daher oft genauso schwer wie der Umzug ins Altersheim. Deshalb fahren manche Senioren bis ins hohe Alter. Doch wie soll man die Eltern überzeugen, dass sie nicht mehr Auto fahren dürfen, ohne sie zu beschämen? Und was bedeutet der Autonomieverlust für die Betroffenen?

    • 25 Min.
    Protestant im Büßerhemd

    Protestant im Büßerhemd

    Mit dem „Stuttgarter Schuldbekenntnis“ bekannte die evangelische Kirche vor 75 Jahren ihre Mitschuld an den Verbrechen des Nationalsozialismus. Federführender Autor: Martin Niemöller. Der Pfarrer der Bekennenden Kirche hatte jahrelang im KZ gesessen. Doch nun kratzt eine neue Biographie an seinem Image. Martin Niemöller - Ikone oder Reizfigur?

    • 25 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Top‑Podcasts in Religion und Spiritualität

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von rbb