9 Folgen

Höre dir außergewöhnliche Geschichten von Frauen an, die Wege fernab des Mainstreams in ihrem Leben eingeschlagen haben. 

Frauen, die gelernt haben, auf ihr Herz zu hören und sich unabhängig zu machen. 

Sie alle verbindet die außergewöhnliche Stärke und Willenskraft, mit welcher sie sich ihren Weg durchs Leben bahnen. Frauen, die nach Schicksalsschlägen wieder aufgestanden sind und die Kraft gefunden haben, weiterzugehen. 

Es sind Geschichten von Lebenswegen und Entscheidungen, die nicht immer leicht sind, aber schliesslich zu mehr Selbstbestimmtheit als Frau führen. 

Mögen sie dich inspirieren, niemals aufzugeben.

Let´s talk - Starke Frauen Anna Hughes

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5,0 • 2 Bewertungen

Höre dir außergewöhnliche Geschichten von Frauen an, die Wege fernab des Mainstreams in ihrem Leben eingeschlagen haben. 

Frauen, die gelernt haben, auf ihr Herz zu hören und sich unabhängig zu machen. 

Sie alle verbindet die außergewöhnliche Stärke und Willenskraft, mit welcher sie sich ihren Weg durchs Leben bahnen. Frauen, die nach Schicksalsschlägen wieder aufgestanden sind und die Kraft gefunden haben, weiterzugehen. 

Es sind Geschichten von Lebenswegen und Entscheidungen, die nicht immer leicht sind, aber schliesslich zu mehr Selbstbestimmtheit als Frau führen. 

Mögen sie dich inspirieren, niemals aufzugeben.

    #8 Jarste Nissen - Was treibt dich laufend um die Welt?

    #8 Jarste Nissen - Was treibt dich laufend um die Welt?

    Erst vor ein paar Wochen lernte ich Jarste kennen. Sie war Teilnehmerin im Trailrunning Camp und machte uns mit ihrer doch etwas anderen Lebensgeschichten neugierig. Seit einigen Jahren reist sie um die Welt und zwar allein. Niemand, der sie am anderen Ende abholt oder sie versorgt. 

    Jarste beschloss vor einigen Jahren, den “sicheren” Job zu verlassen und die Welt zu entdecken. Doch eine ganz ergreifende Begegnung änderte nochmals ihre Einstellung zu sich selbst und ihren Visionen. 

    Immer im Gepäck dabei sind ihre Laufschuhe, mit denen sie sich nicht nur neue Wege erschließt, sondern auch auf interessante Menschen trifft. Sie nimmt uns mit in verschiedene Länder und was sie dort erlebt hat. 

    Doch worin liegt für Jarste der Antrieb zu laufen? Wie waren die Anfänge und wie hilft ihr auch heute noch das Laufen bei der Trauerbewältigung?

    Ein Gespräch zur Ermutigung, das eigene Leben in die Hand zu nehmen und selbstbestimmter zu leben. Es beginnt nach 4:45 Minuten.

    Viel Spass beim Anhören.



    Ach ja - dieses Gespräch wurde bereits im "Laufen und Leben Podcast" aufgenommen, daher bitte ich um Verständnis um den Einspieler am Anfang der Episode.



    SHOW NOTES

    Hier könnt ihr mit Jarste in Kontakt treten: 

    Instagram: https://www.instagram.com/jayst1902/ UND

    https://www.instagram.com/run.travel.fun/

    Strava: Jarste Ni.  https://www.strava.com/athletes/40053673  

    Brauchst du Support und persönliches (online) Coaching, mehr Struktur in deinen Abläufen und im Training, Gehör für deine Anliegen und Hilfe dabei, fokussiert zu bleiben und deinem Training mehr Sinn und Struktur zu geben, dann schau´ dir die Möglichkeiten hier an: http://annachughes.com/ 

    Schickt mir eure Gedanken zum Thema: “Was ist mein Laufziel dieses Jahr?” an folgende Nummer:  0160 - 95 40 52 49

    Möchtest du den Podcast unterstützen? Ich würde mich sehr freuen, dich in meiner Community aus treuen Hörern zu begrüßen:  https://steadyhq.com/de/laufenundleben

    Coole Klamotten und Stirnbänder: https://annachughes.com/shop/

    Trailrunning Onlinekurs - Alles, was du für deinen Einstieg ins Trailrunning wissen musst

    Bewährt und nicht zu schlagen, wenn es um Regeneration geht: 

    https://happyrunner.jeunesseglobal.com/de-DE/revitablu

    Hast du Lust mir zu schreiben, wie dir die Folge gefallen hat, dann tue das gern über folgende Kanäle: 

    Per Email an: anna@annachughes.com 

    Wenn dir diese Folge gefallen und dich ein Stück auf deinem Weg weitergebracht hat, freue ich mich über eine kurze und ehrliche Bewertung auf iTunes .

    Run happy. Be happy.

    Deine Anna 

    • 55 Min.
    #7 Jen Joyance - Wie hat dich das Barfußlaufen verändert?

    #7 Jen Joyance - Wie hat dich das Barfußlaufen verändert?

    Jen stand schon länger auf meiner nicht vorhandenen Liste an Menschen, die ich unbedingt näher kennenlernen wollte, um über ihren Weg zu erfahren. Ganz intuitiv schrieb ich sie einfach an und spürte, es wäre gut, sie direkt zu besuchen und persönlich mehr über ihre Reise zur Barfuß-Läuferin zu erfahren. 



    Pure Freude strahlt aus ihrem Gesicht, als sie mir barfuß die Tür zu ihrem Haus öffnet, in dem sie mit ihrem Freund wohnt und welches gleichzeitig auch Jen´s Praxis ist. 

    Wir entscheiden kurzum, das Gespräch im Garten, begleitet von Vogelgezwitscher und schnell vorbeifahrenden Autos, aufzunehmen anstatt im Schlafzimmer. 



    Wer ist diese quirlige, lebensfrohe Frau, die erst vor einer Woche mit der fast 25 km langen Überschreitung des Watzmanns etwas Großartiges leistete? 



    Wer jetzt denkt, Jen ist eine verbissene, überehrgeizige Trailläuferin und Bergsportlerin, die von einem Wettkampf zum nächsten tingelt, wird enttäuscht oder eben gerade deswegen nicht, weil es ihr vorrangig darum geht, ihren Bewegungsdrang in der Natur zu stillen und ganz verbunden mit der Natur zu sein. 



    Jen´s Weg dahin, wo sie jetzt steht, mit beiden Füßen fest auf dem Boden, mit eigener Praxis, einem florierenden Online-Business und mit klaren Visionen für die Zukunft, war geprägt von vielen körperlichen Leiden, beruflicher Unzufriedenheit und privatem Chaos. 



    Schritt für Schritt kristallisierte sich ihr ur-eigener Weg heraus, nicht nur beim Laufen, sondern auch im Leben. Das Ende ist noch lange nicht in Sicht. 



    Es ist ein Gespräch darüber, wie man mehr im Einklang mit sich selbst und der Natur leben kann, warum jeder Läufer ab und zu die Laufschuhe in der Ecke stehen lassen sollte und wie man lernt, besser auf die Signale des Körpers zu achten. 



    Viel Freude mit dieser Folge!



    SHOW NOTES



    Webseite: https://www.jenjoyance.com/



    Coachings: https://www.jenjoyance.com/coaching



    Physiotherapie: https://www.jenjoyance.com/fitness2go-1



    Blog: https://www.jenjoyance.com/blog



    Facebook: https://www.facebook.com/jenjoyance 



    Instagram: https://www.instagram.com/jenjoyance/



    Barfuß-Tools



    Sandalen Shammas: https://gofreeconcepts.de/products/shamma-sandals-chargers-mit-ultragrip-fussbett



    https://gofreeconcepts.de/products/shamma-sandals-warriors-mit-ultragrip-fussbett



    Skinners Socken: https://gofreeconcepts.de/collections/skinners-sockenschuhe?ref=5ed3f80792e48



    Sandalen für den Alltag: https://www.lonnies.de/



    Codes mit Jen: https://www.jenjoyance.com/rabatt-codes



    Blumenfeld-Matte: https://www.jenjoyance.com/post/blumenfeld-rabatt-code





    Hast du Lust mir zu schreiben, wie dir die Folge gefallen hat, dann tue das gern über folgende Kanäle: 



    Per Email an: anna@annachughes.com 



    Instagram: https://www.instagram.com/berg_gazelle/





    Brauchst du Support und persönliche (online) Begleitung, Gehör für deine Anliegen und Hilfe dabei, fokussiert zu bleiben und deinem Training mehr Sinn und Struktur zu geben, dann schau´ dir die Möglichkeiten hier an: http://annachughes.com/ 



    Run happy. Be happy. 

    Deine Anna 

    • 1 Std. 13 Min.
    #6 Eleonora Toth - Wie schließt man Frieden mit seinem Körper?

    #6 Eleonora Toth - Wie schließt man Frieden mit seinem Körper?

    Eleonora, kurz genannt Nora, ist eine lebenslustige Frau Ende 30, begeisterte Läuferin und beruflich erfolgreich in einer eher männerdominierten Branche.



    Schon in früher Kindheit merkte sie, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Ständig hatte sie das Gefühl, nicht genug zu sein, es keinem recht machen zu können. Schon gar nicht ihrem Vater, geschweige denn dem Rest der Familie, Lehrern und Freunden. 



    Bereits im Teenageralter begann sie, gegen ihre eigenen Unsicherheiten und Selbstzweifel zu kämpfen. Nicht zuletzt die derben Sprüche des Sportlehrers veranlassten sie umso mehr, sich fortan um einen fitten, schlanken Körper zu bemühen. Ihre ersten Hungerkuren begannen und damit der direkte Weg in die Abwärtsspirale einer Ess-Störung, um die sie sich jahrzehntelang wand. 



    Zwar kam die langersehnte Anerkennung und Bestätigung in ihrem Umfeld, doch im Grunde ihres Herzens fühlte sie sich keinen Moment glücklicher oder besser. Immer wieder versuchte sie sich selbst aus dem Chaos zu befreien, bis auch noch eine Alkoholsucht hinzu kam, der sie fast ihre Beziehung zu ihrer großen Liebe kostete. 



    Als sie den absoluten Tiefpunkt erreicht hatte, begann sie zu laufen. Schnell wurde daraus die nächste Unternehmung, es nicht nur sich selbst, sondern auch den anderen zu zeigen. 



    Erst der Weg in eine Therapie öffnete ihr die Augen, worin die wahren Ursachen ihres verzerrten Selbstbildes lagen. 



    Dieses Gespräch geht unter die Haut und ich kann Nora nicht genug danken für ihren Mut und die Bereitschaft, sich zu öffnen, um insbesondere andere, auch betroffene Frauen zu bestärken, sich so zu akzeptieren wie sie sind. 



    Ich wünsche dir viele Erkenntnisse, die dir helfen, dich auf deinem Weg ein Stück mehr zu heilen und Frieden mit deiner Vergangenheit zu schliessen. 



    Wie immer - run happy & be happy. 



    Deine Anna



    Wenn dir diese Folge gefallen und dich ein Stück auf deinem Weg weitergebracht hat, teile sie gern mit anderen Menschen und schreibe mir auch dein Feedback per Email an: anna@annachughes.com oder/und besuche meine Webseite www.annachughes.com, wenn du dir andere Podcast-Folgen anhören oder Blogbeiträge lesen möchtest. 



    Auch über eine kurze und ehrliche 5-Sterne Bewertung auf itunes freue ich mich sehr.





    SHOW NOTES



    Hier kannst du Nora erreichen und kontaktieren:



    Facebook: https://m.facebook.com/eleonora.toth.12



    Instagram: https://www.instagram.com/eleonora.toth_move/

    • 1 Std. 16 Min.
    #5 Ultraläuferin Gabi Schenkel - Was treibt dich an, über 5000 km solo über den Atlantik zu rudern?

    #5 Ultraläuferin Gabi Schenkel - Was treibt dich an, über 5000 km solo über den Atlantik zu rudern?

    Es wird schnell klar, dass sich Gabi die Frage nach dem Warum nie gestellt hat, als sie entschieden hat, über 5000 Kilometer solo über den Atlantik zu rudern. 



    Was treibt eine Trail- und Ultramarathonläuferin, die als Osteopathin mit eigener Praxis bei Zürich lebt und arbeitet, an, sich freiwillig auf ein solches Unterfangen einzulassen?



    Durch einen glücklichen Zufall lernte ich Gabi 2015 beim Trailrunning in Chamonix kennen. Sie war gerade auf dem Weg ins Tal von Planpraz und ich auf dem Weg zum Gipfel. Kurzum tauschten wir uns kurz aus. Es war sofort Sympathie da. Wir einigten uns auf einen gemeinsamen Lauf am nächsten Tag, woraus am Ende doch nichts wurde. 



    Über diverse Social Media Kanäle blieben wir in Kontakt und verfolgten so unsere Wege. 



    Als ich 2018 von Gabi´s Atlantic Challenge hörte, konnte ich kaum glauben, was sie vorhatte. 



    Was zunächst als Team-Event stattfinden sollte, wandelte sich in ein Solo-Abenteuer. 



    Gabi konnte weder rudern noch wusste sie, wie man sich auf monatelanges Unterwegssein auf dem offenen Meer vorbereitet. Nicht nur physisch und mental sondern auch finanziell setzte sie alles auf eine Karte, verbrachte unzählige Stunden auf dem Zürichsee, in Holland und der Rudermaschine im Wohnzimmer. 



    Im Dezember 2020 trat sie ihre Reise an. Mehr als einmal stand alles auf der Kippe, als sie mit den Unwägbarkeiten der gewaltigen Natur zu kämpfen hatte.  



    Es sind Dinge passiert, auf die man sich nicht vorbereiten kann, und die eine besondere Fähigkeit abverlangten: In jedem Moment ganz präsent zu sein und niemals seine Ziele aufzugeben. 



    In dieser Folge spricht Gabi über das, was sie antreibt und wie sie die ganzen Erlebnisse verarbeitet hat, war sie doch direkt nach ihrer Rückkehr in die Schweiz mitten in der Corona-Krise mit ganz anderen Ängsten konfrontiert. 



    Ich wünsche dir inspirierte Stunden und den Mut, dir einen Ruck in die Richtung deiner eigenen Ziele zu geben. Wenn nicht jetzt, wann dann?!

    Du kannst Gabi auf folgenden Kanälen erreichen: 



    Webseite: https://gabi-schenkel.ch/index.html#



    Gabi´s Erfolge: http://statistik.d-u-v.org/getresultperson.php?runner=29644



    Facebook: https://www.facebook.com/srf1/videos/gabi-schenkel-schafft-die-atlantik%C3%BCberquerung-im-ruderboot/2256721024637873/





    Instagram: https://www.instagram.com/gabischenkel/



    Atlantik Challenge auf Instagram: https://www.instagram.com/theswiss1s/



    Gabi auf Instagram: https://www.instagram.com/gabischenkel/





    MEDIEN 



    YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCbJSqxNu5wgQUbEUn6yTgFQ



    Crossing Atlantic Solo: https://www.youtube.com/watch?v=QorutBygyIU



    Vorträge: https://www.the-swiss-1s.com/



    Rudertagebuch: https://www.schweizer-illustrierte.ch/people/swiss-stars/das-letzte-rudertagebuch-von-gabi-schenkel



    Tele Züri Reportage: https://www.telezueri.ch/lifestyle/gabi-schenkel-137858412



    SRF: https://www.srf.ch/sport/mehr-sport/rudern/haerteste-ruderrennen-der-welt-gabi-schenkel-4723-km-quer-ueber-den-atlantik



    Blick: https://www.blick.ch/sport/mehr_sport/gabi-schenkel-43-ruderte-alleine-ueber-den-atlantik-viele-dachten-ich-gebe-das-rennen-auf-id15769562.html





    Hast du Lust mir zu schreiben, wie dir die Folge gefallen hat, dann tue das gern über folgende Kanäle und hinterlasse eine 5-Sterne Bewertung auf iTunes.



    Per Email erreichst du mich hier: anna@annachughes.com 



    Auf Instagram: https://www.instagram.com/berg_gazelle/



    SHOW NOTES 



    Wenn dir diese Folge gefallen und dich ein Stück auf deinem Weg weitergebracht hat, teile sie gern mit anderen Menschen und besuche meine Webseite www.annachughes.com, wenn du dir andere Podcast-Folgen anhören oder Blogbeiträge lesen möchtest. 



    Solltest du gerade beim Laufen oder im Leben festhängen, nicht wirklich vorwärts kommen oder dir der Mut oder auch das Wissen fehlen, wie du das nächste Level erreichen kannst, dann schau´ in der Rubrik "Coaching" auf meiner Webseite vo..

    • 1 Std. 59 Min.
    #4 Yvonne Kalb - Wie befreit man sich von jahrzehntelangen Zwangsstörungen, Ängsten und Zweifeln?

    #4 Yvonne Kalb - Wie befreit man sich von jahrzehntelangen Zwangsstörungen, Ängsten und Zweifeln?

    Schon in früher Kindheit spürte Yvonne, dass mit ihr irgendetwas nicht stimmte. Obwohl sie mit ihrer Zwillingsschwester aufwuchs, entwickelte sie ein völlig anderes Weltbild und rang oft verzweifelt um Anerkennung und Wertschätzung. Auch in ihrer Jugend veränderte sich dies nicht. 



    Im Gegenteil. Sie rutschte immer mehr ab in eine Welt voller nagender Selbstzweifel, was ihr  während einer Ausbildung zum Verhängnis wurde. Als sie sich im Gerichtssaal den Geschehnissen stellen wollte, kam es zu einem unerwarteten Entscheid. Und das war erst der Anfang einer jahrzehntelang dauernden Kampf mit sich selbst und dem Leben. 



    Immer wieder gab es Lichtblicke, nicht zuletzt auch ihr Sohn und Mann bilden wichtige Anker in ihrem Leben. Als sie später als Erzieherin zu arbeiten begann, erfüllte sich ein Wunsch. Doch auch da ließen die Zweifel nicht lange auf sich warten. Ängste bestimmten ihren Alltag und führten zu Zwangsstörungen, die sie kaum mehr aus dem Haus gehen ließen. 



    Doch dann kam der Wendepunkt. Die Reise zum Ich, den Tiefen ihrer Seele begann. Mutig begab sie sich auf den Weg der Heilung, der sie zu ihrer heutigen, wahren Berufung führte. 



    Was klingt wie Stoff aus einem schlechten Film ist Yvonnes bewegtes Leben. Wie rappelt man sich aus den dunklen Momenten und Phasen immer wieder hoch? Wie kann ein erfülltes Leben gelingen, wenn man es am wenigsten erwartet? Und wie gelingt es, sich endlich gut genug zu fühlen?



    Ich wünsche dir aus dieser Folge viele Erkenntnisse für dein eigenes Leben und vielleicht auch, mutig deine nächsten Schritte zu gehen, getreu nach Yvonne´s Motto: “Aufgeben ist keine Option.”



    Viel Spaß beim Anhören dieser Folge. 



    Wenn dir diese Folge gefallen und dich ein Stück auf deinem Weg weitergebracht hat, teile sie gern mit anderen Menschen und schreibe mir auch dein Feedback per Email an: anna@annachughes.com oder/und besuche meine Webseite www.annachughes.com, wenn du dir andere Podcast-Folgen anhören oder Blogbeiträge lesen möchtest. 



    Auch über eine kurze und ehrliche 5-Sterne Bewertung auf itunes freue ich mich sehr.





    SHOW NOTES



    Facebook: https://www.facebook.com/teamhuetterer/



    Coaching: www.team-huetterer.com



    Yvonne´s Biografie: https://www.team-huetterer.com/yvonne-kalb/



    Podcast: https://www.team-huetterer.com/podcast-einfach-manifestieren/



    Buch: “Hoppla, ich bin die einzige Ursache für die Phänomene meines Lebens - Wie das Gesetz der Annahme mein Leben verändert hat”  https://amzn.to/2TEqv0U  

    • 1 Std. 4 Min.
    #3 Tamara Lunger, Extrem-Höhenbergsteigerin und Abenteurerin: Warum hättest du lieber vor 100 Jahren gelebt?

    #3 Tamara Lunger, Extrem-Höhenbergsteigerin und Abenteurerin: Warum hättest du lieber vor 100 Jahren gelebt?

    Auf den ersten Blick wirkt Tamara Lunger etwas verschlossen, als wir uns auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Kufstein zum ersten Mal begegnen. Mit einer Tasse Kasse sitzen wir in der Sonne und die anfängliche Zurückhaltung verfliegt nach wenigen Minuten. Sie beginnt über die Menschheit, die Gesellschaft zu sinnieren, in der sie sich oft unwohl fühlt. Schnell wird klar: Diese Frau ist anders. Angepasst zu sein und zu leben war noch nie ihr Ding. 



    Ein traumatisches Erlebnis als 2-Jährige verändert sie so sehr, dass sie fortan dem inneren Antrieb folgt, für sich und ihre Ziele zu kämpfen. Mit 14 beschließt sie, einmal einen 8000er zu besteigen. Sie wird zunächst Weltmeisterin im Skibergsteigen und mit gerade einmal 23 Jahren gelingt ihr als jüngste Frau der Aufstieg zum Gipfel des Lhotse auf 8.516 m. Jahre harten Trainings machen sich bezahlt, doch der Preis ist hoch, ständige Schmerzen werden ihre Begleiter. Ihre Erfolgsserie geht weiter. Unbeirrt kämpft sie, nicht zuletzt auch um die Anerkennung ihres Vaters. 



    Neben ihren Expeditionen auf die höchsten und schwierigsten Gipfel der Erde läuft sie auch beim Transalpine Run mit. Sie weiß: Erst wenn es richtig schwierig wird, ist es interessant. Auch mehrere Situationen, bei denen sie nur knapp dem Tod entging, halten sie nicht zurück, die Ruhe und Freiheit in den Bergen zu suchen. Tief verwurzelt ist auch der Glaube an Gott, regelmäßige Rituale helfen ihr, in entscheidenden Momenten auf ihre Intuition zu vertrauen, denn Angst ist ihr unbekannt. 



    Dennoch oder gerade deswegen unterbricht sie mit Anfang 30 ihre Sehnsucht, ihr Streben nach dem nächsten Gipfelglück und begibt sich auf eine Reise der Selbstheilung. 



    Gestärkt und motiviert trekkt sie schmerzfrei 300 km durch die Mongolei, ein Test für die nächste Expedition nach Pakistan zum Gasherbrum I und II. Wieder will sie wissen, wie weit sie gehen kann. 

    Mit einem Rucksack voller Erkenntnisse, neuer Fragen und Visionen für ihr Leben kehrt sie nach einer überraschenden Wende während der Expedition in ihr Heimatdorf Gummer in Südtirol zurück.

    Ein Gespräch über wahre Berufung, Hingabe und die Suche nach dem Glück, wie man seinem Zweck der Existenz ein Stück näher kommen kann und lernt, die eigene Verletzlichkeit als Frau zu zeigen und mit sich ins Reine zu kommen. 



    SHOW NOTES



    Facebook: https://www.facebook.com/tamaralunger/

    Instagram: https://www.instagram.com/tamaralunger/



    Webseite: http://www.tamaralunger.com/



    Tamara´s Erfolge: http://www.tamaralunger.com/en/spedizioni.php

    Ultrarunning: http://statistik.d-u-v.org/getresultperson.php?runner=579970



    Youtube:  Die wichtigsten Videos  und Teil 2 



    Artikel: https://www.thenorthface.com/about-us/athletes/tamara-lunger.html

    https://www.alpin.de/home/news/23560/artikel_auf_der_couch_tamara_lunger.html

    https://www.alps-magazine.com/alpenleben/tamara-lunger-mein-neues-leben/

    http://www.suedtirol.info/wasunsbewegt/bergsteigerin 

    https://bergsteiger.de/bergszene/interviews/ich-wollte-die-toten-suchen

    https://soq.de/tamara-lunger-traegt-la-sportiva/



    Wege zur Selbstheilung nach Roberto Antela Martinez: https://selbstheilungstechnik.com/

    und https://selbstheilungstechnik.com/12-2/ueber-mich/



    Buch: Meine Glückseligkeit an der Grenze zum Tod



    Wenn dir diese Folge gefallen und dich ein Stück auf deinem Weg weitergebracht hat, teile sie gern mit anderen Menschen und schreibe mir auch dein Feedback per Email an: anna@annachughes.com oder/und besuche meine Webseite www.annachughes.com, wenn du dir andere Podcast-Folgen anhören oder Blogbeiträge lesen möchtest. 



    Auch über eine kurze und ehrliche 5-Sterne Bewertung auf itunes freue ich mich sehr.

    • 1 Std. 42 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Lugoe ,

Wirklich starke Frauen!

Ein wunderbarer Podcast, sehr inspirierend! Habe alle Folgen bisher sehr gern gehört!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur