109 Folgen

Luftpost bringt in unregelmäßigen Abständen Interviews mit Leuten, die spannende Orte dieser Welt besucht haben. Gemeinsam sprechen wir über Kultur, Leben, Sehenswürdigkeiten und mehr Dinge, die es auf einer Reise dort zu erkunden gilt.

Luftpost Podcast Daniel Buechele

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.2 • 123 Bewertungen

Luftpost bringt in unregelmäßigen Abständen Interviews mit Leuten, die spannende Orte dieser Welt besucht haben. Gemeinsam sprechen wir über Kultur, Leben, Sehenswürdigkeiten und mehr Dinge, die es auf einer Reise dort zu erkunden gilt.

    Nach Australien auf dem Landweg

    Nach Australien auf dem Landweg

    Zwei Jahre, fünf Quadratmeter und 70.000 Kilometer. In dieser Episode erzählt Christian wie er mit “Major Tom”, einem umgebauten Land Rover, auf dem Landweg nach Australien gefahren ist. Wir sprechen über den langen Weg der ihn unter anderem durch die Türkei, Georgien, Azerbaijan, Kasachstan, Russland, die Mongolei, Vietnam, Thailand, Indonesien, Timor-Leste und schließlich Australien brachte. Christian erzählt von der eisigen Kälte in der Mongolei, einem Motorschaden in Thailand und am Ende bleibt die spannende Frage ob es das Auto auch wieder zurück nach Deutschland geschafft hat.
    Wer mehr über diese wahnsinnige Reise erfahren möchte sollte unbedingt auf Christians Webseite vorbeischauen. Neben vielen Fotos, gibt es dort auch sein Buch “Fünf Quadratmeter Freiheit” zu kaufen.

    • 1 Std. 56 Min.
    Turkmenistan

    Turkmenistan

    Vor dreieinhalb Jahren wollten Hannah (Vietnam/Kambodscha, New York & Washington), Ulf (Südkorea, Dublin) und ich in den Iran reisen. Letztendlich sind wir aber in Turkmenistan gelandet. Wir berichten über die goldene Monumente und den Personenkult um den Präsidenten, haben Pferde, Moscheen, Canyons und Wüsten gesehen, verbrannte Leber und vergorene Milch gegessen und Geld auf dem Schwarzmarkt getauscht. Aber natürlich haben wir auch die größte Attraktion des Landes gesehen: Ein brennendes Loch.

    Lupine Travel
    das persische Neujahrsfest Nowruz
    die Hauptstadt Aşgabat

    Neutralitätsbogen
    Türkmenbaşy Ruhy Mosque
    Nisa, Turkmenistan


    Ausflug in das Kopet-Dag Gebirge an der Grenze zum Iran

    Achal-Tekkiner-Pferde
    Kow-Ata Höhle und die heißen Quellen
    Nokhur


    Balkanabat
    Türkmenbaşy
    Awaza-Touristmuszone
    Yangykala-Schlucht
    Krater von Derweze (“Gates of Hell”)

    • 1 Std. 55 Min.
    Antarktis

    Antarktis

    Caro hat das gemacht wovon viele träumen: Sie hat sich ein Sabbatjahr genommen um eine Weltreise zu unternehmen. Zwar wurde die Reise im März durch die globale Pandemie vorzeitig beendet, doch die Monate davor konnte sie viel Zeit in Südamerika verbringen und hat von Argentinien aus auch eine Expedition zu den Falklandinseln, Südgeorgien und weiter in die Antarktis unternommen.
    Wem die knapp zwei Stunden Podcast noch nicht reichen, findet noch viel mehr Details in Caros Blog zum Sabbatjahr.


    Buenos Aires

    der Stadtteil La Boca
    Casa Rosada
    Friedhof La Recoleta


    Bariloche

    Green House Hostel


    Ushuaia

    Nationalpark Tierra del Fuego
    Panamericana


    die Tour in die Antarktis

    Freestyle Adventure Travel
    Falklandinseln
    Südgeorgien
    Königspinguine
    Krill oder Leuchtgarnelen
    South Georgia: The lost whaling station at the end of the world

    • 1 Std. 57 Min.
    Senegal

    Senegal

    Über Afrika ist auf meiner Landkarte immer noch etwas unterrepräsentiert, deshalb freut es mich um so mehr, dass ich mit Jessi über ihre Reise in den Senegal sprechen durfte. Sie war dort für drei Wochen mit ihrem Mann um dort in der Hauptstadt Dakar zum ersten Mal ihre Schwiegerfamilie zu treffen. Sie erzählt von der Gastfreundschaft und viel zu viel Essen, Ausflüge in die Wüste, Begegnungen mit Einheimischen und auch wie sie bei einer traditionellen Schlachtung eines Schafs mithelfen durfte/musste.

    • 1 Std. 3 Min.
    Pakistan

    Pakistan

    Von Pakistan hört man vergleichsweise oft, jedoch meistens nichts Gutes, ein “missverstandenes Land” nennen Anne und Clemens es. Einen Monat waren sie mit dem Rucksack unterwegs zwischen Hochgebirge und Meer, zwischen Afghanistan und Indien. Wir sprechen über:

    die Hauptstadt Islamabad
    Gilgit im Norden Pakistans
    der 8125m hohe Nanga Parbat
    das traditionelle Peschawar im Osten des Landes
    Lahore in der Punjab Region nahe zu Indien
    das Grenzdorf Wagah
    die riesige Badshahi-Moschee
    Polizeischutz in Bahawalpur
    Derawar Fort in der Thar-Wüste
    Karatschi im Süden
    Nihari ein traditionelles Essen

    Mehr über die Reisen der beiden findet man in ihrem Travellers Archive und wer nach dieser Episode Lust auf das Land bekommen hat, kann mal ein Blick in ihr Buch Backpacking in Pakistan werfen.

    • 1 Std. 14 Min.
    El Salvador

    El Salvador

    Diesmal gibt es kein Reisebericht, sondern die Perspektive von zwei Locals. Lorena ist in der Hauptstadt San Salvador aufgewachsen und hat in Deutschland studiert. Florian hat es anders herum gemach, in Südamerika studiert und war auch schon oft in El Salvador. Ich lerne von Früchten, deren Namen ich noch nie gehört habe, wir sprechen über Essen und Strände, den Bürgerkrieg, Politik und Vulkane.

    • 1 Std. 9 Min.

Kundenrezensionen

4.2 von 5
123 Bewertungen

123 Bewertungen

MoritzBt ,

Macht immer Spaß

Ich bin sehr an verschiedenen Ländern interessiert, und der Luftpost Podcast ist ein kurzweiliger Einblick in verschiedene Kulturen. Die Folgen sind tatsächlich sehr verschieden, weil es von Urlaubsberichten über Studienaufenthalte bis zu Familienbesuchen geht. Es gibt also einzelne Folgen, wo die Interviewten auch mal Blödsinn erzählen, allerdings liegt das dann ja nicht am Interviewer.

wow-hörer ,

Sehr interessant

Sehr interessante Podcasts. Sofern möglich, empfehle ich, Gesprächspartner zu wählen, die nicht mehrmals pro Minute „öhm“ sagen, da dies beim Zuhören unangenehm ist. Auch die vielen Öhms des Moderators finde ich störend. Hingegen finde ich die nette und einfühlsame Art des Moderators sympathisch und seine Fragen und Themen gut gewählt. Besonders interessant finde ich die Berichte von Interviewten, die im Land gelebt haben.

kmze14 ,

Kulturrassismus auf niedrigstem Niveau

Die Senegalfolge habe ich nach der 7. Minute gelöscht. Es ging um die Sprachen, die im Senegal gesprochen werden und der Moderator fragte, welcher europäischen Sprache diese ähneln. 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
Ich kann mich nur entschuldigen für diesen rassistischen Undinn!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: