4 Folgen

ENGLISH // DEUTSCH

How did we get to where we are in life and what does food have to do with it:
I'm Meike Peters, I write cookbooks, and I love to talk about food. For my Meet in My Kitchen podcast, I invite people to my tiny Berlin kitchen whose journey in life I find inspiring, to find out how they got to where they are in life, to learn about the struggles they had to overcome, how the highs and lows shaped them – and what food has to do with it. My guests are chefs and home cooks, bakers, farmers, and artists, they are all curious adventurers who share a deep zest for food and life. I also visit each guest in her or his kitchen where they share a recipe with me, which you can find on my blog: meikepeters.com/meet-in-your-kitchen
//
Wie sind wir an den Punkt in unserem Leben gekommen, an dem wir uns gerade befinden, und was hat Essen damit zu tun:
Ich bin Meike Peters, ich schreibe Kochbücher und unterhalte mich liebend gerne über Essen. Für meinen Meet in My Kitchen Podcast treffe ich Menschen in meiner kleinen Berliner Küche, dessen Lebensreise ich spannend finde, um herauszufinden, wie sie an den jetzigen Punkt in ihrem Leben gekommen sind, um von den Herausforderungen zu erfahren, die sie gemeistert haben, wie sie die Höhen und Tiefen geformt haben - und was Essen damit zu tun hat. Meine Gäste sind professionelle und private Köche, Bäcker, Bauern und Künstler, sie sind alle neugierige Abenteurer mit einer tiefen Leidenschaft für Essen und Leben. Ich besuche jeden Gast auch in ihrer / seiner Küche, wo sie ein Rezept mit mir teilen, das auf meinem Blog zu finden ist: meikepeters.com/meet-in-your-kitchen

Meet in My Kitchen Meike Peters

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5,0 • 4 Bewertungen

ENGLISH // DEUTSCH

How did we get to where we are in life and what does food have to do with it:
I'm Meike Peters, I write cookbooks, and I love to talk about food. For my Meet in My Kitchen podcast, I invite people to my tiny Berlin kitchen whose journey in life I find inspiring, to find out how they got to where they are in life, to learn about the struggles they had to overcome, how the highs and lows shaped them – and what food has to do with it. My guests are chefs and home cooks, bakers, farmers, and artists, they are all curious adventurers who share a deep zest for food and life. I also visit each guest in her or his kitchen where they share a recipe with me, which you can find on my blog: meikepeters.com/meet-in-your-kitchen
//
Wie sind wir an den Punkt in unserem Leben gekommen, an dem wir uns gerade befinden, und was hat Essen damit zu tun:
Ich bin Meike Peters, ich schreibe Kochbücher und unterhalte mich liebend gerne über Essen. Für meinen Meet in My Kitchen Podcast treffe ich Menschen in meiner kleinen Berliner Küche, dessen Lebensreise ich spannend finde, um herauszufinden, wie sie an den jetzigen Punkt in ihrem Leben gekommen sind, um von den Herausforderungen zu erfahren, die sie gemeistert haben, wie sie die Höhen und Tiefen geformt haben - und was Essen damit zu tun hat. Meine Gäste sind professionelle und private Köche, Bäcker, Bauern und Künstler, sie sind alle neugierige Abenteurer mit einer tiefen Leidenschaft für Essen und Leben. Ich besuche jeden Gast auch in ihrer / seiner Küche, wo sie ein Rezept mit mir teilen, das auf meinem Blog zu finden ist: meikepeters.com/meet-in-your-kitchen

    Florian Domberger / Brot-Werk - Das Geheimnis Deutschen Brotes

    Florian Domberger / Brot-Werk - Das Geheimnis Deutschen Brotes

    Bei meinem ersten Besuch in Florian Dombergers Bäckerei Domberger Brot-Werk im Berliner Kiez Moabit habe ich fast alles gekauft, was vor mir auf den Holzregalen angepriesen wurde: Laugenbrezeln, Croissants, duftenden Laibe von Roggen- und Gewürzbroten, traditionelle Brötchen wie Vinschgerl und Schusterjungs. Alles mit Sauerteig und Liebe zubereitet - ich hatte sprichwörtlich angebissen. Und als ich draußen vor der Bäckerei auf einer Bank im morgendlichen golden Sonnenlicht saß, all die verführerischen Backwaren vor mir ausgebreitet, erinnerte mich jeder Bissen daran, wie Brot einmal in meinen Kindheitstagen geschmeckt hat.

    Florian und sein Team meistern nicht nur das herzhafte traditionelle deutsche Backen, sondern erfreuen auch genauso erfolgreich Gaumen und Hüften, wenn es um Süßes geht. Sein Butterkuchen und seine Zimtschnecken sind beide die besten, die mir je auf den Teller gekommen sind. Was ist also das Geheimnis hinter dieser Bäckerei? Florian sagt, es sei nur „Mehl, Wasser, Salz, Zeit - und Liebe!“, und ich kann nur zustimmen. Er und seine Bäcker haben wahrhaft verstanden, worum es im Kern bei ihrem Handwerk geht.

    Das Bäckerhandwerk erfordert viel Faszination - und Liebe - für die Zutaten, für das Mehl, für die Arbeitsschritte, den Wunsch, sich der Perfektion anzunähern und jeden Handgriff jeden Tag zu verbessern. Ein Bäcker braucht das demütige Verständnis dafür, wie wichtig Zeit ist, wie wichtig die langsame und aufmerksame Verarbeitung und Beobachtung des Teiges ist. Sauerteig lässt sich nicht hetzen. Und genau hier liegt der heikle Punkt, an dem kommerzielle Bäckereien das Handwerk verloren und den Geschmack guten Brotes in eine fade Erinnerung verwandelt haben. Kommerzielle Hefe und fertige Brotmischungen haben die arbeitsintensive Simplizität von „Mehl, Wasser, Salz und Zeit“ ersetzt und den Weg für eine Industrialisierung frei gemacht, die nun mal mit einem Lebensmittel, das seinen Geschmack und seine Qualität aus einem langsamen Prozess zieht, im Konflikt steht. Ein Unterfangen, das nur scheitern konnte und die Tradition und Vielfalt bedroht, für die Deutschland einst berühmt war.

    Vor 20 Jahren konnte ich noch bei fast jeder Bäckerei in jedem Dorf, in jeder Klein- oder Großstadt einkehren. Das waren noch individuell geführte Bäckereien, die ihren Familiennamen draußen auf dem Schild stehen hatten, und damit untrennbar verbunden war ihre Verantwortung, und auch ihr Stolz, ihren Kunden nur Qualität anzubieten. Und genau dahin wollte Florian zurück. Er hat seinen Namen auf das Schild gesetzt. Nach einer erfolgreichen internationalen Speditionskarriere, nachdem er das Familienunternehmen verlassen und seinem Vater gebeichtet hat, dass er nicht in seine Fußstapfen treten werde, hat er das Handwerk des Bäckers mit dem Ziel erlernt, seine eigene Bäckerei zu eröffnen. Vor fünf Jahren sind ihm seine Frau Vanessa und die beiden Töchter nach Berlin gefolgt und haben gemeinsam eine von Berlins meist gepriesenen Bäckereien aufgebaut.

    Eines von Florians beliebtesten Broten - und auch das Rezept, das er mit mir geteilt hat - ist sein Beutebrot, ein helles Weizen-Dinkel-Sauerteigbrot mit robuster Kruste. Der englische Text und alle Rezepte meiner Podcast Gäste sind auf meikepeters.com unter ‚Meet in Your Kitchen’ zu finden.

    INSTAGRAM:
    https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/

    GAST:
    https://domberger-brot-werk.com/

    REZEPT:
    https://www.meikepeters.com/meet-in-your-kitchen-domberger-brot-werks-secret-to-german-bread

    MUSIK:
    Martin Stumpf

    FRÜHSCHOPPEN SPONSOR:
    Ferrari Trento

    SOUND MIX:
    Kraatz Studios
    https://kraatzstudios.com/

    MEIKE PETERS:
    Newsletter: https://www.meikepeters.com/subscribe-2/
    Blog: https://www.meikepeters.com/
    Instagram: https://www.instagram.com/eatinmykitchen/
    und https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/
    Facebook: ht

    • 1 Std. 37 Min.
    Maria Gerace / Designer - From Southern Italy to Berlin

    Maria Gerace / Designer - From Southern Italy to Berlin

    The first time I met Maria Gerace she came to a Saturday lunch at my apartment, we started at noon and parted at 4 in the morning. Mussels, crêpes, late night pasta, and many bottles of vino – that was the perfect start of a friendship that would always circle around food, wine, and long conversations. When I go to Maria’s kitchen she makes cannelloni for me – not a couple but 20 (you can find the recipe on meikepeters.com). In her kitchen, she’s my Italian mamma who always takes care that my plate (and glass) is never empty!

    Maria grew up in a small town in Calabria, close to the sea, right at the tip of Italy’s boot and far away from the life she was longing for. She was raised by her grandmother who planted the seed in the young girl’s soul that a good life is always connected to good food and to people to share it with. At a young age Maria was already used to patiently peeling pounds of fava beans in the evening in front of the TV; to making passata in the garage once a year with the entire family, each member having at strict role in the procedure – a hierarchy that only slowly alters with age. Food was never just prepared for oneself, but always shared with the whole family. The famous Sunday tomato sauce enriched with polpettine, a weekly ritual, which smell and taste is so deeply woven into her memory, was a frugal feast in her granny’s kitchen that no family member dared to miss. The young ones brought their boyfriends and girlfriends, the aunts and uncles sharing laughs and stories, a constant flow of people pulled to the kitchen of a woman who held everything and everybody together like a magnet.

    Once a year the family would gather and go on a ‘pilgrimage’ to slaughter a pig at a small village close by. The blood would be collected immediately to make sanguinaccio, cooked with cocoa, sugar, and spices it was turned into a rich chocolate sauce that the kids loved. Even for the young ones it was normal that every part of an animal was used, that the whole family would always be involved in every food endeavor, and that there were recurring culinary rituals that marked the flow of the year and made it special. Traditions that everyone was longing for.

    Although her curiosity and hunger for life made her leave the south of Italy to study industrial design in Milan, to travel and experience the world and widen her view, to then settle in Berlin with her husband Jan and work as an eyewear designer, Maria’s voice always mellows when she talks about her granny, about Italian food, and the sea.

    You can find all the blog posts about the Meet in My Kitchen podcast episodes including my guests' recipes on meikepeters.com under 'Meet in Your Kitchen'.

    INSTAGRAM:
    https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/

    GUEST:
    https://www.instagram.com/maruzzella_bln/

    RECIPE:
    https://www.meikepeters.com/meet-in-your-kitchen-marias-cannelloni-al-ragu

    MUSIC:
    Martin Stumpf

    FRÜHSCHOPPEN SPONSOR:
    Ferrari Trento

    SOUND MIX:
    Kraatz Studios
    https://kraatzstudios.com/

    MEIKE PETERS:
    Newsletter: https://www.meikepeters.com/subscribe-2/
    Blog: https://www.meikepeters.com/
    Instagram: https://www.instagram.com/eatinmykitchen/
    and https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/
    Facebook: https://www.facebook.com/eatinmykitchen/
    Cookbooks: https://www.meikepeters.com/cookbooks/

    • 1 Std. 24 Min.
    Billy Wagner und Micha Schäfer - Nobelhart und Schmutzig

    Billy Wagner und Micha Schäfer - Nobelhart und Schmutzig

    Gastronom und Sommelier Billy Wagner und Küchenchef Micha Schäfer kreieren ihre Gerichte mit Begeisterung, Herz und Präzision. Geschickt verwöhnen sie die Geschmacksnerven ihrer Gäste doch geht ein Besuch in ihrem Berliner Restaurant weit über ein aufregendes Geschmacksabenteuer hinaus. Billy und Micha wagen es zu hinterfragen, etablierte Strukturen aufzurütteln, alle Facetten, die einen Restaurantbesuch ausmachen, neu zu gestalten und zu experimentieren.

    Wenn man an ihrer Tür klingelt und an dem C-förmigen Tresen Platz nimmt, dem ‚Küchentisch‘, der die offene Küche einrahmt, wenn Micha und sein Team ihre ausgefeilten Kompositionen direkt vor einem zubereiten und servieren, und wenn Billy, der Dirigent, sich darum kümmert, dass man diesen Abend niemals vergessen wird, dann ist man Teil einer fast schon orchestralen Erfahrung, die alle Sinne einschließt und für kurze Zeit die Welt draußen außen vorlässt. Das Unerwartete erregt, aber gleichzeitig breitet sich ein Wohlgefühl darüber aus, das man ganz man selbst sein kann. Sollte es bei einem Restaurantbesuch nicht genau darum gehen?

    Gerade mal 9 Monate nach der Eröffnung mit einem Michelin Stern ausgezeichnet, 16 Punkte im Guide Gault Millau 2021, Platz Nr. 57 in der World's 50 Best Restaurants Liste, Nobelhart & Schmutzig hat es in der Berliner und in der Internationalen Restaurantszene schnell zu Ruhm gebracht. So gut das Lob sich auch anfühlen mag, das ‚old couple‘ Billy und Micha - so scheinen die beiden im Gespräch - haben die kulinarische Szene mit tiefer greifenden Absichten betreten.

    Billy kommt aus einer Gastronomenfamilie. Er ist mehrfach ausgezeichneter Sommelier des Jahres, hat unter anderem im 2-Sterne Haus Zur Traube Erfahrungen gesammelt und ein tiefes Verständnis darüber erlangt, was einen wahrhaft befriedigenden Restaurantbesuch ausmacht. Als Micha im zarten Alter von 27 Jahren das 2-Sterne Restaurant Villa Merton in Frankfurt verlassen und 2015 sofort die Verantwortung für die kulinarischen Kreationen in Billys Unterfangen übernommen hat, hatte auch er eine sehr klare Vision von dem Essen, das ihn als Koch inspiriert.

    Beide Männer hatten ein Menü vor Augen, das die einzelne Zutat geradewegs ins Scheinwerferlicht holt, und damit auch die Bauern, Metzger und Bäcker, die für jede einzelne Zutat verantwortlich sind. Fokussieren, Reduzieren, Unnötiges wegfallen lassen, genau da haben sie ihr Mantra gefunden - und die clevere Antwort auf eine neue Art zu essen und zu genießen. Es geht um puren Geschmack, der aus saisonalen, regionalen und verantwortungsvoll genutzten Ressourcen erwächst und gedeiht. Und am aller wichtigsten: es geht darum, eine gute Zeit zu haben und überholte Konventionen abzustreifen. Nobelhart & Schmutzig ist die verführerische Synergie zweier Männer, zweier gegensätzlicher Pole - einer ruhig, der andere impulsiv - die Billy bescheiden mit den Worten beschreibt: „Micha kümmert sich darum, dass unsere Gäste Freude am Essen haben, und ich kümmere mich darum, dass die Gäste da sind“.

    Das Rezept von Micha Schäfer (sowie der englische Text) und alle weiteren Rezepte meiner Podcast Gäste sind auf meikepeters.com unter Meet in Your Kitchen zu finden.

    INSTAGRAM:
    https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/

    GAST:
    https://www.nobelhartundschmutzig.com/

    REZEPT:
    https://www.meikepeters.com/meet-in-your-kitchen-nobelhart-schmutzig

    MUSIK:
    Martin Stumpf

    FRÜHSCHOPPEN:
    Ferrari Trento

    SOUND MIX:
    Kraatz Studios
    https://kraatzstudios.com/

    MEIKE PETERS:
    Newsletter: https://www.meikepeters.com/subscribe-2/
    Blog: https://www.meikepeters.com/
    Instagram: https://www.instagram.com/eatinmykitchen/
    und https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/
    Facebook: https://www.facebook.com/eatinmykitchen/
    Kochbücher: https://www.meikepeters.com/cookbooks/

    • 1 Std. 38 Min.
    Laurel Kratochvila / Fine Bagels - Berlin's Best Bagel Baker

    Laurel Kratochvila / Fine Bagels - Berlin's Best Bagel Baker

    Many years ago, I discovered a small book shop in my Berlin neighborhood, specializing in English literature. It was a quiet, dark space with wooden floors and vintage furniture, and a little counter filled with the loveliest loaf cakes. I came back almost every week, mainly for the sweets, and soon found out that the shop was run by an American/ Czech couple: Laurel from Boston, responsible for baking, and her husband Roman Kratochvila from Prague, taking care of the books.

    They left my neighborhood too soon, creating a void that could never be filled, but they re-opened a much brighter and bigger spot just as charming. This became the famous Shakespeare and Sons / Fine Bagels on Berlin's lively Warschauer Strasse, praised and loved for Jewish baking classics - and good books. Laurel's bagels, babka/ challah knots, and rugelach are known across town and get me to hop on my bicycle regularly to enjoy her sweet and savory treasures.

    I'm intrigued by Laurel's passion and dedication, and her irresistible smile that wipes away all sorrows. She started as a home baker and then deepened her knowledge and education in French bakeries, but she still has this relaxed aura of 'a friend who's just baking in her kitchen.' Laurel treats her dough like a baby, she knows it well, watches and works it precisely, until it unfolds its true beauty.

    For this podcast episode, Laurel shared her recipe for Brick Lane bagels with me (named after London's famous Brick Lane Beigel bakery). She calls it a mix of a New York and a Montreal bagel. Quick to prepare, a little chewy, and perfect for a luscious sandwich filled with salt beef, mustard, and gherkins, you can now satisfy your bagel cravings in your own kitchen any time.

    You can find all the blog posts about the Meet in My Kitchen podcast episodes including my guests' recipes on meikepeters.com under 'Meet in Your Kitchen'.

    INSTAGRAM:
    https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/

    GUEST:
    https://www.instagram.com/finebagels/
    http://www.finebagels.com/

    RECIPE:
    https://www.meikepeters.com/meet-in-your-kitchen-berlins-best-bagel-baker

    MUSIC:
    Martin Stumpf

    FRÜHSCHOPPEN SPONSOR:
    Ferrari Trento

    SOUND MIX:
    Kraatz Studios
    https://kraatzstudios.com/

    MEIKE PETERS:
    Newsletter: https://www.meikepeters.com/subscribe-2/
    Blog: https://www.meikepeters.com/
    Instagram: https://www.instagram.com/eatinmykitchen/
    and https://www.instagram.com/meetinmykitchenpodcast/
    Facebook: https://www.facebook.com/eatinmykitchen/
    Cookbooks: https://www.meikepeters.com/cookbooks/

    • 1 Std. 25 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur