1 Std. 14 Min.

Mehr Klarheit durch Visualisierung (Gast: Holger Nils Pohl‪)‬ Daily of the Month: Zusammenarbeit, Agile & Mehr

    • Selbstverwirklichung

Unser Gast Holger Nils Pohl arbeitet (verkürzt gesagt) für “Mehr Klarheit durch Visualisierung” und stellte uns damit (ungewollt) vor eine riesige Herausforderung: Denn wenn wir seiner Empfehlung zum “Fördern von Klarheit mit visuellen Werkzeugen” folgen, sind wir mit einem Podcast-Gespräch eindeutig im falschen Medium unterwegs. Oder?

Entsprechend wagemutig stellten sich Franzi und Chris der Herkules-Aufgabe und bewaffneten sich vorab mit einer Ladung neuer Buntstifte, Papierstapel, Ratzefummel sowie guter Musik bevor sie Holger, den Fresh Price of Visual Faciliation, trafen.

Im Gespräch mit Holger bereisten wir u.a. diese thematischen Kontinente:

- Ein Drogenspürhund für Unklarheit im Unternehmenskontext
- Wicked Problems in agilen Arbeitsumwelten
- “Trust the Process” als Mittel zum Aushalten von Unsicherheit
- Psychologische Sicherheit und Beziehung in Workshop-Situationen
- Beispiele von visuellen Arbeitswerkzeugen à la H’olger
- Das Contra-Argument “Ich kann gar nicht zeichnen” als Pro-Argument für visuelles Arbeiten in der Gruppe
- Berücksichtigung der natürlichen Muster-Programmierung von Menschen in Arbeitsmeetings
- Entschleunigung beim Zeichnen zum Kitzeln unseres Unterbewusstsein
- Ein einfaches 3-Phasen-Modell zur Lösungsentwicklung
- Guardians of the Galaxy als geistige Bewegungshilfe

Soweit so (un)klar? Hmmm, hört doch mal rein und sagt uns, ob ihr mehr Klarheit nach dem Abhören der Folge erlangt habt oder ob wir Euch nun komplett verwirrt haben :-). Feedback gerne an post@dailyofthemonth.de oder meldet Euch per Signal unter http://signal.dailyofthemonth.de.

Wer noch tiefer in Holgers Arbeitsphilosophie und mehr über seine Sammlung an visuellen Werkzeugen lernen will, dem empfehlen wir sein neues Buch “Creating Clarity”.

Holger sagt: “Ich weiß erst, was ich denke, wenn ich es sehe”. Wir sagen: “Ich höre was, was du nicht siehst”. Und “was denkt ihr jetzt dazu?”

Bezeichnende Grüße an unser audiophiles Publikum malen

Franziska, Chris, Markus, Joshua, Andreas

PS: Mehr Infos zur Folge und unserem Gast unter https://www.agile-podcast.de/blog/folge-31-klarheit-durch visualisierung

PPS: Mit dieser Folge verabschieden wir uns ganz herzlich von Franzi, die sich gerne auf andere Herzensprojekte neben Ihrer Arbeit fokussieren mag und nach dieser Folge nicht mehr im Moderator:innen-Team dabei ist. Wir wünschen Dir Franzi alles erdenklich Gute auf Deinem weiteren Weg und bedanken uns für das zurückliegende coole gemeinsame Podcast-Jahr mit Dir am Mikro.

Unser Gast Holger Nils Pohl arbeitet (verkürzt gesagt) für “Mehr Klarheit durch Visualisierung” und stellte uns damit (ungewollt) vor eine riesige Herausforderung: Denn wenn wir seiner Empfehlung zum “Fördern von Klarheit mit visuellen Werkzeugen” folgen, sind wir mit einem Podcast-Gespräch eindeutig im falschen Medium unterwegs. Oder?

Entsprechend wagemutig stellten sich Franzi und Chris der Herkules-Aufgabe und bewaffneten sich vorab mit einer Ladung neuer Buntstifte, Papierstapel, Ratzefummel sowie guter Musik bevor sie Holger, den Fresh Price of Visual Faciliation, trafen.

Im Gespräch mit Holger bereisten wir u.a. diese thematischen Kontinente:

- Ein Drogenspürhund für Unklarheit im Unternehmenskontext
- Wicked Problems in agilen Arbeitsumwelten
- “Trust the Process” als Mittel zum Aushalten von Unsicherheit
- Psychologische Sicherheit und Beziehung in Workshop-Situationen
- Beispiele von visuellen Arbeitswerkzeugen à la H’olger
- Das Contra-Argument “Ich kann gar nicht zeichnen” als Pro-Argument für visuelles Arbeiten in der Gruppe
- Berücksichtigung der natürlichen Muster-Programmierung von Menschen in Arbeitsmeetings
- Entschleunigung beim Zeichnen zum Kitzeln unseres Unterbewusstsein
- Ein einfaches 3-Phasen-Modell zur Lösungsentwicklung
- Guardians of the Galaxy als geistige Bewegungshilfe

Soweit so (un)klar? Hmmm, hört doch mal rein und sagt uns, ob ihr mehr Klarheit nach dem Abhören der Folge erlangt habt oder ob wir Euch nun komplett verwirrt haben :-). Feedback gerne an post@dailyofthemonth.de oder meldet Euch per Signal unter http://signal.dailyofthemonth.de.

Wer noch tiefer in Holgers Arbeitsphilosophie und mehr über seine Sammlung an visuellen Werkzeugen lernen will, dem empfehlen wir sein neues Buch “Creating Clarity”.

Holger sagt: “Ich weiß erst, was ich denke, wenn ich es sehe”. Wir sagen: “Ich höre was, was du nicht siehst”. Und “was denkt ihr jetzt dazu?”

Bezeichnende Grüße an unser audiophiles Publikum malen

Franziska, Chris, Markus, Joshua, Andreas

PS: Mehr Infos zur Folge und unserem Gast unter https://www.agile-podcast.de/blog/folge-31-klarheit-durch visualisierung

PPS: Mit dieser Folge verabschieden wir uns ganz herzlich von Franzi, die sich gerne auf andere Herzensprojekte neben Ihrer Arbeit fokussieren mag und nach dieser Folge nicht mehr im Moderator:innen-Team dabei ist. Wir wünschen Dir Franzi alles erdenklich Gute auf Deinem weiteren Weg und bedanken uns für das zurückliegende coole gemeinsame Podcast-Jahr mit Dir am Mikro.

1 Std. 14 Min.