8 episodes

Normal. Durchschnitt. Nicht besonders aufregend.
Dachte ich lange über das Leben meiner Mutter in der DDR.
Bis ich mehr und mehr andere Mütter kennen gelernt habe - in meiner neuen Heimat, im Süden Deutschlands.

Und gemerkt habe: Normal ist anders.

Mensch Mutta Katharina Thoms

    • Personal Journals
    • 4.7, 66 Ratings

Normal. Durchschnitt. Nicht besonders aufregend.
Dachte ich lange über das Leben meiner Mutter in der DDR.
Bis ich mehr und mehr andere Mütter kennen gelernt habe - in meiner neuen Heimat, im Süden Deutschlands.

Und gemerkt habe: Normal ist anders.

    07 Mauer uff

    07 Mauer uff

    Mutta traut sich nicht auf die Mahnwachen und Demos - im Sommer 1989. Überall in der DDR wird protestiert, die Menschen fliehen. Aber Mutta kann sich einfach nicht vorstellen, dass das "mit dem Sozialismus" irgendwann zu Ende gehen könnte. Dass plötzlich die "Mauer uff" ist, verschläft Mutta auch noch. Aber das Radio bringt sie am nächsten Morgen auf den neuesten Stand. Unglaublich! Mutta hat ein bisschen Angst, vor dem, was jetzt kommt. Aber vor allem ist sie glücklich. Sie behält ihren Job und gibt ihr Geld endlich für den Traum vom Reisen aus. Endlich darf sie wirklich überall hin: "Ein unbeschreibliches Gefühl!"

    • 29 min
    06 Menschenskinder

    06 Menschenskinder

    Kinder gehören zu Muttas Leben: "Ist doch logisch!". Deshalb will sie auch gern noch eins. Und der Wunsch bleibt stark: Auch nach der nächsten Enttäuschung mit dem nächsten Mann. Und auch nach dieser tragischen Erfahrung, die Mutta macht. Am Ende ist es so, wie sie es sich wünscht: Zwar kein Mann - aber zwei Kinder. Und einen sicheren Job. Auch wenn der ganz schön hart ist. Aber der bringt sie sogar über die Wende.

    • 23 min
    05 Schnüffelliesen

    05 Schnüffelliesen

    Mutta lernt zu Hause: Lieber keine Fragen fragen. Is besser so. Deshalb schnüffelt sie mit ihrer Schwester so lange rum, bis sie selbst heraus bekommt, wer ihr Vater ist. Und noch andere spannende Geheimnisse kommen raus. Sehr zum Ärger von Muttas Mutter. Persönliche Dinge für sich behalten, besonders wenn sie gesellschaftlich unerwünscht sind: Damit macht Mutta wohl eine typische Erfahrung für ihre Generation - typisch für Ost UND West.

    • 22 min
    04 Ab durch die Mitte

    04 Ab durch die Mitte

    DDR-Traumurlaub - wird auch für Mutta wahr: Budapest und Balaton. Und dann Leben leben! DDR-Alltag mit Rennereien und anstehen. Und mit Ehemann und Kind. Der Frust kommt bald. Aber für Mutta gilt, was für alle DDR-Frauen gilt: Du solltest arbeiten gehen. Unabhängig sein. Und Scheidung war ooch keen Thema.

    • 27 min
    03 In der Parallelwelt

    03 In der Parallelwelt

    Mutta macht es wahr und packt bei der ersten Gelegenheit ihre Sachen und ist raus aus dem Dorf. Mit ihrer Schwester macht sie ein Hauswirtschaftsjahr bei katholischen Nonnen - und betreut vor allem Kinder an der Ostsee! Fast-Traumjob! In der Kirchen-Parallelwelt in der DDR verbringt sie dann ein paar Jahre - schöne und auch mal weniger schöne. Das Ganze endet mit Wumms - typisch Mutta.

    • 16 min
    02 Der Traumberuf

    02 Der Traumberuf

    Jung, vom Land und unschuldig: Da singt Mutta auch schon mal ein klassenfeindliches Lied mit in ihrer Schulzeit - in der DDR in den frühen sechziger Jahren. Das hat allerdings Konsequenzen. Aus einer vermeintlichen Lappalie wird das Aus für den Traumberuf. Und trotzdem will sie unbedingt weg aus dem Heimatdorf. Wo das Leben so hart ist und sie höchstens Mähdrescherfahrerin werden kann. Oder Kälberzüchterin.

    • 19 min

Customer Reviews

4.7 out of 5
66 Ratings

66 Ratings

JennyG7777 ,

Ein menschlicher Blick

30 Jahre nach Ende der DDR wissen wir als Geselschaft wenig, zu wenig, über den Alltag in der Diktatur. Die Erzählung von der DDR und der Zeit danach wurde und wird verdrängt oder von außen durch Westdeutsche gemacht. Ein solcher Bericht aus erster Hand. Authentisch, Ehrlich und doch informativ fehlte bisher. Davon brauchen wir noch mehr. Danke!

Lianissima ,

Gut gemacht!

Für mich der beste Podcast bezüglich 30 Jahre Mauerfall. Keine überzogene Hörspiel-Gestaltung (die einem in professionellen Beiträgen oft auf die Nerven gehen kann), authentische Gespräche und lebendige Schilderungen.

SasDoSa ,

Mensch Mutta

Habe auch in der DDR gelebt und hatte gleich viele Bilder im Kopf.Bin sehr gespannt auf alles was noch folgt und freue mich sehr drauf,“meine“Zeit noch mal zu „erleben“.Toll!

Top Podcasts In Personal Journals

Listeners Also Subscribed To