100 Folgen

Zu viele Meetings, überlastete Chefs, Burnout & Reporting-Wahnsinn - die Arbeitswelt nehmen viele als Belastung war. Gleichzeitig machen sich Pionierunternehmen und Solopreneure auf neue Wege und sind damit beneidenswert erfolgreich. Agile Organisationen, Moderne Führung, Lifestyle-Karrieren, New Work – das sind Schlagworte die den turbulenten Wandel begleiten, den wir aktuell erleben. Dieser Podcast gibt Orientierung, liefert praktische Werkzeuge, inspiriert und rüstet Dich aus – ob als Manager, Unternehmer, Berater oder Student. Wenn Du in der Neuen Wirtschaft erfolgreich sein willst, bist Du hier richtig.

Der intrinsify Podcast: Wirksamer führen, bullshitfrei arbeiten intrinsify.me

    • Management
    • 4.6, 92 Bewertungen

Zu viele Meetings, überlastete Chefs, Burnout & Reporting-Wahnsinn - die Arbeitswelt nehmen viele als Belastung war. Gleichzeitig machen sich Pionierunternehmen und Solopreneure auf neue Wege und sind damit beneidenswert erfolgreich. Agile Organisationen, Moderne Führung, Lifestyle-Karrieren, New Work – das sind Schlagworte die den turbulenten Wandel begleiten, den wir aktuell erleben. Dieser Podcast gibt Orientierung, liefert praktische Werkzeuge, inspiriert und rüstet Dich aus – ob als Manager, Unternehmer, Berater oder Student. Wenn Du in der Neuen Wirtschaft erfolgreich sein willst, bist Du hier richtig.

    Wie wir intrinsify auf die Krise vorbereiten

    Wie wir intrinsify auf die Krise vorbereiten

    Hat Euer Unternehmen genug Liquidität, um die Krise durchzustehen? Können die Gehälter gezahlt werden? Kann noch investiert werden, um kritische Innovationen zu ermöglichen? Das sind die entscheidenden Fragen, wenn es eng wird.
    Diese Fragen haben wir uns natürlich auch mit intrinsify gestellt. Bereits vor der Krise. Und unsere sehr speziellen und natürlich nicht generell gültigen Antworten auf diese Fragen wollen wir mit euch teilen.
    Denn was helfen all die Bemühungen um Flexibilität, Wendigkeit, Selbstorganisation & Co., um die es hier sonst oft geht, wenn man in einer Ausnahmesituation mit dem Rücken an der Wand steht?
    Sollten wir unsere Rücklagen auf der Bank parken? Sollten wir sie in Aktien investieren? Sollten wir Kurzarbeit anmelden? Sollten wir ein mögliches Inflationsszenario absichern? Sollten wir Bitcoins kaufen?
    Wie wir dazu stehen, diskutieren Lars und Mark im neusten Gründerplausch.

    • 56 Min.
    Die Unternehmerrolle in Krisenzeiten

    Die Unternehmerrolle in Krisenzeiten

    In der Krise sind Unternehmer besonders gefragt – aber nur dann, wenn sie auch die Unternehmerrolle übernehmen und nicht im Management des Alltäglichen stecken bleiben. Es gibt also formale Unternehmer, die praktisch keine sind. Aber was genau ist mit der Unternehmerrolle gemeint?
    In der ersten Folge der Praxisarena beleuchtet Philipp Simanek (Mitgründer der intrinsify Beratung Organeers) mit dem Vollblutunternehmer Timo Kaapke die Unternehmerrolle mit ihren besonderen Herausforderungen.
    Die Praxisarena ist eine neue Reihe im intrinsify Podcast. Philipp spricht mit Unternehmern und Gestaltern der neuen Wirtschaft über ihre konkrete Praxis. Dabei fokussiert sich jede Folge der Praxisarena auf ein konkretes Thema.
    Shownotes:
    Website von Timo Kaapke
    https://timokaapke.de

    Das Buch von Timo Kaapke: "Frohes Schaffen – Wie ich herausfand, was ein Unternehmer wirklich ist"
    https://amzn.to/34P1ILL

    • 27 Min.
    Selbstorganisation: JA! - Kapitalismus: NEIN??

    Selbstorganisation: JA! - Kapitalismus: NEIN??

    Dürfen Handreiniger 20€ kosten? Wer intrinsify folgt, der ist in der Regel auch von den Vorzügen der Selbstorganisation überzeugt. Doch sobald es um Selbstorganisation auf der makroökonomischen Ebene geht, gerät diese Überzeugung ins Wanken.

    Denn die makroökonomische Selbstorganisation hat einen Namen, der weniger wohlgelitten ist: Kapitalismus. Ein Wort, das man eigentlich nur noch auf assoziierende Weise nutzen kann, wenn man provozieren will.
    Eine inzwischen sehr gängige Überzeugung lautet: Der Kapitalismus ist schlecht und insbesondere ist er schuld an den ungerechten Wohlstandsverteilungen in unserer Gesellschaft. Mit dem "Kapitalismus ist böse" Narrativ kann man sich ohne Anstrengung auf der Seite des Guten wähnen, also in Sicherheit.
    Doch das dürfte kein Grund sein. Das Narrativ müsste der Logik standhalten und tatsächlich halten was es verspricht. Sonst wäre es nur ein Aberglaube.
    Was bedeutet Selbstorganisation auf der makroökonomischen Ebene wirklich? Was bewirkt der Kapitalismus? In dieser neuen Gründerplausch-Episode gehen Lars und Mark diesen und anderen Fragen nach.

    • 47 Min.
    Du triffst Deine Entscheidungen unabhängig? Gelächter! – Gründerplausch

    Du triffst Deine Entscheidungen unabhängig? Gelächter! – Gründerplausch

    Unsere Gründer, Lars und Mark, fragen sich in dieser neuen Episode unseres Gründerplausch ob es noch so etwas wie eine neutrale Meinung geben kann? Kann man ausgewogene und gesunde Entscheidungen treffen? Wie wehrt man sich gegen die Beeinflussung der Massen? Ist das überhaupt möglich? Und wie schon letztes Mal, setzen sie sich wieder in die Nesseln, die Zukunft voraussagen zu wollen. Naja, mit nem Augenzwinkern natürlich.

    • 37 Min.
    Mythos Komplexität |Gründerplausch mit Lars und Mark

    Mythos Komplexität |Gründerplausch mit Lars und Mark

    Durch einen falschen Umgang mit Komplexität machen viele Entscheider täglich verheernde Fehler. Gerade jetzt, in Zeiten von Corona, lässt sich das hervorragend beobachten.
    Da wir intuitiv versuchen, Komplexität zu vermeiden, begegnen wir ihr mit den falschen Strategien. Wir versuchen sie zu reduzieren oder zu kontrollieren – eine verführerische Falle, die uns wirtschaftlich wie gesellschaftlich teuer zu stehen kommen kann.
    Warum Komplexitätsmanagement eine Denkfalle ist, was Lars und Mark in den letzten Jahren schmerzlich über Komplexität gelernt haben und was sich aus alle dem für Dich für eine Perspektive ergibt, darum geht es in einer neuen Episode des Gründerplausch.

    • 33 Min.
    Gute Chefin, schlechte Chefin

    Gute Chefin, schlechte Chefin

    Was muss eine Führungskraft heute nicht alles angeblich in sich vereinen: Authentizität, Stärke, Verbindlichkeit, Schnelligkeit, Charisma, ein Gefühl für Menschen und aktuelle Situationen,… so wird schnell das Bild einer Heldenfigur gezeichnet, die es so nicht geben kann. 
    Noch deutlicher wird dieses schwierige Bild der kraftvollen Heldin, wenn man beobachtet, wie in dem einen Kontext Erfolge gefeiert werden, während die gleiche Person im nächsten Job ständig an Grenzen stößt und keinerlei Wirkung erzielt.
    Klar, es geht hier um Kontext, um Passung, um das Zusammentreffen von sich begünstigenden Strukturen. Lars Vollmer und Mark Poppenborg schauen mit ihrem Blick auf dieses „Spiel Führung“ und zeigen, wie Du bestimmten Mustern auf die Spur kommen kannst und so die besten Voraussetzungen für wirksame Führung in Deiner Organisation schaffst.

    Hier geht es zum Youtube-Video zu dieser Episode

    • 28 Min.

Kundenrezensionen

4.6 von 5
92 Bewertungen

92 Bewertungen

Hfhdfkgi,heyrdukbgxesrhuj ,

Sehr inspirierend

Habe bisher nur die erste Folge mit Maike vd Boom gehört - die war jedoch sehr beeindruckend und zeigt anhand des Beispiels Schweden einen viel wertschätzenderen Blick auf Menschen und Mitarbeiter. Danke - sehr gelungen.

BautnegscheiteApp! ,

Immer mehr Vetternwirtschaft

Anfangs ein echt guter PodCast mit vielen neuen Denkanstößen.
Dann kamen irgendwann die unsäglich schlecht heruntergeleierten Blogeinträge. Lesen können wir selbst.
Und die letzten Monate wird nur noch in der eigenen Suppe geschwommen: wer beim Festival dabei war, ist auch im PodCast und andersrum. Oder es kommen lamgjährige Partner rein. Das hat alles ein sauberes Gschmäckle von Vetternwirtschaft.

Und Lena, so nett wie sie ist, hat leider keine Radiostimme. Sorry, Lena, ist aber so.

Abo werd ich nach dieser Bewertung beenden.

iTomCGN ,

Viel weniger wäre viel mehr

Oftmals einfach viel zu lange, schönes Beispiel wie ungeschnittene Interviews halt nicht funktionieren. Dazu noch diese unterirdische Tonqualität bei manchen Gesprächen.

Tiefpunkt für mich: ich höre mir 1:40 (!) über Workplace-Design an, mit drei ganz aufgeregt angepriesenen Experten. Und fast am Ende dann sagt die Interviewerin doch „das war jetzt der interessanteste Teil unseres Gesprächs!“ Nämlich die bahnbrechende Erkenntnis, dass klassische Büros für Arbeitsteilung gemacht und deswegen für neues Arbeiten wenig passend sind.

Echt jetzt?!!

Abonnement gelöscht, sorry.

Top‑Podcasts in Management

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: