85 Folgen

Podcast by Krsto Lazarevic und Danijel Majic

Neues vom Ballaballa-Balkan Krsto Lazarevic und Danijel Majic

    • Nachrichten
    • 4,9 • 210 Bewertungen

Podcast by Krsto Lazarevic und Danijel Majic

    Ballaballa-Balkan lästert...über Nationalhymnen

    Ballaballa-Balkan lästert...über Nationalhymnen

    Es ist mal wieder Zeit für eine Zwischenfolge. Und wir haben uns entschieden, diesmal den Schwerpunkt auf die Lästerei zu legen. Denn wie Ihr wisst, haben wir es beim Ballaballa-Balkan nicht so mit Nationen und Nationalstolz. Deshalb nehmen wir uns jetzt die Nationalhymnen der Nachfolgestaaten Jugoslawiens vor. Und zwar jede einzelne.

    Und man, gibt es da was zu erzählen. Slowenen schreiben serbische Hymnen, Serben kroatisch und die Deutschen mischen auch mal wieder mit. Alles ist dabei: Pathos, Schwermut und Nazis.

    Also: Hand aufs Herz und Ohren aufgesperrt. Dann erfahrt, welche die persönlichen Favoriten von Danijel und Krsto sind. Und noch so einiges mehr.

    • 48 Min.
    Episode 59: Macht doch wieder mal Urlaub

    Episode 59: Macht doch wieder mal Urlaub

    Nach zwei Jahren Pandemie kann man endlich wieder guten Gewissens Urlaub machen und was sollten wir euch auch anderes empfehlen als auf den Balkan zu reisen. In Episode 15 haben wir euch ja schon mal Tipps gegeben, aber weil eine Folge einfach nicht reicht, bekommt ihr jetzt noch mehr Reisetipps. Und weil wir beide uns leider nur mit dem ehemaligen Jugoslawien auskennen, haben wir noch weitere Tipps von drei Journalistinnen eingeholt. Lisa Verschwele erzählt euch, warum ihr die rumänische Sphinx besuchen solltet, Franziska Tschinderle empfiehlt einen Stausee in Albanien und Rayna Breuer gibt uns ganz viele Tipps zu Bulgarien und erzählt, warum die Goldküste vielleicht doch nichts für jeden ist.
    Ansonsten erfahrt ihr noch, warum in Bosnien-Herzegowina Geld für die Wahlen fehlt, die Bundeswehr im Kosovo bleibt und homosexuelle Paare in Kroatien endlich Kinder adoptieren dürfen.

    • 1 Std. 17 Min.
    Extra: Ballaballa-Bleiburg - Epilog

    Extra: Ballaballa-Bleiburg - Epilog

    Es ist mal wieder Mai. Und wie es bei "Neues vom Ballaballa-Balkan" üblich ist, widmen wir uns in diesem Monat den Geschehnissen im dem pitoresken Kärntner Städtchen Bleiburg/Pliberk - seines Zeichens lange Jahre Ort einer der größten rechtsextremen Versammlungen in Europa: des sogenannten "Ustascha-Gedenkens".

    Dieses Jahr nun fällt alles deutlich kleiner aus. Die Pandemiezeit haben die österreichischen Behörden genutzt, um die geschichtsrevisionistische Veranstaltung in ihrer bisherigen Form zu verbieten und auf einen Gedenkgottesdienst zusammenzustoßen.

    In dieser Extra-Ausgabe erfahrt ihr nun etwas detaillierter, was in Bleiburg in den letzten Monaten geschehen ist, wie das "Gedenken" in diesem Jahr aussah und warum man vielleicht vorsichtig sein sollte, wenn man jetzt schon das Ende des "Ustascha-Gedenkens" feiert.

    Über all das hat sich Danijel mit Mitgliedern des AK Bleiburg/Pliberk unterhalten, die das Treffen seit Jahren beobachten und Hintergründe recherchieren.

    • 16 Min.
    Episode 58: Die Paten - Organisierte Kriminalität in Serbien und Montenegro

    Episode 58: Die Paten - Organisierte Kriminalität in Serbien und Montenegro

    Als Jugo ist man es gewohnt, für latent kriminell gehalten zu werden. Böser Blick, Messer in der Tasche, zack ist das Schutzgeld erpresst. Doch abseits rassistischer Klischee hat der Balkan natürlich auch wirklich ein Problem mit organisierter Kriminalität. Und zwar ein gewaltiges.

    In dieser Episode schauen wir uns speziell zwei Länder an: Serbien und Montenegro. Denn viele wissen zwar, dass es hier so etwas wie eine eigene Mafia gibt, aber das war es auch schon. Dass tatsächlich einer der größten Kokain-Händler Europas aus Montenegro stammt und derzeit unter recht komfortablen Bedingungen mal wieder einen Prozess in Belgrad erwartet, dürfte hingen im Westen den Wenigsten bekannt sein. Ebenso die Hintergründe eines Streits zwischen zwei Klans aus einer montenegrinischen Kleinstadt, der in Europa schon gut 50 Menschenleben gefordert hat. Und natürlich hat das ganze auch mal wieder ganz viel mit Politik zu tun.

    In dieser Folge also werfen Danijel und Krsto einen Blick auf die Strukturen, die Hintermänner und ihre Kontakte in höchste Regierungskreise. Unterstützt werden sie dabei von Jelena Radivojević, Reporterin des Investigativportal KRIK aus Belgrad.

    Nebenbei erfahrt ihr, warum die beiden Moderatoren mal wieder klandestin in einem Hotelzimmer hocken, welchen Verkaufswert Koks in Brüssel hat und warum wir uns schweren Herzens von einem liebgewonnenen Balkan-Despoten verabschieden müssen.

    • 1 Std. 10 Min.
    Ballaballa Liest Grenzgänge, Fang Den Hasen, Platte 317

    Ballaballa Liest Grenzgänge, Fang Den Hasen, Platte 317

    Heute geht es um Diaspora-Literatur. Krsto stellt euch drei Bücher vor.

    Im Angebot haben wir eine bosnisch-serbische Autorin, die in Kroatien geboren wurde und in den letzten Jahren in Barcelona lebte. Einen Autor, der in Finnland aufgewachsen ist und auf Finnisch schreibt, der aber im Kosovo geboren wurde und deren Eltern aus Albanien kommen. Und eine Autorin, die im bulgarischen Burgas geboren wurde und ein Buch geschrieben hat über das Bulgarien kurz nach Wende, dass zwar durchgängig in Bulgarien selbst spielt, dass aber in deutscher Sprache verfasst wurde.

    • 33 Min.
    Episode 57: Putinsche Spiele oder Der russische Einfluss auf dem Balkan

    Episode 57: Putinsche Spiele oder Der russische Einfluss auf dem Balkan

    Manchmal ist die Wahrnehmung des ehemaligen Jugoslawiens in Westeuropa etwas merkwürdig. Erst muss man den Menschen dort Jahre lang erklären, dass "der Krieg" schon seit geraumer Zeit vorbei ist. Und kaum haben sie das endlich geschnallt, vergessen sie, dass es diesen Krieg (besser: diese Kriege) überhaupt jemals gegeben hat.

    Zumindest macht das im Moment den Anschein, da ja nach Aussage diverser Medien und Amtsträger in der Ukraine zum ersten Mal seit mehr als 70 Jahren ein Krieg in Europa tobt. Verständlicherweise sind derzeit alle Augen nach Kiew, Mariupol, Khahrkiv und natürlich nach Moskau gerichtet. Doch man sollte nicht vergessen, dass es auch dem Ballaballa-Balkan noch der eine oder andere Konflikt nicht gelöst ist...und in einigen davon, hat Herr Putin seine Finger mit ihm Spiel.

    Wie groß ist der russische Einfluss im ehemaligen Jugoslawien? Wer sind Putins Verbündente und was erhoffen sie sich von ihm? Und wie wird dort über den Krieg in der Ukraine gesprochen? All das versuchen Danijel und Krsto, in dieser Episode ein wenig auszuleuchten.

    Nebenbei erfahrt Ihr, wie es der berühmteste Koks-Nazi der Welt so mit Putin hält, mit wem sich Krstos Verwandschaft so fotografieren lässt und warum Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Slowenien den Aufstand proben.

    • 1 Std. 13 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
210 Bewertungen

210 Bewertungen

Olio1848 ,

Super

Ich habe keinen persönlichen Bezug zum Balkan und finde die Geschichte der dortigen Völker extrem unübersichtlich und schwierig. Egal, die zwei sind klasse! Ich werde jetzt zum Balkanexperten.😀😀😀

BinaStoxy ,

Sehr cool

Toller Podcasts über einen Teil der Welt den man irgendwie nie so wirklich auf dem Schirm hat. Den zwei Typen machen die sehr viel Humor haben, manchmal unausweichlich auch Galgenhumor. Es macht wirklich Spaß euch zuzuhören und auch die Gäste und Experten sind klasse gewählt.

Tatsächlich!? ,

Geiler Podcast!

Lustig und Informativ!

Top‑Podcasts in Nachrichten

ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Micky Beisenherz & Studio Bummens
NDR Info
ZEIT ONLINE
Gabor Steingart
Philip Banse & Ulf Buermeyer

Das gefällt dir vielleicht auch

Ralf Grabuschnig
Richard Hemmer und Daniel Meßner
Deutschlandfunk Nova
Lukas Ondreka
Tilo Jung
ZEIT ONLINE