56 Min.

#134 John Stepper, Erfinder von “Working out loud” On the Way to New Work - Der Podcast über neue Arbeit

    • Karriere

“It´s a peer support method.”

John Stepper bezeichnet sich selbst als Sohn von “lower mid class parents”. Er war auf dem Weg einer typischen Management Karriere, als eine Re-Organisation ihn dazu brachte, umzudenken. Mit der “Peer Support” Methode “Working out loud” begeistert er seit dieser Zeit Menschen auf der ganzen Welt.

1. What is it that I am trying to accomplish?
2. Who can help me with that goal?
3. What is it that I have to contribute to these people?

Das sind die 3 Fragen, die die Teilnehmer an einem “Working out loud” Circle für sich klären wollen. 4-5 Menschen kommen 12 Wochen lang jeweils für eine Stunde pro Woche (physisch oder digital) zusammen, um sich einem für sie wichtigen Thema zu nähern.
Für viele Menschen, so hat es John gespiegelt bekommen, ist es vielleicht der erste “safe space at work”, den sie fühlen.

Nach den 12 Wochen haben die Teilnehmer ein besseres Network, bessere Kommunikations Tools, sie haben Empowerment gespürt und gegeben und oft auch bessere digitale Skills. Er zitiert Carl W. Buehner mit dem berühmten Satz: “They may forget what you said — but they will never forget how you made them feel.” Ich überlege schon, mit wem ich meinen ersten “Working out loud” Circle machen werde!
Den Podcast Takeover mit Maks Giordano, Christoph Magnussen und unserem Gast John Stepper hört Ihr als Folge 134 unseres Podcast “On the Way to New Work” ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com
SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork
ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com
mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

“It´s a peer support method.”

John Stepper bezeichnet sich selbst als Sohn von “lower mid class parents”. Er war auf dem Weg einer typischen Management Karriere, als eine Re-Organisation ihn dazu brachte, umzudenken. Mit der “Peer Support” Methode “Working out loud” begeistert er seit dieser Zeit Menschen auf der ganzen Welt.

1. What is it that I am trying to accomplish?
2. Who can help me with that goal?
3. What is it that I have to contribute to these people?

Das sind die 3 Fragen, die die Teilnehmer an einem “Working out loud” Circle für sich klären wollen. 4-5 Menschen kommen 12 Wochen lang jeweils für eine Stunde pro Woche (physisch oder digital) zusammen, um sich einem für sie wichtigen Thema zu nähern.
Für viele Menschen, so hat es John gespiegelt bekommen, ist es vielleicht der erste “safe space at work”, den sie fühlen.

Nach den 12 Wochen haben die Teilnehmer ein besseres Network, bessere Kommunikations Tools, sie haben Empowerment gespürt und gegeben und oft auch bessere digitale Skills. Er zitiert Carl W. Buehner mit dem berühmten Satz: “They may forget what you said — but they will never forget how you made them feel.” Ich überlege schon, mit wem ich meinen ersten “Working out loud” Circle machen werde!
Den Podcast Takeover mit Maks Giordano, Christoph Magnussen und unserem Gast John Stepper hört Ihr als Folge 134 unseres Podcast “On the Way to New Work” ab Montag um 6:00 Uhr auf allen gängigen Plattformen wie #Podigee, #iTunes, #Spotify und #SoundCloud.

SPOTIFY spotify.onthewaytonewwork.com
SOUNDCLOUD soundcloud.com/onthewaytonewwork
ITUNES itunes.onthewaytonewwork.com

Und alle Buchtipps books.onthewaytonewwork.com
mit Christoph Magnussen und Michael Trautmann

56 Min.

Top‑Podcasts in Karriere

Mehr von Podstars by OMR