16 Folgen

Das Projekt hörWERK ist ein Podcast für Handwerksbetriebe aller Gewerke. Regelmäßig nimmt sich die hörWERK-Redaktion ein neues Thema vor. Der Podcast gibt Inhabern und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auch unterwegs über aktuelle Entwicklungen im Handwerk auf dem Laufenden zu halten und sich so einen Wissensvorsprung zu sichern. Der Podcast ist eine Gemeinschaftsproduktion der Schlütersche Mediengruppe und Antenne Niedersachsen.

Projekt hörWERK Schlütersche Mediengruppe & Antenne Niedersachsen

    • Wirtschaft
    • 4,5 • 6 Bewertungen

Das Projekt hörWERK ist ein Podcast für Handwerksbetriebe aller Gewerke. Regelmäßig nimmt sich die hörWERK-Redaktion ein neues Thema vor. Der Podcast gibt Inhabern und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auch unterwegs über aktuelle Entwicklungen im Handwerk auf dem Laufenden zu halten und sich so einen Wissensvorsprung zu sichern. Der Podcast ist eine Gemeinschaftsproduktion der Schlütersche Mediengruppe und Antenne Niedersachsen.

    Liquidität sichern – So bleibt der Betrieb überlebensfähig

    Liquidität sichern – So bleibt der Betrieb überlebensfähig

    Mit dem Teil-Lockdown sind auch die Ängste wieder da, die Handwerksunternehmer schon im März 2020 um den Schlaf gebracht haben. Wie reagieren die Kunden? Kann ich meine Mitarbeiter halten? Und was tun, sollte das Geschäft total einbrechen? Die meisten Handwerksbetriebe sind zwar bislang mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen, aber eben nicht alle. Und es ist gut möglich, dass die Krise noch weitere Unternehmen in Bedrängnis bringt. Doch so unterschiedlich die Ausgangssituationen auch sind: Zum wirtschaftlichen Überleben braucht JEDES Unternehmen Liquidität. Im hörWERK machen wir darum eine Bestandsaufnahme. Wir sagen euch, wie ihr Gefahren für euer Unternehmen rechtzeitig erkennt. Wie geben Anregungen, wie ihr eure Liquidität aus eigener Kraft oder durch Unterstützung von außen verbessern können. Und wir geben auch Antwort auf eine ziemlich unangenehme Frage: Wann ist der Punkt gekommen, an dem es vernünftiger ist, NICHT mehr weiter zu machen. Im Podcast bewertet Dr. Alexander Barthel, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik beim ZDH, den aktuellen Stand der Corona-Krise im Handwerk. Und Carl-Dietrich Sander vom Verband der KMU-Berater hat praktische Tipps und Anregungen im Gepäck, wie Handwerksbetriebe flüssig und zukunftsfähig bleiben. https://www.handwerk.com/corona-krise-diese-hilfen-gibt-es-fuer-betroffene-betriebe

    • 16 Min.
    Betrieb schließen oder übergeben: Womit kann ich finanziell rechnen?

    Betrieb schließen oder übergeben: Womit kann ich finanziell rechnen?

    Besser früher als später müssen sich die Chefs und Inhaber von Handwerksbetrieben der Frage stellen: Wie geht es eigentlich weiter, wenn ich aufhöre? Was passiert dann mit dem Betrieb? Und womit kann ich finanziell rechnen? Die Antwort auf alle Fragen ist erst einmal … kommt drauf an. Vor allem natürlich, wie ihr die Nachfolge regelt. Bleibt der Betrieb im Familienbesitz? Gibt es einen Käufer? Oder muss am Ende der Betrieb gar abgewickelt werden? Im hörWERK beschäftigen wir uns mit den Konsequenzen der verschiedenen Szenarien, und wir hören, was ihr dafür tun könnt, um am Ende ein Ergebnis zu erzielen, mit dem ihr auch zufrieden seid. Dabei hilft uns Betriebsberater Joachim Hagedorn von der Handwerkskammer Oldenburg. Und weil die steuerrechtlichen Konsequenzen einfach immer wichtig sind, haben wir auch mit Dr. Carina Beermann gesprochen, Steuerfachberaterin für Unternehmensnachfolge.

    • 16 Min.
    Selbstorganisation: Besser, effektiver, entspannter

    Selbstorganisation: Besser, effektiver, entspannter

    Die Corona-Krise macht mürbe. Großeltern in der Isolation, Eltern an der Belastungsgrenze und Unternehmer, die sich fragen, wie’s mit dem Betrieb und den Mitarbeitern weitergeht... Die Antwort kann nur sein: Raus aus dem Krisenmodus! Nicht länger reagieren, sondern handeln. Keiner weiß, wie sich die Krise weiterentwickelt und welche Konsequenzen sie noch hat. Diese Unwissenheit gilt es auszuhalten und zu akzeptieren, um sich dann darauf zu konzentrieren, was wir beeinflussen und verbessern können. Und da steht die Organisation in vielen Betrieben ganz oben auf dem Zettel. Und genauso wie der Fisch vom Kopf her stinkt, geht der Weg auch umgekehrt. Wenn Chef und Meister gut sortiert und strukturiert sind, überträgt sich das auf den ganzen Betrieb! Im Podcast bekommt ihr praktische Tipps zur Selbstorganisation von Ivan Blatter, Blogger und Personal Trainer für neues Zeitmanagement. Seine Ideen können helfen, gleichzeitig effektiver und entspannter zu arbeiten. Nicht nur in Krisenzeiten.
    Hier noch unsere Linktipps aus dem Podcast:
    https://www.handwerk.com/vier-tipps-fuer-ein-besseres-zeitmanagement
    https://ivanblatter.com/zeitmanagement-podcast/

    • 16 Min.
    hörWERK-Spezial zur Corona-Krise Teil 2: Weitere Möglichkeiten zur Krisenbewältigung!

    hörWERK-Spezial zur Corona-Krise Teil 2: Weitere Möglichkeiten zur Krisenbewältigung!

    Der Kampf gegen Corona ist für Mittelständer längst zu einem Kampf um die eigene Existenz geworden. Das vielzitierte Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist angeknackst, und wir schauen ein weiteres Mal genau hin, welche Möglichkeiten Handwerksbetriebe aktuell haben, um als Sieger aus diesem Kampf hervor zu gehen. Im „hörWERK Spezial zur Corona-Krise Teil 1“ haben wir bereits gehört, dass es vor allem drei Dinge braucht, um Geschäftsgrundlagen und Arbeitsplätze zu retten: Liquidität, Liquidität und Liquidität. Dafür hat die Politik ein beachtliches Arsenal aufgeboten. Angefangen von Soforthilfen über Stundungen bis hin zu großangelegten Kreditprogrammen. Doch der Teufel steckt nun mal im Detail, und in den vergangenen Wochen wurde einiges nachjustiert. Gemeinsam mit Dr. Alexander Barthel, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik des ZDH, schauen wir tiefer in den Werkzeugkasten der Krisenbewältigung. Wir schauen wie die Vorgaben zum Schutz vor Corona in die betrieblichen Arbeitsabläufe integriert werden könne, wie es an den Berufsschulen weitergeht und wie Handwerker auch in der Krise ihrem Ruf als Problemlöser gerecht werden. https://www.zdh.de/themen-a-z/coronavirus/, https://www.handwerk.com/corona-geldreserven-aus-versicherungen-freimachen

    • 27 Min.
    hörWERK-Spezial zur Corona-Krise: Was Betriebe JETZT tun können!

    hörWERK-Spezial zur Corona-Krise: Was Betriebe JETZT tun können!

    Wie geht es jetzt weiter? Das ist die zentrale Frage, die sich die Inhaber und Mitarbeiter rund einer Million deutscher Handwerksbetriebe im Angesicht der Corona-Krise stellen. Das grundsätzliche Dilemma: Sie müssen richtungsweisende Entscheidungen treffen, ohne Planungssicherheit zu haben. Geschlossenen Betriebe wissen nicht, wann sie wieder öffnen dürfen. Es ist unklar, ob stornierte Aufträge später nachgeholt werden, und niemand weiß, wie hart die prognostizierte Rezession durchschlagen wird. Dennoch können Handwerksbetriebe einiges tun. Die primäre Herausforderung aktuell ist das Sichern der Liquidität und Arbeitsplätze. Im Zentrum dabei steht ein umfangreiches, aber mitunter auch unübersichtliche Maßnahmenpaket der Politik aus Bund und Länder. Soforthilfen, Stundungen Kurzarbeit, Kredite … mit einem Experten des ZDH machen wir uns an eine Bestandsaufnahme der Krisenauswirkungen und nehmen die Hilfsangebote unter die Lupe: Welche Maßnahmen sind für welchen Betrieb jetzt sinnvoll? Und wir stellen die Frage: Reicht das? Nachgebessert werden könnte zum Beispiel bei der Praxis der Kreditvergabe. Hier sind Kredite mit besseren Konditionen im Gespräch, die auch ohne Prüfung durch die vermittelnden Banken gewährt werden könnten. Damit die Handwerkbetriebe diese Krise nicht nur überleben, sondern damit sie nach der Krise auch überlebensfähig bleiben.
    https://www.zdh.de//service/fuer-betriebe/corona-faq-fuer-handwerksbetriebe/
    https://www.handwerk.com/corona-krise-alle-wichtigen-news-fuer-handwerksbetriebe-in-kw-12

    • 39 Min.
    Wie Handwerksbetriebe Geld verbrennen - 5 teure Fehler

    Wie Handwerksbetriebe Geld verbrennen - 5 teure Fehler

    Die Corona-Krise trifft auch das Handwerk. Gefühlt von einem Moment auf den anderen ist sämtliche Planungssicherheit abhanden gekommen, und die Auswirkungen der Krise lassen sich nicht wirklich absehen. Was bleibt Handwerksbetrieben also übrig, als abzuwarten und das Beste zu hoffen? So einiges, meinen wir! Natürlich können wir den Verlauf der Krise an sich nicht beeinflussen, aber wir können dafür sorgen, dass Betriebe sich besser aufstellen. Wir können die Zeit nutzen um veraltetet Strukturen aufzubrechen und notwendige Veränderungsprozesse anzuschieben. Denn klar ist: Schon vor der Krise blieb das Betriebsergebnis oft hinter dem zurück, was angesichts der guten Marktsituation möglich gewesen wäre. Denn: in JEDEM Handwerksbetrieb wird Geld verbrannt, sagt der Strategie- und Krisenberater für KMU Olaf Marticke. Im Projekt hörWERK schauen wir gemeinsam mit ihm auf die 5 häufigsten Fehler. Dabei wollen wir aber nicht nur den Besserwisser-Finger in die Wunde legen, sondern vor allem auch Mittel und Wege aufzeigen, wir ihr solche Fehler abstellt und vermeidet.
    Hier der Link zum 100 Euro-Gutschein der Deutschen Auftragsagentur: daa.net/hoerwerk

    • 16 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
6 Bewertungen

6 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Philipp Westermeyer - OMR
WELT
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Finanzfluss
Philipp Glöckler, Philipp Klöckner
Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth