20 Folgen

Der Podcast aus der Küche.

www.riemkerdialoge.de

Riemker Dialoge Riemker Dialoge

    • Philosophie

Der Podcast aus der Küche.

www.riemkerdialoge.de

    Sendung zwanzig – Bergsteiger Sven Kortmann

    Sendung zwanzig – Bergsteiger Sven Kortmann

    Der Berg ruft! Unser Gast Sven Kortmann stand im Juli auf dem Gipfel des Gasherbrum I ("Hidden Peak") – mit 8.080 Meter die Nummer elf der mystischen Achttausender. Im Jahr 2014 hat den Wittener die Faszination Bergsteigen gepackt. Seitdem war der 29-Jährige immer wieder Teil der Expeditionen des Leipziger Alpinisten Olaf Rieck; inzwischen leitet er auch erste eigene Touren.

    In Sendung 20 erfahren wir, was es mit dem fairen Bergsteigen auf sich hat, welchen kulinarischen Luxus sich manch Gipfelstürmer leistet und warum ein gut abgespanntes Zelt längst noch keine Sicherheit bietet. Außerdem dabei: Frühstückstipps von Mario Basler und die weisen Worte des Reinhold Messner.

    Zeitmarken:

    01:21 – Intro
    03:05 – Zehn Fragen an
    06:18 – Anfänge / Kontakt zu Olaf Rieck / Erste Hochgebirgstour / Vorbereitung
    12:30 – Erste Expedition auf den Mera Peak
    14:26 – Die nächsten Expeditionen (Mont Blanc, Nepal-Touren & erste große Expedition zum Shivling)
    16:25 – Vorbereitungen auf Achttausender-Expedition
    19:12 – Politische Lage in Pakistan / Gefahren in der Grenzregion
    22:49 – Persönliche Ausrüstung / Ernährung
    26:38 – Faires Bergsteigen / Kosten & Finanzierung
    33:30 – Frühstückstipps von Mario Basler
    34:03 – Die Bersteiger-Szene
    35:25 – Aufwand für Video- und Photomaterial
    38:01 – Einfluss auf Bergvölker / Bedeutung der Träger
    41:51 – Reinhold Messner am Gusherbrum (Werner Herzog)
    42:14 – Expedition zum Hidden Peak / Weg zum Gipfel / zerstörte Zelte
    48:44 – Höhenkrankheit
    50:33 – Auf dem Gipfel / Risiko des Abstiegs
    53:27 – Rückkehr nach Witten / Rückzug in die Natur
    54:58 – Sponsorensuche / Finanzierung der Bergsteigerei / Vortragsgeschäft
    57:48 – Reinhold Messner über seinen Beruf
    59:25 – Messners Kritik / Einfluss auf Bergvölker
    01:01:02 - Expeditionsplanung für 2020 / Vortrag im Haus Witten / Agenturgeschäft

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:
    USAF Band Strolling Strings – Strauss Waltz Medley
    Matti Paalanen – Jazz Drum Solo - pure jazz drum in spirit of Birdman

    3nach9 – Die Bremer Talkshow, Freitag, 27. September 2019
    Werner Herzog – Gasherbrum, Der Leuchtende Berg (1984)
    https://www.youtube.com/watch?v=i3Ye47Yz9i4

    • 1 Std. 3 Min.
    Sendung neunzehn – Jochen Nickel

    Sendung neunzehn – Jochen Nickel

    63 Minuten Podcast, echte Gefühle! Schauspieler Jochen Nickel (Stalingrad, Schindlers Liste, Bang Boom Bang) beehrt uns in Folge 19. Nach der Schulzeit arbeitete der gebürtige Wittener zunächst im Straßenbau und fand schließlich über Umwege zum Film. Was zwischen einem Theater-Workshop und Dreharbeiten mit Hollywood-Regisseur Steven Spielberg so alles passierte, erfahrt Ihr in dieser Ausgabe. Wir sprechen außerdem über 20 Jahre Bang Boom Bang, die deutsche Diaspora auf Mallorca und die Suche nach Gemeinschaft.

    Zeitmarken:

    02:28 - Unser Gast
    03:00 - Kundalini-Yoga
    04:00 - 20 Jahre Bang Boom Bang
    04:40 - Witten & das Wiesenviertel, Klimbim, Knuts, Wandel der Kneipen-Kultur
    06:40 - Zehn Fragen an
    09:55 - Jochens unorthodoxer Werdegang
    15:48 - Theaterpathologisches Institut, oder: learning by doing
    18:18 - Über das TPI zum Film nach München
    21:20 - Roland Emmerichs Rote Erde, der Ruhrgebietsfilm, Adolf Winkelmann
    23:20 - Der Wettstreit: Manta - der Film gegen Manta, Manta
    26:40 - Stalingrad, oder: Warten auf Joseph Vilsmaier
    31:00 – Roland Emmerichs Moon 44 & die Anfrage von Steven Spielberg
    32:20 – Schindlers Liste, die Arbeit mit Stephen Spielberg, Liam Neeson, Ben Kingsley und Ralph Fiennes
    36:40 – Karriereplanung & der Castingdschungel
    38:48 – Todsicheres Thema: Bang Boom Bang
    45:00 – Unna-Trilogie & die richtige Mischung für den Kultfilm
    46:40 – Film & Fernsehen on-demand: Netflix, Maxdome, etc.
    49:58 – Suche nach Gemeinschaft, Yoga, Tanz, Gruppenkultur
    53:45 – Palma de Mallorca & der Hauruck-Journalismus
    58:49 – Safe Haven Rosamunde Pilcher
    01:00:16 – Geht ein Schauspieler in den Ruhestand?

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:
    musopen.org
    (USAF Band Strolling Strings - Strauss Waltz Medley)
    (Markus Staab - Gonzaga Gaucho)

    • 1 Std. 2 Min.
    Sendung achtzehn - C-BAS (B******t TV)

    Sendung achtzehn - C-BAS (B******t TV)

    Er ist wieder da! Zum Jahresabschluss schaut YouTube-Fachmann C-BAS von B******t TV bei uns vorbei und ist damit der erste Wiederholungsgast. Etwas mehr als drei Jahre sind seit seinem letzten Besuch ins Land gegangen, mit einem Engagement bei der Sky Champions League, einem Gastspiel bei 1LIVE und einer eigenen YouTube-Serie.

    Sebastian und Marius erfahren in dieser Folge, was aus B******t TV (1.788.081 Abonnenten) geworden ist und welchen Projekten sich die drei Jungs hinter dem YouTube-Kanal derzeit widmen. Außerdem reden wir über Bullsprit, ein YouTube-Original, für das C-BAS an der Seite von Schauspielern wie Andrea Sawatzki, Oliver Korittke oder Ralf Richter vor der Kamera stand. Spoiler-Alert: demnächst könnt Ihr den Bochumer im Verbund mit seinem Bruder Phil und YouTube-Buddy Chris auch auf ProSieben Maxx sehen.

    Was erwartet euch außerdem in der 37-Minuten-Sendung? Etwas Basketball, das Markus-Lanz-Spiel, die deutsche YouTuber-Szene und das Community-Building der Sportsender.

    Zeitmarken:

    02:19 - Zehn Fragen an ...
    07:18 - B******t TV
    09:03 - Die neue Serie auf ProSieben Maxx
    10:12 - B******t Radio (1LIVE)
    11:13 - Ein eigener Kanal?
    12:04 - Basketball im UCI-Kino
    12:48 - Was machen Phil und Chris?
    13:28 - Das harte Leben als Influencer
    14:09 - Die YouTube Originals
    18:06 - Im Ring mit Schuster (Lanz)
    24:47 - C-BAS' Zeit bei Sky
    28:17 - Community-Building im Sport-TV
    29:47 - Die deutsche YouTuber-Szene
    35:03 - Was ist noch in der Pipeline?

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:
    musopen.org
    (USAF Band Strolling Strings - Strauss Waltz Medley)
    (Markus Staab - Khachaturian: Sabre Dance)

    Lanz-Einspieler:
    (https://www.youtube.com/user/TDkaraonline/videos)

    • 37 Min.
    Sendung siebzehn - Kramer, Piepke, Nolting

    Sendung siebzehn - Kramer, Piepke, Nolting

    Drei Herren der fotografierenden Zunft besuchen uns in Riemke, um über ihre Arbeit zu sprechen. Das Ganze bei angenehmen 26 Grad Außentemperatur.

    Tim Kramer fotografiert seit Jahren seinen Lieblingsklub, den VfL Bochum. 2016 entstand in diesem Zusammenhang das Buch "Schusswinkel 1848", welches den selbst erlernten Fotografen ganz nah an Spieler, Trainer und Fans brachte. Tims zweite Leidenschaft ist die Musik. So arbeitet der 32-Jährige regelmäßig auch auf Festivals oder begleitet Künstler wie Revolverheld oder Joris auf deren Touren.

    Arne Piepke und Ingmar Nolting studieren Fotografie in Dortmund und haben im letzten Jahr die Nachwuchskategorie eines hochdotierten Bochumer Wettbewerbes gewonnen. Ihr Projekt "Remains of a Soviet Utopia" führte die beiden in die georgische Siedlung Vaziani. Arne und Ingmar verstehen ihre Arbeit als Dokumentarfotografie. Sie sind Teil des Kollektivs "DOCKS".

    Unsere Gäste berichten in dieser Folge über Wege in den Beruf, technische Zugänge und kommende Projekte. Ihr erfahrt unter anderem, warum Tim ein Bild von Dave Grohl durch die Lappen ging, wieso Arne seit Jahren Schützenfeste fotografiert und warum Ingmar demnächst in die Platte zieht.

    Zeitmarken:

    01:38 - Zehn Fragen an ...
    05:34 - Wie Arne und Ingmar zur Fotografie kamen // das Studium in Dortmund
    07:41 - Tims Zugang übers Learning-by-Doing
    08:18 - Der Vonovia Award für Fotografie
    08:40 - Einspieler: Tobias Häusler liest
    10:00 - Arne und Ingmar über ihr Projekt und den Wettbewerb
    15:00 - Tims erste Arbeit für den VfL Bochum // die Fußballfotografie // das Buch "Schusswinkel 1848" und die Arbeit mit Musikern
    21:27 - Im Ring mit Brenni (Welche Sprache ist's?)
    25:57 - Arne und die Schützenfeste
    28:02 - Fotografie und Technik // der Wiederkennungswert und die Richtlinien der Dokumentarfotografie
    35:44 - Die nächsten Projekte unserer Gäste

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:

    musopen.org
    (USAF Band Strolling Strings - Strauss Waltz Medley)
    freemusicarchive.org
    (Dee Yan-Key - Slow Movement)

    Einspieler:
    (Vonovia Award für Fotografie - Sieger beste Nachwuchsarbeit; gelesen von Tobias Häusler)
    https://www.youtube.com/watch?v=JBf2i5VrZvc

    Sprachen:
    https://www.youtube.com/watch?v=wOpVQrmHS9k
    https://www.youtube.com/watch?v=4RlAwoVhwns
    https://www.youtube.com/watch?v=eXqS9SWdYaM
    https://www.youtube.com/watch?v=Q8UhNJw3bWE
    https://www.youtube.com/watch?v=1seeNWS-8Fc
    https://www.youtube.com/watch?v=9UaAyI-uI30
    https://www.youtube.com/watch?v=DcIlbl4N3PM

    • 41 Min.
    Sendung sechzehn - Zeynep und Felix (AStA der RUB)

    Sendung sechzehn - Zeynep und Felix (AStA der RUB)

    Der AStA zu Gast! Zeynep-Fatma Dikman ist die neue Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses der Ruhr-Uni Bochum und hat gemeinsam mit Pressesprecher Felix Mohr bei uns vorbeigeschaut.

    Kurz vor dem RUB-Sommerfest erhalten wir einen Einblick in studentische Politik, sprechen über das gemeinhin maue Interesse an den Aktivitäten des Studierendenparlamentes und lassen uns vor allem einmal erklären, was da denn bei der AStA-Wahl los war. "Wie bei den Borgias …?" fragte die Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung noch im März, Zeynep und Felix präsentieren uns ihre Sicht.

    Generell haben wir wie schon in unserer Sendung mit Rektor Axel Schölmerich wieder viele Uni-Themen zur Sprache gebracht und wissen nun, warum die Strandbar vor GB noch immer brach liegt, wo es mit dem Kulturcafé hingehen soll und welche Erfolge in den Gesprächen mit dem VRR erreicht worden sind.

    Außerdem mit dabei: das neue Hochschulgesetz, Extremismus an der RUB und das schwierigste Uni-Quiz aller Zeiten.

    Zeitmarken:

    02:30 - Zehn Fragen an ...
    10:46 - Das RUB-Sommerfest
    14:23 - Studentische Selbstverwaltung
    18:57 - Die maue Wahlbeteiligung
    22:09 - Wie bei den Borgias? Die AStA-Wahl
    27:14 - Der "Offene AStA" & Zielsetzung
    29:13 - Das neue NRW-Hochschulgesetz
    32:57 - Weitere Ziele des AStA
    34:20 - Der Haushalt, Copyshop & Kulturcafé
    36:03 - Das große RUB-QUIZ
    48:32 - Offene Fragen (Unirun, Strandbar, Extremismus & VRR)

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:

    musopen.org
    (USAF Band Strolling Strings - Strauss Waltz Medley)
    (Bert Alink - Habanera)

    • 57 Min.
    Sendung fünfzehn - Oliver Uschmann & Tim Szlafmyca

    Sendung fünfzehn - Oliver Uschmann & Tim Szlafmyca

    Wir ziehen den Küchentisch aus, für "Raclette und Literatur". In Sendung fünfzehn haben Tobias und Marius zwei Herren zu Gast, deren Leidenschaft das geschriebene und gesprochene Wort ist. Ein verbindendes Element: Treibgut, die Literaturinitiative der Ruhr-Uni Bochum.

    Oliver Uschmann gehörte im Jahr 2002 zu den Gründungsmitgliedern, suchte damals den Kontakt zu professionellen Schrifstellern. Mittlerweile ist der Wahl-Münsterländer selbst Profi. Mit seiner Frau Sylvia Witt veröffentlicht er Jugendromane, Erwachsenenromane sowie lustige und ernste Sachbücher. Exemplare aus der Reihe rund um "Hartmut und ich" dürften in zahlreichen Bochumer Bücherregalen stehen. Derzeit tanzen bei Witt und Uschmann übrigens wieder die Hartmut-Figuren sowie ein neues Jugendbuchensemble auf den Tischen.

    Unser zweiter Gast am Raclette-Gerät tritt unter dem Namen Tim Szlafmyca in Erscheinung. Der RUB-Student ist aktives Mitglied bei Treibgut und hat in Eigenregie zwei Bücher veröffentlicht, jüngst: "Seis Fiction Eine Biographie mit viel Wahrheits- und wenig Fruchtsaftgehalt". Außerdem organisiert Tim gemeinsam mit Felicitas Friedrich und Marock Bierlej die Lesebühne "Wir müssen rEden!". Jeden dritten Mittwoch im Monat laden die drei ins Bochumer Café Eden, präsentieren dort aktuelle Texte und locken begabte Poetry-Slammer und Musiker in die Herner Str. 13.

    In dieser Folge geht's neben weiteren Themen um den Weg zum professionellen und semi-professionellen Schreiben, um Lyrik, Battle-Rap, die Slammer und Syriens Staatspräsident Assad.

    Zeitmarken:

    01:00 - Anpfiff & Unsere Gäste
    02:20 - Literaturinitiative Treibgut
    04:40 - Taschenbuch "TREIBGUT: Pandoras Büchsenöffner"
    06:30 - Riemker Dialoge in der WAZ Bochum
    07:08 - Olivers Schreibanfänge & Startschuss zu "Hartmut und ich"
    09:10 - Fuß in der Tür - erster Kontakt zu Verlagen
    10:45 - Erfolg der Hui-Serie & das Abenteuer Freiberuflichkeit
    11:20 - Tims erste Veröffentlichung
    14:02 - Kreativer Anschluss an "Hartmut und ich", die Hui-Welt & Dick Lit
    17:39 - Spiel "Bochumer Biathlon" (Olli Pochers Millionenfrage, Bang Boom Bang, Matthias Machnig sucht ein Wort)
    26:51 - Lesebühne "Wir müssen rEden"
    29:12 - Tims kreatives Schaffen & Abgrenzung zum Poetry-Slam
    31:42 - Hype um den Poetry-Slam
    36:02 - Schreiben am Fließband? Weitere Genres
    39:40 - Themenfindung
    41:00 - Tims Theaterstück "Science Fichten" & Peter Wohllebens Bäume
    42:50 - Song "Drifter's Wife" (The Achievements)
    45:15 - Plattform "Books on Demand"
    46:20 - Tims Ambitionen
    47:05 - Wie bekommt man den Fuß in die Tür?
    49:10 - Zukunft der Buchbranche
    50:10 - Uschmann & Tarantino
    51:26 - Olivers Lesungen & Interview-Highlights
    55:14 - Hinweis auf die nächste Session der Lesebühne

    www.riemkerdialoge.de

    Musik:

    The Achievements (Ardennes Sessions II)
    1. Drifter's Wife

    musopen.org
    (USAF Band Strolling Strings - Strauss Waltz Medley)

    Matthias Machnig:
    (https://www.youtube.com/watch?v=cpuz8x-6BDA)

    • 57 Min.

Top‑Podcasts in Philosophie