1 Folge

Ein Podcast von ENOUGH – das Webmagazin für Sinnsucher

Im Podcast „Schlecht, danke der Nachfrage“ spreche ich mit Menschen, die am Ende des Tunnels ein Licht sahen, nur um zu bemerken, dass es ein entgegenkommender Zug war. Die regelrecht durch die Hölle gingen, die letzte Reserven mobilisieren mussten, um sich hammerharten Herausforderungen zu stellen – und ihren mächtigsten Ängsten.

Mitunter sind persönliche Krisen auch banaler: berufliche Neuorientierung mit ungeahnten Hürden, eine neue Umgebung, die kein Zuhause werden will, eine Beziehung, die sich nicht mehr richtig anfühlt und wo trotzdem keiner den Stecker ziehen will.

Kurz: Hier hört ihr Interviews über miese Montage, üble Wochen, schlimme Sommer, melancholische Winter und richtig katastrophale Jahre. Weil wir die in irgendeiner Form alle kennen. Und weil geteiltes Leid vielleicht nicht halbes Leid ist, sich aber ein paar Gramm leichter tragen lässt.

Klingt deprimierend und traurig? Ist es oft auch. Aber dann eben wieder bizarr, tragikomisch, liebevoll und echt. Wie das Leben. Ich freue mich darauf.

Infos & Links: http://www.enough-magazin.de/podcast

Schlecht, danke der Nachfrage! ENOUGH Magazin

    • Selbstverwirklichung

Ein Podcast von ENOUGH – das Webmagazin für Sinnsucher

Im Podcast „Schlecht, danke der Nachfrage“ spreche ich mit Menschen, die am Ende des Tunnels ein Licht sahen, nur um zu bemerken, dass es ein entgegenkommender Zug war. Die regelrecht durch die Hölle gingen, die letzte Reserven mobilisieren mussten, um sich hammerharten Herausforderungen zu stellen – und ihren mächtigsten Ängsten.

Mitunter sind persönliche Krisen auch banaler: berufliche Neuorientierung mit ungeahnten Hürden, eine neue Umgebung, die kein Zuhause werden will, eine Beziehung, die sich nicht mehr richtig anfühlt und wo trotzdem keiner den Stecker ziehen will.

Kurz: Hier hört ihr Interviews über miese Montage, üble Wochen, schlimme Sommer, melancholische Winter und richtig katastrophale Jahre. Weil wir die in irgendeiner Form alle kennen. Und weil geteiltes Leid vielleicht nicht halbes Leid ist, sich aber ein paar Gramm leichter tragen lässt.

Klingt deprimierend und traurig? Ist es oft auch. Aber dann eben wieder bizarr, tragikomisch, liebevoll und echt. Wie das Leben. Ich freue mich darauf.

Infos & Links: http://www.enough-magazin.de/podcast

Top‑Podcasts in Selbstverwirklichung