138 Folgen

Egal ob Netflix, Amazon, Sky, Disney, Apple oder Streaming in TV und Mediatheken: Wir filtern aus dem Überangebot an Serien das raus, was sich lohnt - und was nicht. Kompetent, werbefrei, unabhängig und mit Leidenschaft für Podcast urteilen eine Handvoll Serienjunkies, die als Nerds für Star Wars, Star Trek und Marvel begonnen haben, mittlerweile Serien und TV aber für hohe Kultur halten.

Serienweise - Streaming-Serien bei Netflix, Disney+ und Co‪.‬ Ruediger Meyer

    • TV und Film
    • 4,8 • 127 Bewertungen

Egal ob Netflix, Amazon, Sky, Disney, Apple oder Streaming in TV und Mediatheken: Wir filtern aus dem Überangebot an Serien das raus, was sich lohnt - und was nicht. Kompetent, werbefrei, unabhängig und mit Leidenschaft für Podcast urteilen eine Handvoll Serienjunkies, die als Nerds für Star Wars, Star Trek und Marvel begonnen haben, mittlerweile Serien und TV aber für hohe Kultur halten.

    "Memorial Hospital", "The Tourist" und "Die Ipcress-Datei"

    "Memorial Hospital", "The Tourist" und "Die Ipcress-Datei"

    Bevor ihr und wir in den nächsten Wochen mit großen Marken wie "Herr der Ringe", "Game of Thrones", Marvel und Star Wars überflutet werden, hatten Michael und Rüdiger noch einmal Zeit, sich Serien vorzunehmen, die vielleicht ein wenig unter dem Radar fliegen. Den Auftakt macht die Hurricane-Katrina-Serie "Memorial Hospital" (4:05) von Apple, die zwei Serien zum Preis von einer ist. Warum das kein unwiderstehliches Angebot ist und weshalb man sich gründlich überlegen sollte, die letzten drei Folgen zu sehen, ist eines der zentralen Themen des Podcasts. Im Anschluss geht es mit "Fifty Shades of Grey"-Star Jamie Dornan ins australische Outback, wo er als "The Tourist" (28:15) sein Gedächtnis verliert und in mysteriöse Dinge verwickelt wird. Lohnt sich der frei in der ZDF Mediathek verfügbare Thriller? Und schließlich durchleuchten wir noch "Die Ipcress-Datei" (42:11) von Wow, eine Miniserien-Neuadaption des Spionage-Romans von Len Deighton, der bereits 1965 mit Michael Caine die Leinwand erreichte und einen Lieblingsfilm von Michael darstellt.Cold-Open-Frage: "Wer würde sich in der neuen Serie ,The Franchise' gut als eine Art Kevin Feige machen?"

    • 1 Std. 9 Min.
    "The Sandman" und "Gentleman Jack: Staffel 2"

    "The Sandman" und "Gentleman Jack: Staffel 2"

    Vor 33 Jahren hat Neil Gaiman seine erste Ausgabe von "The Sandman" (4:13) herausgebracht und fast ebensolange warten Fans wie Roland auf eine Adaption der wegweisenden Graphic Novel. Nun hat Netflix eine Serie daraus gemacht, die gleich zwei Zielgruppen einfangen will: Fans der Vorlage, wie Roland und auch Michael, aber auch völlig Unbeleckte wie Rüdiger. Und so diskutieren die drei, bei welcher Zielgruppe dieser Plan aufgegangen ist. Sie küren die besten Episoden der ersten Staffel, überlegen warum Neil Gaiman von elf Folgen sprach wenn doch nur zehn Folgen bereitstehen und sind sich nicht ganz einig, welche Besetzungen mehr und welche weniger geglückt sind. Im Anschluss widmen sich Michael und Rüdiger noch einmal einem Serienliebling aus 2020, der mit einer zweiten Staffel zurück ist: "Gentleman Jack" (43:09). Kann das Drama mit Suranne Jones an die Qualität der ersten Folgen anknüpfen oder erliegt es auch dem Fluch der zweiten Staffel?Cold-Open-Frage: "Was ist bei Amazon Freevee reizvoll?"

    • 1 Std. 3 Min.
    "Paper Girls", "Flight Attendant" und "Surface"

    "Paper Girls", "Flight Attendant" und "Surface"

    Zum Abschluss des Julis lässt es Amazon Prime Video noch mal krachen. Zum Einen startet mit "Paper Girls" (4:34) die neue Konkurrenz zu "Stranger Things" - so steht es zumindest in fast allen Kritiken. Aber stimmt das wirklich? Holger, Michael, Roland und Rüdiger diskutieren darüber und über viele andere Aspekte der Comic-Adaption. Danach verpasst Roland den Flieger und wir reden nur noch zu dritt über die zweite Staffel von "Flight Attendant" (30:27). Kann sie das sehr hohe Niveau halten? Ist vier Mal Kaley Cuoce besser als ein Mal Kaley Cuoco? Und wie macht sich Sharon Stone in ihrer Rolle? Zum Abschluss widmen sich Michael und Rüdiger aber noch einmal Apple, wo "Surface" aka "The Girl in the Water" (51:04) startet - und können gar nicht aufhören, von Gugu Mbatha-Raw zu schwärmen. Heißt das auch, dass der Psychothriller gut ist?Cold-Open-Frage: "Welcher Trailer überzeugt mehr? "Herr der Ringe" oder "House of the Dragon"?

    • 1 Std. 14 Min.
    "Mr Inbetween: Staffel 3", "Abbott Elementary" und der Zustand des Sitcom-Genres

    "Mr Inbetween: Staffel 3", "Abbott Elementary" und der Zustand des Sitcom-Genres

    Letztes Jahr war die australische schwarze Komödie "Mr Inbetween" (4:40) nicht nur bei uns sondern auch bei Euch ein Überraschungshit. Am nächsten Mittwoch gibt es bei Disney+ nun endlich auch die dritte und letzte Staffel zu sehen, und so versuchen Michael und Rüdiger noch einmal zu erklären, was diese Serie so besonders macht. Wir schwärmen von Showrunner und Hauptdarsteller Scott Ryan und diskutieren, ob das Finale das hohe Niveau der ersten Staffeln halten kann. Auch "Abbott Elementary" (21:49) kommt mit viel Vorschusslorbeeren zu Disney+, schließlich sicherte sich die Grundschul-Sitcom aus dem Hause ABC gerade sieben Emmy-Nominierungen. Wir überprüfen ob sie berechtigt sind, debattieren ob es mittlerweile einen Overkill an Mockumentary-Comedys gibt, fragen inwieweit sich die Themen der Serie auf Deutschland übertragen lassen und überlegen schließlich wie die aktuelle Lage bei Sitcoms ist und warum Netflix und Co. keine guten auf die Beine stellen. PS: Bitte entschuldigt die leichten Lautstärkeschwankungen, das neue Equipment hatte noch nicht die optimalen EinstellungenCold-Open-Frage: "Welcher Anbieter sollte dringend die Benutzerfläche überarbeiten?"

    • 48 Min.
    "Resident Evil", ein "Ms Marvel"-Fazit und David Hasselhoffs Pilotflop

    "Resident Evil", ein "Ms Marvel"-Fazit und David Hasselhoffs Pilotflop

    Und wieder einmal versucht Constantin aus ihrer "Resident Evil"-Franchise den letzten Tropfen Zombieblut zu saugen. Nach sechs desaströsen Filmen mit Milla Jovovich und einem gefloppten Reboot soll es jetzt die Netflix-Serie "Resident Evil" (3:09) richten. Michael und Rüdiger diskutieren, ob die Serie ein geeigneteres Medium für die Videospiel-Adaption ist, wie sinnvoll die Erzählweise mit zwei Zeitebenen ist und vor allen Dingen ob die mit Monstern und Teeniedramen vollgestopfte Serie tatsächlich besser gelungen als die Filme ist. Im Anschluss blicken wir noch einmal zurück, ob die von uns anfangs gelobte "Ms Marvel" (31:05) bis zum Ende ihre Qualität gehalten hat oder ins Serien-Einerlei zurückgefallen ist. Dabei finden wir viel Kritik, viel Lob und halten Iman Vellani weiterhin für ein Juwel im MCU. Und schließlich hat sich Rüdiger im Piloten-Quiz (56:42) für Michael eine echte und eine ausgedachte Sitcom mit David Hasselhoff herausgesucht. Hat er als Kriegsreporter nach Freedom Ausschau gehalten? Oder als Musiklehrer everbody happy gemacht?Cold-Open-Frage: "Was war bei den Emmy-Nominierungen 2022 auffällig?"

    • 1 Std. 1 Min.
    "King of Stonks", "In with the Devil" + Fazits zu "Obi-Wan Kenobi" und "Stranger Things"

    "King of Stonks", "In with the Devil" + Fazits zu "Obi-Wan Kenobi" und "Stranger Things"

    Der Wirecard-Skandal beflügelt die Fantasie deutscher Doku- und Serienmacher. Mit "King of Stonks" (3:56) präsentiert bildundtonfabrik jetzt ihre Version im "How to sell Drugs online (fast)"-Stil und lässt Matthias Brandt als durchgeknallten CEO mit Privatpatienten-Gebiss aufs Publikum los. Holger, Michael und Rüdiger diskutieren den Stand des deutschen Humors, ob die Serie sich zu weit oder nicht weit genug vom realen Fall entfernt und hinterfragen, warum ihre Meinung über die Serie so weit vom deutschen Feuilleton entfernt ist. Im Anschluss geht es zu Apple mit "In with the Devil" aka "Black Bird" (28:30), der ersten Serie von Dennis Lehane, dem wir Klassiker wie "Mystic River" oder "Gone Baby Gone" verdanken. Kann der Krimiautor seine Klasse vom Papier auf den Bildschirm übertragen und ist seine Gefängnisserie ein würdiges Vermächtnis für den leider jüngst verstorbenen Ray Liotta? Dazu sammeln wir noch einmal unsere Gedanken zu den gesammelten Staffeln von "Obi-Wan Kenobi" (48:50) und "Stranger Things" (1:04:46) und verraten in einer neuen Ausgabe von "Rotes Licht, grünes Licht" (1:17:55) ob Johnny Cash oder Phil Collins an einem gescheiterten Pilotfilm beteiligt waren.Cold-Open-Frage: "Welcher Film könnte wie ,Australia' zur Mini-Serie umgeschnitten werden?"

    • 1 Std. 22 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
127 Bewertungen

127 Bewertungen

Karl1968 ,

Sehr angenehm

Sehr angenehmer Podcast zum Thema, sympathische Leute, die das sehr gut aufbereiten!

LuxLisbon1 ,

Inspirierend - für mich der beste Serienpodcast

Ich bin ganz zufällig auf diesen Podcast gestoßen - durch seine erfrischende Art der Moderatoren einfach super zu hören.
Sicherlich lässt sich über Geschmack streiten, aber Dank Rüdiger habe ich einige tolle Sachen für mich entdeckt.
Ist jede Woche ein Muss für mich.
Obwohl eine der besten Serien ever einfach vergessen wird „this is us“ ;)
Annett

spitzname7777 ,

Selbstverliebt

Am Anfang gespannt, aber leider durch Michael, wahnsinnig selbstverliebt und leider dann auch eher keine wirklichen Tipps. Eher wenn die was nicht gut finden, doch gucken. Aber dafür dann leider zu Zeit. Gibt es leider bessere Sachen die über die Sachen informieren.

Top‑Podcasts in TV und Film

ZDFde
Robert Hofmann, David Hain
Torsten Sträter, Hennes Bender, Gerry Streberg
funk - Contentnetzwerk von ARD und ZDF
Marco Risch & Yves Arievich
Kack & Sachgeschichten

Das gefällt dir vielleicht auch

Serienjunkies.de
Filmstarts
Rocket Beans TV
Moviepilot
Rocket Beans TV
Marco Risch & Yves Arievich