16 Folgen

Wir wählen aus jeder Ausgabe unseres Verbandsmagazins "Sichtweisen" einen Beitrag aus und stellen ihn hier zur Verfügung - zum Reinhören und Reinlesen!

Sichtweisen Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)

    • Gesellschaft und Kultur
    • 3.5, 4 Bewertungen

Wir wählen aus jeder Ausgabe unseres Verbandsmagazins "Sichtweisen" einen Beitrag aus und stellen ihn hier zur Verfügung - zum Reinhören und Reinlesen!

    Sprechende Fernseher

    Sprechende Fernseher

    Für blinde und sehbehinderte Menschen ist es wichtig, wenn der Fernseher nicht nur dann „spricht“, wenn ein Film oder eine Sendung laufen. Auch das Menü sollte über eine Sprachausgabe zu steuern sein. Vor allem drei Hersteller bieten auf diesem Gebiet Nützliches an: Samsung, LG und Panasonic. Unser Autor erklärt, welche Unterschiede es gibt und was Sprachausgaben leisten.

    Von Joachim Schulze

    • 8 Min.
    Verständnis von Verlagen gefragt

    Verständnis von Verlagen gefragt

    In welcher Form lesen geburtsblinde Menschen gerne Bücher? Buchwissenschaftlerin Daniela Preiß wollte es wissen und hat für ihre Doktorarbeit einige interviewt. Die Palette der Antworten ist weit gefächert und reicht von Punktschrift über Hörbücher und E-Books bis zu Büchern in Schwarzschrift. Die Arbeit könnte Grundlage für eine zweite Studie sein, die das Nutzungsverhalten quantitativ analysiert, sagt die Autorin.

    • 10 Min.
    „Jede Nacht war ich unterwegs“

    „Jede Nacht war ich unterwegs“

    Als die Lage in Syrien immer schlimmer wurde, begab sich Ahmad Msalam auf die Flucht. Er und seine Familie liefen weite Wege zu Fuß und wären mit einem Schlauchboot fast gekentert. In Deutschland angekommen, verschlechterte sich sein Sehen stark. Deutsch lernte er am Berufsförderungswerk Würzburg, wo er jetzt auch eine Umschulung macht. Und er träumt davon, irgendwann Musik zu studieren.

    • 13 Min.
    „Das ist in gewisser Weise Lotto“

    „Das ist in gewisser Weise Lotto“

    Die einen fühlen sich wohl an ihrem Arbeitsplatz, werden von Kollegen und Vorgesetzten unterstützt; die anderen wünschen sich einen solchen Arbeitsplatz, haben ihn aber (noch) nicht gefunden. Sieben sehbehinderte bzw. blinde Männer und Frauen erzählen, wie es bei ihnen mit beruflicher Teilhabe aussieht.

    • 16 Min.
    „Immer geht es um die Behinderung“

    „Immer geht es um die Behinderung“

    In Filmen werden Menschen mit Behinderung selten von Menschen mit Behinderung dargestellt. Warum ist das so, wollten wir von Wolfgang Janßen wissen. Er hat in Berlin die Plattform Rollenfang gegründet und vermittelt Schauspieler und Schauspielerinnen mit Beeinträchtigungen an Film und Fernsehen. Seine Erfahrung: Die Berührungsängste auf der Seite der Filmschaffenden sind noch groß. Man traut Behinderten zu wenig zu.


    Interview: Ute Stephanie Mansion

    • 17 Min.
    Einmal Hölle und zurück

    Einmal Hölle und zurück

    Trauer, Schmerz, Depression: All das hat der Rapper Vokuz, mit bürgerlichem Namen Daniel Räuber, früher in seine Song-Texte gesteckt. Er hat so verarbeitet, dass er mit 17 Jahren erblindete. Heute, mit 25, sei er glücklicher als je zuvor, sagt er. Mit seinen Songs will er positive Energie verbreiten und indirekt auch zeigen, was Leute mit Behinderung schaffen können.

    • 10 Min.

Kundenrezensionen

3.5 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: