43 Folgen

Leben. Management. Philosophie. Diese drei Disziplinen umkreisen Vater und Sohn Sprenger wöchentlich in einem gemeinsamen Podcast. Geboren in der „langen Weile“ der Corona-Krise, gesprochen für die längere Weile nach ihr. Vom grundsätzlich Menschlichen über das spezifisch Unternehmerische bis zum aktuell Psychopolitischen – und wieder zurück. Das Allgemeine im Besonderen sehen, das Besondere im Allgemeinen. Bei Themen, die Jedermann und Jedefrau angehen.  

Sprenger + Sprenger Dr. Reinhard K. Sprenger, Dr. Robin Sprenger

    • Wirtschaft
    • 4.7 • 31 Bewertungen

Leben. Management. Philosophie. Diese drei Disziplinen umkreisen Vater und Sohn Sprenger wöchentlich in einem gemeinsamen Podcast. Geboren in der „langen Weile“ der Corona-Krise, gesprochen für die längere Weile nach ihr. Vom grundsätzlich Menschlichen über das spezifisch Unternehmerische bis zum aktuell Psychopolitischen – und wieder zurück. Das Allgemeine im Besonderen sehen, das Besondere im Allgemeinen. Bei Themen, die Jedermann und Jedefrau angehen.  

    Bargeld für Impfmuffel?

    Bargeld für Impfmuffel?

    Auch wenn wir selbst hoffen, bald geimpft zu werden, teilen nicht alle Menschen diese Hoffnung. Viele wollen aus bestimmten Gründen nicht geimpft werden. Ob zu Recht oder Unrecht, wollen wir in dieser vorerst letzten Folge von "Sprenger + Sprenger" gar nicht diskutieren. Für diese Bürger ist es – aus ihrer ganz subjektiven Sicht – sinnvoll, sich zu verweigern. Das allein zählt. Die Politik sieht diese Impfzurückhaltung jedoch äußerst kritisch. Die Freiheit der Impfgegner bedrohe die Freiheit der Impfbefürworter. Folglich werden Pläne diskutiert, finanzielle Anreize zur möglichst schnellen Durchimpfung
    der Bevölkerung zu setzen. Ganz nach dem Motto: „Wer sich rasch impft,
    hilft allen. Das soll man belohnen.“ Doch ist das vor dem Hintergrund der Motivationstheorie eine gute Idee? Entstehen durch die Incentivierung von Handlungen nicht möglicherweise auch Kollateralschäden für die Zivilgesellschaft, die nicht ausreichend mitgedacht und berücksichtigt wurden?

    • 41 Min.
    Gleichheit und Gerechtigkeit

    Gleichheit und Gerechtigkeit

    Gerade das linke politische Spektrum fordert Gleichheit für zahlreiche Lebensbereiche. Doch anhand einer Verteilung von Kuchenstücken erläutern wir in dieser Folge, warum eine Gleichverteilung von Gütern oder Ressourcen unter Umständen auch ungerecht sein kann. Die sogenannten "Anti-Egalitaristen" haben mitunter gute Argumente, vom Prinzip der Gleichverteilung abzuweichen - bspw. weil dadurch auch das Prinzip der Freiheit gefährdet werden kann. Doch wieviel Ungleichheit kann eine Gesellschaft verkraften, bis irgendwann der soziale Frieden gefährdet wird?

    • 32 Min.
    Kapitalismus

    Kapitalismus

    Eine echte Alternative zum Kapitalismus ist derzeit nicht in Sicht. Und wir sind Teil des Systems. Trotzdem steht er in der Kritik: Wachstum und Gewinn scheinen Grenzen zu haben, die Flut hebt nicht alle Boote gleichzeitig. Wir hatten die Spekulationsblase in den USA durch faule Kredite. Vielerorts wird die auseinanderlaufende Schere zwischen Arm- und Reich angeprangert und auch die Umweltschützer richten ihre Kritik neben der Politik auch häufig gegen den Kapitalismus selbst.
    In der heutigen Folge klären wir, was den Kapitalismus im Kern ausmacht und warum er - trotz aller Kritik - den anderen Wirtschaftssystemen so hoch überlegen ist. Doch wir schauen auch auf die Schattenseiten und diskutieren die Bereiche, in denen der Marktmechanismus große Probleme verursacht.

    • 47 Min.
    Solidarität

    Solidarität

    Kaum ein Wort war im Jahr 2020 so wichtig wie Solidarität: Haltet euch an Hygieneregeln! Geht nicht raus! Schult eure Kinder zu Hause! Verhaltet euch solidarisch!

    Interessant ist jedoch, dass der Begriff der Solidarität in den letzten Monaten einen Bewertungswandel erfahren hat: Er ist keineswegs mehr eindeutig positiv besetzt. Vor allem zwischen dem ersten und zweiten Lockdown zeigte sich, dass man sich öffentlich weitgehend solidarisch äußerte und auch verhielt, aber im privaten Kreise zunehmend murrte. Offenbar hat sich der Begriff abgenutzt und macht die Menschen zynisch.

    Daher ist es an der Zeit, einmal grundsätzlich über Solidarität zu sprechen.

    • 44 Min.
    Das Bedinungslose Grundeinkommen

    Das Bedinungslose Grundeinkommen

    Wäre es nicht toll, Menschen vom Zwang der Arbeit zu befreien? Wäre es
    nicht wundervoll, wir könnten Sorgen und Nöte des Broterwerbs vergessen? Wäre
    es nicht wundervoll, Menschen von ihren Existenzsorgen zu befreien und ihnen zu
    ermöglichen, sich den schönen Seiten des Lebens zu widmen? Oder „sinnvolleren“
    Arbeiten?

    Oft haben wir das Thema bereits geschnitten, daher haben wir jetzt eine
    eigenständige Folge zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ (BGE)
    aufgenommen.

    Keine andere Folge hat uns bisher so viel Vorbereitungszeit gekostet. Doch wir
    hoffen, dass es sich gelohnt hat. Denn wir haben versucht, auch abseits der
    bekannten Argumentationslinien nach Pro- und Contra-Argumenten zu suchen.

    • 43 Min.
    Selbstverantwortung und Staat in Zeiten von Corona

    Selbstverantwortung und Staat in Zeiten von Corona

    Der deutsche Soziologe Helmut Schelsky formulierte 1973 die für westliche Gesellschaften entscheidende Frage: Wollt ihr selbständige oder betreute Bürger sein?
    Mit dem Sprung ins Hier und Jetzt scheint unübersehbar, dass inzwischen der betreute Bürger auf dem Vormarsch ist. Nochmals verstärkt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Oder um es mit den Worten Hans Ulrich Gumbrechts zu sagen: „Der Staat beherrscht das Bewusstsein unserer Gegenwart derart monolithisch, dass er – wie alle Phänomene, die den Augen zu naherücken – aus dem Blick zu geraten droht.“ Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung diskutieren wir erneut das Prinzip der Selbstverantwortung, welches zunehmend in Bedrängnis gerät.

    • 31 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
31 Bewertungen

31 Bewertungen

Daniel-1975 ,

Sehr schade!

Bedauere es sehr, dass der Podcast bis auf weiteres nicht mehr zu hören ist. Ich empfand die Folgen als sehr inspirierend, auch wenn ich nicht jede Meinung teile, aber das liegt in der Natur der Sache. Würde gerne mehr hören, auch wenn die Lösung kein pro Bono Modell mehr ist.

Stephanie Schlüter ,

Inspiration pur!

Danke, dass ihr in so einem lockeren und sympathischen Interviewformat soviel Inspiration bereithaltet.
Ich freu mich auf die weiteren Folgen😊

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: