3 Folgen

Ob von grausamen Hinrichtungen auf dem Galgenplatz, dem bedeutendsten Deutschen Schauspielpreis oder von royalen Gärten bis zum weltbekannten Foto zum Kriegsende 1945: Der Podcast des Museums Bensheim sorgt mit seinen "Stadtgeschichten" für einige Überraschungen.

Stadtgeschichten - Der Podcast des Museums Bensheim Museum Bensheim

    • Geschichte
    • 5.0 • 10 Bewertungen

Ob von grausamen Hinrichtungen auf dem Galgenplatz, dem bedeutendsten Deutschen Schauspielpreis oder von royalen Gärten bis zum weltbekannten Foto zum Kriegsende 1945: Der Podcast des Museums Bensheim sorgt mit seinen "Stadtgeschichten" für einige Überraschungen.

    Folge 3: Gertrud Eysoldt Ring

    Folge 3: Gertrud Eysoldt Ring

    Wussten Sie, dass Bensheim das heimliche Zentrum der Theaterszene ist? Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat dort ihren Sitz, jährlich wird im Parktheater Bensheim die „Woche junger Schauspieler“ mit den größten Nachwuchstalenten ausgerichtet und außerdem der Gertrud Eysoldt Ring verliehen –einem der bedeutendsten Theaterschauspielpreise Deutschlands. Der ehemalige Kulturamtsleiter Bertold Mäurer berichtet, wie Bensheim zum Theatermittelpunkt wurde, vom Stifter des Preises Wilhelm Ringelband und erzählt Anekdoten von der Preisverleihung.

    Folge 2: Die Kirchbergmorde

    Folge 2: Die Kirchbergmorde

    Um ein dunkles Kapitel der Bensheimer Stadtgeschichte dreht sich dieser Podcast: Am 24. März 1945 – drei Tage bevor die Amerikaner in die Stadt kamen – wurden 12 Menschen durch die Gestapo ermordet. Dr. Fritz Kilthau hat sich intensiv mit diesen Verbrechen am Ende des Nationalsozialismus auseinandergesetzt und die Akten erforscht. Er berichtet über die historischen Hintergründe, die Lebensgeschichten der Opfer und was genau sich an diesem Abend am Kirchberg in Bensheim ereignete.

    Folge 1: Der Galgenplatz

    Folge 1: Der Galgenplatz

    In einem Schrebergarten zwischen Bensheim und Heppenheim werden 2002 die Knochen von vier Männern entdeckt – doch anstelle von Mordopfern handelt es sich um Angeklagte und zum Tode Verurteilte . Dort, wo heute Gemüse und Weinreben wachsen, stand bis 1803 der Bensheimer Galgen. In der Podcastfolge erzählt Museumsleiter und Archäologe Christoph Breitwieser von der Richtstätte, von Mord und Urteilen … und von abgebissenen Nasen.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
10 Bewertungen

10 Bewertungen

04942520 ,

Toll!

Sehr interessante Geschichten und sympathische Gesprächspartner. Toller Einblick in Bensheim’s Geschichte!

Top‑Podcasts in Geschichte