662 Folgen

Startup Insider ist der neue Podcast für die deutsche Startup- und Gründerszene. Unsere Redaktion liefert seit mehreren Jahren den wahrscheinlich besten Newsletter der deutschen Startup-Landschaft. Jetzt kommt unser Podcast: Mit zwei bis drei Folgen pro Woche präsentieren wir die wichtigsten Startup-Nachrichten und Updates. Hier kommen Unternehmer, Investoren und Experten zu Wort. Der Podcast ist größtenteils auf Deutsch und orientiert sich an erfolgreichen Interview-Podcasts wie t3n, OMR oder Deutsche Startups. Somit liefert Startup Insider wertvolle Inspirationen und Tipps für jeden Startup-Gründer, Entrepreneur und Selbständigen

Startup Insider Startup Insider

    • Wirtschaft
    • 4,8 • 133 Bewertungen

Startup Insider ist der neue Podcast für die deutsche Startup- und Gründerszene. Unsere Redaktion liefert seit mehreren Jahren den wahrscheinlich besten Newsletter der deutschen Startup-Landschaft. Jetzt kommt unser Podcast: Mit zwei bis drei Folgen pro Woche präsentieren wir die wichtigsten Startup-Nachrichten und Updates. Hier kommen Unternehmer, Investoren und Experten zu Wort. Der Podcast ist größtenteils auf Deutsch und orientiert sich an erfolgreichen Interview-Podcasts wie t3n, OMR oder Deutsche Startups. Somit liefert Startup Insider wertvolle Inspirationen und Tipps für jeden Startup-Gründer, Entrepreneur und Selbständigen

    Electrochaea sammelt 36 Mio. Euro für kommerzielle Power-to-Gas-Anlage ein

    Electrochaea sammelt 36 Mio. Euro für kommerzielle Power-to-Gas-Anlage ein

    In der Nachmittagsfolge begrüßen wir heute Doris Hafenbradl, CTO und Managing Director von Electrochaea, und sprechen über die Series-D-Finanzierung in Höhe von über 36 Millionen Euro.

    Das Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, mit der fossiles Erdgas ersetzt wird und zusätzlich erneuerbare Energie in großen Mengen und über lange Zeiträume gespeichert und gleichzeitig CO2 wiederverwendet werden kann. Die Power-to-Gas-Biomethanisierungstechnologie von Electrochaea erzeugt erneuerbares Methan mit Hilfe eines Bioreaktors, in dem Archaebakterien eingesetzt werden. Beim klassischen Power-to-Gas-Verfahren wird bislang in einem ersten Schritt Wasser mittels Elektrolyse in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten. In einem zweiten Schritt wird dann der Wasserstoff mit Kohlendioxid zu Methan umgewandelt. Das Startup aus München verbindet diese beiden Schritte zu einem einzigen, bei dem eine mikrobielle elektrochemische Zelle für die Reaktion verantwortlich ist. Die Mikroben fungieren dabei als Biokatalysatoren und erledigen mit ihrem Stoffwechsel die nötigen Umwandlungsschritte von CO2 und grünem Wasserstoff zu Methan.

    Der Europäische Innovationsrat Fonds (EIC Fund) beteiligt sich in Höhe von 14,9 Millionen Euro an dem Startup. Die Investition vervollständigt die Series‐D-Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 36 Millionen Euro. Die Runde wird vom Energietechnologieunternehmen Baker Hughes angeführt. Auch die Bestandsinvestoren MVP, die ENGIE‐Tochter Storengy, Btov, KfW, Energie 360°, Caliza und Focus First beteiligen sich erneut. Es sei die nach Unternehmensangaben weltweit größte Finanzierungsrunde für ein Power‐to‐Methane‐Unternehmen. Ziel der Investitionsrunde soll sein, die Skalierung und Kommerzialisierung der Technologie von Electrochaea weiter zu beschleunigen.


    One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business.
    Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

    • 32 Min.
    Wie sich 100 Unternehmer/innen für Biodiversität in Afrika einsetzen

    Wie sich 100 Unternehmer/innen für Biodiversität in Afrika einsetzen

    In der Mittagsfolge begrüßen wir heute Marlon Braumann, Gründer von AMES Foundation. Seit 2020 setzt sich die AMES Foundation für wilde Tiere in Afrika ein, mit der Mission, Afrika zu einem sicheren Ort für Tiere zu machen.

    Wir nehmen den erreichten Meilenstein von 100 Unterstützerinnen und Unterstützern zum Anlass, um ausführlich über die Stiftung zu sprechen. Die AMES Foundation (Africa’s Most Endangered Species) wurde 2020 von Marlon gegründet und setzt sich dafür ein, das Aussterben gefährdeter Spezies in Afrika zu stoppen, in dem sie unter anderem Tiere vor Wilderei schützen wollen. Dafür sorgt die Foundation für gesicherte Landzonen im südlichen Afrika, statten Anti-Poaching-Einheiten und Reservate mit modernster Technik aus und wollen mittel- bis langfristig auch die politische Arbeit sowie Rechtsprechung vor Ort beeinflussen.‍ Außerdem schafft die Foundation Jobs und Bildungsmöglichkeiten für Locals, um im südlichen Afrika für legale und nachhaltige Einkommensquellen zu sorgen.

    Florian Heinemann, Christian Meermann, Lea-Sophie Cramer, Philipp Westermeyer, Alexander Stotz und viele weitere Guardians unterstützen bereits die Foundation, bestehend aus einer Gemeinschaft von kreativen Köpfen, Unternehmerinnen und Unternehmern, Gründerinnen und Gründern, Investorinnen und Investoren und CEOs.

    • 26 Min.
    Startup Insider Daily • Heimkapital • "Cryptoland" • Wework • REvil • London Stock Exchange • Facebook Smartwatch

    Startup Insider Daily • Heimkapital • "Cryptoland" • Wework • REvil • London Stock Exchange • Facebook Smartwatch

    Heute u.a. mit folgenden Nachrichten:

    - Heimkapital sichert sich 300 Millionen Euro
    - Musik-Streaming wächst in Deutschland weiterhin stark
    - London Stock Exchange (LSE) mit neuem Segment für Startups
    - Google kauft Londoner Bürokomplex
    - Wework-Gründer Adam Neumann investiert in Immobilien
    - Facebook plant eigene Smartwatch
    - Mitglieder der Ransomware-Gruppe REvil verhaftet
    - Kauf von "Cryptoland" gescheitert
    - Neue Corona-Maßnahmen von Apple und Nike

    Heute begrüßen wir im Rahmen der Reihe “Investments & Exits” Carlo Schmid, Principal bei Cherry Ventures.

    • 1 Std.
    "LegalTech" mit Dr. Benedikt Quarch, Co-Founder von RightNow

    "LegalTech" mit Dr. Benedikt Quarch, Co-Founder von RightNow

    In der 58. Folge von Startup Insider “read only” sprechen wir mit Dr. Benedikt Quarch, Co-Founder von RightNow, über das Buch “LegalTech”.

    • 45 Min.
    Sonderfolge - die Lieblingstools unserer Podcast-Gäste – in Kooperation mit OMR Reviews Part 3

    Sonderfolge - die Lieblingstools unserer Podcast-Gäste – in Kooperation mit OMR Reviews Part 3

    Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, stellen momentan unsere Gäste in Kooperation mit OMR Reviews am Ende jeder Folge ihre Lieblingstools vor. In der bereits 3. Sonderfolge haben wir wieder einige Antworten aus der Rubrik „One more thing” gesammelt.

    Unsere heutigen 10 Gäste sind:

    Yuri Narciss, Managing Director bei Moonfare: Evernote
    Sebastian Diemer, CEO und Co-Founder von Wallfair: MetaMask
    Anna-Sophia Kouparanis, Co-Founder von Bloomwell Group: Microsoft Power BI
    Sebastian Wengryn, Co-Founder von Contract Hero: Clickup
    Faruk Tuncer, Co-Founder und CEO von Polyteia: Miro
    Lea Frank, Co-Founder und CEO von Anybill: Mooncard
    Hanns Aderhold, CEO von Cobrainer: Microsoft Services Hub
    Tina Dreimann, Co-Founder von Better Ventures: EasyRetro
    Daniel Krauss, Founder von FlixMobility: Post it
    Thomas Dieste, Co-Founder und CCO bei Amberscript: Miro

    • 30 Min.
    Frankfurter Lieferdienst Grovy sichert sich 3 Mio. Euro Seed-Finanzierung

    Frankfurter Lieferdienst Grovy sichert sich 3 Mio. Euro Seed-Finanzierung

    In der Nachmittagsfolge sprechen wir heute mit Justin Adam, Co-Founder und CEO von Grovy. Das Quick-Commerce-Startup hat im Dezember eine Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Millionen Euro unter der Leitung von Lighthouse Ventures abgeschlossen.

    Grovy ist ein Quick-Commerce-Startup, das täglich Lebensmittel ausliefert. Das Unternehmen verfolgt die Mission, Marktführer zu werden, indem es außergewöhnliche Ansätze verfolgt und sich auf die Entwicklung einer positiven und fairen Arbeitskultur, die Stärkung der Mitarbeitenden und ein unermüdliches Engagement für Nachhaltigkeit konzentrieren möchte. Das Lieferdienst-Startup, das von Justin Adam, Thomas-Christian Adam, Georgis Asmarome und Thomas Asmarome gegründet wurde, setzt wie Gorillas und Co. auf schnelle Lebensmittellieferungen innerhalb wenigen Minuten.

    Nachdem bereits Business Angel Finn Hänsel investierte, sicherte sich das Frankfurter Startup nun frisches Kapital in der Seed-Runde, allen voran vom tschechischem Frühphasen-VC Lighthouse Ventures. Anstatt in weitere deutsche Städte zu expandieren, wolle Grovy nun nach Osteuropa gehen, wo das Liefermodell noch neu und innovativ ist, heißt es. In Rumänien ist das Startup bereits aktiv, folgen sollen Tschechien, Polen und Ungarn.

    One more thing wird präsentiert von OMR Reviews – Finde die richtige Software für Dein Business.
    Wenn auch Du Dein Lieblingstool bewerten willst, schreibe eine Review auf OMR Reviews unter https://moin.omr.com/insider. Dafür erhältst du einen 20€ Amazon Gutschein.

    • 28 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
133 Bewertungen

133 Bewertungen

JOGP DE ,

Bestes tägliches Update in der Startup-Szene

Die Podcast sind hervorragend gemacht, die Themen/News sehr interessant, lehrreich und inspirierend - insbesondere das Segment „Investments und Exits“.

Ein Muss für jeden, der auf dem Laufenden in der Startup-Welt bleiben will.

MTW_SPT ,

Super Content!

Sehr stark, weiter so. Perfekte Kombination für den Alltag :-)

Michael Weidenauer ,

Hoch informativ!

Hallo
Seit 4 Wochen höre ich fast täglich den Podcast und bin seiden relativ gut über die Startup Szene informiert.
Die Gespräche zwischen Jan Thomas und seinen interessanten Gästen verbreiten ein angenehmes Klima.
Meine Bewertung; toll

Top‑Podcasts in Wirtschaft

WELT
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Finanzfluss
Noah Leidinger, OMR
Mary-Ann Abdelaziz-Ditzow, Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth
ZEIT ONLINE

Das gefällt dir vielleicht auch

deutsche-startups.de
Philipp Glöckler, Philipp Klöckner
Philipp Westermeyer - OMR
Alexander Graf befragt jede Woche CEOs & Gründern von Marken und Händlern.
Sebastian Matthes, Handelsblatt
Frank Thelen