211 Folgen

STICHWORT DREHBUCH soll Klarheit bringen. Kinofilme und fiktive Fernsehproduktionen sind erzählte Geschichten. Ihr Thema, ihr Plot, ihre Spannung und Dramatik wird von Drehbuchautoren erschaffen. Von dieser Arbeit berichtet unser Podcast. Er erscheint alle drei bis vier Wochen mit einer neuen Episode. Meistens geht es um einen aktuellen Film oder auch um einen Serienstart. Wir stellen die Autorinnen und Autoren vor und sprechen mit ihnen über den Werdegang ihres Projekts.

Stichwort Drehbuch - Der Podcast vom Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) Frank Zeller / Oliver Schütte

    • TV und Film
    • 4.6, 55 Bewertungen

STICHWORT DREHBUCH soll Klarheit bringen. Kinofilme und fiktive Fernsehproduktionen sind erzählte Geschichten. Ihr Thema, ihr Plot, ihre Spannung und Dramatik wird von Drehbuchautoren erschaffen. Von dieser Arbeit berichtet unser Podcast. Er erscheint alle drei bis vier Wochen mit einer neuen Episode. Meistens geht es um einen aktuellen Film oder auch um einen Serienstart. Wir stellen die Autorinnen und Autoren vor und sprechen mit ihnen über den Werdegang ihres Projekts.

Kundenrezensionen

4.6 von 5
55 Bewertungen

55 Bewertungen

JeannyWasi ,

Aktuelle Folge

Ich finde euer Experiment in der aktuellen Folge sehr hilfreich. Mehr davon! 👍

JonathanE.. ,

Pflicht..

.. für Drehbuchfans!!! 👍👏🎉

HTS_7 ,

Die bösen, bösen US-Kultur-Imperialisten…

Diese Bewertung bezieht sich auf die Podcast-Folge: „Die Netflix-Revolution“.

Hier kann man wunderbar nachvollziehen, warum deutsche Fiction-Herstellung so ist wie sie ist, nämlich ideologisch verbrämt.
Das ewige Hintergrundrauschen neomarxistisch-dysfunktionaler Ideologien ist neben dem fehlendem Witz und dem fehlenden Mut ihr Kernproblem.

Und als dann irgendwann auch tatsächlich der Anchorman wie selbstverständlich den marxistischen Kampfbegriff, diesen alten Hut eines vermeintlichen "Kulturimperialismus" der Amerikaner in den Ring warf, der sich mit u.a. mit Netflix verkörpere, habe ich abgeschaltet und diesen Podcast auch umgehend entabonniert.

Die deutsche Fiction-Produktion hat nicht nur einen handwerklichen Professionalisierungsbedarf, wie die Herren hier fein anmerkten, sondern auch einen intellektuellen, um sich endlich aus der Umklammerung der untoten Kritischen Theorie befreien zu können, die unweigerlich in den kreativen Deadlock führt.

Liebe junge Autoren, lasst euch nichts erzählen. Wegschalten und produktiv sein.

Top‑Podcasts in TV und Film

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: