11 Folgen

Supernova ist Journalismus mit Haltung: links, divers, feministisch und mit Style!

Journalismus, der euch objektive Wahrheiten verkaufen will, finden wir ganz schön zwanzigstes Jahrhundert. Bei uns kommen Menschen zu Wort, die diese Welt zu einem gerechteren Ort für alle machen wollen. Dabei vergessen wir nie, unser eigenes Handeln und das unserer linken Bubble da draußen kritisch zu reflektieren.

Wir feilen permanent an unserem Stil, weil linker Journalismus für alle verständlich sein muss.

Wir haben ein Ziel vor Augen: die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.

Supernova - Das Leftstyle-Magazin Supernova - Das Leftstyle-Magazin

    • Politik
    • 4.0 • 1 Bewertung

Supernova ist Journalismus mit Haltung: links, divers, feministisch und mit Style!

Journalismus, der euch objektive Wahrheiten verkaufen will, finden wir ganz schön zwanzigstes Jahrhundert. Bei uns kommen Menschen zu Wort, die diese Welt zu einem gerechteren Ort für alle machen wollen. Dabei vergessen wir nie, unser eigenes Handeln und das unserer linken Bubble da draußen kritisch zu reflektieren.

Wir feilen permanent an unserem Stil, weil linker Journalismus für alle verständlich sein muss.

Wir haben ein Ziel vor Augen: die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.

    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast #2: Islam und Queerness - ein Gegensatz?

    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast #2: Islam und Queerness - ein Gegensatz?

    Muslimische Solidarität mit der Queeren Community: queer- und muslimisch zu sein werden oft als zwei gegensätzliche und sich ausschließende Merkmale gesehen. Dabei existierten queere Muslim*innen schon immer und auch hier in Deutschland werden sie immer sichtbarer. Wie sieht dabei die Solidaritätsform mit der (mehrheitlich heterosexuellen) muslimischen Community in Deutschland mit queeren (muslimischen) Menschen aus? Was läuft gut? Und was muss sich noch ändern? Darüber diskutieren Dominik und Zuher mit ihrem Gast Leila El-Amaire, Mitgründerin von i,Slam e.V.

    • 1 Std. 6 Min.
    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast Bonus-Edition: Wie alles begann

    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast Bonus-Edition: Wie alles begann

    BIPoC und queere Perspektiven kommen in den deutschen Medien immer noch zu kurz. Das wollen Zuher Jazmati und Dominik Djialeu ändern. In dieser Bonus Folge erzählen die beiden, wie es zu ihrem Podcast kam und was sich mit BBQ für die Zukunft vorstellen.

    • 9 Min.
    Mit freundlichen Grüßen #8 - Amina Aziz

    Mit freundlichen Grüßen #8 - Amina Aziz

    In Unglauben schaute die Welt im November 2019 auf Iran als die
    Regierung für sieben Tage das Internet abstellte. Was war passiert? In
    mehreren Städten war es zu Protesten aufgrund einerBenzinpreiserhöhung
    gekommen. Die hat vor allem die Arbeiter*innen und Menschen mit geringen
    finanziellen Mitteln getroffen. Die Regierung reagierte auf die
    Proteste, es kam zu gewaltvollen Auseinandersetzungen mit dem
    Sicherheitsapparat. Die Angaben zu Todesopfern schwanken zwischen 600
    und 1500 Personen. Besserverdienende waren von der Preiserhöhung nicht
    betroffen und fingen erst an zu demonstrieren, als das Internet nicht
    mehr genutzt werden konnte.Anfang des Jahres dann kam es zu Unruhen in
    Irak, woraufhin die Regierung der USA sich dazu entschloss, den
    iranischen Kommandeur der Revolutionsgarden Qasem Soleimani, von einigen
    als zweiter Mann im Staat nach dem Staatsoberhaupt Ali Khamenei
    bezeichnet, zu ermorden. Daraufhin kam es in Iran zu Trauermärschen,
    internationale Beobachter und Medien sprachen von einer „nationalen
    Einheit“. Dass es diese Einheit nicht gibt, zeigte sich kurze Zeit
    später als ein ukrainisches Passagierflugzeug mit mehrheitlich
    iranischen Insassen über Iran abstürzte und die iranische Regierung erst
    nach drei Tagen bekannt gab, dass der Flieger versehentlich
    abgeschossen wurde. In Teheran brachen heftige Proteste aus, die
    Revolutionsgarden wurden offen als „ehrenlos“ beschimpft, es wurden
    Rücktritte, juristische Verfahren und Verhaftungen gefordert und
    Khamenei wurde verbal angegriffen. In dieser Ausgabe von "Mit
    freundlichen Grüßen" spricht Amina Aziz mit dem iranischen Journalisten
    Omid Rezaee über die aktuelle Situation, bettet sie in ihren Kontext und
    liefert Hintergrundinfos.

    • 39 Min.
    Mit freundlichen Grüßen #7 - Amina Aziz

    Mit freundlichen Grüßen #7 - Amina Aziz

    Anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen wurde im Berliner Rathaus Schöneberg der Film "Nur eine Frau" von Sherry Hormann gezeigt, der sich mit dem Mord an Hatun Aynur Sürücü beschäftigt. Produziert wurde der Film von Sandra Maischberger, die auch die Idee zum Film hatte.



    Von der Filmkritik gefeiert und der Bundeszentrale für politische Bildung für den Gebrauch in der Schule für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen, zeigt der Film viel Gewalt und lässt keinen Raum, diese zu verarbeiten. Außerdem reproduziert er antimuslimischen Rasssismus wo es nur geht: der Film strotzt nur so von Klischees gegenüber PoCs, insbesondere gegenüber türkischen Familien. Auch deswegen ist er nicht geeignet, an Schulen gezeigt zu werden.



    Erfreulicherweise hatte die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Tempelhof-Schöneberg im Dezember deswegen zur Podiumsdiskussion eingeladen. Die Gästinnen waren: Samia El-Dakhloul (Islamwissenschaftlichen, politische Bildnerin) und Cima Nadja Samadi (Kulturanthropoligin und politische Bildnerin). Sie sprechen über Femizide und ordnen den Film in seinen Kontext ein. Amina Aziz moderierte die Veranstaltung im Rathaus Schöneberg.

    • 24 Min.
    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast #1: BDSM und Sexkaufverbot

    BBQ – Der Black Brown Queere Podcast #1: BDSM und Sexkaufverbot

    BPoC und queere Perspektiven kommen in den deutschen Medien immer noch zu kurz. Das wollen Zuher Jazmati und Dominik Djialeu ändern. Die beiden sprechen in der ersten Folge über BDSM, was die Begriffe Bondage und Disziplin (B & D), Domination und Submission (D & S) sowie Sadismus und Masochismus (S & M) zusammenfasst. BDSM hat durch die queere Bewegung erst Einzug in den Mainstream, zum Beispiel die Mode, gefunden und mit dem Bestseller Fifty Shades of Grey quasi den Höhepunkt erreicht. Damit ist das Thema aber nur sehr oberflächlich erfasst. Außerdem geht es in der ersten Folge um das von der Politik geplante Sexkaufverbot, das Kund*innen und nicht Sexarbeitende bestrafen soll. Zu Gast bei BBQ ist die Sexarbeiterin Minerva, die selbst queere PoC ist

    • 51 Min.
    Mit freundlichen Grüßen #6: Jungfräulichkeit - Die Kritik am patriarchal-kolonialen Unschuldskult

    Mit freundlichen Grüßen #6: Jungfräulichkeit - Die Kritik am patriarchal-kolonialen Unschuldskult

    Der US-Rapper T.I. hat einen Shitstorm ausgelöst, als er davon erzählte,
    jedes Jahr mit seiner Tochter zum Frauenarzt zu fahren, um sich von ihm
    bestätigen zu lassen, dass sie noch Jungfrau ist. Das hat ziemlich
    weite Wellen geschlagen und eine Debatte um Jungfräulichkeit als
    Konstrukt ausgelöst. Bei sogenannten Jungfräulichkeitstests handelt es
    sich um eine jahrhunderte alte Praxis, die in ihrer Form, wie wir sie
    heute kennen, ihre Wurzeln im Kolonialismus und christlicher, weißer
    Vorherrschaft hat. Dieses patriarchal-koloniale Bild von Frauen hat
    durch Kolonisation und Auswanderung in die USA weite Verbreitung in
    unterschiedliche Religionen und Kulturen gefunden. Wenn wir aber über
    T.I. sprechen, dann müssen wir dazu sagen, dass diese Praxis und dieses
    Bild einer „reinen“ Frau weltweit abgeschafft werden muss und zwar,
    indem man auch thematisiert wo es herkommt, um auch diejenigen
    anzugreifen, die dieses Bild aufrechterhalten. Wir können nicht
    Menschenrechtsverletzungen an queeren Personen, Mädchen und Frauen in
    allen Ländern Welt anprangern und von Weißen aber nicht verlangen,
    Verantwortung für den Schaden zu übernehmen, den ihre Vorfahren
    angerichtet haben. Nur in dem wir koloniale Praktiken auch als solche
    benennen, können wir im gemeinsamen, intersektionalen, feministischen
    Kampf gegen das Patriarchat auch Betroffene erreichen und mitnehmen. In
    Folge sechs unseres Podcasts „Mit freundlichen Grüßen“ spricht Amina
    Aziz über die komplexe Kritik am Konzept der Jungfräulichkeit.

    • 7 Min.

Kundenrezensionen

4.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Politik

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: