30 Folgen

Verfassung, Gesetze und Rechtsprechung - Was Richter oft in rostigem Juristenlatein entscheiden, darüber wird beim Radioreport Recht in verständlicher Form berichtet.

SWR1 Radioreport Recht SWR

    • Nachrichten
    • 4.7 • 40 Bewertungen

Verfassung, Gesetze und Rechtsprechung - Was Richter oft in rostigem Juristenlatein entscheiden, darüber wird beim Radioreport Recht in verständlicher Form berichtet.

    Monsterstudium Jura

    Monsterstudium Jura

    97 Prozent aller Jura Studierenden haben psychische Probleme mit dem Studium. Das hat eine Untersuchung an der Uni Leipzig ergeben. Die Gründe: Eine grenzenlose Stofffülle, Leistungsdruck, Zeitdruck, jeder Dritte fällt durch; wer zweimal durchfällt, hat nichts in der Hand, ist „Abiturient*in mit Führerschein“, und das mit knapp 30, nach sechs oder acht Jahren Studium. Elisa Hoven, Juraprofessorin in Leipzig, schlägt dringend eine Reform des Studienganges vor: Weniger Prüfungsstoff, zeitgerechte Lern- und Prüfungsbedingungen und die Einführung von Bachelor und Master für Jurist*innen, die das Erste Staatsexamen nicht schaffen.

    • 14 Min.
    Das Bundesverfassungsgericht gegen den Europäischen Gerichtshof – nach dem Erdbeben vom Mai

    Das Bundesverfassungsgericht gegen den Europäischen Gerichtshof – nach dem Erdbeben vom Mai

    Im Mai entschied das deutsche Bundesverfassungsgericht erstmals gegen den obersten Gerichtshof der EU: Bei der Kontrolle der Europäischen Zentralbank hätten die europäischen Richter versagt. Seither gibt es in Fachkreisen heftigste Debatten, ob Europa überhaupt funktionieren kann, wenn die Gerichte der Mitgliedsstaaten dem EuGH nicht folgen. Wir gucken genauer hin: Was ist da genau passiert, und was heißt das Ganze für die Zukunft?

    • 15 Min.
    "Wir bleiben daheim!" – Corona-Silvester im Knast

    "Wir bleiben daheim!" – Corona-Silvester im Knast

    Auch für Strafgefangene war und ist noch immer 2020 das Corona-Jahr, das Jahr der Pandemie. Wie begehen Häftlinge Silvester? Mit wem dürfen sie sich in den Armen liegen? Wer darf wen besuchen? Denn Strafgefangene sind Risikogruppe. Es besteht ein höherer Anteil an Infektionskrankheiten. Die Ursache unter anderem: Drogenabhängigkeit und Armut. Wie das Coronavirus den Alltag im deutschen Strafvollzug verändert hat.

    • 14 Min.
    Corona-Impfstoff: Wer bekommt ihn zuerst und warum?

    Corona-Impfstoff: Wer bekommt ihn zuerst und warum?

    Auch in Deutschland sollen noch dieses Jahr die Impfungen beginnen. Die Verteilung des knappen Impfstoffs hat die Bundesregierung per Rechtsverordnung geregelt. Hätte darüber nicht das Parlament, sprich der Gesetzgeber entscheiden müssen? Dürfen Wirte bald bestimmen, dass nur noch Geimpfte in ihre Kneipe gelassen werden? Wird es eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen geben? Darüber sprechen wir mit Steffen Augsberg, Professor für Öffentliches Recht an der Uni Gießen und Mitglied im Deutschen Ethikrat. Sowie mit Dr. Andrea Kießling, Expertin für Infektionsschutzrecht und Verfassungsrecht an der Uni Bochum.

    • 14 Min.
    Nochmal hören, wie es damals vor Gericht zuging

    Nochmal hören, wie es damals vor Gericht zuging

    Eigentlich sind Tonaufnahmen im Prozess in Deutschland verboten. Aber seit einer Gesetzesänderung von 2018 können historische Prozesse doch aufgenommen werden – für eine spätere Auswertung durch Wissenschaftler. Wir spielen noch einmal Aufnahmen aus dem Ausschwitz-Prozess und aus dem Stammheimverfahren vor, denn nur die Mitschnitte vermitteln ein Gefühl dafür, was damals los war.

    • 14 Min.
    Geständnis oder Gefängnis – Der Deal im Strafverfahren

    Geständnis oder Gefängnis – Der Deal im Strafverfahren

    So läuft der Deal: Ein Richter verspricht dem Angeklagten eine Bewährungsstrafe gegen ein Geständnis. Eine Win-Win-Win-Situation? Rechtsstaatlich nicht unbedenklich, denn der Deal wird oft im Hinterzimmer abgesprochen. Der Deal ist zwar gesetzlich geregelt und das Bundesverfassungsgericht hat ihn auch schon abgesegnet, aber eine neue Studie hat ergeben, dass allzu oft gegen die Regeln des Deals verstoßen wird. Es gibt zu viele informelle intransparente Absprachen.

    • 13 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
40 Bewertungen

40 Bewertungen

neneee346 ,

weiter so!

spannende juristische themen, gut recherchiert, in verständlicher und kompakter weise erzählt.

Nomen Nominatur ,

Kein Mehrwert für den Hörer

Die Sendung leidet daran, dass der Inhalt für Laien wohl zu tiefgründig und für Fachleute zu oberflächlich ist.
Es bliebe also eine Art „BILD-Zeitung für Juristen“ zum Hören. Aber solche Formate gibt es auch schon (LTO, FAZ Einspruch).
Insofern hat man den Eindruck, dass es diese Sendung nur gibt, weil noch ein paar Rundfunkgebühren verteilt werden konnten. 🙁

künstler aus karlsruhe ,

Lohnt!

Endlich mehr Hintergründe zu den wichtigsten Entscheidungen aus Karlsruhe. Hörenswert nicht nur für Juristen.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von SWR