31 Folgen

Das Kompetenzzentrum für musikalische Belange - Wer ist in den Stunden der größten Niederlagen dabei? Wer hört zu, wenn es sonst keiner will? Wer sorgt für die großen wie kleinen Momente? Wer kann Liebe, Hass, Wahnsinn, Irrsinn? Musik. Nur Musik. Und genau darüber muss gesprochen werden. Albert Koch, Redakteur des Musikexpress und Christopher Hunold, Musikautor, der zwischen Plattensammlung und Playlists wohnt, treffen sich in Track17 zum perfiden Plausch über die beste , die weirdeste Musik und liefern die 17 Tracks des Monats als Playlist gleich dazu. Ob Labelliebling, Outsider-Zeug, zufällige Plattenladen-Eroberung oder König des YouTube-Algorithmus. Wird es geliebt, wird es aufgetischt. Track 17 – der Musik-Podcast von Albert Koch und Christopher Hunold.

Regelmäßig ergänzte Spotify-Playlist mit Songs aus den Folgen: spoti.fi/2G5xdUG

Track17 Musikpodcast Christopher Hunold & Albert Koch

    • Musik
    • 4.0, 5 Bewertungen

Das Kompetenzzentrum für musikalische Belange - Wer ist in den Stunden der größten Niederlagen dabei? Wer hört zu, wenn es sonst keiner will? Wer sorgt für die großen wie kleinen Momente? Wer kann Liebe, Hass, Wahnsinn, Irrsinn? Musik. Nur Musik. Und genau darüber muss gesprochen werden. Albert Koch, Redakteur des Musikexpress und Christopher Hunold, Musikautor, der zwischen Plattensammlung und Playlists wohnt, treffen sich in Track17 zum perfiden Plausch über die beste , die weirdeste Musik und liefern die 17 Tracks des Monats als Playlist gleich dazu. Ob Labelliebling, Outsider-Zeug, zufällige Plattenladen-Eroberung oder König des YouTube-Algorithmus. Wird es geliebt, wird es aufgetischt. Track 17 – der Musik-Podcast von Albert Koch und Christopher Hunold.

Regelmäßig ergänzte Spotify-Playlist mit Songs aus den Folgen: spoti.fi/2G5xdUG

    #18 | Jessy Lanza, Skee Mask, Cinthie, Crack Cloud, Rosaceae (Gast: Laura Aha)

    #18 | Jessy Lanza, Skee Mask, Cinthie, Crack Cloud, Rosaceae (Gast: Laura Aha)

    Zu Gast in Ausgabe 18 ist die Musikjournalistin Laura Aha mit der Christopher den hell strahlenden RnB-Pop von Jessy Lanza feiert, endlich das „Album“ von der Bucket-List der Berliner Produzentin Cinthie streicht, die Bandmitglieder der kanadischen Post-Punker*innen von Crack Cloud zählt, sich vom Ambient der Hamburgerin Rosaceae fordern lässt und zwei Seiten von Skee Mask kennenlernt. Dazu 17 neue Songs auf der Spotify-Playlist mit Culk, Machine Woman uvm. / @kristopher_gif / @thethealbert / @track17podcast

    Texte von Laura: torial.com/laura.aha

    Vielen Dank, dass Du bei uns warst, Laura!

    • 1 Std. 7 Min.
    Feature 08 | The Streets - Part 2 (Gast: Anke van de Weyer)

    Feature 08 | The Streets - Part 2 (Gast: Anke van de Weyer)

    Im zweiten Teil des The Streets Podcasts von Track17 ist Christopher mit Anke bei der Hippie-Platte „Everything Is Borrowed“ angekommen und erklärt das geheime Twitter-Album von 2009 zum Tipp aller Tipps. Anke schließt derweil Frieden mit „Computers & Blues“, was vor der langen Pause Skinners letzte Musik sein sollte. Was es mit mehr als 15 Songs als The Darker The Shadow The Brighter The Light 2017 auf sich hatte und wie es uns das auf das offizielle Comeback mit dem neuen Mixtape „None Of Us Are Getting Out Of This Life Alive“ vorbereitet klären wie ebenso wie die ewige Frage nach dem besten Album. Alle Themen lest ihr wie immer in den Shownotes. Part1 erschien am 17.07.

    Playlist „Track17 – Playlist zum Podcast“ auf Spotify.
    Instagram: @track17podcast - @kristopger.gif - @anke.von
    Twitter: @track17podcast - @kristopher_gif - @ankevandeweye

    • 1 Std. 5 Min.
    Feature 07 | The Streets - Part 1 (Gast: Anke van de Weyer)

    Feature 07 | The Streets - Part 1 (Gast: Anke van de Weyer)

    Mike Skinner aka The Streets ist für Christopher einer der wichtigsten Musiker seines Lebens. Grund genug um in einer zweiteiligen Feature-Serie die gesamte Karriere des britischen Rappers zu besprechen, der wie niemand sonst Alltagsgeschichten und große wie kleine Beobachtungen des Lebens mit Garage und Hip Hop zusammenbrachte. Als Gästin mit am Start ist Radio-Journalistin Anke van de Weye, die das Podcast-Studio nicht ohne vollgepackten Anekdoten-Koffer betreten hat und mit Christopher in Part 1 über die persönlichen Anfänge mit seiner Musik sowie die ersten drei Alben „Original Pirate Material“, „A Grand Don't Come For Free“ und „The Hardest Way To Make An Easy Living“ spricht. Was macht gerade die ersten beiden Alben so legendär? Warum kriegen wir von den same piano loops, over and over nicht zu viel? Welche Dating-Tipps hat er für uns? Alle Themen lest ihr in der Setlist in den Shownotes. Part 2 folgt am 24.07.

    Playlist „Track17 – Playlist zum Podcast“ auf Spotify.
    Instagram: @track17podcast - @kristopger.gif - @anke.von
    Twitter: @track17podcast - @kristopher_gif - @ankevandeweye

    • 1 Std. 7 Min.
    #17 | Kate NV, Moodymann, Jockstrap, Darkstar, Hiroshi Yoshimura

    #17 | Kate NV, Moodymann, Jockstrap, Darkstar, Hiroshi Yoshimura

    Die Russin Kate NV hat uns mit ihrem City-Pop zwischen Sakamoto und Laurie Anderson vielleicht das Album des Jahres beschert. Der chaotische Sample-Pop des jungen britischen Duos Jockstrap ist dazu auch auf der zweiten EP kaum greifbar, während Moodymann uns ein beeindruckendes und sehr persönliches Zwischenfazit schwarzer Musikgeschichte zieht. Warum die Unterwasser-Beats von Darkstar uns nicht gänzlich abholen und wie der grüne Ambient von Hiroshi Yoshimura in den 80ern Flucht vor der Großstadt bot, erfahrt ihr im kleinen Jubiläum des Track17 Podcasts. Dazu 17 neue Songs auf der Spotify-Playlist mit Run The Jewels, Onra, Red Axes, Art Feynman uvm. / @kristopher_gif / @thethealbert / @track17podcast

    • 58 Min.
    #16 | 3x Nicolas Jaar, Post-Genre von Sorry & die Alben des Monats

    #16 | 3x Nicolas Jaar, Post-Genre von Sorry & die Alben des Monats

    Nicolas Jaar hat mit gleich drei Alben in fast sechs Monaten sein klangliches Mitteilungsbedürfnis unter Beweis gestellt. Was überzeugt uns aber mehr? Der scheppernde Sample-House von Against All Logic oder die introvertierten Soundexperimente? Dazu lassen wir mit dem britischen Duo Sorry alle Genres hinter uns, erfinden dafür welche für den traumhaften Giegling-House von Leafar Legov und finden viele Worte dafür, dass uns beim Debüt-Album der Avantgarde-Elektroniker CS + Kreme selbige fehlen. Die Alben des Monats bei uns im Track17 Musikpodcast und neue Tracks von Eartheater, Jayda G, Crack Cloud, TTRRUUCES, Die Orangen, Arca, Angel Bat Dawid und vielen mehr auf unserer Spotify-Playlist / @kristopher_gif / @thethealbert / @track17podcast

    • 1 Std. 7 Min.
    #15 | Andrea auf Ilian Tape, No Wave von Public Practice & die Alben des Monats

    #15 | Andrea auf Ilian Tape, No Wave von Public Practice & die Alben des Monats

    Auf keinem Label erscheinen derzeit so spannende Platten wie Ilian Tape und „Ritorno“, das Ambient-Breakbeat-Meisterstück von Andrea bildet da sicher keine Ausnahme. Außerdem begrüßen wir mit Public Practice die No Wave-Post-Punk-Hoffnung aus New York, fragen uns, wer nach Laurel Halo mal für einen Filmscore fällig wird, gehen mit Soelas Debüt-Album ins 20. Jahr DIAL Records und haben merkwürdige Assoziationen bei der neuen Peaking Lights. Die Alben des Monats bei uns im Track17 Musikpodcast und neue Tracks von Jamie xx, Ikonika, Darkstar, Sorry3000, Nadine Shah, LUZ1E, TOPS, Axel Boman auf unserer Spotify-Playlist.

    • 56 Min.

Kundenrezensionen

4.0 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Der-Hennes ,

Lasst uns drüber reden

Schade, dass ihr nicht direkt Tracks einspielen könnt. Das wäre natürlich noch unmittelbarer und sinnlicher. Ich behelfe mir mit hin und herspringen zur Playlist. Trotzdem ein toller Podcast. Man muss auch erstmal so assoziativ und wortreich über Musik reden können. Macht Spaß!

Chreeeele ,

Der beste Podcast...

...zum Entdecken neuer Musik. Christopher Hunold und Musikexpress-Legende Albert Koch präsentieren ihre Musiktipps des Monats. Dabei zeigen die beiden, dass es möglich ist über Musik zu reden, sodass man sich etwas darunter vorstellen kann, obwohl man diese nicht direkt einspielen darf. Dank Spotify-Playlist werden die Songs dann aber leicht zugänglich gemacht. Ich habe so schon einige Highlights für mich entdeckt, wofür ich sehr dankbar bin!

Thomo GMH ,

Ich höre gerne Musik......

... finde aber zu selten neue Tracks, die interessant sein könnten. Danke für die Aufbereitung und die Mühe, damit wird der Hörgenuss wieder gesteigert.

Top‑Podcasts in Musik

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: