11 Min.

Trennung JA oder NEIN? Kopf sagt Nein Herz sagt JA Herzmut Podcast: Liebeskummer, Beziehungsthemen und Singleleben

    • Selbstverwirklichung

Mein Kopf sagt Nein, geh endlich. Du wirst in dieser Beziehung nicht mehr glücklich, er/sie wird sich nicht ändern. So viele Versuche, die Beziehung zu retten, alles sinnlos. Mein Herz sagt aber – ich liebe ihn/sie doch so sehr! Ich kann doch nicht Schluss machen, wenn ich noch so starke Gefühle habe! Gibt es nicht doch noch einen Weg? Hilfe – Trennung ja oder nein?







Hallo und schön, dass du zu mir gefunden hast! Quälst du dich auch gerade mit der Frage, ob Trennung ja oder nein? Immer wieder schreiben mir Menschen völlig verzweifelt, wie unglücklich sie in ihrer Beziehung sind und dass sie nicht mehr weiter wissen. Wenn der Kopf Nein sagt und das Herz Ja sagt – wie sollst du dich dann entscheiden? Ich möchte dir in diesem Beitrag keine neuen Argumente liefern, sondern grundsätzlich einen hinderlichen Glaubenssatz hinterfragen. Und vielleicht bringt dich ja genau das der Entscheidung einen Schritt näher!







Trennung ja oder nein bei toxischen Beziehungen







Insbesondere seit ich mich auf toxische Beziehungen auch spezialisiert habe, häufen sich diese Anfragen. Ganz viele Menschen buchen Beratung, weil sie in erster Linie erfahren wollen, ob ihr Partner/in narzisstische Züge aufweist. Wenn du mir schon länger folgst, dann weißt du, dass ich nur sehr ungern Diagnosen stelle. Unabhängig davon, dass das einem Arzt obliegt, sehe ich keinen Zweck darin. Was hilft es dir zu wissen, dass dein/e Partnerin toxische Züge hat?







Mittlerweile verstehe ich es nach unzähligen Beratungen jedoch besser – die toxischen Züge des Partners richtig einzuordnen hilft vielen Menschen, ihre Entscheidung zu treffen. Trennung ja oder nein – wird deutlich einfacher, wenn man das Gefühl hat, schlichtweg zu „wissen“, dass der/die Andere sich nicht mehr ändern wird (auch wenn man das in der Form eigentlich nie sagen kann). Über die Schwierigkeit, toxische Beziehungen zu verlassen, habe ich ja auch schon ausführlich geschrieben.







Kopf sagt Nein – Herz sagt Ja – Was tun?







Im heutigen Beitrag geht es mir nicht darum, dir auf die Sprünge zu helfen, wie du neue Argumente für deine Entscheidung findest. Ich bin sicher, dass du das gut selbst kannst. Wenn man nicht weiß, was man tun soll, weil die Argumente so unterschiedlich sind auf Kopf und auf Herzebene, sucht man zwar oft noch weitere Punkte, welche das Gewicht irgendwie in eine bestimmte Richtung bringen. Nicht immer gibt es das.







Dir muss klar sein – sachliche Argumente stehen nicht gegen Emotionen. Es ist nicht Kopf gegen Herz. Es ist Kopf UND Herz.







Es gibt simpel beides und du musst bei der Frage, ob Trennung Ja oder Nein beides sehen. Die Argumente, die dir dein Kopf liefert und die Gefühle, die du im Herzen trägst, haben einfach unterschiedliche Qualitäten. Und dann musst du dich entscheiden, wem du folgst. Dem Kopf oder dem Herz. Und da wird es tricky – denn die meisten Menschen haben eine Disney-Version von Liebe im Kopf. Nämlich so etwas wie einen (vielleicht unbewussten) Glaubenssatz:







Aber Liebe schafft doch alles. Und wenn es Liebe ist, macht man nicht Schluss. (aus der Kategorie: hinderliche Glaubenssätze)







Ich sags nur ungern – aber Liebe schafft nicht alles. Soll sie auch gar nicht. Das Problem an dem Glaubenssatz ist, dass man dann nie aufgeben darf, auch nicht wenn man eigentlich schon am Ende ist. Oft erinnert mich das ein wenig an eine Szene aus dem Ritter der Kokosnuss:











Wenn aufgeben keine Option ist – der schwarze Ritter hat keine Arme und Beine mehr und sagt a...

Mein Kopf sagt Nein, geh endlich. Du wirst in dieser Beziehung nicht mehr glücklich, er/sie wird sich nicht ändern. So viele Versuche, die Beziehung zu retten, alles sinnlos. Mein Herz sagt aber – ich liebe ihn/sie doch so sehr! Ich kann doch nicht Schluss machen, wenn ich noch so starke Gefühle habe! Gibt es nicht doch noch einen Weg? Hilfe – Trennung ja oder nein?







Hallo und schön, dass du zu mir gefunden hast! Quälst du dich auch gerade mit der Frage, ob Trennung ja oder nein? Immer wieder schreiben mir Menschen völlig verzweifelt, wie unglücklich sie in ihrer Beziehung sind und dass sie nicht mehr weiter wissen. Wenn der Kopf Nein sagt und das Herz Ja sagt – wie sollst du dich dann entscheiden? Ich möchte dir in diesem Beitrag keine neuen Argumente liefern, sondern grundsätzlich einen hinderlichen Glaubenssatz hinterfragen. Und vielleicht bringt dich ja genau das der Entscheidung einen Schritt näher!







Trennung ja oder nein bei toxischen Beziehungen







Insbesondere seit ich mich auf toxische Beziehungen auch spezialisiert habe, häufen sich diese Anfragen. Ganz viele Menschen buchen Beratung, weil sie in erster Linie erfahren wollen, ob ihr Partner/in narzisstische Züge aufweist. Wenn du mir schon länger folgst, dann weißt du, dass ich nur sehr ungern Diagnosen stelle. Unabhängig davon, dass das einem Arzt obliegt, sehe ich keinen Zweck darin. Was hilft es dir zu wissen, dass dein/e Partnerin toxische Züge hat?







Mittlerweile verstehe ich es nach unzähligen Beratungen jedoch besser – die toxischen Züge des Partners richtig einzuordnen hilft vielen Menschen, ihre Entscheidung zu treffen. Trennung ja oder nein – wird deutlich einfacher, wenn man das Gefühl hat, schlichtweg zu „wissen“, dass der/die Andere sich nicht mehr ändern wird (auch wenn man das in der Form eigentlich nie sagen kann). Über die Schwierigkeit, toxische Beziehungen zu verlassen, habe ich ja auch schon ausführlich geschrieben.







Kopf sagt Nein – Herz sagt Ja – Was tun?







Im heutigen Beitrag geht es mir nicht darum, dir auf die Sprünge zu helfen, wie du neue Argumente für deine Entscheidung findest. Ich bin sicher, dass du das gut selbst kannst. Wenn man nicht weiß, was man tun soll, weil die Argumente so unterschiedlich sind auf Kopf und auf Herzebene, sucht man zwar oft noch weitere Punkte, welche das Gewicht irgendwie in eine bestimmte Richtung bringen. Nicht immer gibt es das.







Dir muss klar sein – sachliche Argumente stehen nicht gegen Emotionen. Es ist nicht Kopf gegen Herz. Es ist Kopf UND Herz.







Es gibt simpel beides und du musst bei der Frage, ob Trennung Ja oder Nein beides sehen. Die Argumente, die dir dein Kopf liefert und die Gefühle, die du im Herzen trägst, haben einfach unterschiedliche Qualitäten. Und dann musst du dich entscheiden, wem du folgst. Dem Kopf oder dem Herz. Und da wird es tricky – denn die meisten Menschen haben eine Disney-Version von Liebe im Kopf. Nämlich so etwas wie einen (vielleicht unbewussten) Glaubenssatz:







Aber Liebe schafft doch alles. Und wenn es Liebe ist, macht man nicht Schluss. (aus der Kategorie: hinderliche Glaubenssätze)







Ich sags nur ungern – aber Liebe schafft nicht alles. Soll sie auch gar nicht. Das Problem an dem Glaubenssatz ist, dass man dann nie aufgeben darf, auch nicht wenn man eigentlich schon am Ende ist. Oft erinnert mich das ein wenig an eine Szene aus dem Ritter der Kokosnuss:











Wenn aufgeben keine Option ist – der schwarze Ritter hat keine Arme und Beine mehr und sagt a...

11 Min.