45 Folgen

Junge Leute wollen heute anders arbeiten als ihre Eltern: Sie fragen im Vorstellungsgespräch nicht mehr nach dem Dienstwagen, sondern nach der 4-Tage-Woche. Sie sind bereit, sich zu verausgaben – sofern der Job sie erfüllt.

Carolina Torres und Sarah Klößer reden in unserem Job-Podcast abwechselnd mit jungen Menschen über ihre Arbeit: Was treibt sie an? Was bedeutet Karriere und Work-Life-Balance für sie?

Und was machst du so? Der Job-Podcast von bento bento

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.2, 510 Bewertungen

Junge Leute wollen heute anders arbeiten als ihre Eltern: Sie fragen im Vorstellungsgespräch nicht mehr nach dem Dienstwagen, sondern nach der 4-Tage-Woche. Sie sind bereit, sich zu verausgaben – sofern der Job sie erfüllt.

Carolina Torres und Sarah Klößer reden in unserem Job-Podcast abwechselnd mit jungen Menschen über ihre Arbeit: Was treibt sie an? Was bedeutet Karriere und Work-Life-Balance für sie?

    Künstler Leon Löwentraut, 22: Warum ihn Enttäuschung antreibt und er seine Werke für besonders hält

    Künstler Leon Löwentraut, 22: Warum ihn Enttäuschung antreibt und er seine Werke für besonders hält

    Als Kind beobachtete Leon seine Mutter gerne beim Malen. Es beruhigte ihn, ihr dabei zuzuschauen, wie sie die Leinwand einfärbte. Mit sieben Jahren nahm er selbst den Pinsel in die Hand. Heute werden seine Bilder unter anderem in London, St. Petersburg und New York ausgestellt. Leon Löwentraut, 22, ist Künstler.

    Schon als Teenager trat er bei TV total auf, malte mit Stefan Raab vor laufender Kamera ein Bild. Vor allem die Boulevardmedien stilisierten ihn zu einer Art jungem Popstar der Kunstszene. Von Kunstkritikern und den Feuilletons des Landes wurde er dagegen oft als Eintagsfliege und Medienphänomen belächelt. Gemessen am Preis seiner Bilder kann man dem Maler aus Düsseldorf aber durchaus Erfolg unterstellen: Seine Bilder werden für bis zu 100.000 Euro verkauft.

    Wie geht man – vor allem als junger Mensch – mit so viel Kritik um?
    Wie sieht für Leon das perfekte Bild aus? Und wie viel Inszenierung steckt tatsächlich hinter der Kunstfigur Leon Löwentraut?

    Das erzählt Leon in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/leon-loewentraut-ueber-seine-arbeit-als-kuenstler-podcast-a-70899e11-37f9-452a-810f-b95e25db0329

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von LinkedIn präsentiert. Mit über 675 Millionen Mitgliedern weltweit und über 14 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum ist LinkedIn das größte digitale Netzwerk für beruflichen Austausch, Information, Inspiration, Weiterentwicklung und Jobs. Wir vernetzen berufstätige Menschen und helfen ihnen im Beruf erfolgreich und zufrieden zu sein. In der LinkedIn Community teilen Mitglieder ihre Beiträge in einem professionellen Rahmen und unterstützen sich gegenseitig. www.linkedin.de

    • 36 Min.
    Postbote Phillip, 28: Wie Corona seine Arbeit verändert hat und warum er nie online bestellt

    Postbote Phillip, 28: Wie Corona seine Arbeit verändert hat und warum er nie online bestellt

    Abitur, danach studieren, Jura, wie sein Vater. Das war lange Phillips Plan. Doch das Jurastudium machte ihn nicht glücklich. Er schmiss hin und fing an, vorübergehend bei der Post zu jobben. Das war vor drei Jahren. Heute arbeitet er immer noch dort und hat seine Entscheidung nie bereut. Phillip Kottenberg, 28, ist Postbote in Bamberg.

    Ein Job, der Phillip körperlich viel abverlangt. Denn an nur einem Arbeitstag liefert Phillip bis zu 150 Pakete und zusätzlich noch Briefpost an etwa 1500 Haushalte aus. Das bedeutet an manchen Tagen bis zu 30.000 Schritte.

    Wie geht er mit dem Druck um, täglich so viele Pakete und Briefe ausliefern zu müssen? Was denkt er über Menschen, die viel bestellen? Und wie hat das Coronavirus seine Arbeit verändert?

    Das erzählt Phillip in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/postbote-werden-phillip-kottenberg-ueber-seinen-berufsalltag-podcast-a-a7097156-90aa-432c-a326-aefea9a1c568

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von LinkedIn präsentiert. Mit über 675 Millionen Mitgliedern weltweit und über 14 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum ist LinkedIn das größte digitale Netzwerk für beruflichen Austausch, Information, Inspiration, Weiterentwicklung und Jobs. Wir vernetzen berufstätige Menschen und helfen ihnen im Beruf erfolgreich und zufrieden zu sein. In der LinkedIn Community teilen Mitglieder ihre Beiträge in einem professionellen Rahmen und unterstützen sich gegenseitig. www.linkedin.de

    • 30 Min.
    Supermarktbetreiber Bernd, 28: Warum Angst das Hamstern fördert und er Containern falsch findet

    Supermarktbetreiber Bernd, 28: Warum Angst das Hamstern fördert und er Containern falsch findet

    Als Bernd noch zur Schule ging, half er in den Sommerferien regelmäßig in der Metzgerei eines Supermarktes aus. Sein Taschengeld besserte er vor allem mit dem Stecken von Fleischspießen auf. Bezahlt wurde er von seinen Eltern. Denn die Familie Wilger handelt bereits seit 75 Jahren mit Lebensmitteln. Inzwischen gehören ihnen zwei Supermärkte und eine Getränkehandlung in Borken in Westfalen. Vor zwei Jahren hat Bernd den Familienbetrieb gemeinsam mit seinem Bruder übernommen. Bernd Wilger, 28, ist Supermarktbetreiber.

    Bernd ist unter anderem dafür verantwortlich, dass die Regale in seinen Märkten immer gefüllt sind. Als durch die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland auch seine Kunden damit begannen, Lebensmittel zu hamstern, bereitete ihm das einige schlaflose Nächte.

    Wie ging er mit dem Druck um, als die regulären Lieferketten nicht mehr funktionierten? Wie ist es, die wenn die eigene Familie Kolleginnen und Kollegen sind? Und was hält er vom "Containern"?

    Das erzählt Bernd in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/supermarkt-bernd-wilger-ueber-seinen-berufsalltag-podcast-a-7ba29419-a8e0-4793-9f04-5039ea2c9389

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von LinkedIn präsentiert. Mit über 675 Millionen Mitgliedern weltweit und über 14 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum ist LinkedIn das größte digitale Netzwerk für beruflichen Austausch, Information, Inspiration, Weiterentwicklung und Jobs. Wir vernetzen berufstätige Menschen und helfen ihnen im Beruf erfolgreich und zufrieden zu sein. In der LinkedIn Community teilen Mitglieder ihre Beiträge in einem professionellen Rahmen und unterstützen sich gegenseitig. www.linkedin.de

    • 32 Min.
    Virologe Martin, 31: Wie Corona sein Leben bestimmt und wie er den Hype um seinen Beruf erlebt

    Virologe Martin, 31: Wie Corona sein Leben bestimmt und wie er den Hype um seinen Beruf erlebt

    Als würde er einem Tiger gegenüberstehen – so beschreibt Martin den Moment, als er es zum ersten Mal schaffte, SARS-CoV-2 anzuzüchten, das Coronavirus. Ab diesem Zeitpunkt musste er vorsichtig sein, denn das Virus ist hochgradig ansteckend. Zeitgleich war es aber auch ein absoluter Glücksmoment. Denn seitdem kann Martin das Virus erforschen. Martin Feuerherd, 31, ist Virologe am Münchner Helmholtz Zentrum.

    Martin untersucht das Virus, seit es in Bayern Ende Januar ausgebrochen ist. In unterschiedlichen Experimenten testet er unter anderem Desinfektionsmittel, inwieweit Schutzmasken wiederverwendet werden können und wie sich Medikamente auf das Virus auswirken.

    Wie geht er mit dem Druck um, der zur Zeit auf Virologinnen und Virologen lastet? Was bedeutet es ihm, an einem völlig neuartigen Virus zu forschen? Und welche Chancen ergeben sich daraus für ihn als jungen Wissenschaftler?

    Das erzählt Martin in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/virologe-werden-martin-feuerherd-ueber-seine-arbeit-am-corona-virus-podcast-a-89872ae0-3c3d-481c-82e3-161e34e9b779

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von LinkedIn präsentiert. Mit über 675 Millionen Mitgliedern weltweit und über 14 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum ist LinkedIn das größte digitale Netzwerk für beruflichen Austausch, Information, Inspiration, Weiterentwicklung und Jobs. Wir vernetzen berufstätige Menschen und helfen ihnen im Beruf erfolgreich und zufrieden zu sein. In der LinkedIn Community teilen Mitglieder ihre Beiträge in einem professionellen Rahmen und unterstützen sich gegenseitig. www.linkedin.de

    • 41 Min.
    Versicherungskaufmann Kassian, 24: Warum eine Handyversicherung unnötig ist und ob er ehrlich berät

    Versicherungskaufmann Kassian, 24: Warum eine Handyversicherung unnötig ist und ob er ehrlich berät

    Wenn Kassian zu einem Kunden oder einer Kundin nach Hause fährt, wird er schnell intim. Denn damit er eine Person richtig versichern kann, muss er alles wissen: Wie viel besitzt sie, mit wem lebt sie zusammen, gibt es Vorerkrankungen? Kassian Jürgens, 24, ist Versicherungskaufmann im Außendienst in Bad Segeberg.

    Kassian liebt an seinem Job, dass er sich immer wieder neu auf Menschen einstellen und ihnen schwierige Sachverhalte einfach erklären muss. Diese Gespräche sind nicht immer leicht. "Der Job im Außendienst hat viel mit Frustrationstoleranz zu tun", sagt Kassian. Denn auch nach einem intensiven Beratungsgespräch entscheiden sich Kunden manchmal dann doch gegen eine Versicherung – und damit verliert Kassian auch die Chance auf eine Provision.

    Berät er seine Kunden immer ehrlich? Wie geht es ihm, wenn er seine Kundinnen nicht versichern kann? Und was ist das Ungewöhnlichste, das er mal versichern musste?

    Das erzählt Kassian in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/versicherungskaufmann-werden-kassian-juergens-ueber-seinen-berufsalltag-podcast-a-b81bf21a-6024-4b23-bf5c-71fb6a78edb5

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von der Commerzbank präsentiert. Du suchst eine zukunftsfähige Ausbildung? Bei der Commerzbank kannst du das Banking der Zukunft mitgestalten. Wie? Mit einer Ausbildung in der Anwendungsentwicklung, die up-to-date ist: Agile Workflows, neueste Tools und ein Team, das dich immer supportet . Übrigens: Vorkenntnisse in Programmierung brauchst du nicht. Und Mädels aufgepasst: Zeigt allen, dass es echte IT-Girls gibt! Challenge accepted? Dann bewirb dich auf bringiton.commerzbank.de

    • 34 Min.
    Lehrer Alex, 32: Warum im Unterricht geweint werden darf und was seine Schüler alles über ihn wissen

    Lehrer Alex, 32: Warum im Unterricht geweint werden darf und was seine Schüler alles über ihn wissen

    Als Kind durfte Alex jedes Haustier haben, das er wollte: Vom Schaf im Garten, über ein Aquarium voller Fische bis hin zu einer Schlange. Als die Natter starb, wollte er ihren Körper sezieren und lagerte sie vorerst in der Tiefkühltruhe. Wie das ging, lernte er von seinem Vater, einem Chemiker. Das Tier vergaß Alex in der Truhe – erst Jahre später wurde es wiedergefunden –, die Begeisterung für Lebewesen, ob Tier oder Pflanze, blieb. Heute vermittelt er sein Wissen darüber an junge Menschen.

    Alexander Hönke, 32, ist Biologie- und Chemielehrer an einer Hamburger Stadtteilschule.

    Seit die Schulen in Hamburg wegen der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen wurden, unterrichtet er seine Schülerinnen und Schüler in einem virtuellen Klassenzimmer: Statt vor einer Tafel sitzt er vor seinem Laptop, die Aufgaben verteilt er digital.

    Wie funktioniert der digitale Unterricht – der vor Corona nie geprobt werden konnte? Wie viel gibt er seinen Schülern von sich preis?
    Und was macht er, wenn er bemerkt, dass es einem seiner Schüler oder Schülerinnen schlecht geht?

    Das erzählt Alex in "Und was machst du so?", dem Job-Podcast von bento.

    https://www.bento.de/future/lehrer-werden-alexander-hoenke-ueber-seinen-berufsalltag-podcast-a-7660e6bc-437f-40ee-a32b-4f743c497947

    ANZEIGE

    Diese Folge wird dir von der Commerzbank präsentiert. Du suchst eine zukunftsfähige Ausbildung? Bei der Commerzbank kannst du das Banking der Zukunft mitgestalten. Wie? Mit einer Ausbildung in der Anwendungsentwicklung, die up-to-date ist: Agile Workflows, neueste Tools und ein Team, das dich immer supportet . Übrigens: Vorkenntnisse in Programmierung brauchst du nicht. Und Mädels aufgepasst: Zeigt allen, dass es echte IT-Girls gibt! Challenge accepted? Dann bewirb dich auf bringiton.commerzbank.de

    • 40 Min.

Kundenrezensionen

4.2 von 5
510 Bewertungen

510 Bewertungen

"¥" ,

Was machst du so

Podcast hast sich stetig verbessert, vor allem der Interviewstil der beiden Moderatorinnen. Interessante Jobs und Fragen. Weiter so !

Und an alle Kritiker des Interviewstil sage ich das beide sehr junge Frauen sind und halt eben noch nicht die Erfahrung eines Thorsten Otto haben, zu welcher sie jedoch drauf und dran sind !

Lasst euch nicht einschüchtern und macht weiter so !

Selmiiiic ,

Großartiger Podcast

Ein Blick hinter die Kulissen vieler Jobs, die man sonst vielleicht nicht auf dem Schirm hat. Sehr sympathische Moderatorinnen!

Danijela S. ,

Soo inspirierend 🙌

Der Blick hinter die Kulissen so vieler verschiedener Berufe ist sehr inspirierend und faszinierend. Ich habe den Link mein meinem ältesten Sohn geteilt, der noch nicht ganz sicher ist welchen beruflichen Weg er einschlagen möchte. Ich bin mir sicher, dass er durch die vielen Beiträge in dem Podcast inspiriert wird über den Tellerrand hinaus zu schauen. Vielen Dank für die Idee. 🙏🏻

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: