5 Folgen

Sie haben ausführlich über den Kalten Krieg diskutiert, „Goodbye, Lenin!“ geguckt und irgendwann brachte auch mal eine Lehrerin Spreewaldgurken mit. Viel mehr ist es meist nicht, was Nach-Mauerfall-Geborene über die deutsche Teilung wissen. ze.tt hat sechs Zeitzeugen besucht, die von Ost- nach Westberlin flüchteten. Ihre Geschichten sollen jungen Menschen zeigen, was es hieß, „rüberzumachen“.

Von B nach B – ein Berlin-Podcast ze.tt

    • Nachrichten
    • 4.4 • 7 Bewertungen

Sie haben ausführlich über den Kalten Krieg diskutiert, „Goodbye, Lenin!“ geguckt und irgendwann brachte auch mal eine Lehrerin Spreewaldgurken mit. Viel mehr ist es meist nicht, was Nach-Mauerfall-Geborene über die deutsche Teilung wissen. ze.tt hat sechs Zeitzeugen besucht, die von Ost- nach Westberlin flüchteten. Ihre Geschichten sollen jungen Menschen zeigen, was es hieß, „rüberzumachen“.

    "Ich hatte gegen die Soldaten keine Chance"

    "Ich hatte gegen die Soldaten keine Chance"

    Achtung: Dieser Podcast enthält Schilderungen sexuellen Missbrauchs.

    Es ist 1976 und die Zwölfjährige Eike Radewahn sitzt mit Ihrem Schulatlas auf dem Bett. Eike zeichnet den Weg nach, den sie nehmen wird: Er führt über die ostdeutsche Grenze bis nach Amerika. Dort lebt ihr Großvater, dort wäre sie frei.

    Mit 20 und einem konkreten Plan in der Tasche, tritt sie mit zwei Freunden die Flucht über Ungarn an. Die Leistungssportlerin möchte die Donau durchschwimmen, doch die Aufregung macht den Flüchtigen einen Strich durch die Rechnung und sie werden gefasst.

    • 31 Min.
    Lieber in der Gosse, als im Trabant 601

    Lieber in der Gosse, als im Trabant 601

    Uwe wird 1959 wird als Sohn eines West-Berliners und einer Ost-Berlinerin in Mitte geboren. Er wächst im Osten der Stadt auf. Er schwänzt die Schule, schmeißt seine Ausbildung und wird offiziell als "asozial" erklärt.

    Nach einer durchzechten Nacht versucht er als 22-Jähriger in den Westen zu flüchten, wird aber erwischt. Uwe wird früh Alkoholiker und landet immer wieder im Knast. Nach der Wende wird er obdachlos, überwindet aber später seine Alkoholkrankheit und arbeitet heute als Stadtführer in Berlin.

    • 20 Min.
    Geheimnisse im Handschuhfach

    Geheimnisse im Handschuhfach

    Geheimnisse im Handschuhfach by ze.tt

    • 23 Min.
    Die Nacht im Teltowkanal

    Die Nacht im Teltowkanal

    Der 18-jährige Hartmut Richter schwimmt in einer August-Nacht 1966 durch den Teltowkanal von Ost- nach Westberlin. Später wird er zum Fluchthelfer für andere und landet im Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen.

    • 27 Min.
    Die Friedhofsflucht

    Die Friedhofsflucht

    Am 5. August 1961 heiratet die Ostberlinerin Waltraud Niebank ihren Westberliner Tanzschulpartner Lothar. Das Paar malt sich eine Zukunft im Westen der Stadt aus. Der Umzug steht bevor, ein letzter Termin für den endgültigen Ausreisestempel ist für den 15. August 1961 im Roten Rathaus bestätigt. Doch am 12. August wird die Mauer gebaut und einen Tag später werden die Grenzen zwischen Ost und West endgültig geschlossen. Frau Niebanks Ausreiseantrag wird vor ihren Augen zerrissen. Sie darf die DDR nicht mehr verlassen. Doch das Paar schmiedet einen Plan.

    • 29 Min.

Kundenrezensionen

4.4 von 5
7 Bewertungen

7 Bewertungen

ninjap70 ,

Bester Ost-West Podcast

Der beste Ost-West Podcast den ich bisher gehört habe! Danke für die feinfühlige journalistische Arbeit

TimoLaver230878 ,

Ganz gut, aber...

lass die Menschen sprechen. Es ist viel zu sehr geskriptet. Ein Podcast ist doch gerade so toll, weil man die Zeit hat, die der reg. Journalismus den Menschen nicht geben möchte...

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: