36 Min.

Was Kindern peinlich ist - und warum Peinlich – gibt’s nicht

    • Medizin

Kinder schlagen gerne die Hände vor die Augen und rufen „Igitt!“, wenn sich zwei Erwachsene küssen. Teenager laufen rot im Gesicht an oder möchten im Boden versinken, wenn sie sich vermeintlich blamiert haben.
Fremdscham, Selbstscham: Wozu ist das eigentlich gut? Und wieso verändert sich unser Schamgefühl im Laufe des Lebens?
Michael Schulte-Markwort ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und Supervisor. Im Gespräch analysiert er für uns “peinliche Beispiele“ von Kindern zwischen sechs und 16 Jahren und erklärt, wie sich ein „gesundes“ Schamgefühl entwickeln kann.

Kinder schlagen gerne die Hände vor die Augen und rufen „Igitt!“, wenn sich zwei Erwachsene küssen. Teenager laufen rot im Gesicht an oder möchten im Boden versinken, wenn sie sich vermeintlich blamiert haben.
Fremdscham, Selbstscham: Wozu ist das eigentlich gut? Und wieso verändert sich unser Schamgefühl im Laufe des Lebens?
Michael Schulte-Markwort ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und Supervisor. Im Gespräch analysiert er für uns “peinliche Beispiele“ von Kindern zwischen sechs und 16 Jahren und erklärt, wie sich ein „gesundes“ Schamgefühl entwickeln kann.

36 Min.

Top‑Podcasts in Medizin