195 Folgen

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt.

WDR 3 Buchkritik WDR

    • Bücher
    • 3.6, 38 Bewertungen

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt.

    Wencke Mühleisen: "Du lebst ja auch für deine Überzeugungen"

    Wencke Mühleisen: "Du lebst ja auch für deine Überzeugungen"

    Künstlerkommune und Wehrmachtsbataillon, Sektenstruktur und Rassenideologie - Wencke Mühleisen entdeckt unheimliche Parallelen in ihrer Familiengeschichte. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.

    • 5 Min.
    Emmy Hennings "Gefängnis" (Hörbuch)

    Emmy Hennings "Gefängnis" (Hörbuch)

    Emmy Hennings erregt Aufsehen, als ihr Roman "Gefängnis" 1919 erscheint. Darin beschreibt sie, wie sie die Willkür des Strafvollzugs erlebt hat. Monika Buschey stellt das Hörbuch vor.

    • 5 Min.
    Josef Winkler: "Der Stadtschreiber von Kalkutta"

    Josef Winkler: "Der Stadtschreiber von Kalkutta"

    Der Dichter Josef Winkler streift durch die Gassen und Straßen Kalkuttas und betritt eine Welt, die dem vollkaskoversicherten Westeuropäer als schmutzig, bunt, exotisch, abgründig und zugleich faszinierend erscheinen muss. Eine Rezension von Günter Kaindlstorfer.

    • 3 Min.
    Ivana Sajko: Familienroman

    Ivana Sajko: Familienroman

    Ein Mosaik aus Angst und Mut und banalen Alltagserlebnissen -- die kroatische Autorin Ivana Sajko bricht in ihrem eigenwilligen Familienroman mit der heroischen Inszenierung der Geschichte.

    • 5 Min.
    Jürgen Lodemann: "Mars an Erde"

    Jürgen Lodemann: "Mars an Erde"

    In seinem neuen Roman versucht sich Jürgen Lodemann an einem Science-Fiction-Stoff: Astronauten brechen eine Mars-Expedition ab, weil sie einen schrecklichen Fund machen.

    • 5 Min.
    Manfred Faßler: Partizipation ohne Demokratie

    Manfred Faßler: Partizipation ohne Demokratie

    Ein Nutznießer der Coronakrise werden wahrscheinlich die großen Datenkonzerne sein. Der Frankfurter Medienwissenschaftler und Kulturanthropologe Manfred Faßler analysiert eine Gesellschaft, die von Facebook und Co, entscheidend geprägt ist. Eine Rezension von Martin Hubert.

    • 5 Min.

Kundenrezensionen

3.6 von 5
38 Bewertungen

38 Bewertungen

yanhaolide ,

super

super

Owlzaz ,

Titel anders benennen?!

Gute Rezensionen, würde ich jedoch häufiger nutzen, wenn aus dem Titel ersichtlich wäre, worum es in der jeweiligen Datei geht, man sieht jedoch nur "WDR 3 Buchrezension" - andere Sender haben dies doch auch anders gelöst und stellen den Inhalt des jeweiligen Podcasts nach vorne. Auf gut Glück herunterladen mache ich mittlerweile selten, dafür gibt es genügend andere Anbieter. Auch stört mich, dass - zumindest bei meinem iPhone - die Dauer immer mit 3 Sekunden angegeben wird, man nicht weiß, wie lange der Track ist und man somit auch nicht navigieren kann. Schade, durch den fehlenden Komfort, den andere Anbieter leisten, lade ich mir hier "Episoden" nur selten. Schon traurig für den "großen WDR", finde ich persönlich.

Top‑Podcasts in Bücher

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von WDR