23 Folgen

Der Podcast der Alfred Herrhausen Gesellschaft über mutige Gedanken zu den Fragen unserer Zeit. Alfred Herrhausen war von 1985 bis 1989 Vorstandssprecher der Deutschen Bank. Insbesondere während dieser Zeit hat er die Bank umfassend umstrukturiert, modernisiert und international ausgerichtet. Herrhausen war als scharfsinniger und unerschrockener Denker weltweit bekannt.

Weitergedacht — Der Podcast Weitergedacht — Der Podcast

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,9 • 7 Bewertungen

Der Podcast der Alfred Herrhausen Gesellschaft über mutige Gedanken zu den Fragen unserer Zeit. Alfred Herrhausen war von 1985 bis 1989 Vorstandssprecher der Deutschen Bank. Insbesondere während dieser Zeit hat er die Bank umfassend umstrukturiert, modernisiert und international ausgerichtet. Herrhausen war als scharfsinniger und unerschrockener Denker weltweit bekannt.

    Beyond energy dependency – A new bond for Africa and Europe?

    Beyond energy dependency – A new bond for Africa and Europe?

    Not only Europe and its economy are being affected by the current energy crisis caused by Russia’s war in Ukraine. African nations face very similar challenges and are also confronted with the very same issues regarding the shift towards sustainable energy sources. As gas is being a non-viable option for the future, sustainable long-term investments in energy infrastructure must be weighed up against pragmatic decisions leading to energy independence from Russia.
    Both continents would profit from mutual strategic foresight and economic co-operations in Africa. An extensive partnership in energy could pose as an impactful alliance in times of fundamental global shifts in international power dynamics and strengthen sovereignty of nations in both Africa and Europe. But before opportunities for a common future can be explored, Europe needs to commit to an eye-to-eye-level approach and overcoming the wealth gap.

    What this commitment could look like and how a common future could play out, is canvassed by our three guests: Dr. Franziska Brantner, Prof. Dr. Martin Stuchtey and Theodore Murphy – who are being hosted by Ursula Weidenfeld.
    This episode of our “Think forwards”-series has been realised in collaboration with our knowledge partner European Council on Foreign Relations.

    Dr. Franziska Brantner is a politologist and a member of the German Federal Parliament for the Green Party since 2013. She functions as an expert on energy, resources and developing countries in her position as parliamentary undersecretary of the Federal Ministry of Economics and Climate Protection.

    Prof. Dr. Martin Stuchtey is a professor of geology and economics and a leading expert in strategies for resource management and sustainable economic systems.

    Theodore Murphy is director of the Africa programme at the European Council on Foreign Relations. His experience and knowledge of African culture and entanglements are an asset to a vast number of NGOs and have been valuable for conflict resolution and mediation undertakings of the UN.

    The podcast series „Think forwards" is a project of the Alfred Herrhausen Gesellschaft.
    Please feel free to share your opinion on the topic with us! Discuss on our Facebook page facebook.com/AHG.Berlin and on Twitter at twitter.com/AHG_Berlin. The team of the Alfred Herrhausen Gesellschaft is pleased to think forwards with you.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de

    Contact: info.ahg@db.com

    • 54 Min.
    Putins Krieg und Europas Zukunft

    Putins Krieg und Europas Zukunft

    Was wird auf Europa zukommen, wenn der Krieg in der Ukraine irgendwann einmal zur Ruhe gekommen ist? Welchen Einfluss hat der Krieg auf die Weltordnung? Und wie können wir der Eskalationsspirale aus Gewalt und (Be-)Drohung ausbrechen hin zu einer friedensschaffenden Sicherheitspolitik der Zukunft?

    Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine scheint die in den 90ern vereinbarte Sicherheitspolitik in und für Europa der Vergangenheit anzugehören. Er zwingt uns zu einer Neubewertung der etablierten Weltordnung und Europas Rolle zwischen den USA und Russland. Wir müssen herausfinden, wie wir mit dieser neuen Situation umgehen können. Wir brauchen belastbare Antworten auf die neu entstandenen Fragen.

    Darüber sprechen Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied und Leiterin der Programmbereiche Internationale Institutionen und Transnationale Politik am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Sowie Dr. Markus Kaim, Senior Fellow der SWP (Stiftung Wissenschaft und Politik in der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik). Moderatorin dieser Episode ist Ursula Weidenfeld.

    Die Alfred Herrhausen Gesellschaft freut sich als Initiatorin der Podcast-Reihe WeiterGedacht auch über den Austausch mit Ihnen. Zum Beispiel auf LinkedIn, Facebook oder Twitter. Alle Podcasts der Reihe können Sie auf Spotify, Soundcloud und Apple Podcasts hören.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de
    Kontakt: alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com

    • 47 Min.
    Zwischen Matrix und Star Trek: Regieren uns künftig Algorithmen?

    Zwischen Matrix und Star Trek: Regieren uns künftig Algorithmen?

    Wie beeinflussen Soziale Netzwerke unsere politischen Wahlentscheidungen? Gehen Menschen noch genauso oft auf Demonstrationen, wenn die Straßen von Kameras überwacht werden? Und ist es ethisch richtig, wenn Algorithmen entscheiden, welcher Arbeitslose eine Fortbildung bekommt?

    Algorithmen bestimmen schon heute in vielen Bereichen unser Leben. Sie können einerseits eine Gefahr für unsere Demokratie sein – andererseits sogar ein Schutz für unsere Gesundheit. So können Algorithmen zum Beispiel bereits zuverlässig Hautkrebs vorhersagen. Über dieses Spannungsfeld sprechen: Carla Hustedt, Direktorin des Programms „Digitalisierte Gesellschaft“ bei der Stiftung Mercator in Essen. Außerdem Felix Kartte, Senior Advisor bei „Reset“, einer Initiative, die programmatische Arbeit zu Technologie und Demokratie leistet. Und Moderator Samuel Walker; er zeichnet für das Projekt „Digitales Europa 2030“ verantwortlich, in dem sich die Alfred Herrhausen Gesellschaft (AHG) mit der Digitalen Zukunft Europas befasst – und mit der Frage, wie sich Demokratien in Europa unter digitalen Bedingungen entwickeln.

    Die Alfred Herrhausen Gesellschaft freut sich als Initiatorin der Podcast-Reihe „Weitergedacht“ auch über den Austausch mit Ihnen. Zum Beispiel auf LinkedIn, Facebook oder Twitter. Alle Podcasts der Reihe können Sie auf Spotify, Soundcloud und Apple Podcasts hören.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de
    Kontakt: alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com

    • 50 Min.
    Unexpected unity in the EU: A step forward for EU asylum reform?

    Unexpected unity in the EU: A step forward for EU asylum reform?

    More than three million people have fled Ukraine and seeking refuge in Germany, Poland and many other European countries due to the Russian invasion of their country which led to a large refugee movement in Europe. We want to discuss the challenges Europe is facing at the moment, what rights refugees should have in the EU and which lessons Europe has learned from the dispute over the reception, distribution and accomodation of refugees in 2015 and 2016.

    These and other interesting questions are discussed by three top-class experts: Prof. Dr. Cathryn Costello, Dr. Grazyna Baranowska, Anne Kjaer Bathel and Ursula Weidenfeld, our host for this episode.

    Prof. Dr. Cathryn Costello is a Professor of Fundamental Rights at the Hertie School in Berlin and co-director of the Centre for Fundamental Rights. She is an expert in international and european refugee migration law. She has undertaken research for UNHCR, the Council of Europe and the European Parliament and she holds her doctorate degree of law from the University of Oxford.

    Anne Kjaer Bathel is CEO and co-founder of ReDI School of Digital Integration. She is a graduate from KaosPilot in Denmark, a hybrid of a business and a design school. Previous to her current position, she has worked as a corporate social responsibility consultant. In 2012 she moved to Berlin to set up the Berlin Peace Innovation Lab. In 2015 in response to the refugee crisis, Anne co-founded ReDI School of Digital Integration, a vocational training programm teaching programming coding and text skills to refugees and marginalised people. More than half of these are women and girls.

    Dr. Grazyna Baranowska is a researcher teaching at the Hertie School She specializes in international human rights law and international humanitarian law and is Assistant Professor in the Institute of Law Studies of the Polish Institute of Science where she also received her PhD in international law.

    The podcast series „Think forwards" is a project of the Alfred Herrhausen Gesellschaft.

    Please feel free to share your opinion on the topic with us! Discuss on our Facebook page facebook.com/AHG.Berlin and on Twitter at twitter.com/AHG_Berlin. The team of the Alfred Herrhausen Gesellschaft is pleased to think forwards with you.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de
    Contact: info.ahg@db.com

    Please find further information here:
    Overcoming Refugee Containment and Crisis, Published online by Cambridge University Press, Costello Cathryn:
    https://www.cambridge.org/core/journals/german-law-journal/article/overcoming-refugee-containment-and-crisis/9BCD16C5E35F95CD849332F5E896783A

    The Evolution of EU Law on Refugees and Asylum (October 6, 2020), Forthcoming in Paul Craig and Gráinne de Búrca (eds.), The Evolution of EU Law (Forth. OUP, 2021), Tsourdi, Lilian and Costello, Cathryn: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3735345

    • 40 Min.
    Schutzwall und Nährboden? Wie digitale Souveränität die Demokratien Europas beeinflusst

    Schutzwall und Nährboden? Wie digitale Souveränität die Demokratien Europas beeinflusst

    Über die Zusammenhänge zwischen digitaler Souveränität und der Zukunft der Demokratie in Europa diskutieren zwei spannende Gäste: Julia Pohle, Senior Researcher in der Forschungsgruppe „Politik der Digitalisierung" am Wissenschaftzentrum Berlin für Sozialforschung, und Isabel Skierka, Programmleiterin für Technologiepolitik am Digital Society Institute der European School of Management and Technology Berlin. Beide gehören auch der Expert:innengruppe des Projekts „Digitales Europa 2030“ der Alfred Herrhausen Gesellschaft (AHG) an, in dessen Rahmen dieser Podcast entstanden ist. Moderator ist AHG-Projektmanager Samuel Walker. „Digitales Europa 2030“ geht der Frage nach, wie die EU ihre Digitalpolitik so gestalten kann, dass in Zukunft das Erheben, Analysieren und Verwerten von Daten zum demokratisch-gesellschaftlichen Nutzen erfolgt.

    Die Alfred Herrhausen Gesellschaft, Initiatorin der Podcast-Reihe „Weitergedacht“, freut sich über den Austausch mit Ihnen auf LinkedIn, Facebook oder Twitter. Sämtliche Podcasts der Reihe können Sie auf Spotify, Soundcloud und Apple Podcasts hören.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de
    Kontakt: alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com

    • 55 Min.
    Digitale Goldgrube – Vom Fluch und Segen der Big Data-Nutzung in Politik und Wirtschaft

    Digitale Goldgrube – Vom Fluch und Segen der Big Data-Nutzung in Politik und Wirtschaft

    Zwei fachkundige Gäste debattieren über unser Thema: Judith Dada, Partnerin und Geschäftsführerin bei La Famiglia VC, einem Wagniskapitalfonds, der auf die Finanzierung transformativer Ideen spezialisiert ist, und Dr. Thorsten Thiel, Leiter der Forschungsgruppe „Demokratie und Digitalisierung“ am Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft – dem Deutschen Internet-Institut. Zudem ist er Mitglied der Expert:innengruppe für die Projektreihe Digitales Europa 2030 (https://alfred-herrhausen-gesellschaft.de/programme/europe/digital-europe-2030-II?language_id=3) der Alfred Herrhausen Gesellschaft.

    Auch diese Podcast-Folge ist Teil der Projektreihe Digitales Europa 2030 – aktuell unter dem Schwerpunkt „Daten & Demokratie“. Es beschäftigt sich mit der Frage, wie die EU ihre Digitalpolitik so gestalten kann, dass in Zukunft das Erheben, Analysieren und Verwerten von Daten zum demokratisch-gesellschaftlichen Nutzen erfolgt.
    Die Podcast-Reihe Weitergedacht ist ein Projekt der Alfred Herrhausen Gesellschaft. Wir freuen uns über Ihre Meinung und den Austausch mit Ihnen über LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/alfred-herrhausen-gesellschaft/), Facebook (facebook.com/AHG.Berlin) oder Twitter (twitter.com/AHG_Berlin). Sämtliche unserer Podcasts können Sie außerdem auch auf Spotify, SoundCloud und iTunes hören.

    Website: www.alfred-herrhausen-gesellschaft.de

    Kontakt:
    alfred.herrhausen-gesellschaft@db.com

    • 45 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
7 Bewertungen

7 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
ZEIT ONLINE
Mit Vergnügen
Atze Schröder & Leon Windscheid
SWR3
Suse & Hajo Schumacher - Ein Podcast von FUNKE

Das gefällt dir vielleicht auch