10 episodes

Blind Power
Radio Blind Power ist das Schweizer Integrationsradio. Seine Sendungen produzieren blinde, sehbehinderte und sehende Personen und beweisen, dass einzigartige Sendungen und neuartige Lösungen möglich sind, wenn jedes Team-Mitglied seine Stärken voll ausspielen kann. Radio Blind Power setzt sich, nebst dem Radiobetrieb, ganz generell für die Integration und Radio-Ausbildung von blinden und sehbehinderten Menschen ein. 1997 in einer Blindenschule im Bernischen Zollikofen entstanden, besteht Radio Blind Power nun seit 19 Jahren, seit 2006 als eigenständiger Verein. Es hat sein Studio in der Stadt Bern am Viktoriaplatz in der „Alten Feuerwehr Viktoria“. Radio Blind Power betreibt die Audioplattform Blind Power, produziert Radiosendungen und –beiträge, sowohl für seine Audioplattform wie auch für andere Auftraggeber. Ausserdem fördert es die Audiodeskription (Beschreibung für blinde und sehbehinderte Menschen), vorerst im Fussball-Bereich, später auch von weiteren kulturellen Sparten und Veranstaltungen.
Audiodeskription der Raiffeisen Super League
Seit der Saison 2016/2017 überträgt Blind Power pro Runde, in Zusammenarbeit mit der Swiss Football League und Raiffeisen, ein Spiel der Raiffeisen Super League in Audiodeskription (genaue Beschreibung für blinde und sehbehinderte Fussballfans).

Blind Power - Audioplattform für Audiodeskription, Sport und Kultur Blind Power

    • Personal Journals

Blind Power
Radio Blind Power ist das Schweizer Integrationsradio. Seine Sendungen produzieren blinde, sehbehinderte und sehende Personen und beweisen, dass einzigartige Sendungen und neuartige Lösungen möglich sind, wenn jedes Team-Mitglied seine Stärken voll ausspielen kann. Radio Blind Power setzt sich, nebst dem Radiobetrieb, ganz generell für die Integration und Radio-Ausbildung von blinden und sehbehinderten Menschen ein. 1997 in einer Blindenschule im Bernischen Zollikofen entstanden, besteht Radio Blind Power nun seit 19 Jahren, seit 2006 als eigenständiger Verein. Es hat sein Studio in der Stadt Bern am Viktoriaplatz in der „Alten Feuerwehr Viktoria“. Radio Blind Power betreibt die Audioplattform Blind Power, produziert Radiosendungen und –beiträge, sowohl für seine Audioplattform wie auch für andere Auftraggeber. Ausserdem fördert es die Audiodeskription (Beschreibung für blinde und sehbehinderte Menschen), vorerst im Fussball-Bereich, später auch von weiteren kulturellen Sparten und Veranstaltungen.
Audiodeskription der Raiffeisen Super League
Seit der Saison 2016/2017 überträgt Blind Power pro Runde, in Zusammenarbeit mit der Swiss Football League und Raiffeisen, ein Spiel der Raiffeisen Super League in Audiodeskription (genaue Beschreibung für blinde und sehbehinderte Fussballfans).

    15.12.2019 | Runde 18: FC Lugano - BSC Young Boys

    15.12.2019 | Runde 18: FC Lugano - BSC Young Boys

    In einem einschläfernden Spiel trennen sich Lugano und YB mit 0:0. Lugano verteidigt einigermassen leidenschaftlich, müsste aber gar nicht, denn der Meister aus Bern liefert eine katastrophale Leistung ab und schiesst nicht ein einziges Mal auf das Tor der Tessiner. Lugano hat ein paar Halbchancen und holt seit langer Zeit mal wieder einen Punkt im Cornaredo gegen YB. Wintermeister ist trotzdem Bern dank Schützenhilfe aus Luzern, die überaschend Verfolger Basel schlagen.
    Kommentar: Lyle Erb

    • 1 hr 55 min
    Schlussbericht: FC Luzern - FC Basel

    Schlussbericht: FC Luzern - FC Basel

    Es war schon zu Beginn des Spiels ersichtlich, wer dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der FC Luzern legte vom Start bis zum Ende des Spiels eine kämpferische Meisterleistung hin. Sie waren technisch den Baslern unterlegen. Dies machten sie aber durch ihre kämpferische Einstellung wieder wett. Dem FC Basel unterliefen immer wieder Fehlpässe, welche die Luzerner dankend annahmen. So wunderte sich nicht einmal die Basler Fans, dass der FC Luzern in der 10. Minute ausgerechnet durch den Basler und Kapitän der Luzerner, Pascal Schürpf, in Führung gingen.

    In der zweiten Halbzeit änderte sich dann die Einstellung der Basler und man bekam das Spiel so einigermassen in den Griff. In der 61. Minute meldete sich der VAR bei Schiedsrichter Jaccottet und dieser konsultierte die Bilder im Strafraum der Luzerner. Er entschied auf Penalty für Basel. Luca Zuffi verwandelte den Strafstoss zum 1:1 Ausgleich. Und wie in der ersten Halbzeit schlich sich beim FC Basel wieder der Schlendrian ein. Die Luzerner standen gut und setzten die Basler unter Dauerdruck. Nur gerade 3 Minuten später war die erneute Führung für die Luzerner Tatsache. Wieder war es Pascal Schürpf der traf. Diese Führung gaben sie auch bis zum ende des Spiels nicht mehr ab. Der FC Luzern gewinnt völlig verdient gegen ein desolates Basel mit 2:1.

    • 2 hrs
    FC St. Gallen gegen FC Zürich vom 14.12.2019

    FC St. Gallen gegen FC Zürich vom 14.12.2019

    Für die starke Hinrunde konnte sich der FC St. Gallen am letzten Spieltag vor der Winterpause nicht belohnen. Im ausverkauften Kybunpark unterlagen die Espen den Stadtzürchern mit 1:3. Schon früh im Spiel gerieten sie durch einen Treffer von Marco Schönbächler in Rücklage. Zwar kämpften sich die St. Galler zwischenzeitlich mittels verwandeltem Elfmeter von Jordi Quintilla wieder zurück ins Spiel, mussten danach aber kurz vor Ende der ersten Hälfte den erneuten Rückstand hinnehmen. Marchesano traf ebenfalls per Penalty. Obwohl die Gastgeber auch in Halbzeit zwei über weite Strecken spielbestimmend waren, konnten sie ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen – im Gegenteil. Tosin machte den Sack für die Zürcher eine Viertelstunde vor Schluss zu. Umso ärgerlicher für die Ostschweizer, da sie mit einem Sieg gegen den FCZ als Leader überwintert hätten. Kommentar: Marco Löffel und Luca Perler

    • 1 hr 54 min
    NEUCHÂTEL XAMAX - FC LUGANO vom 7. Dezember 2019

    NEUCHÂTEL XAMAX - FC LUGANO vom 7. Dezember 2019

    In der 17 Runder der Raiffeisen Super League in der  Maladiere traffen sich am Samstagabenden der FC Neuchâtel Xamax und der FC Lugano.
    Es war kein Spiel das von schönem Fussball lebte. Denn beide Mannschaften waren auf Punkte angewiesen.
    Und so kam es wie es kommen Musste wenn 2 Mannschaften der unteren Tabellenhälfte aufeinander treffen.
    Ein Kampf im Mittelfeld mit vereinzelten Kontern, So in der Anfangsphase des Spiels mit einem Kontertor der Neuenburger und der andere Konter in der Zweiten Hälfte von dem FC Lugano vorgetragen zum Ausgleich.
    Der Spielstand nach 90 Spielminuten zum  1 :1 fanden beide Trainer gerecht, hätten von Ihren eigenen Mannschaften jedoch mehr Erwartet.
    Live für Blindpower aus der Maladiere berichteten Joshua Guelmino und Michael Diete.

    • 1 hr 55 min
    BSC YOUNG BOYS - FC LUZERN vom 7. Dezember 2019

    BSC YOUNG BOYS - FC LUZERN vom 7. Dezember 2019

    Meister YB schlägt nach einer durchzogenen Leistung den FC Luzern mit 1:0
    Die erste Hälfte war von Fehlpässen und uninspirierten Vorstössen beider Seiten geprägt. Die Berner hatten zwar mehr Spielanteile, vermochten dies jedoch nicht in zählbare Aktionen umzusetzen. Kurz nach der Pause ging der Tabellenführer dann doch noch in Führung - nach einem unglücklichen Eigentor von Luzerns Schürpf, der den Ball nach einer Flanke unhaltbar ins eigene Tor ablenkte. Danach versuchten die Luzerner einige Male Druck zu erzeugen, doch zählbares schaute bis zum Schlusspfiff nicht heraus. Die Berner ihrerseits konnten für einmal nach dem Treffer nicht nachsetzen und mussten bis zuletzt noch um den Sieg bangen, doch Goalie von Ballmoos rettete zweimal grossartig gegen Luzerns Margiotta. 
    Durch diesen Sieg bleibt YB einen Punkt vor Basel an der Tabellenspitze. Luzern ist weiter in der Krise, war dies doch schon die sechste Niederlage in Serie.

    • 1 hr 47 min
    FC THUN - FC ST. GALLEN vom 8. Dezember 2019

    FC THUN - FC ST. GALLEN vom 8. Dezember 2019

    In einem einseitigen Spiel mit wenig Torchancen gewinnen effiziente St.Galler mit 4:1 in Thun. Das letztplatzierte Thun gerät in der 3. Minute bereits in Rückstand  und findet dann nie richtig in die Partie. Auch die Ostschweizer zeigen nicht den Fussball, der sie an die Tabellenspitze gebracht hat. Das Momentum liegt aber auf ihrer Seite und so stehen die Stürmer nach den Flanken am richtigen Ort. Eine Runde vor der Winterpause steht Thun als Letzter fest und St.Gallen überwintert aktuell einen Punkt hinter Basel und zwei hinter YB auf Platz 3.
    Kommentar: Fabian Aebischer, Lyle Erb

    • 1 hr 54 min

Top Podcasts In Personal Journals