9 episodes

Zur Person von Elmar Schick

Geboren 17. September 1922 in Fulda

Beruf Lehrer, Rektor der Johannes-Hack-Schule in Petersberg

Lebensweg

ab 1929: Schulzeit (Domschule, Oberrealschule in Fulda)
Sommer 1940: Meldung zur Marine, Reifevermerk im Zeugnis 15. Oktober 1940: Einberufung zum Reichsarbeitsdienst (RAD)
1941: Einberufung zur Kriegsmarine, Ausbildung als Reserveoffiziersanwärter in Schleswig-Holstein und Brest (Frankreich)
1942-1945: Meldung zur U-Boot-Waffe, Feindfahrt vor US-Küste, U-Booteinsatz in Ostsee
Kriegsende 1945: Als Oberleutnant Wachdienst für Regierung Dönitz in Flensburg-Mürwik
Ab Mai 1945: ln britischer und amerikanischer Gefangenschaft
September 1945: Entlassung aus dem Lager "Waldschänke" in Bad Hersfeld
Ab Ende 1945: Als Schulhelfer im Volksschulbereich in Fulda
1946: Ausbildungslehrgang
Ab 1947: Verschiedene Schulstellen im Kreis Fulda (Maberzell, Eichenau, Almendorf, Lehnerz, Petersberg)
Ab 1983: Autorentätigkeit

Zeitzeuge Elmar Schick Medienzentrum Fulda

    • History

Zur Person von Elmar Schick

Geboren 17. September 1922 in Fulda

Beruf Lehrer, Rektor der Johannes-Hack-Schule in Petersberg

Lebensweg

ab 1929: Schulzeit (Domschule, Oberrealschule in Fulda)
Sommer 1940: Meldung zur Marine, Reifevermerk im Zeugnis 15. Oktober 1940: Einberufung zum Reichsarbeitsdienst (RAD)
1941: Einberufung zur Kriegsmarine, Ausbildung als Reserveoffiziersanwärter in Schleswig-Holstein und Brest (Frankreich)
1942-1945: Meldung zur U-Boot-Waffe, Feindfahrt vor US-Küste, U-Booteinsatz in Ostsee
Kriegsende 1945: Als Oberleutnant Wachdienst für Regierung Dönitz in Flensburg-Mürwik
Ab Mai 1945: ln britischer und amerikanischer Gefangenschaft
September 1945: Entlassung aus dem Lager "Waldschänke" in Bad Hersfeld
Ab Ende 1945: Als Schulhelfer im Volksschulbereich in Fulda
1946: Ausbildungslehrgang
Ab 1947: Verschiedene Schulstellen im Kreis Fulda (Maberzell, Eichenau, Almendorf, Lehnerz, Petersberg)
Ab 1983: Autorentätigkeit

More by Medienzentrum Fulda